Wieder zur falschen Zeit am falschen Ort?

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig beim FC Bayern München (19.12.2018, 20.30 Uhr) befindet sich KEIN Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. PK mit Ralf Rangnick. Ab 15.30 Uhr. Zusammenfassung davon dann irgendwann am Abend.]

Ist das noch Bayern gegen Leipzig oder schon Stirb langsam Teil 3 (nur dass bisher im Fußball im Gegensatz zum Film immer die Bösen gewannen)? Mal wieder kurz vor Weihnachten zu den Bayern (na gut, letzte Saison war es nicht kurz vor Weihnachten, aber stört hier die Geschichte nicht mit Details), wo man bisher zweimal mit der Hoffnung auf Punkte antrat und beide Male chancenlos und früh in Unterzahl war und man sich spätestens zur Pause gemütlich zurücklehnen und den Rest der Spielzeit ohne Hoffnung herunterticken lassen konnte.

Diese Saison standen die Vorzeichen lange gut, dass es mal anders werden könnte. Vier Heimspiele am Stück konnte der FC Bayern zwischenzeitlich nicht gewinnen. Darunter die Spiele gegen Augsburg(!), Freiburg(!) und Düsseldorf(!). War halt nur dummerweise noch nicht ganz Weihnachten..

Wieder zur falschen Zeit am falschen Ort? weiterlesen

Presse 18.12.2018

4:1 gegen Mainz 05. Spielerisch starke Gäste, denen im Strafraum die Puste ausging. Auf Umschalten setzende Gastgeber, die im Strafraum erst so richtig in Fahrt kamen. Yussuf Poulsen und Timo Werner jeweils mit Doppelpacks. Karim Onisiwo erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

Etwas mehr als 30.000 Zuschauer in der Red Bull Arena. Minuskulisse in einem RB-Bundesligaheimspiel. Die Sky-Quote war mit 580.000 Zuschauern eher so lala, aber auch nicht richtig schlecht.

Rund um das Spiel und vor allem nach dem Spiel viel Trouble um den Abzug von rund 100 Fans aus dem Supporterkern. Eine Reaktion auf ausgesprochene Hausverbote für eine Pyroaktion von RB-Anhängern bei einem Spiel der zweiten Frauen in der Landesklasse beim Roten Stern. Die Red Aces dazu mit einer Erklärung. Oliver Mintzlaff dazu mit einer Erklärung (siehe RBlive). Selbst hatte ich dazu das Wesentliche bereits in den Randbemerkungen zum Mainz-Spiel gesagt.

Presse 18.12.2018 weiterlesen

Bundesliga: RB Leipzig vs. 1. FSV Mainz 05 4:1

15. Spieltag in der Bundesliga. RB Leipzig empfing den 1. FSV Mainz 05. Ein Spiel, das nach den Auftritten in Freiburg und gegen Trondheim schon deswegen spannend war, weil es zeigen sollte, wie die Reaktion auf die Enttäuschungen aussieht. Und weil mit Mainz eine junge Mannschaft nach Leipzig kam, die in dieser Saison über eine interessante Mischung aus Intensität und fußballerischen Qualitäten verfügt. Gegen RB zahlte die Mannschaft damit ein wenig Lehrgeld, lief einige Male in das Leipziger Umschaltspiel und verlor deswegen schließlich mit 1:4.

RB Leipzig mit der erwarteten Komplett-Rotation zurück auf Bundesliga-Modus. Auch die unter der Woche noch angeschlagenen Upamecano und Demme standen wieder zur Verfügung. Überraschend lediglich, dass sich Ralf Rangnick für eine Dreier- aka Fünferkette entschied und damit einen deutlichen Fokus auf Stabilität und Spiel gegen den Ball legte. Denn das entstehende 5-3-2 bis 3-3-2-2 wurde vor allem zur Balljagd und fast gar nicht zur (auch gut möglichen) Ballzirkulation genutzt.

Mainz wechselte auf der anderen Seite zweimal. Die Sommer-Neuzugänge Kunde und Boetius verschlug es etwas überraschend auf die Bank. Öztunali und Onisiwo kamen dafür in die Mannschaft. Von der Formation her änderte Sandro Schwarz aber nichts und blieb beim 4-3-3 aka 4-1-2-1-2 mit Quaison auf der Zehn und dem (bis auf einen Pass vor dem 3:1) starken Gbamin auf der Sechs.

