Spieler der Hinrunde: Emil Forsberg

Bei der Wahl zum Spieler des jeweiligen Fußballhalbjahrs wurde hier auch immer ein bisschen drauf geachtet, nicht immer in den üblichen Duktus von solchen Wahlen zu verfallen und immer auf den Offensivspieler zu schielen, der die meisten Tore beisteuerte oder am spektakulärsten spielte.

Entsprechend schafften es in der Vergangenheit auch immer wieder Verteidiger oder Fleißbienen wie Fabian Franke oder Tim Sebastian oder Diego Demme oder Bastian Schulz aufs virtuelle Cover der Bloglobhudelei. Auch in der abgelaufenen (bzw. fast abgelaufenen, wenn man das fehlende Spiel gegen Frankfurt formal richtig hinzuzählen wollte) Hinrunde der Bundesliga hätte es wieder Kandidaten für diese Rolle gegeben.

Ganz vornweg natürlich Diego Demme, der im Mittelfeld als Balancegeber und Bindeglied zwischen Defensive und Offensive nicht wegzudenken war. Gut die Räume geschlossen und dazu an unheimlich vielen Toren zumindest in der weiteren Vorbereitung als Passstation beteiligt. Das war schon mehr als ordentlich und noch mal eine Steigerung zur sowieso auch schon starken letzten Saison.

Spieler der Hinrunde: Emil Forsberg weiterlesen

Flattr this!

Überraschungsteam im Umbruch

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig gegen Eintracht Frankfurt (21.01.2017, 18.30 Uhr) befindet sich der Liveticker von der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel. Mit Ralph Hasenhüttl und Willi Orban.]

Genau einen Monat nach dem 0:3 bei Bayern München geht es für RB Leipzig am Samstag mit der Bundesliga weiter. Eine recht kurze Winterpause also. Findet sicher der eine besser, der andere schlechter. Fakt ist, dass es jahreszeitentypisch recht frostig werden könnte.

Zumal das Spiel am Samstag erst am Abend angepfiffen wird. Wieder mal Topspielzeit in der Red Bull Arena. Das dritte Mal nach den Heimpartien gegen Dortmund und Schalke. Zu denen es jeweils viel zu erzählen gab im Nachgang. Last-Minute-Sieg gegen Dortmund. Werner-Schwalbe. Mal sehen, was es diesmal so zu erzählen gibt.

Überraschungsteam im Umbruch weiterlesen

Flattr this!

Presse 19.01.2017

Zerschlagen hat sich laut LVZ der Wechsel von Terrence Boyd in die zweite englische Liga zu Huddersfield Town. Man habe sich nicht auf einen passenden Vertrag einigen können. Als Option bleibe nun noch Darmstadt. Was ein bisschen erstaunlich wäre. Denn Boyd selbst sprach immer davon, dass bei einem Wechsel die langfristige Perspektive stimmen muss. Und Darmstadt soll laut LVZ nur einen Vertrag bis zum Saisonende bieten. Klingt alles nicht danach, als würde im Winter wechseltechnisch zwangsläufig noch was passieren.

Gerüchte gibt es derweil auch bei Zsolt Kalmár. Der wird in Österreich als Kandidat bei Sturm Graz ins Gespräch gebracht. Per Leihe bis 2018 soll er verpflichtet werden. In Leipzig hat Kalmár noch Vertrag bis 2019. Klingt eigentlich perfekt. Leihe in eine etwas schwächere Liga, in der Kalmár eher ein paar Spielzeiten bekommen könnte als in der Bundesliga. Spielzeiten, die er braucht, um den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. In Graz würde Kalmár auf den Ex-RBLer Stefan Hierländer treffen, der dort auch seine Karriere wieder angekurbelt hat.

Weg ist derweil Idrissa Touré. Nach Janelt der zweite Nachwuchsmann, der wegen Shisha-Rauchens und anderer Vergehen letzten Herbst suspendiert worden war. Der wechselt zu Schalkes U23, wo er eine zweite Chance erhält. Allerdings auch nur einen Vertrag bis 2018. In Leipzig hatte er einen Profivertrag bis 2021 unterschrieben. Das Tischtuch zwischen Janelt und Touré einerseits und RB andererseits war offenbar beidseitig ordentlich zerschnitten.

Dass man Nachwuchsleute ausbildet, ihnen Profiverträge gibt und sie dann bei anderen Vereinen unterkommen, ohne dass man dafür einen angemessenen Gegenwert bekommt, war wohl ursprünglich auch nicht so richtig vorgesehen im Nachwuchskonzept. Mal sehen, was die nächsten Jahre da noch so bringen und in welche Richtung das läuft. Die Erfahrungen mit der Akademie sind ja auch alle noch recht jung und frisch.

Naby Keita gestern bei RB Leipzig im Mannschaftstraining. Entsprechend steigt die Hoffnung, dass er auch am Wochenende gegen Frankfurt aufläuft.

