Feed on
Posts
Comments

Neulich irgendwo die These gelesen (im rasenden Informationsfluss ist sowohl Quelle als auch Thesenformulierer verloren gegangen), dass Wintertransfers im Gegensatz zu Sommertransfers normalerweise nicht so gut einschlagen würden, weil der Markt meistens keine guten Transfers hergebe und man oft eher aus der Not heraus einkaufe.

Klingt erst mal plausibel, ließ meinerseits aber gleich im Hinterkopf die Transfers bei RB Leipzig durchrattern und sie daraufhin abklopfen, ob sie gute oder eher nicht so gute Wintertransfers gewesen sein mögen. Nimmt man mal das formale Kriterium Einsatzzeit als Maßstab und teilt die Transfers in jene, die in ihrer Zeit bei RB Leipzig mehr als 50% der Einsatzzeit bestritten, sich also durchsetzen konnten und jene, die weniger Einsatzzeit bekamen, sich also nicht in der Stammelf durchsetzten, dann waren 42% aller Wintertransfers (fünf von zwölf) gelungene.

Diego Demme und Georg Teigl stehen dort aus der Transferperiode von vor einem Jahr auf der positiven Habenseite. Niklas Hoheneder und auch ein Roman Wallner sind bereits drei Jahre her und Thiago Rockenbach sogar schon vier. Die letzten drei wurden also in der Vor-Rangnick-Zeit geholt.

Continue Reading »

Tags: Bastian Schulz, Christian Müller, Clemens Fandrich, Daniel Frahn, Diego Demme, Fabian Franke, Federico Palacios-Martinez, Georg Teigl, Henrik Ernst, Joshua Kimmich, Matthias Morys, Mikko Sumusalo, Niklas Hoheneder, Pascal Borel, Roman Wallner, Sebastian Heidinger, Stefan Kutschke, Thiago Rockenbach, Tom Geißler

flattr this!

Heute also das erste Spiel zwischen RB Leipzig und Red Bull Salzburg. Ein interessanter Vergleich, weil für RB Leipzig der erste Wintertest, in dem man sportlich nicht der Favorit ist. Da man alles in allem im Training schon weiter sein dürfte als der österreische Bundesligatabellenführer und nicht mehr so ganz direkt aus dem harten Training kommt, hat man eventuell trotzdem leichte Vorteile.

Weiterhin ein wenig unklar, warum man es sich hat entgehen lassen, das Spiel per Livestream zu übertragen. In der LVZ ist Ralf Rangnick etwas erstaunt über die Aufregung, die es um den Test zwischen den RBs gebe. Wobei die einzige öffentlich wahrnehmbare Aufregung nicht der Vereinbarung des Tests gilt, wie die Worte des Sportdirektors suggerieren, sondern eigentlich eher der fehlenden Übertragung des interessanten Quervergleichs..

Der 19jährige US-Innenverteidiger Matthew Miazga seit heute im Probetraining bei RB Leipzig in Katar. BILD glaubt, dass Miazga auch eine Option für Red Bull Salzburg sein könnte und lässt Ralf Rangnick aussagen, dass er eventuell auch nach der Abreise von RB Leipzig am Donnerstag weiter mit Salzburg in Doha trainieren könnte. Miazga müsse zeigen, “was er drauf hat” und dann rede man über eine Verpflichtung.

Continue Reading »

flattr this!

Kadertechnisch geht es auf die Winterpausenzielgerade. Bis kommenden Montag haben die Teams in Deutschland und so auch RB Leipzig noch Zeit, Veränderungen vorzunehmen. Bei den Zweitligateams werden sich die ganz großen Aktivitäten dabei in Grenzen halten.

Auch bei RB Leipzig sind keine ausufernden Aktivitäten mehr zu erwarten. Ein Innenverteidiger darf noch kommen, ansonsten ist die Neuzugangsseite nach den Verpflichtungen gleich dreier Stürmer (Damari, Forsberg, Quaschner) zu.

