Feed on
Posts
Comments

Das Spiel zwischen RB Leipzig und Eintracht Braunschweig versprach sportlich einiges. Gut gestarteter Aufsteiger gegen spielerisch starken, aber zuletzt strauchelnden Bundesliga-Absteiger, der sich einiges zur Wiedergutmachung vorgenommen hatte. Und die Partie hielt einige der Versprechungen, war überwiegend ein intensives, vor allem in der ersten Halbzeit auch hochklassiges Duell, in dem RB Leipzig letztlich das vor dem Tor zielstrebigere, gefährlichere und effektivere Team war. Braunschweig überzeugte dagegen vorwiegend zwischen den Strafräumen und zeigte in Ansätzen die spielerischen Potenziale, blieb aber offensiv meist harmlos und leistete sich defensiv die entscheidenden Fehler, die zur insgesamt verdienten Niederlage führten.

Weil Dominik Kaiser nach Verletzung erstmal nur auf der Bank saß und Clemens Fandrich gesperrt ausfiel, war RB Leipzig im schon vermuteten 4-3-3-System mit Matthias Morys als zusätzlichem Stürmer gestartet. Ein System, das insgesamt ganz gut passte und vor allem in Umschaltsituationen seine große Stärken entwickelte, weil man dann mit Poulsen und Morys gleich zwei schnelle Außenstürmer hatte, die mit tiefen Bällen gefüttert werden konnten und so dafür sorgten, dass viele Bälle sehr weit in der gegnerischen Hälfte gesichert werden konnten.

Continue Reading »

Tags: 2.Liga 2014/2015, Benjamin Bellot, Eintracht Braunschweig, Tim Sebastian, Torsten Lieberknecht, Yussuf Poulsen

flattr this!

[Nach dem Spiel zwischen RB Leipzig und Eintracht Braunschweig hier die Einschätzungen der beiden Trainer Torsten Lieberknecht und Alexander Zorniger von der Pressekonferenz nach dem Spiel.]

Continue Reading »

Tags: 2.Liga 2014/2015, Alexander Zorniger, Eintracht Braunschweig, Torsten Lieberknecht

flattr this!

Kaum etwas könnte weniger Aussagekraft haben als eine Tabelle nach vier von insgesamt 34 zu spielenden Ligaspielen. Zur Untermauerung dieser These könnte die Eintracht aus Braunschweig dienen, die zwar aktuell auf Platz 12 der Tabelle steckengeblieben ist, aber trotzdem weiterhin zu den Aufstiegsfavoriten gehören dürfte und im Laufe der frühen Saison schon gezeigt hat, welch große Qualitäten in der Mannschaft stecken.

Insbesondere die zweite Halbzeit im Eröffnungsspiel in Düsseldorf am ersten Spieltag war eine Demonstration der spielerischen Überlegenheit gegen einen nur noch auf Zerstörung und Konter spielenden Gegner. Mit viel fußballerischer Klasse zerspielte man den Gegner solange, bis man immerhin den mehr als verdienten Ausgleich erzielte.

Was folgte war ein abgezockter Sieg gegen Heidenheim, der mit 3:0 zu hoch ausgefallen sein mag, aber dennoch wiederum zeigte, wie viel Qualitäten in der Eintracht stecken, die ihr Gegenüber zappeln ließen und dann eiskalt zuschlugen, als sich die Chance dazu bot. Das sah unheimlich souverän und selbstbewusst aus.

Continue Reading »

Tags: 2.Liga 2014/2015, Eintracht Braunschweig

flattr this!

Länderspielpausen sind eine ganz schöne Sache. Schön ist aber auch, wenn sie dann wieder vorbei sind und Ligaalltag in das Wochenende einzieht. Länderspielpausen verbringt jeder anders. Das gilt für jene, die Fußball gucken genauso wie für jene, die im Fußball arbeiten.

Bei letzteren wird die Pause gern dazu genutzt, Spielabläufe zu verbessern und die in den Wochen zuvor erkannten Schwachstellen zu bearbeiten. Was in der zweiten Bundesliga, wo noch nicht so viele Nationalspieler unterwegs sind, etwas einfacher ist, als in der obersten Spielklasse.

Andererseits dienen die Tage natürlich auch zur Regeneration und zum Wunden lecken. Immer verbunden mit der Hoffnung am Ende der ‘freien’ Tage mehr verletzungsfreie und topfitte Spieler zur Verfügung zu haben, als am Anfang. Ob RB Leipzig das hinkriegt, wird man erst am Samstag Mittag sehen können.