Oliver Mintzlaff im Interview mit der Frankfurter Rundschau. Gute Vorbereitung, sorgenfreie Saison spielen (was auch Europa beinhalten würde), „moderner und attraktiver Fußballverein“.

Ralf Rangnick für eine halbe Stunde beim MDR zu Besuch. Kaffeegeplauder über Leipzig, seine Aufgaben, den aktuellen Stand der RB-Dinge, Eintracht Frankfurt und Saisonziele.

Timo Werner in der BILD. Kein Kontakt zur Nationalmannschaft. Richtungsweisende kommende Spiele. Gucken was die Rückrunde bringt.

Marvin Compper betont im DPA-Interview (LVZ) die mannschaftliche Geschlossenheit und will in der Rückrunde so auftreten wie in der Hinrunde. Von einem Spitzenteam sei man allerdings auch als Zweiter der Bundesliga noch ganz weit entfernt. Dafür müsse man über Jahre ganz oben mitspielen, um sich dorthin zu entwickeln.

Stadionsprecher Tim Thoelke nimmt auf der Red-Bull-Website seine Kolumne namens Einerkette wieder auf. Wenn ich das richtig interpretiere in einem jetzt monatlichen Rhythmus.

Bei BILD wird eine Nichtaussage von Ante Rebic dahingehend interpretiert, dass er Rache an Ralf Rangnick nehmen will, weil er 2015 in Leipzig nach einem Jahr Leihe aussortiert wurde.

Die RB-Fans gucken sich die Transferkosten von RB Leipzig an und wie Rangnick-Teams in der Vergangenheit in der Rückrunde abgeschnitten haben. Fazit: von erkauftem Erfolg könne man nicht wirklich sprechen und die These, dass Rangnick-Teams nach dem Winter schlechter spielen als vorher, sei nicht zu halten.

Fourfourtwo machen Ralf Rangnick zum besten Sportdirektor der Welt. Also der Welt des Fußballs.

Dynamo Dresdens Strafe wegen verschiedener Vergehen, unter anderem den Bullenkopf-Wurf beim Spiel gegen RB Leipzig, diverse ätzende Banner bei dem Spiel und einen Münzentreffer gegen Dominik Kaiser, bleibt weitgehend bestehen und wurde in der Berufung nur leicht reduziert. Worüber Dynamo weiterhin extrem unglücklich ist. Was man in mancher Hinsicht (Stichwort generelle Kollektivstrafpraxis des DFB) nachvollziehen kann. Erstaunlich bleibt nur die Verve, mit der man gegen den Verband wettert und dagegen die (teilweise unmoderiert im Stadion entstandenen) Banner beim RB-Spiel immer eher in einem Halbsatz als doof abtat. Aber dazu wurde hier im Blog an anderer Stelle nach dem Spiel ja auch schon alles gesagt (http://rotebrauseblogger.de/2016/08/24/nichts-weiter-passiert/).

Die Welt liefert noch ein paar Aufarbeitungen zum Urteil. Der Verhandlungsleiter erklärt dabei, dass „der Bullenkopf-Wurf nicht mal 20 Prozent des Strafmaßes ausmacht. Entscheidend ist vielmehr, dass wir in einem Zeitraum von rund sechs Monaten effektiver Spielzeit fast 20-mal Vorkommnisse mit Dresdner Zuschauern hatten, von Pyrotechnik über das Abbrennen von Fan-Utensilien bis hin zu versuchten Einlassstürmen.“

Dynamo hat es derweil während der Verhandlung mit dem Anzweifeln der Neutralität der DFB-Organe probiert. Hintergrund ist, dass der DFB „Feldi statt Brause“-Shirts (die später trotzdem getragen wurden) für das Spiel gegen Leipzig nicht genehmigt hatte. Dynamo-Geschäftsführer Born erklärt, man sei vom DFB erpresst worden. Wenn man diese Nichtgenehmigung öffentlich mache, dann werde das bei Vorfällen beim Spiel negativ angerechnet werden, soll der DFB den Dynamos gesagt haben. Dynamo-Anwalt Christian Quierling glaubt deswegen an eine Beeinflussung der „Verfolgungs- und Rechtsorgane“. Der DFB-Generalsekretät Friedrich Curtius wehrt sich derweil gegen den Erpresser-Vorwurf. Viel Porzellan zertrümmert zwischen Dynamo und DFB, könnte man interpretieren. Das macht die Zukunft zwischen beiden nicht einfacher..

Die U19 von RB Leipzig verlor auch ihr zweites und letztes Testspiel eines England-Ausflugs. 1:3 hieß es gegen West Bromwich Albion. Heute spielt zum Abschluss des Trips die U23 noch gegen Chelsea.

