Abschied ist ein scharfes Hinterherwinken hinter sinkenden Schiffchen

Die Saison ist nun schon wieder eine reichliche Woche Geschichte. Seitdem ist RB Leipzig zu einem Europa-League-Quali-Team geschrumpft, das einen Trainer sucht. Vielerlei Themen entsprechend, die es zu bearbeiten gilt. Deswegen versammelten sich Dirk, Ulli, Kai und meine bloggende Wenigkeit rund um den wie üblich prall gefüllten Tisch.

Dabei diskutieren wir natürlich intensiv den aktuellen Stand der Dinge bei RB Leipzig rund um die Fragen nach der Spielidee und den Ideen bei der Personalführung. Wir fragen uns, ob Ralf Rangnick wirklich zurück will zur RB-DNA. Wir fragen uns, welcher Trainer wohl in die Gesamtsituation bei RB passt und inwieweit sich das Gefüge zwischen Rangnick und Mintzlaff verändert hat. Wir fragen uns, wer letzte Saison die besten Spieler bei RB waren. Und wir fragen uns noch viel mehr, ohne darauf immer die passenden Antworten zu finden.

Download MP3 (Rechtsklick und „Ziel speichern unter“)

Den Podcast-Feed kann man hier abonnieren. iTunes ist auch möglich (iTunes braucht immer ein bisschen, bis sie die aktuelle Folge auch verlinken).

  • 00:00:00: Intro, Begrüßung, Getränke, Sommerpausenfrust, DSGVO und Europa
  • 00:28:00: Rangnick, Hasenhüttl und der ganze Rest von Spielidee über unterschiedliche Vorstellungen von der Europa League
  • 01:52:00: Pokalfragen, Vaterfiguren und Abschiednehmen
  • 02:17:00: Team des Jahres
  • 03:11:30: Transfers und Trainerfrage
  • 03:29:00: Verabschiedung und Outro

———————————————————

———————————————————

Alte Podcast-Folgen:

———————————————————

[Zum Podcast: Die Sendung erscheint planmäßig etwa alle zwei Monate. Regelmäßig daran teilnehmen werden im Idealfall Dirk Hofmeister und meine Wenigkeit. Zu diesem Duo sollen dann in jeder Sendung noch ein, zwei Gäste dazustoßen. Bisher waren bereits André Herrmann, Julius Fischer, John Hennig, der aufziehvogel, Axel, Benni Zander, Robert, Sören, Ullrich Kroemer, Crank, Frank, Ronny und Sebastian zu Besuch. Alles andere, was man wissen muss, kann man nachhören oder alternativ per Kommentar oder auf den anderen Wegen in den sozialen Netzwerken nachfragen. Anmerkungen zum Format sind gern gesehen.]

———————————————————

Teile des Intros von: Freie Filmmusik by Cayzland Studio, http://www.cayzland-music.de

Outro-Musik: Loopermann, http://www.looperman.com/

6 Gedanken zu „Abschied ist ein scharfes Hinterherwinken hinter sinkenden Schiffchen“

    1. Hmm. Grade festgestellt, dass die MP3-Datei nicht in den Feed aufgenommen wurde. Warum auch immer. Kann den Fehler nicht lokalisieren. Download und Hören der Datei über die Website funktioniert aber.

  1. Also ich kann dir nur empfehlen in Israel ein Fußballspiel anzusehen. Wenn du jedoch ein Länderspiel sehen willst, musst du nach Tel Aviv fahren. Die letzten Jahre wurden die Spiele im Bloomfield-Stadion ausgetragen. Es hat zwar nicht ganz 15.000 Plätze, dafür wird es im Gegensatz zum Ramat-Gan-Stadion wenigstens voll. Die aktuellen Preise habe ich nicht, aber 2011 habe ich für die Qualispiele gegen Litauen und Georgien umgerechnet jeweils 15 Euro bezahlt. (Haupttribühne / Höhe der Mittellinie / 6. Reihe von unten)

    1. Ja, dass ein Länderspiel in Israel Tel Aviv statt Jerusalem bedeutet, habe ich mir beim Nachhören des Podcasts auch gedacht. Würde ich auch nehmen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.