Abgehen könnte noch Mikko Sumusalo, der sogar schon zum Probetraining bei Sturm Graz weilte, sich dort aber laut österreichischer Krone an den Adduktoren verletzte. Fast schon prototypisch für den nicht vom Glück verfolgten 24jährigen Finnen, der in den vergangenen 12 Monaten bei RB Leipzig auch oft verletzt war und nie den Anschluss fand.

Continue Reading »

Tags: Daniel Frahn, Federico Palacios-Martinez, Matthew Miazga, Mikko Sumusalo

flattr this!

Bereits am Freitag das 2:1 von RB Leipzig im Testspiel am Rande des Trainingslagers in Katar (wo die RasenBallsportler am Samstag das Spiel der Handball-WM zwischen Deutschland und Saudi-Arabien besuchte) gegen den einheimischen Erstligisten Qatar SC. Die Tore in einer von den Gastgebern kämpferisch geführten Partie erzielten Emil Forsberg und Zsolt Kalmár, die beide erstmals im RB-Trikot ins Schwarze trafen. Allgemeine Zufriedenheit bei den Verantwortlichen ob des Auftretens gegen ein Team, das wohl in Deutschland (bei aller Schwierigkeit von Quervergleichen) ein unter-, maximal drittklassiges Team wäre.

Morgen (27.01.2015) geht es schon weiter mit den Testspielen. Ab 16 Uhr Ortszeit (14 Uhr hiesiger Zeit) das quasi interne Duell gegen Red Bull Salzburg. Livebilder oder eine zeitversetzte Übertragung sind weiterhin aus irgendeinem mysteriösen Grund nicht geplant, auch wenn das Interesse sowohl in Leipzig als auch in Salzburg sicherlich vorhanden wäre. Viele andere Zweitligisten haben Livestreams von ihren Testspielen im Trainingslager organisiert, bei RB Leipzig sieht man die Notwendigkeit offenbar nicht. Eine verschenkte Chance. Schade drum.

Bei Sport1 ein Artikel, der den Schwierigkeiten bei Menschrechtsfragen rund um die Trainingslager verschiedener Clubs in Katar nachgeht und zur Schlussfolgerung kommt, dass es “schade” ist, dass kein Verein dem Lob der Bedingungen auch eine Thematisierung des Abers folgen lässt, um “Aufmerksamkeit zu schaffen” für kritisierenswerte Bedingungen vor Ort.

Continue Reading »

flattr this!

Viertes Testspiel für RB Leipzig in diesem Winter. Gleichzeitig das erste Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Katar. Auch im vierten Spiel ging RB Leipzig als Sieger vom Platz. Zum ersten Mal kassierte man allerdings ein Gegentor und hätte auch noch ein zweites kassieren können, wenn die Gastgeber denn einen (zweifelhaften) Elfmeter in der zweiten Halbzeit versenkt hätten.

RB Leipzig blieb auch in Katar dem Motto ‘jeder darf mal’ treu. Wieder trugen sich neue Spieler in die Liste der Wintertorschützen ein. Sieben Tore in vier Testspielen, sieben Torschützen. Von denen zwei allerdings inzwischen nicht mehr zum Team gehören.

Man könnte dies positiv als Qualität interpretieren, wenn viele verschiedene Spieler Torgefahr entwickeln (was ja in der Hinrunde eher nicht der Fall war). Wenn Mittelfeldspieler wie Kalmár und Demme vor dem Tor gefährlich werden, kann das RB Leipzig nur gut tun, auch wenn es auffällig bleibt, dass ein Joshua Kimmich beispielsweise vor dem Tor derzeit offenbar einfach nicht erfolgreich sein kann.

Continue Reading »

Tags: Qatar SC, Testspiele 2014/2015

flattr this!

Heute bei RB Leipzig Trainingslagertag 4 bzw. wenn man den Anreisetag nicht mitzählt der dritte effektive Trainingstag. An dem erstmals auch Fabio Coltorti mit über das Grün hüpfen darf.