—————————————————————————-

Tanzt Zsolt Kalmár künftig die Gegner in Österreich aus? | GEPA Pictures/ Citypress24
GEPA Pictures/ Citypress24

—————————————————————————-

[BILD] Timo Werner – „Die Bayern-Pleite hat uns hungriger gemacht“: nur Print

[BILD] REBIC Rache an Rangnick?: http://www.bild.de/sport/fussball/rebicante/rache-an-rangnick-49844874.bild.html

[Bundesliga] Fakten zum Topspiel: http://www.bundesliga.de/de/bundesliga-tv/fuenf-dinge-zum-topspiel-gegen-rb-leipzig-gegen-eintracht-frankfurt-blmd17V.jsp

[Dynamo Dresden] Berufungsverfahren: Teilausschluss und 40.000 Euro Geldstrafe: http://www.dynamo-dresden.de/verein/news/newsdetails/berufungsverfahren-teilausschluss-und-40000-euro-geldstrafe.html

[Eintracht Frankfurt] Nach 23 Jahren wieder Leipzig : http://www.eintracht.de/news/artikel/nach-23-jahren-wieder-leipzig-58292/

[Eurosport] Exklusiv: Schalke 04 vor Verpflichtung von Idrissa Touré von RB Leipzig: http://www.eurosport.de/fussball/bundesliga/2016-2017/schalke-vor-verpflichtung-von-idrissa-toure-von-rb-leipzig_sto6019021/story.shtml

[FAZ] Bobic und die Zement-Klopfer: http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/sport/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-bobic-und-die-zement-klopfer-14691524.html

[Focus] RB Leipzig rechnet mit kompakter Eintracht: http://www.focus.de/regional/leipzig/fussball-rb-leipzig-rechnet-mit-kompakter-eintracht_id_6517254.html

[FourFourTwo] The 7 best sporting directors in world soccer right now: http://www.fourfourtwo.com/us/features/7-best-sporting-directors-world-soccer-right-now

[Frankfurter Rundschau] Oliver Mintzlaff – „Gutes Recht des Herrn Mateschitz“: http://www.fr-online.de/sport/rb-leipzig–gutes-recht-des-herrn-mateschitz-,1472784,35091246.html

[Frankfurter Rundschau] Markenzeichen Mannschaft: RB setzt weiter auf Erfolgsstil: http://www.fr-online.de/1–fussball-bundesliga/markenzeichen-mannschaft–rb-setzt-weiter-auf-erfolgsstil,28234542,35090380.html

[Kicker] Leipzig mit Keita gegen Frankfurt?: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/669060/artikel_leipzig-mit-keita-gegen-frankfurt.html

[Knappenschmiede] Idrissa Toure wechselt in die U23: http://knappenschmiede.schalke04.de/de/aktuell/170117_u23_toure/page/2688–6-6-.html

[LVZ] RB-Routinier Compper: Es ist ein langer Weg zum Spitzenteam: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/RB-Routinier-Compper-Es-ist-ein-langer-Weg-zum-Spitzenteam

[LVZ] RB-Leipzig-Stürmer Boyd geht nicht nach England: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/RB-Leipzig-Stuermer-Boyd-geht-nicht-nach-England

[LVZ] Keita fit, Touré weg, Boyd noch da: nur Print

[MDR] Ralf Rangnick – Gäste zum Kaffee: http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-76306.html

[Mitteldeutsche Zeitung] Start in die Rückrunde – Für RB Leipzig geht es um Platz sechs – mindestens: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/start-in-die-rueckrunde-fuer-rb-leipzig-geht-es-um-platz-sechs—mindesten-25574068

[RB-Fans] Leipzigs gekaufter Erfolg im Faktencheck: http://www.rb-fans.de/artikel/20170118-special-zahlenspielereien.html

[RB Leipzig] Das RBL-Fanreise-Tagebuch!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Fantagebuch-Lagos.html

[RBLive] RB Leipzig als Youngster-Truppe zur Meisterschaft?: https://rblive.de/2017/01/18/junge-deutsche-meister-macht-es-rb-leipzig-wie-borussia-dortmund/

[RBLive] Ralf Rangnick: „Ich war gar nicht vorbereitet auf die Taktiktafel“: https://rblive.de/2017/01/18/ralf-rangnick-rb-leipzig-dynamo-dresden-nachfolger-sportdirektor/

[RBLive] Idrissa Touré fix zum FC Schalke 04: https://rblive.de/2017/01/18/idrissa-toure-zu-schalke-04/

[Red Bull] Einerkette: Tim Thoelkes RB-Leipzig-Kolumne – Der Stadionsprecher über Quoten, Bolivianerinnen und Handstände.: http://www.redbull.com/de/de/stories/1331840631150/einerkette-tim-thoelkes-rb-leipzig-kolumne

[rotebrauseblogger] Überraschungsteam im Umbruch: http://rotebrauseblogger.de/2017/01/19/ueberraschungsteam-im-umbruch/

[Sächsische Zeitung] Dynamo muss den K-Block sperren: http://www.sz-online.de/nachrichten/dynamo-muss-den-k-block-sperren-3591189.html

[sturmnetz] Holt Sturm einen Spieler von RB Leipzig?: https://www.sturmnetz.at/holt-sturm-einen-spieler-von-rb-leipzig/

[Welt] Dynamo Dresden fühlt sich vom DFB „irgendwie erpresst“: https://www.welt.de/sport/fussball/article161307316/Dynamo-Dresden-fuehlt-sich-vom-DFB-irgendwie-erpresst.html

Flattr this!

