Schlagwort-Archive: Ralph Hasenhüttl

Zwischenbilanz: RB Leipzig in der Saison 2017/2018

Insgesamt wartet auf den Verein eine sehr wichtige Saison für die Weiterentwicklung und Konsolidierung auf hohem Niveau. Fernsehgeldtechnisch hinkt man noch enorm hinterher, was gegenüber den Topklubs ein Minus von mal eben rund 70 Millionen Euro macht. Diese Differenz muss man zumindest in Teilen in den nächsten zwei, drei Jahren wettmachen, um den Prozess des wirtschaftlichen Wachstums weiterzugehen. Dazu braucht es aber entsprechende sportliche Leistungen und regelmäßige Teilnahmen in Europa (auch um interessant zu bleiben für die eigenen und für neue Spieler). Was die neue Erwartungshaltung rund um den Verein vorgeben dürfte. Eine Erwartungshaltung, mit der auch Enttäuschungen verbunden sein können. Letzte Saison konnte man diesbezüglich noch jugendlich-befreit aufspielen. Diese Saison muss man erwachsen werden. Und das bei einem ganz engen Spielkalender und wenig Möglichkeiten an grundsätzlichen Dingen zu arbeiten. Wird eine sehr interessante Saison mit vielen Stolperfallen, Fragezeichen, Herausforderungen und Highlights. Hübsches Abenteuer. (RB Leipzig vor der Hinrunde in der Bundesliga 2017/2018)

25 Pflichtspiele hat RB Leipzig nun in dieser Saison hinter sich gebracht. Mit englischen Wochen, bei denen man irgendwann aufgehört hat zu zählen und sich irgendwann fragte, welcher Wochentag eigentlich gerade ist. Tatsächlich war es ein hübsches Abenteuer unter der Herausforderung der Dreifachbelastung und mit einer deutlich gestiegenen Erwartungshaltung. Ein Abenteuer, das die RasenBallsportler ordentlich gemeistert haben, bei dem sich aber auch zeigte, dass in den entscheidenden Momenten gerade im Vergleich mit abgezockten Teams, aber hinten raus auch in der Bundesliga noch ein bisschen was fehlt, um ein konstantes Topteam zu sein.

Zwischenbilanz: RB Leipzig in der Saison 2017/2018 weiterlesen

Zahnfleisch-Derby

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen Hertha BSC (17.12.2017, 18.00 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Hinrundenfinale. Schon letzte Saison empfing RB Leipzig zum letzten Heimspiel vor der Winterpause (damals der 15. Spieltag) Hertha BSC in der Red Bull Arena. Auch diesmal kommen die Hauptstädter zur gemeinsamen Weihnachtsfeier vorbei. Wobei Hertha letzte Saison in Leipzig nicht viel zu feiern hatte, sondern das Spiel recht sang- und klanglos verlor.

Beide Teams schlagen sich scheinbar in dieser Saison mit sehr ähnlichen Problemen herum. Jedenfalls legt das das häufige Reden über die Mehrfachbelastung nahe. Von Zahnfleisch ist da immer wieder die Rede und von müden Beinen und in der Hauptstadt vor allem auch von müden Köpfen. Für beide Vereine ist es nicht normal, dass man zusätzlich zu Liga und Pokal auch noch europäisch unterwegs ist. Beide Vereine versuchten es mit verstärkter Rotation. Bei beiden Vereinen ändert das nichts daran, dass die Belastung auch immer mal ein paar Prozent an Konzentration und Vorbereitung kostet.

Zahnfleisch-Derby weiterlesen

Schwer zu fassendes Team

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor dem Bundesliga-Spiel von RB Leipzig beim VfL Wolfsburg (12.12.2017, 18.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Vorletzter Spieltag der Hinrunde bereits. Bisher führt RB Leipzig das Schneckenrennen hinter den Bayern immer noch an. Trotzdem man zuletzt in der Bundesliga in vier Spielen bei einem Sieg, zwei, Unentschieden, einer Niederlage und 6:8 Toren eher durchwachsen unterwegs war.

In der letzten englischen Woche dieses Jahres steht für RB das Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg an. Dienstag, um 18.30 Uhr. Nicht das ganz allergrößte Vergnügen. Was man auch daran sieht, dass der Gästeblock im Gegensatz zur letzten Saison mit reichlich 1.100 Fans bei weitem nicht ausverkauft sein wird.