Continue Reading »

Tags: 2.Liga 2014/2015, Falko Götz, Helge Leonhardt, Lothar Lässig, Ricardo Moniz, Roland Vrabec, Thomas Meggle, Tomislav Stipic

flattr this!

Fünf Pflichtspiele und ein besonderes Freundschaftsspiel ist die aktuelle Saison alt. Macht vier Siege und zwei Unentschieden. Festgehalten in Bild und Ton für die Nachwelt. Am Wochenende geht es mit dem Spiel gegen Braunschweig in der zweiten Bundesliga schon weiter. Kann man sich ja schon mal drauf einstimmen. Zwei Videos gibt es hier, den Rest drüben bei Youtube.

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

flattr this!

Dauerläufer

Einer der Vorteile der zweiten Bundesliga ist, dass der Zugriff auf Spielstatistiken einfacher geworden ist. Eigentlich bieten alle größeren Sportportale Statistiken in irgendeiner Form an. Gut aufbereitet, wenn auch nicht immer sonderlich übersichtlich, sind die Spielstatistiken bei bundesliga.de, die in ihrer detailliertesten Form in einer Art Matrix abgebildet werden. Auch bei sport1.de finden sich bspw. ein paar interessante Daten für die Teams und die einzelnen Spieler bezogen auf einzelne Spieltage, aber auch auf die ganze Saison.

Als die ganze Analysewut im Fußball losging und die Journalisten plötzlich beispielsweise auf die Laufleistungen der Spieler zugreifen konnten, kam zurecht die Kritik auf, dass dadurch auch eine Art Pranger entstehe und Spieler ins Kreuzfeuer genommen werden könnten, die vielleicht aufgrund spezieller Aufgaben im Spiel nicht so eine große Laufstrecke aufweisen können wie andere, sprich Journalisten mit unzureichendem Wissen Daten interpretieren, die sie nicht wirklich interpretieren könnten. Tatsächlich liest man immer mal wieder, insbesondere in etwas zugespitzter formulierenden Machwerken davon, welches Team besonders lauffaul sei und das man darin sehe, dass die Spieler nicht mit genug Einsatz bei der Sache seien.

Was letztlich natürlich sein kann, aber sich oft gerade Laufstrecken auch aus den taktischen Ideen eines Teams ableiten. Dass der FSV Frankfurt beispielsweise im letzten Viertel der zurückgelegten Kilometer aller Zweitligateams liegt, sagt nicht, dass die Mannschaft über zu geringe konditionelle Fähigkeiten verfügt oder die Einstellung nicht stimmt, sondern ist letztlich Folge ihrer Spielidee, die etwas passiver als bei anderen Teams ist und das Pressing beispielsweise nur situativ in bestimmten Zonen und eigentlich erst beginnend an der Mittelline einsetzt.

Continue Reading »

Tags: 1.FC Heidenheim, Diego Demme, Eintracht Braunschweig, Marcel Titsch-Rivero, Tobias Kempe

flattr this!

[Die Länderspielpause nutzte RB Leipzig zu einem Testspiel. Was auch angesichts der Neuzugänge Sinn macht. Ante Rebic profitierte davon mit Spielzeit. Zsolt Kalmár durfte derweil 'leider' auf Länderspielreise weilen. Hier im Blog ist noch bis zum Braunschweig-Spiel Spätsommerpause, zumindest in Sachen Tagesaktualität. Wer hier gern ein paar Worte zu dem Testspiel verlieren will, ist in den Kommentaren herzlich dazu eingeladen.] Continue Reading »

Tags: Pogoń Szczecin, Testspiele 2014/2015

flattr this!

Was fehlt, ist noch eine Aufarbeitung all der Transfers, die über den Sommer noch nicht explizit besprochen wurden oder in den letzten Stunden vor Schließung des Transferfensters zu Beginn der Woche getätigt wurden. Der prominenteste (Nicht-)Neuzugang ist dabei Massimo Bruno gewesen. Zu dessen spezieller Verpflichtung (kaufen und nach Salzburg weiterverleihen) man eigentlich auch nicht mehr sagen muss, als an dieser Stelle schon im Zuge der ähnlich verlaufenen Sabitzer-Verpflichtung bzw. im Rahmen einer Auseinandersetzung rund um die Behauptung, Red Bull verschiebe Spieler gesagt wurde.