Transfers: Upamecano, Papadopoulos, Damari

Nach einigem Hin und Her dann doch noch einige Transferaktivitäten bei RB Leipzig. Ein Innenverteidigertausch und das erneute Verleihen von Omer Damari standen auf dem Programm. Kadertechnisch ein Nullsummenspiel. Quantitativ zumindest. Denn qualitativ hat man sich in der Innenverteidigung beim Tausch von Dayot Upamecaon gegen Kyriakos Papadopoulos zumindest in der Perspektive durchaus recht deutlich verbessert. Und dürfte gehaltstechnisch nicht mal schlechter fahren, denn nach Stand der Dinge gehörte Papadopoulos zu den Topverdienern im Team. Upamecano bleibt derweil auch unter dem ausgerufenen Salary Cap von 3 Millionen Euro. Wobei das nicht für die ganze Vertragslaufzeit gelten muss.

Dayot Upamecano

Der Franzose ist der absolute Königstransfer in der Innenverteidigung. Noch im November bis Dezember letzten Jahres konnte man nicht davon ausgehen, dass er Red Bull Salzburg bereits im Winter verlässt. Allgemein ging man davon aus, dass es seiner Entwicklung gut tun würde, wenn er noch mindestens bis zum Sommer in Österreich spielt, wo er einen Stammplatz und beste Bedingungen hatte, die nächsten Schritte zu tun.

Dass er nun doch schon in Leipzig spielt, hängt zum einen daran, dass RB auf der Innenverteidigerposition weiter Bedarf hatte. Zum anderen wurde der Druck von außen größer, ihm diesen Schritt anzubieten. Denn die Bemühungen anderer Vereine, auch größerer europäischer Vereine (Rangnick brachte zuletzt einen deutschen Topklub in die Verlosung), wurden stärker, die Gerüchteküche rumorte seit Anfang Dezember immer heftiger. Sodass die Gefahr bestand, dass der 18-Jährige beginnen könnte, seine Zukunft woanders zu sehen als in Leipzig.

Transfers: Upamecano, Papadopoulos, Damari weiterlesen

Flattr this!

Presse 18.01.2017

Ralph Hasenhüttl im Interview auf der Vereinsseite. Mit positivem Blick auf die Vorbereitungzeit. Bis zum Frankfurt-Spiel sieht er seine Mannschaft in einer „Top-Verfassung“. Dazu soll sicher auch das Training heute beitragen. 14 Uhr wird noch mal öffentlich trainiert, bevor es dann für den Rest der Woche hinter verschlossenen Toren weitergeht.

Eintracht Frankfurt bangt vor dem Spiel in Leipzig um Marco Fabian und Szabolcs Huszti. Vor allem bei letzterem ist von einem Ausfall auszugehen, da er auch in der Vorbereitung schon ausfiel. Bei Fabian werden die nächsten Tage zeigen, wohin die Einsatzreise geht.

Die Frankfurter Neue Presse schaukelt weiter am Thema RB gegen Eintracht. Gestern machte man Gegensätze auf. Heute lässt man einen Fan mit RB abrechnen und beschwört schon mal Emotionen im Stadion. „Positive wie negative“. Bei der Eintracht selbst versuchen die Beteiligten den Ball aber weitgehend flach zu halten.

Presse 18.01.2017 weiterlesen

Flattr this!

Europa ist keine Reise wert

Nur noch ein paar Tage bis es mit der Bundesliga wieder losgeht. Mit dem letzten Spiel der Hinrunde gegen Eintracht Frankfurt geht es nach der Winterpause weiter. Zeit, um sich all den Fragen zu widmen, die sich aus dem Trainingslager für den sportlichen Stand der Dinge und die Saisonperspektiven ergeben.

Um Wintersport geht es dabei leider gar nicht. Dafür verantwortlich auch die krankheitsbedingte Abwesenheit von Dirk. Hindert uns aber nicht daran, uns im Kreis rund um allerlei Fragen von Kaderplanung, Trainingslageratmosphäre und Stadionkauf zu drehen. Dabei mitgeholfen, dass auch diese Folge Champagner statt Bier nicht ohne Geknister und Überlänge auskommt, haben Kai und Uli. Und damit rein ins Vergnügen.

Europa ist keine Reise wert weiterlesen

Flattr this!