Schwer zu fassendes Team weiterlesen

Schlussspurt vor der Winterpause

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen den 1.FSV Mainz 05 (09.12.2017, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz ein Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Es geht in den Schlussspurt Richtung Winterpause (bzw. das, was man so Winterpause nennt, wenn es am 13.01.2018 mit dem Topspiel gegen Schalke 04 schon wieder weitergeht). Drei Spiele stehen noch auf dem Programm. Besonderes die kommenden beiden Spiele sind mit dem Samstag-Dienstag-Abstand noch mal recht eng getaktet nach dem Champions-League-Spiel gegen Istanbul. Für das abschließende Spiel gegen Hertha hat man dann nach Dienstag Abend noch mal eine bisschen Luft und bis Sonntag Abend Zeit.

Zuerst einmal geht es aber am 15. Spieltag in das Heimspiel gegen den 1.FSV Mainz 05. Ein Team, das so ein bisschen zwischen den Welten lebt und zwischen Tabellenmittelfeld und Abstiegsplätzen agiert. Angesichts der noch ausstehenden Spiele in Leipzig, gegen Dortmund und in Bremen eine Position, bei der Gefahr besteht, dass man bis zur Winterpause noch ganz tief unten rein rutscht.

Schlussspurt vor der Winterpause weiterlesen

Angenehmes Endspiel

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen Besiktas Istanbul (06.12.2017, 20.45 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl und Kevin Kampl.]

Was hat man vor dem RB-Spiel in Monaco noch alles an Szenarien für die Champions-League-Gruppenphase gewälzt. Bis hin zum Losentscheid war alles mögllch in Bezug auf die Vergabe der Plätze 1 und 2. Und nun ist alles ganz einfach. Besiktas ist als Gruppenerster direkt qualifiziert. Monaco ist ausgeschieden. Und zwischen Porto und Leipzig geht es im Fernduell noch um die Frage, wer als Zweiter in das Achtelfinale der Champions League einzieht und wer nach der Winterpause in der Runde der letzten 32 in der Europa League weiterspielen darf.

Dabei gibt es zwischen Porto und Leipzig auch nicht viel zu rechnen. Holt RB mehr Punkte gegen Besiktas als parallel Porto gegen Monaco, dann kommt man in der Champions League weiter. Holt RB gleich viel Punkte (oder gar weniger), dann geht es in der Europa League weiter. Denn bei Punktgleichheit entscheidet zwischen beiden Teams der direkte Vergleich und der geht mit 5:4 an Porto.

Angenehmes Endspiel weiterlesen

Ansehnlicher Fußball im kleinen Tief

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht zur Partie von RB Leipzig bei der TSG 1899 Hoffenheim (02.12.2017, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl und Ralf Rangnick.]

Bereits der 14. Spieltag der Bundesliga. Letzte Saison kassierte RB an diesem Spieltag die erste Niederlage nach dem Aufstieg. In Ingolstadt. Mit der Fahrt nach Hoffenheim wartet nun gleichzeitig das Auswärtsspiel bei jenem Verein, bei dem man letzte Saison in das Abenteuer Bundesliga startete. Bei sommerlichen Temperaturen damals. Das zumindest wird diesmal bei Temperaturen um die null Grad ganz anders.

Nicht komplett anders stellt sich die TSG 1899 Hoffenheim in dieser Saison auf. Allerdings musste man in der Sommerpause Abgänge durchaus schmerzlichen Ausmaßes hinnehmen. Denn mit Sebastian Rudy und Niklas Süle verlor man zwei entscheidende Eckpfeiler und machte damit mit der Tatsache Bekanntschaft, dass man bei Erfolg in Deutschland die zentralen Erfolgsgaranten auch gern mal an die Bayern verliert.

Ansehnlicher Fußball im kleinen Tief weiterlesen

Neuer Fokus auf Spielkultur

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor dem Bundesliga-Spiel von RB Leipzig gegen Werder Bremen (25.11.2017, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Nach dem überzeugenden Champions-League-Auftritt beim AS Monaco geht es für RB Leipzig gleich mit der Bundesliga weiter. Zu Besuch ist Werder Bremen, die nach dem Trainerwechsel hin zu Florian Kohfeldt noch  so ein bisschen eine Wundertüte sind.

Für RB Leipzig geht es in der Partie darum, im engen Kampf um die Plätze hinter den Bayern mit drei Punkten mit der Konkurrenz schrittzuhalten, während sich Dortmund und Schalke im direkten Duell auf jeden Fall Punkte klauen. Da erstmals seit Anfang August nach dem Auftritt gegen Werder kein Spiel unter der Woche stattfindet, kann man dieses Spiel auch weitgehend ohne Blick auf Folgeaufgaben angehen.

