Schlagwort-Archive: Ralf Rangnick

Erschreckender Zustand

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht zur Partie von RB Leipzig beim VfB Stuttgart (16.02.2019, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick.]

22. Spieltag in der Bundesliga. Für RB Leipzig geht es zum Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart. Also zu einem Verein, der sich im freien Fall Richtung zweite Liga befindet. Ein Verein, der in den letzten Spielen auf erstaunliche Art und Weise konzept- und hilflos auftrat und darin schon ein wenig an das Hannover-Team der letzten Wochen erinnerte.

Nach der desaströsen 0:3-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf hatte man vermutet, dass nun Trainer Weinzierl seinen Posten nach nur 14 Spielen wieder räumen muss. Dem war dann aber doch nicht so. Vielmehr versucht der VfB durch die Trennung von Sportvorstand Michael Reschke eine Veränderung herbeizuführen. Dafür kam Thomas Hitzlsperger in den Klub. Inwieweit sich das nun auf die Leistung der Mannschaft auswirkt (frischer Wind und so), bleibt abzuwarten.

Erschreckender Zustand weiterlesen

Kaderschmiede RB Leipzig 2019

So, dann werfen wir doch (gibt es rund um RB grad wichtigere Themen?) auch noch mal einen Blick auf den Kader, der da so für die Rückrunde bei RB Leipzig zusammengestellt wurde. Trotz ernsthaftem Interesse des FC Barcelona hat es RB Leipzig geschafft, Jean-Kevin Augustin zu halten. Äh Moment, ich komme noch mal rein..

Auf Abgangsseite gab es keine Bewegungen bei RB Leipzig. Letztlich hätte da nur was bei Atinc Nukan oder bei einem der Torhüter passieren können. Nukan hatte keine vernünftigen Angebote und wollte, so schien es in seinen Äußerungen, trotz aussichtsloser Lage in Sachen Einsätzen, auch nicht so richtig weg. Bei den Torhütern schob Ralf Rangnick relativ schnell einen Riegel vor und machte deutlich, dass er mit allen drei Keepern in die Rückrunde gehen will.

Auf Zugangsseite schlug man mit Tyler Adams, Amadou Haidara und Emile Smith Rowe gleich dreimal zu. Für RB-Verhältnisse im Winter eine sehr hohe Zahl. Da zwei der Transfers ja letztlich nur nachgeholte Transfers sind, die man im Sommer nicht realisieren konnte und damals für die Kaderplanung eigentlich schon benötigt hätte, relativiert sich die Zahl aber auch sehr. Irgendwas um die 20 Millionen Euro investierte man in die Spieler. Auch eine hübsche Summe. Auch die relativiert sich dadurch, dass man im Sommer den einen oder anderen Euro gespart hatte. (Und nebenbei Keita für viel Geld verkaufte.)

Kaderschmiede RB Leipzig 2019 weiterlesen

Direkter Zug zum Tor

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen Eintracht Frankfurt (09.02.2019, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick. Ab 13.30 Uhr.]

Abschluss der ersten englischen Woche des Jahres und der letzten bis Anfang April. Es wartet das Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Dem Fußballglauben entsprechend ist sowieso immer das nächste Spiel das wichtigste und schwierigste. Auf die Partie gegen Frankfurt trifft das in besonderem Maße zu. Denn hier geht es um ein direktes Duell im Kampf um einen Champions-League-Platz.

RB Leipzig aktuell ein wenig im angenehmen Niemandsland der Tabelle hinter dem Top-Trio und vor dem dichten Feld der Verfolger. Nach vorn sind es fünf Punkte und nach hinten auch. Gegen Frankfurt kann RB schon mal einen direkten Konkurrenten im Kampf um Platz 4 richtig distanzieren. Man kann sich auf der anderen Seite aber auch wieder in den Pulk an Mannschaften mit Europapokal-Ambitionen hineinziehen lassen.

Direkter Zug zum Tor weiterlesen

Pokalfight

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor dem DFB-Pokal-Spiel von RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg (06.02.2019, 18.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick.]

Dritte Pokalrunde aka Achtelfinale. Eine Runde, mit der RB Leipzig bisher nicht allzu viel zu tun hatte. Zum zweiten Mal erreichte man diese Runde der letzten 16, an der noch fünf Zweit- und elf Erstligisten teilnehmen. Ralf Rangnick hat offensichtlich Bock auf den Wettbewerb und träumt schon mal davon, in Berlin vor 35.000 RB-Fans spielen zu können.

Vorerst heißt die Realität aber Achtelfinale und rund 20.000 Zuschauer. Wie schon vor knapp vier Jahren spielt RB dabei wieder gegen Wolfsburg. Damals war die Partie zwischen zweiter und erster Liga ausverkauft. Diesmal ist das Interesse eher überschaubar. Im Gegensatz zu vor vier Jahren, als RB erstmals und letztmals in einem Achtelfinale stand, ist Leipzig in der Partie nicht der Underdog, sondern leichter Favorit.

Pokalfight weiterlesen

Wundertüte

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig bei Hannover 96 (01.02.2019, 20.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick.]