Presse 17.01.2017

Der erwartete Abgang von Kyriakos Papadopoulos ging gestern Abend über die Bühne. Auflösung des Leihvertrags zwischen RB Leipzig, Leverkusen und Papadopoulos. Unterzeichnung eines neuen Leihvertrags mit dem Hamburger SV. Auch bis Saisonende. Also alles bleibt gleich, nur der Leihverein ändert sich. Und RB Leipzig hat mal eben Papadopoulos ohne (gehaltstechnisch) finanziellen Verlust gegen Upamecano eingetauscht. Kein ganz schlechter Deal. Und für Papadopoulos die Chance, bei einem neuen Verein einen Neuanfang zu wagen, wo er den Trainer schon kennt und er vielleicht ein paar mehr Einsatzzeiten bekommt als in Leipzig.

Mit Leandro Trossard kommt ein weiterer Name auf die Gerüchteliste. 22-jähriger Belgier. Vor allem offensiv einsetzbar. Aber auch mit überschaubaren Einsatzzeiten bei seinem Verein KRC Genk. Klingt jetzt nicht unbedingt nach einem Gerücht, über das man länger nachdenken sollte.

Heute ist bei RB Leipzig noch frei. Ab morgen dann die direkte Spieltagsvorbereitung auf Eintracht Frankfurt am Samstag. Öffentliches Training gibt es bis dahin nicht mehr. Spannendste Frage für morgen, ob Naby Keita voll mittrainieren kann. Bzw. dann für Samstag, ob er mitspielen kann.

Presse 17.01.2017 weiterlesen

Flattr this!

Testspiel: RB Leipzig vs. Glasgow Rangers 4:0

Drittes und schon letztes Testspiel in dieser kurzen Winterpause. Das obligatorische und eigentlich immer ganz charmante Auftakt-Testspiel am Cottaweg gegen irgendeinen lokalen Viert- bis Sechstligisten fiel leider dem engen Zeitplan zum Opfer. Dafür kamen nun zum Ende der Vorbereitung die Rangers aus Schottland zu Besuch. Und erwiesen sich als nette Gäste. 4:0 hieß es am Ende im letzten Test vor der Bundesliga für RB Leipzig. Ein Resultat, das angesichts des Spiels eher noch zu niedrig als zu hoch ausfiel.

Das mochte ein bisschen erstaunen. Schließlich spielte man gegen den Zweiten der schottischen Liga. Da war etwas mehr Gegenwehr schon erwartet worden. Aber das, was man dann letztlich sah, war durchaus überschaubar. In der ersten Hälfte präsentierten sich die Rangers im Mittelfeld noch ganz passabel und spielten sich ein paar Mal gut vom Gegnerdruck frei. Aber spätestens beim letzten Pass in die Spitze war es dann mau. Und in der zweiten Halbzeit war es auch defensiv sehr überschaubar. Wenn RB Leipzig mal mit Tempo kam, war die schottische Abwehr dann doch sehr schnell sehr überfordert.

Auf Seiten von RB Leipzig konnte man eigentlich annehmen, dass dieses letzte Testspiel schon ein wenig dazu genutzt wird, die Formation für das Spiel gegen Frankfurt zu testen. Allerdings hatte Ralph Hasenhüttl schon vor dem Spiel angekündigt, dass man doch noch mal einiges probieren werde. Und so kam es dann auch. Insgesamt kamen 22 Spieler zum Einsatz. Für so ein letztes Testspiel vor dem Rückrundenstart (nennen wir ihn einfach mal so, auch wenn das Frankfurt-Spiel genaugenommen noch zur Hinrunde zählt) ziemlich viele Akteure.

Testspiel: RB Leipzig vs. Glasgow Rangers 4:0 weiterlesen

Flattr this!

Presse 16.01.2017

Gestern das Testspiel von RB Leipzig gegen die Rangers aus Glasgow. Am Ende ein deutliches 4:0, das eher zu niedrig denn zu hoch war. Ein Ergebnis, das Richtung Bundesliga wenig aussagekräftig ist, weil der Gegner dazu etwas zu schwach war.

Insgesamt 22 Spieler kamen zum Einsatz. Nur Marvin Compper spielte durch. Sein Debüt im neuen Dress feierte Dayot Upamecano. Naby Keita wurde erst zur Pause eingewechselt und musste schon acht Minuten vor dem Ende wegen leichter Probleme wieder raus. Vorsichtsmaßnahme, so die offizielle Begründung.

Reichlich 18.000 Zuschauer hatten sich bei relativ viel Schneefall in der Red Bull Arena eingefunden. Darunter waren irgendwas bis zu 5.000 Schotten. Die an den Toren von Yussuf Poulsen (2), Timo Werner und Oliver Burke naturgemäß wenig Freude hatten.

Presse 16.01.2017 weiterlesen

Flattr this!

Kleiner Wirkungstreffer

Viereinhalb Jahre sind inzwischen ins Land gegangen, seit Ralf Rangnick in Leipzig angetreten ist und in allen Bereichen jeden Stein umgedreht hat. So auch im Nachwuchsbereich, der unter seiner Führung mit Schrof und Albeck als Chefs völlig neu aufgestellt wurde. Und in dem wesentlich aggressiver Talente von anderen Vereinen aus der Region und weit darüber hinaus abgeworben wurden als noch vor Rangnick.