Neuer Fokus auf Spielkultur weiterlesen

Praktisch ein Alles-oder-Nichts-Spiel

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht zur Partie von RB Leipzig beim AS Monaco (21.11.2017, 20.45 Uhr) befindet sich  kein Liveticker von der Pressekonferenz, die einen Tag vor dem Spiel am Abend in Monaco stattfindet. Die wichtigsten Aussagen werden im Nachgang eingefügt.]

Das Spiel bei Bayer Leverkusen ist noch nicht mal so richtig abgehakt, da geht es für RB Leipzig gleich zum nächsten Spiel. Samstag zu Dienstag mit zwei Auswärtsspielen. Das ist ein sehr kurzer Wechsel mit wenig Regenerations- und Vorbereitungszeit.

Denkbar ungünstige Voraussetzungen dafür, dass auf RB Leipzig das Spiel beim AS Monaco wartet. Noch nicht ganz, aber praktisch ein Alles-oder-Nichts-Spiel. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, was welches Ergebnis von RB in Monaco in der Gruppe G der Champions League bedeuten könnte (siehe unten). In der groben Variante scheidet RB aus der Champions League aus, wenn man in Monaco verliert und hat man dann maximal die Chance, in der Europa League zu überwintern. Gewinnt man in Monaco hat man die Qualifikation für die Runde der letzten 32 in der Europa League sicher und in jedem Fall noch Chancen auf das Achtelfinale der Champions League. Monaco stünde dann als Letzter der Gruppe G fest.

Praktisch ein Alles-oder-Nichts-Spiel weiterlesen

Treffen der Küken der Liga

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig bei Bayer Leverkusen (18.11.2017, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Der letzte Block vor der Winterpause steht schon wieder an. 17 Pflichtspiele haben die Spieler von RB Leipzig bereits in den Beinen. Acht weitere warten noch bis Weihnachten. Darunter zwei entscheidende in der Champions League. Acht Spiele in 30 Tagen. Das ist im Vergleich zu den letzten englischen Wochen fast schon entspannt und behinhaltet erstmals seit August sogar eine Woche, die keine englische ist.

Zum Auftakt der letzten acht Spiele geht es auf die Reise zum Spiel bei Bayer Leverkusen. Die stehen auf Platz 9. Das klingt nach Bundesliga-Mittelmaß, allerdings sind es für Bayer acht Punkte nach unten zum Relegationsplatz und nur vier nach oben zum ersten Champions-League-Platz und sechs auf RB Leipzig. Platz 9 ist also eher einer mit Potenzial nach oben.

Treffen der Küken der Liga weiterlesen

Junge Mannschaft auf Augenhöhe mit Topteams

In den kommenden Wochen warten mit zweimal Bayern, zweimal Champions League gegen Porto, dem Auswärtsspiel in Dortmund und den Heimpartien gegen die starken Aufsteiger aus Hannover und Stuttgart ganz dicke Brocken. Dann wird sich bereits zeigen, ob man auf dem Weg, ein erwachsenes Fußballteam zu werden, das mit Ballbesitz und Rotation trotzdem konstant und ausbalanciert kicken kann, schon weitergekommen ist. Der Start in die Saison und die Transformation zu einem Ballbesitzteam, das ein vernünftiges Gegenpressing hat, war ok, hat aber auch Probleme im Defensivverhalten als Team und in der Zielstrebigkeit im Offensivspiel offengelegt. Mal sehen, was man davon in der Länderspielpause aufgearbeitet kriegt. (Guter Saisonstart trotz Problemen)

Der zweite Block mit drei englischen Wochen ist absolviert. 17 Spiele hat RB Leipzig in dieser Saison bereits hinter sich gebracht. Acht Spiele warten noch bis zur Winterpause. Zu absolvieren in vier Wochen, davon drei englischen Wochen. Ein etwas entspannteres Programm als zuletzt, wobei die Betonung auf etwas liegt und nicht auf entspannt.

Junge Mannschaft auf Augenhöhe mit Topteams weiterlesen

Typisches Breitenreiter-Team

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen Hannover 96 (04.11.2017, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Weiter geht es im schnelllebigen Ritt durch die Saison. Letzter Teil des zweiten Blocks englischer Wochen in dieser Saison. Spiel sieben in 22 Tagen. Das Pensum bleibt für Vereinsakteure und Beobachter eine Herausforderung. Und wenn dann auch noch dazu kommt, dass sich der Heimflug der Mannschaft von der Champions League um einen halben Tag verzögert, dann wird es mal richtig eng mit einer vernünftigen Vorbereitung.

