Pressekonferenz: RB Leipzig vs. 1. FSV Mainz 05

[Nach dem Bundesligaspiel zwischen RB Leipzig und dem 1. FSV Mainz 05 hier die Einschätzungen der beiden Trainer Sandro Schwarz und Ralf Rangnick von der Pressekonferenz.]

——————————————————————————–

17.34

Seltsam dieser Fußballsport. Da spielst du am Donnerstag gegen einen extrem schwachen Gegner und kassierst trotz kompletter Überlegenheit noch ein völlig überflüssiges 1:1 und dann spielst du gegen einen fußballerisch starken Gegner und gewinnst 4:1, auch wenn das Spiel zwischendurch eher Richtung 2:2 zu kippen schien. Nimmt man gern mit, aber in der Höhe war der Sieg für RB gegen Mainz durchaus schmeichelhaft.

17.36

Leipzig diesmal mit sehr viel Arbeit gegen den Ball und phasenweise gutem Umschalten und schönen Toren. Aber ab Mitte der ersten Halbzeit lief man dem Gegner auch oft hinterher, hatte zu wenig fußballerische Lösungen und zu wenig Spielkontrolle über Ballbesitz und machte sich das Leben gegen gefällig spielende Gäste sehr schwer. Aber Mainz im Strafraum mit einer Mischung aus Pech und fehlender Durchschlagskraft und defensiv bei RB-Umschaltsituationen teilweise zu offen. Vor einem Jahr ging RB aus einem ähnlichen Spiel mit einem 2:2 heraus, diesmal halt ein 4:1. Letztlich halt auch ein Klassiker, dass das Team gewinnt, dass die größere Anzahl an Großchancen hat. Und davon hatte RB in diesem Spiel so einige..

17.48

Zum Anpfiff noch der Abgang der Kernfanszene von RB Leipzig. Vermutlich Pyro-Geschichten beim Spiel der zweiten Frauenmannschaft und einem möglichen Vorgehen des Vereins deswegen. Wissen tue ich es aber auch nicht. Führte jedenfalls zu einer seltsamen Atmosphäre im Stadion. Der Rest des Fanblocks gab sich Mühe, aber die Fläche an Stimmung, die es sonst so gibt, gab es diesmal nicht, sodass auch das Stadion selten abgeholt wurde.

17.50

Sandro Schwarz: „Glückwunsch an RB. Spiel, in dem es unterschiedliche Phasen gab und in denen es auch anders hätte kippen können. Schwer ins Spiel gekommen. Nach 20 Minuten eine verdiente Führung. Leichte Ballverluste bei uns. Sehr gut darauf reagiert. Dominant aufgetreten. Gute Raumaufteilung. 1:2 geschossen und gefährliche Angriffe gehabt. In der zweiten Halbzeit am Anfang selbes Bild. Gute Angriffe. Letzter Pass hat oft gefehlt. Gefährlicher Freistoß hätte Ausgleich sein können. Ersten 75 Minuten Spiel auf Augenhöhe. Mit dem Ballverlust vor dem 1:3 war der Stecker gezogen. Zu hohe Niederlage. Von unserer Leistung her ordentlich. Ergebnis frustrierend.“

17.52

Ralf Rangnick: „Erwartet schweres Spiel gegen ausgeruhten Gegner mit viel Qualität. Reaktion unserer Mannschaft umso höher zu bewerten. Kampl konnte nach Zusammenprall auf einem Auge nicht mehr so gut sehen. Verdienter Sieg. Vielleicht zu hoch. Ersten fünf, zehn Minuten nicht gut. Dann gut umgeschaltet. Dann in der lezten Viertelstunde vor der Pause nicht gut gegen den Ball gearbeitet. Zweite Halbzeit besser. Laimer mit gutem Spiel. Wieder früher Druck auf den Ball. Nicht viel zugelassen bis auf den Freistoß. Zum Schluss noch zwei tolle Tore gemacht. Reaktion der Mannschaft richtig gut. Aus den letzten beiden Spielen noch möglichst ein paar Punkte holen.“

17.55

Rangnick: „Irgendwann musste Sabitzer halt seine fünfte gelbe Karte kassieren. Bei Kampl schließt der Doktor eine Gehirnerschütterung aus. Was er genau hat, ist noch unklar.“

„Wichtiger Sieg. War nicht einfach seit Donnerstag. Man sieht, wie die Mannschaft als Einheit agiert. Bis auf Konaté schon alle lange bei uns bzw. bei RB. Hat heute den Unterschied gemacht. Mentalität, Einstellung, Bereitschaft. Deswegen haben wir gewonnen.“

17.57

Das war es schon von hier. Keine Redebedarf seitens der Presse. Schwarz sah ein Spiel auf Augenhöhe. Rangnick hat gute Mentalität seiner Mannschaft und einen verdienten Sieg gesehen. In beidem steckt Wahrheit drin. Ein Spiel, das zwischendurch auch Richtung Unentschieden hätte abbiegen können. Ein Spiel, das mit einem Sieg aber auch gut beschrieben ist. In diesem Sinne habt einen guten Sonntag.

——————————————————————————–

Matchwinner Yussuf Poulsen, derzeit bei RB Leipzig einfach unersetzlich. | GEPA Pictures - Roger Petzsche
GEPA Pictures – Roger Petzsche

——————————————————————————-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.