Der Ertrag dessen hält sich noch arg in Grenzen. Beim U19-Juniorcup in Sindelfingen vor kurzem war der Hallensprecher mehr als bemüht darum, immer wieder zu betonen, dass das ja auch normal sei, weil der Verein ja schließlich noch so jung ist. Ralf Rangnick selbst soll sich laut Geschäftsführer Oliver Mintzlaff in einem Kicker-Interview bei der Weihnachtsfeier gewünscht haben, dass in diesem Jahr ein erster Spieler aus dem Nachwuchs den Durchbruch bei den Profis schaffft.

Genaugenommen hat sich der Zeitplan für diesen Schritt in den letzten Jahren immer weiter nach hinten verschoben. Natürlich auch durch die drei Aufstiege in vier Spielzeiten bedingt, durch die die Luft für Talente, sich gegen die Qualität der extern verpflichteten Profis durchzusetzen, immer dünner wird.

Kleiner Wirkungstreffer weiterlesen

Flattr this!

Presse 13.01.2017

Am Sonntag dann das letzte Testspiel von RB Leipzig, bevor es mit der Bundesliga wieder weiter geht. Heimspiel gegen die Glasgow Rangers. Anpfiff 15.30 Uhr. Wir werden im wesentlichen die Elf sehen, die auch eine Woche später gegen Eintracht Frankfurt antreten könnte. Abgesehen von Verletzten und sonstigen Ausfällen. Mal sehen, wie das dann am Sonntag mit Halstenberg oder Keita aussieht. Leistungstechnisch sollte man auf das Spiel nicht unbedingt viel geben. Egal ob es gut oder schlecht ausgeht.

Wer nicht ins Stadion will, der findet beim MDR und bei Servus TV auch online oder im Fernsehen sein Glück. Im Stadion werden ein paar Tausend Schotten erwartet. 4.500 Tickets gingen laut RB-Angaben weg. In Schottland wurden 8.000 Fans angekündigt. Auf RB-Seiten dürften es irgendwas um die 10.000 werden. Angekündigt sind Temperaturen um die 0 Grad. Vielleicht gibt es auch ein bisschen Schnee.

Lustig die Sun, die sich aus ein paar Versatzstücken ein Horrorszenario für den Testkick zusammenbraut. „Anti-Hooligan-Polizisten“ werden mit nach Leipzig reisen, weil man Angst hat, dass das Spiel für politisch motivierte Gewalt missbraucht wird. Als Beleg für das Risiko muss die „Leipziger Antifa“ herhalten, die auf Online-Kanälen vor dem rechten Hintergrund mancher Rangers-Fans warnte und eigene Einrichtungen in Gefahr sah (wobei so ein bisschen unklar ist, woher der Antifa-Text stammen soll). Zudem verweist die Sun darauf, dass Pegida die Partie als ihr Ziel ausgemacht haben könnte. Und die „Anti-Hooligan-Polizisten“ sind am Ende schlicht normale Beamte, die den normalen Austausch mit den hiesigen Behörden organisieren. Viel absurder wird es heute wohl nicht mehr..

Presse 13.01.2017 weiterlesen

Flattr this!

Testspiel: RB Leipzig vs. SC Farense 6:0

Zweites und bereits letztes Testspiel im Trainingslager von RB Leipzig in Portugal. Praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit bei einer zweistelligen Beobachterzahl. Zurück ging es auch in ein Zeitalter ohne Livestream (Wo ist eigentlich der MDR, wenn man ihn mal braucht..). Was angesichts von Gegner (portugiesischer Drittligist) und Spielort (Platz in einer Hotelanlage ohne Tribüne) durchaus nachvollziehbar erscheint. Und trotzdem seit einiger Zeit ungewohnt ist. Weswegen hier zum Spiel selbst nicht allzu viel zu sagen bleibt.

Nach dem Testspiel gegen Ajax Amsterdam hatte Ralf Rangnick noch erklärt, dass der Gegner zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung der falsche, weil zu stark war. Ob ein portugiesischer Drittligist als vorletzter Testgegner vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt in neun Tagen nun wesentlich besser passt oder nicht eine Spur zu klein ist (geplant war eigentlich ein Testspiel gegen einen Zweitligisten, das am örtlichen Ligaspielplan scheiterte), mag jeder selbst beurteilen. Der Gegner war auch Folge der Wahl des Trainingslagerorts, denn im Gegensatz zur Türkei in den vergangenen Jahren tummeln sich im Süden Portugals im Winter nicht verschiedenste Teams, unter den man sich den passenden Spielpartner quasi aussuchen kann.