Bundesliga: RB Leipzig vs. 1. FSV Mainz 05 4:1 weiterlesen

Hohe Intensität mit Salzburg-Anleihen

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen den 1.FSV Mainz 05 (16.12.2018, 15.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick.]

Letzte Runde des Jahres 2018. Die Bundesliga geht noch mal in eine englische Woche. Zum Auftakt empfängt RB Leipzig den 1. FSV Mainz 05. Für die RasenBallsportler eine sehr wichtige Partie nach einer Woche, die mit viel Unfrieden wegen einer schlechten Partie in Freiburg begann und mit dem bitteren Ausscheiden in der Europa League und vielen Rotations- und Einstellungsdebatten fortgeführt wurde. Gerade vor der Fahrt nach München wäre ein wenig Punktekontopflege durchaus angebracht. Zumal Ralf Ralf Rangnick bis zur Winterpause gern noch auf 31 Punkte käme, also gern in drei Spielen zwei Siege einfahren würde.

Mainz 05 ist eine Mannschaft, die in dieser Saison in mancher Hinsicht zu überraschen weiß. In der letzten Spielzeit bog man erst spät aus dem Abstiegskampf zum Klassenerhalt ab. In dieser Spielzeit ist man mit fünf Siegen, vier Unentschieden und fünf Niederlagen perfekt im Mittelfeld der Tabelle angesiedelt. Keine Sorgen nach unten. (Noch) keine Ambitionen nach oben. Für einen Verein wie Mainz 05 eine sehr gute Saison.

Hohe Intensität mit Salzburg-Anleihen weiterlesen

Europa League: RB Leipzig vs. Rosenborg Trondheim 1:1

Letzter Spieltag in der Gruppenphase der Europa League. RB Leipzig brauchte einen Sieg gegen Trondheim und eine Niederlage Celtics, um noch in die K.o.-Runde zu kommen. Salzburg tat in Glasgow seinen Teil für eine positive Leipzig-Geschichte. RB ließ die Chance trotzdem liegen und trennte sich von Trondheim spät mit 1:1.

Wie erwartet hatte Ralf Rangnick seine Elf wieder ordentlich durchrotiert. Acht Spieler raus, acht neue Spieler rein. Das ganze in einem 4-2-2-2 organisiert. Diego Demme stand etwas überraschend nicht mal im Kader.

Trondheim auf der anderen Seite nicht mit der besten Elf. Mit Bendtner und Söderlund fehlten gleich beide etatmäßigen Mittelstürmer. Auch Hedenstad war wegen einer OP als etatmäßiger Rechtsverteidiger gar nicht erst mit angereist. Da spielten ein paar Spieler (Vilhjalmsson, Reitan), die in der Saison keine allzu große Rolle gespielt hatten. Von der Formation her blieb Trainer Rini Coolen beim gewohnten 4-3-3.

Europa League: RB Leipzig vs. Rosenborg Trondheim 1:1 weiterlesen

Presse 14.12.2018

Am Sonntag geht es gegen Mainz. Bei RB Leipzig wird Dayot Upamecano wieder fit sein. Diego Demme ist dagegen noch fraglich, wobei es eher positiv als negativ aussehen soll.

Auf Mainzer Seite fehlen Niko Bungert, Emil Berggreen und Keeper Florian Müller. Rene Adler ist schon länger nicht dabei. Aber Robin Zentner macht das im Tor derzeit extrem gut. Von daher kein Problem.

Mainz spielt bisher eine gute Runde und kann sehr intensiv agieren. Wird für RB durchaus eine ordentliche Herausforderung.

Presse 14.12.2018 weiterlesen

Presse 13.12.2018

Spiel gegen Trondheim steht an. Mit parallelem Blick auf das Spiel in Glasgow. RB Leipzig mus gegen Trondheim gewinnen. Celtic muss gegen Salzburg verlieren. Nur dann klappt das noch mit der Qualifikation für die K.o.-Runde der Europa League.

Auf Seiten von RB Leipzig fehlt bis auf Emil Forsberg niemand. Auch Bruma ist nach seinem Aussetzen in Freiburg und zwei verpassten Trainingseinheiten zu Beginn der Woche offenbar offenbar prinzipiell spielbereit.

