Presse 23.04.2019

RB Leipzig im Halbfinale des DFB-Pokal beim Hamburger SV. Die große Chance, sich fürs Finale in Berlin zu qualifizieren. Keine einfache Aufgabe, weil der HSV gut besetzt ist, gut kicken kann und (wenn man denn darauf setzt) ein gutes, aggressives Anlaufen und Gegenpressing hat.

Wen Ralf Rangnick mit nach Hamburg nimmt, war bis Montagabend noch unklar. Neue Verletzte neben Upamecano, Adams, Mvogo und Nukan gibt es nicht. Dürfte aber ein paar wenige Wechsel im Team geben, um mehr Frische in die Mannschaft zu bringen.

Auf Seiten des HSV sind Orel Mangala, Kyriakos Papadopoulos und Douglas Santos angeschlagen und fraglich. Vor allem Santos und Mangala wären keine unwesentlichen Ausfälle. In Hamburg wurden die Verantwortlichen und Spieler immer wieder gefragt, wie wichtig der Pokal angesichts des Aufstiegskampfes in der zweiten Liga ist. Die Antwort war naturgemäß immer wieder dieselbe, dass man natürlich nach Berlin will. Was auch sonst.

Presse 23.04.2019 weiterlesen

Defensivkönige im Kampf um das Finale im DFB-Pokal

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht zur Partie von RB Leipzig beim Hamburger SV (23.04.2019, 20.45 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick.]

Keine  Atempause in der Osterzeit. Das ersehnte DFB-Pokalhalbfinale beim Hamburger SV steht vor der Tür. Immer ein wenig seltsam so eine Pokalsaison. Klar reden alle vor dem Wettbewerb davon, dass man ihn gern gewinnen wollen würde, aber die ersten Runde plätschern meist doch eher zäh und (nicht nur in Leipzig) zumindest im Umfeld der Bundesligisten mit geringerem Interesse vor sich hin. Die erste Runde bei einem unterklassigen Gegner als Auftakt in die Saison mitten im Sommer ist meist noch ganz nett. Danach wird es dann aber schon auch dünner. Bis man dann halt irgendwann in Viertel- oder Halbfinale steht und plötzlich tatsächlich Berlin zu einer realistischen Chance wird.

Die RB-Pokalsaison war nicht wirklich ein großes Spektakel, wenn man an die erstaunlich langweilige erste Hälfte in der zweiten Runde gegen Hoffenheim denkt. 2:0 hieß es am Ende. Zuvor wurde Regionalligist Viktoria Köln nach Halbzeitrückstand und später zu zehnt mit 3:1 besiegt. Wolfsburg war beim 1:0 im Achtelfinale mehr als gut bedient. Und das Spiel in Augsburg kürzlich war kein Festtag für Fußballästheten, aber ein 120minütiger spannender Fight mit dem glücklicheren Ende für RB Leipzig.

Defensivkönige im Kampf um das Finale im DFB-Pokal weiterlesen

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach vs. RB Leipzig 1:2

30. Spieltag in der Bundesliga. RB Leipzig in Mönchengladbach mit der Chance, einen ganz großen, vorentscheidenden Schritt in Richtung Champions League zu machen. Was schließlich mit einem glücklichen und mit viel Leidenschaft verteidigten 2:1-Auswärtssieg auch gelang.

Ralf Rangnick ging etwas überraschend komplett ohne personelle Wechsel in die Partie in Mönchengladbach. Yussuf Poulsen und Willi Orban saßen nach überstandener Angina und abgesessener Gelbsperre nur auf der Bank. Entsprechend startete RB im 3-3-2 oder 5-3-2 vom Spiel gegen Wolfsburg.

Dieter Hecking musste auf der anderen Seite zweimal wechseln. Stindl, der sich letzte Woche den üblen Schienbeinbruch zugezogen hatte und Elvedi fehlten verletzt. Raffael, der letzte Woche schon für Stindl gekommen war und Jantschke kamen dafür ins Team. An der Formation änderte das nichts. Es entstand eine Art 3-4-3 mit Kramer (defensiver) und Zakaria (offensiver) in der Zentrale und Neuhaus davor als eine Zehner.