Fakt ist, dass man den unterklassigen Klub nicht nur relativ standesgemäß besiegte, sondern auch mit einer bunten Mischung aus verfügbaren Spielern schlug. Sprich, es war so ziemlich das letzte Aufgebot, was da auf dem Platz stand. Keita und Halstenberg schon abgereist aus dem Trainingslager. Klostermann weiter im Aufbautraining. Sabitzer erkältet. Fechner angeschlagen. Papadopoulos schon weg, äh wegen der Belastungen der Tage zuvor geschont. Und Gulacsi guckte auch seinen bisherigen Stellvertretern zu, soll aber weiter Nummer 1 bleiben.

Testspiel: RB Leipzig vs. SC Farense 6:0 weiterlesen

Flattr this!

Presse 12.01.2017

Trainingslagerende für RB Leipzig. Gestern kehrte man nach Deutschland zurück. Zum Abschluss gab es noch mal ein 6:0 gegen den portugiesischen Drittligisten SC Farense. So richtig aussagekräftig war die Partie aufgrund der Schwäche des Gegners aber nicht.

Ein bunt zusammengewürfeltes Team hatte keine Mühe und war vor allem in der ersten Halbzeit auch souverän. Timo Werner, Davie Selke, Emil Forsberg, Oliver Burke, Zsolt Kalmár und Terrence Boyd erzielten die Tore.

Ken Gipson feierte vier Monaten nach seinem Knöchelbruch sein Comeback auf dem Trainingsplatz.

Presse 12.01.2017 weiterlesen

Flattr this!

Kaderrückblick RB Leipzig: Hinserie Bundesliga 2016/2017 – Teil II

Weiter geht es mit der Saisonaufarbeitung. Diesmal mit Teil II der Betrachtungen zu den einzelnen Spielern des RB-Kaders. Nach den Torhütern und Verteidigern sind heute die Mittelfeldspieler und die Stürmer dran. Geordnet ist die Übersicht nach Positionen (Mittelfeld, Sturm) und innerhalb der Positionen nach Einsatzzeit. Wobei die Zuordnung zu den Positionen eher nach Spielertypen erfolgt. Marcel Sabitzer hat genaugenommen von der Position her dasselbe gespielt wie Emil Forsberg, ist aber trotzdem vom Typ her eher Stürmer. Gilt ähnlich für Burke. Kaderrückblick RB Leipzig: Hinserie Bundesliga 2016/2017 – Teil II weiterlesen

Flattr this!

Presse 11.01.2017

Letzter Tag des Trainingslagers in Portugal. Von ganz weit weg machte es eher einen unruhigen, nicht ganz optimalen Eindruck. Aber das ist eine sehr subjektive Interpretation.

Heute noch das letzte Testspiel in Portugal. Gegen den Drittligisten SC Farense. Je nachdem, wann ihr das hier lest, beginnt es noch, läuft es schon oder ist schon vorbei. Anpfiff ist jedenfalls 12 Uhr deutscher Zeit. Ein echter Leistungstest ist dieses Spiel gegen einen unterklassigen Vertreter allerdings nicht. Eher eine Art Abschlusstrainingseinheit unter Wettkampfbedingungen. Leider ohne Livestream.

Halstenberg und Keita waren bereits vor dem Test abgereist, um ihre körperlichen Probleme in Konstanz abchecken zu lassen und kamen entsprechend für den Test nicht in Frage.

Presse 11.01.2017 weiterlesen

Flattr this!

Kaderrückblick RB Leipzig: Hinserie Bundesliga 2016/2017 – Teil I

Weiter Rückblickzeit auf die Hinrunde in der Bundesliga in dieser kurzen Winterpause. Traditionell dabei auch der subjektiv-qualitative Blick auf alle Spieler und ihre Leistungen. Auch unter Berücksichtigung ihrer möglichen Zukunftsperspektiven. Geordnet ist das ganze nach Positionen (Tor, Verteidigung, Mittelfeld, Sturm) und innerhalb dieser Positionen nach Einsatzzeit. Los geht es heute mit den Keepern und den Verteidigern. In den nächsten Tagen dann Mittelfeldspieler und Angreifer.
Kaderrückblick RB Leipzig: Hinserie Bundesliga 2016/2017 – Teil I weiterlesen

Flattr this!

Presse 10.01.2016

Das Trainingslager von RB Leipzig geht auf die Zielgerade. Und einen Tag eher zu Ende als geplant. Man fliegt nun am morgigen Mittwoch direkt nach dem Testspiel gegen den SC Farense nach Hause und nicht erst am Donnerstag. So hat man einen Tag mehr Regenerations- und Vorbereitungszeit in Leipzig. Das Testspiel gegen den portugiesischen Drittligisten wird um 11 Uhr Ortszeit, 12 Uhr deutscher Zeit angepfiffen. Ein Livestream von der Partie ist nicht geplant.