Auf Seiten des norwegischen Meisters fehlt Nicklas Bendtner, der zu Hause blieb, um dort auszuhandeln, wann er seine 50 Tage im Knast antritt. Vegar Eggen Hedenstad und Yann-Erik de Lanlay fehlen, weil sie sich Anfang der Woche haben operieren lassen. Gerade die Lanlay-Operation schien nicht ganz dringend zu sein. Dass man sie noch vor dem Leipzig-Spiel durchgeführt hat, verweist darauf, dass die Partie für Trondheim vor allem eine Saison- und Jahresabschlussfahrt ist. Abgesehen von den genannten Spielern habe ich gerade keinen Überblick, wer da noch so fehlen könnte.

Presse 13.12.2018 weiterlesen

Letztes Spiel in Europa in dieser Saison?

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen Rosenborg Tronheim (13.12.2018, 21.00 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick und Willi Orban. Ab 17.30 Uhr.]

Letzter Spieltag der Gruppenphase der Europa League. Eventuell das letzte RB-Spiel in Europa in dieser Saison überhaupt. Zu Gast ist Rosenborg Trondheim, die in dieser Gruppenphase bisher fünfmal als Verlierer vom Platz gingen und entsprechend in Leipzig klarer Außenseiter sind.

Ist halt die Frage, mit welcher Motivation der norwegische Meister in dieses letzte Spiel des Jahres geht. Für Trondheim ist die Saison seit dem 02.12.2018 praktisch zu Ende. Da gewann man im Pokal den Titel durch ein 4:1 gegen Strömsgodset IF. Zuvor holte man schon den Meistertitel in der Spielzeit 2018 (in Norwegen spielt man die Saison im Kalenderjahr). Sprich, die (national sehr erfolgreiche) Spielzeit ist für Trondheim schon beendet und das Spiel in Leipzig ein Nachzügler, bevor es in die lange Saisonpause geht.

Letztes Spiel in Europa in dieser Saison? weiterlesen

RB Leipzig läuft allen davon

Letztes irgendwo gelesen, dass Diego Demme die meisten Pflichtspielminuten aller Bundesligaspieler in den Beinen hat. Was noch zusätzlich ein bemerkenswerter Fakt wäre, da Demme ja bei RB Leipzig derjenige ist, der die meisten Kilometer abreißt. 12,5 Kilometer läuft er diese Saison bisher auf 90 Minuten gerechnet in der Bundesliga. Ein irre hoher Wert. Selbst für einen Sechser, also für eine Position, auf der tendenziell sehr viel, wenn auch nicht immer im höchsten Tempo gelaufen wird. Mit 14 Sprints pro 90 Minuten hat Demme gleichzeitig den niedrigsten Wert aller RB-Spieler, wenn es um das ganz schnelle Fortbewegen auf dem Platz geht.

Die Demme-Werte sind auch deswegen noch mal bemerkenswert, da RB Leipzig nun schon 27 Pflichtspiele bestritten und damit das höchste Pensum aller Bundesligisten zu bewältigen hat. Die gepflegte Rotation ist da fast alternativlos. Die Frage, die sich stellt, ist, wie sich die zusätzlichen Europa-League-Quali-Spiele eigentlich auf die Einsatzzeiten bei RB Leipzig und die Laufleistungen auswirken.

Gerade vor dem kürzlich schon dargelegten Hintergrund, dass die Bundesliga noch mal ein ganzes Stück physischer geworden ist und die Teams da in den letzten zwei, drei Jahren in Sachen Laufaufwand noch mal Grenzen neu ausgelotet haben. Wenn du nicht zusätzlich zu fußballerischen Qualitäten auch viel Physis, Intensität und Laufaufwand mitbringst, hast du kaum noch eine Chance. Selbst die Bayern laufen inzwischen Strecken auf normalem Bundesliganiveau, wo sie in den letzten Jahren oft einfach nur den Gegner laufen ließen (wobei das auch eher ein alarmierendes Signal sein könnte, dass sie ihr Basisqualitäten im Ballbesitz verloren haben).

RB Leipzig läuft allen davon weiterlesen

rotebrauseblogger unterstützen