Heute Abend (18.30 Uhr Ortszeit, 16.30 Uhr hiesige Zeit) dann das erste Testspiel von RB Leipzig im Rahmen des Trainingslagers. Gegen den heimischen Erstligisten Qatar SC. Eine in der Breite überschaubar talentierte Mannschaft mit vornehmlich einheimischen Spielern, die in der Liga aktuell Vierte und mit drei, vier Spielern mit höheren Ansprüchen gespickt ist. Tagesziel: Keine Verletzungen, ein paar der Trainingsinhalte auch in einem Spiel anwenden.

Apropos Verletzungen: Auch Omer Damari, der sich gestern eine Muskelverletzung am Oberschenkel zuzog, ist noch mal Thema. In einer Pressekonferenz durfte er davon sprechen, dass er bei RB Leipzig “den nächsten Schritt” machen will, beim Training bei RB Leipzig mehr Intensität, Qualität und Tempo herrscht als in Österreich und sein Ziel die Bundesliga ist. Alles in allem irgendwas zwischen erwartbare Aussagen und Neuzugangsstandardfloskeln..

Continue Reading »

flattr this!

In der Rückschaureihe hier im Blog fehlt nur noch der Spieler der Hinrunde. Wobei die Wahl etwas schwierig ist, nach insgesamt 21 Pflichtspielen, in denen sich niemand so richtig aus dem Team abhob. Zumindest nicht so sehr, dass es unmöglich wäre, an ihm vorbeizukommen.

Anthony Jung wäre sicherlich keine schlechte Wahl gewesen. Der 23jährige Linksverteidiger darf mit Fug und Recht als konstantester Spieler der Hinrunde bezeichnet werden und hat nur wegen einer gelb-roten Karte in Aalen überhaupt Spielminuten verpasst. Anthony Jung hat nach einer ersten Saison in Leipzig mit Höhen und Tiefen in seinem zweiten Jahr noch mal einen erheblichen Sprung gemacht und sich zu einem absoluten Stammspieler mit defensiver Sicherheit und dynamischem Auftreten entwickelt. Offensiv fehlt ihm trotz aller Bemühungen allerdings das letzte Quentchen Gefährlichkeit, das aus einer sehr guten eine überragende Saison gemacht hätte.

Immer nennen könnte man natürlich Yussuf Poulsen, der sich in seinem zweiten RB-Jahr zum absoluten Topstürmer entwickelt hat, der an manchen Tagen die Offensivgefahr fast schon im Alleingang herstellen musste. Mit acht Toren ist Poulsen der mit Abstand treffsicherste Spieler in Leipzig und zeigte an guten Tagen, warum er perspektivisch auf jeden Fall in die erste Liga gehört. Allerdings hatte er zwischendurch auch schlechte Tage, weil er nach einem intensiven Jahr, in dem bis zur Einladung zur Nationalmannschaft ziemlich viel auf ihn einprasselte, irgendwann körperlich und wohl auch mental nicht mehr in Topverfassung war. Dazu kommen gelegentliche Allüren z.B. in Sachen (teilweise nachvollziehbarer) Klagen über den Schiedsrichter.

Continue Reading »

Tags: 2.Liga 2014/2015, Anthony Jung, Tim Sebastian, Yussuf Poulsen

flattr this!

Zweiter Trainingstag im Trainingslager in Katar. Fabio Coltorti pausiert weiterhin, ist aber nach grippalem Infekt auf dem Weg der Besserung. Omer Damari musste das Training mit Oberschenkelproblemen abbrechen. Bittere Diagnose: Muskelfaserriss, mindestens eine Woche Pause, das Trainingslager für ihn damit praktisch schon gelaufen. Für den Neuzugang im Sturm ein extrem mieser Zeitpunkt, weil er dadurch genau jene Woche verliert, in der es darum gegangen wäre, ihn ans RB-Spielsystem heranzuführen.

Morgen, 16.30 Uhr hiesiger Zeit und 18.30 Uhr Ortszeit bestreitet RB Leipzig das erste Testspiel in Katar gegen den einheimischen Erstligisten Qatar Sports Club. Bewegte (Live)Bilder von der Partie gibt es nach aktuellem Kenntnisstand nicht. Außer sicherlich ein 90-Sekunden-Highlight-Video auf den offiziellen Vereinskanälen.