20. Spieltag in der Bundesliga. Nach dem überraschend einfachen 4:0 bei Fortuna Düsseldorf geht es für RB Leipzig mit dem Auswärtsspiel in Hannover weiter. Durch die drei Punkte aus dem Fortuna-Spiel ist der Druck auf RB nicht mehr ganz so groß. Angesichts des Verfolgerfelds und des Ziels Champions League bleibt konstantes Punkten aber trotzdem enorm wichtig.

Da klingt es erstmal gut, dass man mit Hannover einen Gegner hat, der die letzten acht Spiele nicht gewinnen konnte und mit großen Schritten und schwachen Leistungen Richtung zweite Liga abstürzt. Problem an der Sache ist nur, dass sich die 96er Anfang der Woche mit Thomas Doll einen neuen Trainer gönnten und erwartungsgemäß Andre Breitenreiter vor die Tür setzten. Was alle Prognosen für das Spiel in Hannover erheblich erschwert, weil erstmal unklar bleiben muss, welche Schwerpunkte Doll taktisch und in der Besetzung der Mannschaft setzt.

Wundertüte weiterlesen

Scharfer Start in die Rückrunde

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig bei Fortuna Düsseldorf (27.01.2019, 18.00 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick. Ab 13.30 Uhr.]

Zweiter Rückrundenspieltag für RB Leipzig. Der erste richtig wichtige, sozusagen der scharfer Start in die Rückrunde. Das Dortmund-Spiel war gewissermaßen Bonus und Richtung Saisonziel nicht entscheidend. Das Spiel in Düsseldorf ist da schon von einem anderen Kaliber, denn wenn du am Ende in die Champions League und genausoviel Punkte wie in der Hinrunde holen willst, solltest du solche Spiele gewinnen.

Dass RB bei einem Aufsteiger antritt, klingt dann erstmal auch nach einer machbaren Aufgabe. Dass Düsseldorf viermal in Folge gewonnen hat und den Vereinsrekord von fünf Siegen am Stück einstellen kann, klingt dann schon mal weniger erfolgsversprechend. Dass RB Leipzig die letzten fünf Pflichtspiele auswärts verloren hat und viermal hintereinander kein Tor schoss, lässt die Hoffnung auf einen Dreier in der Fremde weiter schwinden.

Scharfer Start in die Rückrunde weiterlesen

Personell und taktisch ausbalanciertes Team

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht zur Partie von RB Leipzig gegen Borussia Dortmund (19.01.2019, 18.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick.]

Start in die Rückrunde für RB Leipzig. Der Europa League entledigt, will man am Ende der Saison unter den ersten vier Teams der Bundesliga stehen. Dafür sollte man wohl in jedem Fall noch mal dieselbe Punktzahl wie in der Hinrunde holen, also 31 Punkte. Das letzte Mal, dass der Viertplatzierte mehr als 62 Punkte hatte, ist schon zehn Jahre her. Und damals war Platz 4 noch gar kein Champions-League-Platz. Seitdem ging der Platz immer mit zwischen 55 und 62 Punkten weg.

Um sich mindestens auf Platz 4 einzuordnen, braucht RB Leipzig in jedem Fall eine gute Runde. Die mal eben mit dem Topspiel gegen den überlegenen Spitzenreiter Borussia Dortmund eingeläutet wird. Sechs Punkte Vorsprung haben die schon auf die Bayern, elf Punkte sind es auf RB und 14 auf einen Nicht-Champions-League-Platz. Auch wenn man in Dortmund noch ein wenig den Ball flach hält und den Bayern die Favoritenrolle zuschiebt und die endgültige Bewertung vom Saisonverlauf abhängt, wäre das Verpassen des Meistertitels für den BVB aus heutiger Sicht wohl schon eine kleine Enttäuschung. So eine gute Chance kriegt man nicht jedes Jahr.

Personell und taktisch ausbalanciertes Team weiterlesen

RB Leipzig vor der Rückrunde in der Bundesliga 2018/2019

Auch wenn diese Spielzeit die erste ist, in der RB Leipzig in der Liga auf keinen neuen Verein, sondern nur auf alte Bekannte trifft, bleibt es eine interessante Saison. Weil hinter dem klareren Fokus auf das Spiel gegen den Ball Fragezeichen stehen. Weil unklar ist, wie groß die Lücke, die Naby Keita hinerlässt, wirklich sein wird. Weil man auch nicht weiß, wie man mit dem Fokus auf das Spiel gegen den Ball über eine Saison mit vielleicht über 50 Pflichtspielen kommt. Wird interessant. (RB Leipzig vor der Hinrunde in der Bundesliga 2018/2019)

Und schon geht es bald wieder weiter mit der Bundesliga. Nach einer episch langen Winterpause. Oder so ähnlich. Fakt ist, dass die Rückrunde wesentlich weniger Schlag auf Schlag gehen wird als die Hinrunde. Praktisch ist es das erste Mal seit 2016/2017, dass RB eine Halbserie lang keine europäischen Aufgaben zu bestreiten hat. Dafür ist man zur Abwechslung mal noch im DFB-Pokal vertreten.

Mindestens 18 und maximal 21 Spiele stehen in rund vier Monaten für RB Leipzig bis zum Saisonende noch auf dem Programm. Vor der Winterpause waren es 27 Spiele in rund vier Monaten (wenn man die ersten zwei Europa-League-Quali-Runden mal weglässt).

RB Leipzig vor der Rückrunde in der Bundesliga 2018/2019 weiterlesen