Eine vernünftige Vorbereitung hätte RB Leipzig eigentlich vor dem Spiel gegen Hannover 96 bitter nötig. Denn auch wenn es sich nicht unbedingt so anfühlt, spielen am Samstag der Dritte und der Vierte der Bundesliga gegeneinander. Am elften Spieltag ist das dann durchaus schon platzierungstechnisch ein Duell mit Aussagekraft. Sprich, weder Leipzig noch Hannover stehen zufällig auf diesen Plätzen.

Typisches Breitenreiter-Team weiterlesen

Dribbelkönige im direkten Duell um Platz 2

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht zur Partie von RB Leipzig beim FC Porto (01.11.2017, 20.45 Uhr) befindet sich kein Liveticker, sondern später nur eine kurze Zusammenfassung von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl und Bernardo.]

Weiter geht es im Programm. Champions League steht auf dem Speisezettel. Und wenn die frühe rote Karte gegen Willi Orban im Spiel bei den Bayern am Samstag diesbezüglich für irgendwas gut war, dann das man das ganze spätestens in der zweiten Halbzeit als lockere Trainingseinheit runterspielte.

So geht man nach fünf Spielen (inklusive des Pokalfights letzte Woche) in 15 Tagen vielleicht nicht extrem frisch, aber doch vergleichsweise ausgeruht (zumindest ausgeruhter als nach einem normalen Bundesligaspiel gegen die Bayern) in ein ganz zentrales Spiel im Kampf um das Überwintern in der Champions League. Nach aktuellem Stand kämpfen Leipzig, Porto und Monaco um Platz 2 in der Gruppe G. Was sich in einer Vierergruppe natürlich auch schnell ändern kann, aber da Besiktas noch zweimal zu Hause antreten darf, scheinen die Türken vorerst einmal safe im Achtelfinale.

Dribbelkönige im direkten Duell um Platz 2 weiterlesen

Frage der Energie

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig beim FC Bayern München (28.10.2017, 18.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Keine Atempause. Auch wenn man nach dem Spiel gegen die Bayern im DFB-Pokal gern mal innehalten und durchatmen wollte, geht es gleich weiter mit der Fahrt zum Auswärtsspiel nach München. Bundesliga steht wieder auf dem Programm.

Natürlich erneut das Topspiel. Samstag Abend 18.30 Uhr. Schon erstaunlich, wie schnell sich das Duell zwischen RB Leipzig und Bayern München zu einem entwickelt hat, das ein besonderes  Interesse bei den bundesdeutschen Fußballanhängern hervorruft. Fast neun Millionen Zuschauer hatte die Partie am Mittwoch. Mehr als die Bayern-Klatsche in der Champions League bei Paris Saint-Germain nicht allzu lange zuvor. Bemerkenswert.

Frage der Energie weiterlesen

Bonusspiel

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen Bayern München (25.10.2017, 20.45 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Halbzeit in diesen zweiten englischen Wochen der Saison. Und Zeit für diesen dritten Wettbewerb, wegen dem man immer von Dreifachbelastung spricht und nicht von Zweifachbelastung. Wobei die Zahl der Spiele im DFB-Pokal einigermaßen überschaubar ist, sodass sich die Belastung insgesamt eher in Grenzen hält.

Klar, der DFB-Pokal bleibt wohl hierzulande der kürzeste Weg zu einem Titel, was dir beim Sprechen über den Pokal von vielen Spielern und Verantwortlichen immer wieder mantrahaft vorgehalten wird. Vermutlich ist der Wettbewerb trotzdem im Vergleich mit der Bundesliga und der Champions League der unwichtigste.

Bonusspiel weiterlesen

Reifeprüfung

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht zur Partie von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart (21.10.2017, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl.]

Neunter Spieltag in der Bundesliga bereits. Ein Viertel der Saison ist nach dem Spieltag schon wieder gespielt. Auf RB Leipzig wartet mit dem Spiel gegen den VfB Stuttgart eine Premiere. Denn gegen den VfB hat RB noch nie gespielt.

Zumindest nicht gegen die Profis, denn zwei Partien gegen die U23 stehen aus Drittligazeiten noch in der Bilanz. Eine davon hat durchaus Erinnerungswert, schoss doch damals Daniel Frahn nach Zornigers Anstoßvariation und nicht mal neun Sekunden im Heimspiel das schnellste Drittligator aller Zeiten.

Reifeprüfung weiterlesen