BILD hat Yussuf Poulsen im Interview, der sich über Neuzugang Emil Forsberg freut, sich nicht um Dortmund-Gerüchte kümmert, das 4-3-3 gut findet und einiges mehr.

Continue Reading »

flattr this!

Erster Trainingstag in Katar. Erwartungsgemäß prima Bedingungen auf allen Vereinskanälen. Nachdem man gestern sehr spät in Doha ankam, schüttelt man heute auf hoher Intenstätsstufe die Müdigkeit aus den Beinen. Nicht so gut läuft es für Fabio Coltorti, der mit einem grippalen Infekt flachliegt.

Sportdirektorengeplauder in der LVZ. Ralf Rangnick spricht unter anderem freudig darüber, dass Daniel Frahn ein Leipziger bleibt, bespricht Salzburger Abgänge und Leipziger Zugänge (und dass diese ihr Geld wert seien), betont ein ungebrochen gutes Verhältnis zu Alexander Zorniger und dass Rangnick und der Trainer dieselben sportlichen Ziele hätten und natürlich geht es um prima “Rahmenbedingungen” zum Trainieren in Doha inklusive einer Aussage, dass es zwischen Red Bull und der Aspire Academy, wo man trainiert, eine nicht näher definierte Kooperation gebe.

In der BILD erklärt Daniel Frahn, warum er sich dafür entschieden habe, bei RB Leipzig zu bleiben. Seine Freundin spielt dabei eine Rolle. Aber auch, dass er “das hier in Leipzig alles nicht aufgeben”, sondern sich “der Situation stellen” und “kämpfen” will.

Continue Reading »

flattr this!

Heute geht es für RB Leipzig dann also zum Trainingslager nach Doha im Wüstenstaat Katar. Bis zum 29.01.2015 wird man dort verweilen, sich auf die Rückrunde der zweiten Bundesliga vorbereiten und versuchen, die bisher circa 9 Millionen Euro teuren Neuzugänge so zu integrieren, dass man in den verbleibenden 15 Spielen mit verstärkter offensiver Durchschlagskraft vielleicht doch noch den direkten Durchmarsch in die Bundesliga schafft.

Es gibt gute Gründe, sein Trainingslager in Katar auszurichten, so versichern die Verantwortlichen bei RB Leipzig. Sportliche sowieso, denn die Aspire Academy for Sports Excellence gilt als einer der modernsten Sportkomplexe der Welt und klimatisch ist es in diesen Tagen vor Ort sicherlich angenehmer als an vielen anderen Orten der Welt. 20 bis 25 Grad erwartet man und während der 1.FC Heidenheim in der Türkei wegen schlechten Wetters auch mal die Hoteltreppen hoch und runter sprintete, wird man bei RB Leipzig unter freiem Himmel über den Rasen laufen. Wenn denn nicht doch ein Sandsturm die Freude trüben sollte. Aber selbst dann wird man wohl unterm Hallendach perfekte Bedingungen haben.

Freude bereitet den Verantwortlichen um Ralf Rangnick zudem, dass das Trainingslager auch wirtschaftlich ein Volltreffer ist. Mit Markus Egger, der in der Aspire Sports Academy strategisch arbeitet, verbindet Red Bull eine gemeinsame Geschichte, war doch Egger Red-Bull-Fußballchef zu Zeiten als RB Leipzig entstand und später im Vorstand des neuen Vereins, bevor er Anfang 2010 vom frischen Wind eines Dietmar Beiersdorfers aus dem Amt gepustet wurde, ohne im Unfrieden zu scheiden. Diese weiterhin freundschaftlichen Kontakte führen dazu, dass RB Leipzig wie schon Bayern München, Schalke 04, Red Bull Salzburg und andere Clubs zu strategischen Partnern der Akademie werden sollen und so auch mit besonders günstigen Konditionen in die Wüste gelockt werden.

Continue Reading »

Tags: 2.Liga 2014/2015, Karl-Heinz Rummenigge, Katar, Markus Egger, Omer Damari, Ralf Rangnick, Red Bull Salzburg, Trainingslager

flattr this!

Older Posts »

rotebrauseblogger unterstützen