Naby Keita hat das Trainingslager schon verlassen und fährt nach Konstanz, um sich einer Druckpunktmassage zu unterziehen. Hintergrund ist, dass man inzwischen glaubt, dass die Probleme im Oberschenkel nicht aus dem Oberschenkel, sondern von woanders, bspw. aus dem Rücken kommen und man glaubt, dass man die Probleme durch den entsprechenden Experten Kurt Mosetter, bei dem auch schon andere RB-Spieler vorsprachen, in den Griff kriegt. Möglichst schnell und vielleicht sogar schon bis zum Wochenende, also bis zum Rangers-Testspiel in den Griff bekommt. Die LVZ meint, dass auch Marcel Halstenberg nach Konstanz unterwegs ist, weil er mit diversen körperlichen Problemchen durch die Welt laufe.

Aufregung auch durch eine Grätsche von Timo Werner gestern im Training gegen Sören Reddemann, wegen der Letzterer nun angeschlagen ausfällt. Diego Demme war mal richtig sauer und ging auf Werner los. Auch Ralf Rangnick nahm sich den grätschenden Stürmer mal zur Seite und erklärte ihm, dass das so nicht geht.

Presse 10.01.2016 weiterlesen

Flattr this!

Presse 09.01.2017

Manch einer möchte sie sicherlich lieber vergessen. Die 1:5-Testspielniederlage am Samstag gegen Ajax Amsterdam. Gerade in der ersten Hälfte gab es wenig gutes zu sehen. Sowohl in der Mannschaftsorganisation als auch individuell passte wenig zusammen. 0:3 hieß es entsprechend zur Pause.

In der zweiten Halbzeit war RB Leipzig dann mindestens auf Augenhöhe, kassierte aber trotzdem noch zwei Gegentore. Davie Selke erzielte allerdings zwischendurch den (schönen) Ehrentreffer.

Nach der Klatsche versucht man bei RB Leipzig, aus dem Spiel irgendwas positives mitzunehmen. Klar, man muss lernen und hat noch viel zu arbeiten. Aber es war auch nur ein Testspiel und wenn im gewünschten System ein paar Prozent Spritzigkeit fehlen, werde es schwer.

Presse 09.01.2017 weiterlesen

Flattr this!

Testspiel: RB Leipzig vs. Ajax Amsterdam 1:5

Zehntes Testspiel von RB Leipzig in dieser Saison. Das erste in der Winterpause. Interessanterweise auch die ersten Testspielminuten überhaupt für Bernardo, Oliver Burke und auch Kyriakos Papadopoulos im Dress von RB Leipzig. Macht einem auch nochmal deutlich, wie wenig Zeit die drei eigentlich bisher hatten, sich bei ihrem neuen Klub auch einzugewöhnen.

Gegner bei angenehmen Bedingungen von knapp 20 Grad an der portugiesischen Algarve war niemand anderes als Ajax Amsterdam, die vor 20 Jahren noch zur Europas Topmannschaften gehörten und Bayern München wegpusteten. Inzwischen ist es immer noch eine Mannschaft, die zu gutem europäischem Niveau gehört (immerhin auch unter den letzten 32 in der Europa League), aber auch weit von Topniveau entfernt ist. Man hat eine sehr junge Mannschaft mit vielen, sehr guten Talenten bzw. Leistungsträgern im Altersbereich bis maximal 23, von denen einige in den nächsten Jahren sicherlich auch international noch von sich reden machen werden.

Insofern ist eine Niederlage gegen dieses mit viel Qualität gespickte Team sicherlich keine ganz große Überraschung. Dass sich RB Leipzig gleich mit einem 1:5 vom Platz schicken ließ, verwunderte dann aber doch einigermaßen. Besonders in der ersten Hälfte lief man der Musik oft nur hinterher, sodass man auch schon mit einem 0:3 in die Kabine ging.

Testspiel: RB Leipzig vs. Ajax Amsterdam 1:5 weiterlesen

Flattr this!

Individuelle Zahlenrundumleuchte RB Leipzig 2016 – Teil 2

Heute dann also Teil 2 der Betrachtungen rund um die Leistungsdaten der Spieler von RB Leipzig. Wer noch mal nachlesen möchte, was es so alles zu Einsatzzeiten, Torbeteiligungen und Zweikampfgeschichten zu erzählen gab, der blättere einfach zurück.

Nimmt man sich erstmal die Laufdaten vor, dann landet man automatisch wieder bei Diego Demme. Der absolviert zwar pro 90 Minuten 400 Meter weniger als noch letzte Saison, ist aber trotzdem der einzige bei RB Leipzig, der es in der Bundesliga auf über 12 km schafft.

Dahinter folgen dann gleich die Offensivkräfte Werner und Sabitzer, die auch für das Anlaufen des Gegners sehr wichtig sind. Auch Poulsen mit relativ viel Laufstrecke. Emil Forsberg folgt mit 11,17 km direkt hinter den Top5.

Individuelle Zahlenrundumleuchte RB Leipzig 2016 – Teil 2 weiterlesen

Flattr this!

rotebrauseblogger unterstützen