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach vs. RB Leipzig 1:2 weiterlesen

Halber Matchball

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht zur Partie von RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach (20.04.2019, 18.30 Uhr) befindet sich  ein Ticker von der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick.]

30. Spieltag in der Bundesliga schon. Es geht auf die Entscheidungen zu. RB Leipzig steht als Dritter sehr gut da und hat einen ordentlichen Vorsprung auf die Plätze 4 und 5. Ein bisschen trügerisch sind die sechs bzw. sieben Punkte Vorsprung auf Frankfurt und Mönchengladbach aber noch.

Das liegt vor allem daran, dass das Spiel in Mönchengladbach ansteht. Für RB Leipzig ein halber Matchball, weil man bei einem Sieg bereits zehn Punkte Vorsprung auf den Konkurrenten um einen Champions-League-Platz und auf Platz 5 hätte. Aber eben auch ein Spiel, nach dem es zwischen Platz 3 und 5 wieder ganz eng zugehen könnte, wenn die Borussia das Heimspiel gewinnt und Frankfurt sich am Ostermontag drei Punkte in Wolfsburg holt.

Halber Matchball weiterlesen

Presse 18.04.2019

Spiel in Mönchengladbach am Samstag. Bei RB Leipzig ist Dayot Upamecano zumindest mal wieder auf dem Trainingsplatz gesichtet worden am Dienstag. Mannschaftstraining ist es noch nicht. Wird eng mit Einsätzen noch in dieser Saison angesichts der langen Ausfallzeit, die er jetzt hatte. Tyler Adams fehlt weiter und wohl auch noch beim HSV am Dienstag. Yussuf Poulsen kehrt nach Angina zurück ins Team. Jean-Kevin Augustin ist nach Erkrankung noch fraglich.

Mamadou Doucouré, Michael Lang und Andreas Poulsen fehlen bei Borussia Mönchengladbach schon länger. Letztes Wochenende kam Lars Stindl nach einem (freundlich gesagt) üblen Zusammenprall und einem Schiebeinbruch (autsch) dazu (Gute Besserung!). Denis Zakaria ist zudem noch fraglich.

Der Flow ist auf Borussia-Seite in den letzten Wochen ganz schön verloren gegangen. Mal sehen, ob das Spiel gegen Leipzig da Trendwende oder Fortsetzung des Trends bringt. Richtig übel war von der Chancenlosigkeit her seit der Winterpause auch nur das 1:5 gegen die Bayern. Ansonsten scheiterte Mönchengladbach vor allem an der Chancenverwertung.

Presse 18.04.2019 weiterlesen

Transfer(gerüchte): Candido, Marsch, Werner

Nun, das Transferkarussell ist inzwischen ja praktisch ganzjährig geöffnet (auch wenn Wechsel nur in bestimmten Perioden erlaubt sind). Von daher auch nicht überraschend, dass rund um RB Leipzig der März und der April mit Wechselmeldungen und Gerüchten bestückt waren. Beschäftigen wir uns an dieser Stelle mal mit jenen Sachen, die fix sind oder auf dem Weg dahin sind, fix zu werden.

Luan Candido

Da wäre zum einen Mal die Verpflichtung von Luan Candido zur kommenden Saison. Schon der zweite Neuzugang für die kommende Saison nach Hannes Wolf (was machen wir eigentlich im Sommer, wenn bis dahin schon alle Transfers durch sind?^^). Bis zu zehn Millionen Euro Ablöse plus Weiterverkaufsbeteiligung soll der Transfer des 18-Jährigen gekostet haben.

So richtig viel kann man zum jetzigen Zeitpunkt zu Candido noch nicht sagen. Bei Palmeiras spielte er in Brasilien bisher ausschließlich im Nachwuchsbereich. Als einer der besten Spieler seines Jahrgang durchlief er dabei auch alle Stationen in den brasilianischen Nachwuchsnationalmannschaften und spielte WM oder (im Gegensatz zu Cunha) U20-Südamerikameisterschaft (von der U20 kennen sich Cunha und Candido aber bereits).

