Schlagwort-Archive: Viktoria Köln

Surviving Tobias Willers

[Direkt unter dem folgenden Vorbericht vor der Partie von RB Leipzig bei Viktoria Köln (19.08.2018, 15.30 Uhr) befindet sich ein Ticker von der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel. Mit Ralf Rangnick.]

Sind wir also schon wieder mittendrin im Modus der englischen Wochen. Fünf Spiele stehen in den kommenden zwei Wochen auf dem Programm. Zweimal Europa-League-Playoffs, Bundesliga-Start in Dortmund und Heimauftakt gegen Düsseldorf. Und natürlich am Anfang das Spiel der ersten Runde des DFB-Pokal bei Viktoria Köln.

Schon mal gewöhnen kann man sich dabei an den etwas unschönen Donnerstag-Sonntag-Rhythmus, der RB Leipzig in den nächsten Wochen und Monaten begleiten könnte, wenn man Luhansk besiegen kann. Dann warten ja nochmal sechs Gruppenspiele in der Europa League, nach denen man nicht am Samstag (oder am Freitag) spielen kann. Gibt rein von den Spielterminen her schöneres.

Surviving Tobias Willers weiterlesen

Wir gegen uns – Saisonstart mal nach dem Saisonstart

Viktoria Köln ist es also für RB Leipzig in der ersten Runde des DFB-Pokals geworden. Ein Los, das keine große Aufregung in welche Richtung auch immer produzierte. Hier im Blog hatten sich die LeserInnen mehrheitlich das Spiel gegen Chemie gewünscht (siehe Umfrage unten). Wie immer gingen auch andere Gegner aus dem Osten gut. Viktoria Köln hatte keiner auf der Rechnung. Entsprechend überschaubar waren die Reaktionen nach dem Los.

Bricht man es runter, dann ist es eine Aufgabe, für die man relativ weit reisen muss. Zumal die Partie eventuell zwischen zwei Europa-Legue-Quali-Spielen stattfindet. Da die Möglichkeit besteht am 16.08. noch in Europa anzutreten, wird man von den möglichen DFB-Pokal-Spieltagen zwischen dem 17. und 20.08. keinen vor dem 19.08. abkriegen. Man wird also in Köln am Sonntag oder eventuell am Montag antreten (letzte Saison gab es in der ersten Runde vier Spiele am Montag, darunter drei um 18.30 Uhr..).

Neben dem Reiseaufwand ist Viktoria Köln sportlich zwar ein machbares, aber auch ein undankbares Los. Klar muss man kein Regionaliga-Team größer machen als es ist, aber Viktoria ist eine Mannschaft, die seit Jahren versucht in die dritte Liga aufzusteigen und entsprechend angeführt von Kapitän Mike Wunderlich, der an guten Tagen Zweitliganiveau hat, eine gut besetzte Mannschaft, die über viel Erfahrung und einige Qualität verfügt.

Wir gegen uns – Saisonstart mal nach dem Saisonstart weiterlesen

Testspiel: RB Leipzig vs. Viktoria Köln 3:0

Viertes Testspiel von RB Leipzig in der Vorbereitung auf die Drittligasaison 2013/2o14, dritter Sieg. Zu Gast am Cottaweg war der Spitzenclub der Regionalliga West Viktoria Köln, der mit nicht unwesentlichem Geldeinsatz und Neucoach Pele Wollitz in der kommenden Spielzeit den Aufstieg in die dritte Liga als Ziel haben dürfte.

Nimmt man dies als Grundlage, dann macht sich ein 3:0, das in der ersten Halbzeit noch einigermaßen umkämpft, aber in der zweiten Halbzeit eine klare Sache war, recht gut aus. Begünstigt wurde das Ergebnis sicherlich auch dadurch, dass die Kölner mitten in einem Trainingslager stecken, zur Halbzeit keine Auswechslungen vornahmen und auch insgesamt nur einmal wechselten.

Herausgeschossen wurde der Sieg von den Neuzugängen bei RB Leipzig. In seinem ersten Einsatz für RB traf der 600.000-Euro-Mann Yussuf Poulsen gleich zum ersten Mal und fügte sich mit einer ordentlichen Leistung ein. André Luge, auffälliger Neuzugang aus Zwickau und Denis Thomalla per Elfmeter sorgten für die anderen beiden Tore.

Testspiel: RB Leipzig vs. Viktoria Köln 3:0 weiterlesen

Relegationswatch Teil 2: Regionalliga West

So steigt RB nicht auf. Zumindest nicht, wenn die gegen den Spitzenreiter aus dem Westen in der Relegation ran müssen!

So hatte es der Coach des SC Verl, Raimund Bertels gestern via BILD verkündet und damit sein Resümee des Testspielkicks vom Sonntag gegen RB Leipzig gezogen. Nimmt man vor allem die ersten 45 Minuten der Partie, dann hat der Übungsleiter sicherlich recht. Ob das sonderlich viel über die Stärke der Tabellenspitze in der Regionalliga West aussagt, bleibt erst mal unklar.

Deswegen und nachdem es in Teil 1 des Blicks auf mögliche Relegationsgegner in den Norden und damit auf halbwegs bekanntes Terrain ging, weil es sich um Teams drehte, die man noch aus den gemeinsamen letzten zwei Jahren in der Regionalliga Nordost kannte, rutscht der Blick heute weiter in den Süden und somit himmelsrichtungstechnisch nicht naheliegend in die Regionalliga West. Eine Liga, die man hierzulande nicht sonderlich genau kennt, weil es in den letzten Jahren keine Überschneidungen im Spielbetrieb gab.

Relegationswatch Teil 2: Regionalliga West weiterlesen