Will man sich dem Spieler Massimo Bruno widmen, dann findet man einen flexibel einsetzbaren Offensivmann vor, der technisch enorm beschlagen, schnell und dazu noch torgefährlich ist. In der belgischen Topklasse schoss der 20jährige letztes Jahr insgesamt 10 Tore in 36 Spielen und bereitete dazu noch acht weitere Treffer vor.

Bruno ist aufgrund seines Talents, das tatsächlich ziemlich atemberaubend ist, fester Bestandteil der belgischen Nachwuchsnationalmannschaften. Aktuell geht es für ihn darum, den nächsten Schritt im Männerbereich zu machen und sich dort weiterzuentwickeln. In Salzburg soll er in dem Zusammenhang Einsatzzeiten auch im europäischen Rahmen sammeln. Dass er mit seinem Team dabei in der Champions-League-Qualifikation gescheitert ist, mag ein Rückschlag sein, aber für einen Massimo Bruno sind Spiele in der Europa League und auch eine bittere Niederlage bei Malmö FF wohl trotzdem wichtige Lernbausteine.

Continue Reading »

Tags: Denis Thomalla, John-Patrick Strauß, Lukas Klostermann, Massimo Bruno, Smail Prevljak, Tobias Willers

flattr this!

Zwei Monate ist der letzte Blick über den Kader von RB Leipzig her. Nun, mit Schließung des Transferfensters kann man noch einmal final die Planung für die kommende Saison in Augenschein nehmen. Seit Anfang Juli ist dann doch noch einiges passiert. Mit Zsolt Kalmár kam wie vermutet noch ein offensiver Mittelfeldspieler. Mit Marvin Compper und Ante Rebic hat man auf Verletzungsprobleme reagiert. Und mit Lukas Klostermann hat man einen jungen Außenverteidiger als Perspektivspieler aus Bochum geholt.

Auf Abgangsseite passierte nicht mehr ganz so viel. Mit Denis Thomalla und Smail Prevljak ließen sich zwei junge Spieler noch verleihen. Thomalla ging in die erste österreichische Liga nach Ried. Prevljak landete eine Etage tiefer in Liefering. Für beide geht es nun darum, Spielpraxis zu sammeln und sich so entweder für RB Leipzig oder alternativ für andere Clubs interessant zu machen.

Zudem nutzte Tobias Willers noch die letzten Stunden vor Schließen des Transferfensters, um RB Leipzig zu verlassen. Ihn zieht es zurück zu Maik Walpurgis. Verständlich, dass ihm nach mehr Spielzeiten ist. Für RB ist es trotzdem ein Verlust, weil Willers mit seinen Emotionen ein Typ war, der der Mannschaft unheimlich gut tat. Wer jetzt seine Rolle als Einpeitscher von der Bank übernimmt, wird man abwarten müssen.

Continue Reading »

flattr this!

Manchmal sind es einfache Twitterfragen, die für spektakuläre Antworten sorgen. Das demonstrierte Ralf Rangick am Sonntag in der Sendung Talk und Tore bei Sky, als er die Frage, ob er noch eine Zukunft als Sportdirektor bei Red Bull Salzburg habe, wenn Leipzig irgendwann mal in die Bundesliga aufsteigen sollte, mit einem spontanen “Nein” beantwortete. Eine Antwort, die den Moderator, der schon zur nächsten Frage übergehen zu wollen schien, hörbar überraschte.

YouTube Preview Image

Dürfte den meisten der Zuseher so gegangen sein, aber letztlich ist die Antwort grundsätzlich nachvollziebar. Einerseits, da die Begründung mit einem zu großen Arbeitsaufwand schlüssig ist. Und andererseits weil der Hinweis auf mögliche Konflikte mit UEFA-Regularien auf ein schlichtes Problemlösungsszenario verweist. Die Verquickung der Sportdirektorenposten bei RB Leipzig und Red Bull Salzburg ließ schon früher Raum für Spekulationen, ob die UEFA, die im Normalfall prüft, ob über zwei Vereine in ihren Wettbewerben dieselbe Hand Einfluss hat, sich an dieser Konstellation nicht final aufhängen könnte bzw. diese zum Anlass nehmen könnte, bei möglichen Einzügen beider Vereine in einen europäischen Wettbewerb, gegenüber einem der beiden Clubs den Daumen zu senken.

Continue Reading »

Tags: Dietmar Beiersdorfer, Oliver Mintzlaff, Ralf Rangnick, Red Bull, Red Bull Salzburg

flattr this!

Older Posts »

rotebrauseblogger unterstützen