Transfer(gerüchte): Candido, Marsch, Werner weiterlesen

Presse 16.04.2019

RB Leipzig mit dem verdienten und souveränen 2:0 gegen den VfL Wolfsburg, die ich persönlich gar nicht so schlecht fand, wie sie gemacht wurden. RB hat das vor allem im Gegenpressing und generell im Spiel gegen den Ball mit einer passenden Dreierkette einfach sehr gut gespielt. Kevin Kampl und Timo Werner machten die Tore.

Reichlich 41.000 Zuschauer waren in der Red Bull Arena. Im Heimbereich offiziell ausverkauft. Aber es war in vielen Bereichen des Stadions (Stichwort No-Show-Rate) schon auch deutlich leerer als bei anderen ausverkauften Spielen. Den Unterschied sieht man dann immer ganz gut, wenn es gegen Dortmund oder Bayern ausverkauft ist..

Vor dem Fernseher saßen die fehlenden Zuschauer offenbar auch nicht in großer Zahl. Nur rund 30.000 Sky-Zuschauer beim Einzelspiel war die schlechteste Quote an einem Samstagnachmittag, der noch nicht mal so richtig starke Konkurrenzspiele hatte.

Presse 16.04.2019 weiterlesen

Bundesliga: RB Leipzig vs. VfL Wolfsburg 2:0

29. Spieltag in der Bundesliga. Es geht in die entscheidende Phase. Im drittletzten Heimspiel war der VfL Wolfsburg zu Besuch. Eine gut besetzte Mannschaft mit einem intensiven Spielstil. Gegen die RB Leipzig mit einer guten Leistung einen verdienten 2:0-Sieg einfuhr.

Ralf Rangnick überraschte mit einer unerwarteten Formation. Dass RB Leipzig mit einer Dreierkette auf die Sperre von Willi Orban reagieren könnte, war durchaus zu erwarten. Dass in dieser Lukas Klostermann den linken Part neben Konaté und Mukiele übernimmt, konnte allerdings niemand ahnen. Cunha kam zudem für Haidara in die Partie und es entstand ein 5-3-2 bzw. ein 3-3-2-2. Eine Formation mit Klostermann und Halstenberg auf derselben Seite hatte es zuvor noch nie gegeben. Die beiden ergaben ein starkes Duo.

Der VfL Wolfsburg ersetzte den verletzten William durch Marcel Tisserand auf der rechten Abwehrseite. Zudem kehrte Maximilian Arnold in die Mannschaft zurück, sodass Josip Brekalo auf die Bank musste.  Organisiert war die Mannschaft in einer Art 4-3-3 mit Guilavogui als Sechser und Arnold und Rexhbecaj davor. Weghorst spielte in der Sturmmitte, war in seinem Positionsspiel allerdings recht flexibel. Steffen und Mehmedi unterstützen ihn in der Offensive.

Bundesliga: RB Leipzig vs. VfL Wolfsburg 2:0 weiterlesen

Presse 12.04.2019

RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg. Erneut ein wichtiges Spiel Richtung Champions League. Dritter gegen Sechster geht auch als Spitzenspiel durch.

Auf Leipziger Seite fehlen Yvon Mvogo, Yussuf Poulsen, Tyler Adams und Dayot Upamecano. Mvogo und Upamecano sind längerfristig raus. Poulsen hat Angina und soll in Mönchengladbach wieder mitmachen. Adams hat Adduktoren und soll erst wieder mitmachen, wenn er schmerzfrei ist. Wann auch immer das sein wird. Emile Smith Rowe könnte gegen Wolfsburg erstmals auf der RB-Bank sitzen.

Auf Wolfsburger Seite fehlt Keeper Koen Casteels bis zum Saisonende. Yannick Gerhardt und kurzfristig William sind nicht dabei. Marvin Stefaniak fällt auch sicher aus. Ignacio Camacho fehlt dem VfL schon länger.

Presse 12.04.2019 weiterlesen

rotebrauseblogger unterstützen