Pressekonferenz: RB Leipzig vs. FC Schalke 04

[Nach dem Bundesligaspiel zwischen RB Leipzig und Schalke 04 hier die Einschätzungen der beiden Trainer Domenico Tedesco und Ralf Rangnick von der Pressekonferenz.]

——————————————————————————–

17.41

Das war dann wohl so wie erwartet. Zwei Mannschaften, die ihr Hauptaugenmerk auf das Spiel gegen den Ball legten und auf Umschaltsituationen lauerten. Die aber nicht kamen. RB Leipzig aus dem Spiel heraus etwas gefährlicher. Schalke nach ruhenden Bällen gefährlicher (dass Embolo in der ersten Halbzeit nicht das 1:0 macht, ist tatsächlich immer noch schwer zu verstehen). Letztlich ein Spiel, das vielleicht durch einen Standard oder eine Einzelaktion entschieden werden kann. Beides gab es nicht und so war es folgerichtig, dass es 0:0 endete.

17.46

Ein schönes Fußballspiel war es nie. Aber es war auch nie langweilig. Beide Mannschaften mit viel Aufwand. Niemand hat niemandem einen Meter Platz gegönnt. Es war immer irgendwie Action. Aber es gab auch haarsträubende Fehlpässe und viele Situationen, in denen man sich angesichts der technischen Fehler die Haare raufen konnte.

17.53

Domenico Tedesco: „Wollten nicht ins offene Messer laufen. RB vor allem im Umschalten stark. Verlockend in gewissen Zonenen zu spielen, aber das wollten wir vermeiden. Hatten nicht die große Anzahl an Chancen, aber zwei gute nach Standards. Drei Punkte wären aber des Guten zu viel gewesen.“

17.54

Ralf Rangnick: „Erwartet intensives Spiel. Waren in der letzten halben Stunde drauf und dran, den Sieg zu holen. Ein bisschen hat uns in manchen Situationen der richtige Spieler in der richtigen Situation gefehlt (so wie bei einer Flanke zum Schluss, als statt Kampl besser ein Poulsen dort gestanden hätte). Wenn man nach klaren Torchancen geht, dann geht das Unentschieden ok. Unterm Strich ein intensives Spiel. Ein 0:0 der besseren Sorte. Dass keine Tore gefallen sind, liegt auch daran, dass beide defensiv so gut gearbeitet haben. Wir haben aus dem Spiel keine Chance zugelassen. Hätten vorn mehr Präzision gebraucht. Ab morgen auf Hoffenheim vorbereiten.“ Redet noch über einen Handelfmeter, den man hätte kriegen können und das man da auch kein Glück hatte. Weiß ich nicht, um welche Szene es ging (der Kollege von der BILD meint, dass die Situation irgendwann tief in der zweiten Halbzeit irgendwo bei der 75. Minute gewesen sein muss).

17.57

Rangnick: „Entscheidend, wie wir aufgetreten sind. Waren dominant. Auch wenn Forsberg ausgefallen ist und bei Kampl das Risiko einer Verletzung zu groß war, um ihn von Anfang an zu bringen. Gegen den Ball sehr gut gearbeitet. Im Umschaltspiel nicht so viel herausgeholt, wie es vielleicht mit anderen Spielern möglich gewesen wäre. Frage ist, ob dann das Spiel gegen den Ball auch so gut gewesen wäre.“

17.58

Rangnick: „Habe Schalke nicht verunsichert gesehen. Wir haben sie in der letzten halben Stunde hinten reingedrückt. Unsere Innen- und Außenverteidiger haben das sehr gut gemacht. Gut, dass Upamecano wieder in Form ist. Am Schluss war eher Schalke froh, dass abgepfiffen wurde. Von uns aus hätte es zehn Minuten weitergehen können.

Tedesco: „Wir haben am Ende leiden müssen. Bruma und Kampl eingewechselt, die den Ball treiben können. Mit Fünferkette muss man sie erstmal anlaufen lassen, weil man nicht so aufgestellt ist, dass man sie sofort stellen kann. Wir hatten trotzdem am Ende noch Konterchancen. 0:0 geht in Summe ok.“

18.00

Tedesco zu nur fünf Toren in der Saison: „Sehr schade. Wenn man sich Istanbul anguckt, dann ist es Wahnsinn, dass man dort ohne Tor rausgeht. Auch gegen Bremen war das so. Anzahl und Qualität der Torchancen sind ein gutes Zeichen. Das Spiel heute würde ich aber ein bisschen ausklammern.“

Rangnick zu den Standardchancen für Schalke: „Einige Spieler von Schalke habe ordentliches Gardemaß. Kann man nicht immer verteidigen. Wenn wir die auch noch verteidigen, hätten wir ein absolut fehlerfreies Spiel gemacht. Da hatten wir Glück, wir hätten aber auch ein Tor machen können. Unentschieden geht ok. Am Ende waren wir näher am Sieg.“

18.03

Rangnick zu Forsberg und Kampl: „Emil am Mittwoch nicht dabei und wohl auch nicht in Berlin. Wie es dann die Woche drauf aussieht, ist noch unklar. Kampl hat mir gesagt, er fühlt sich nicht bei 100%, dann ist es normal, wenn er mal eine Pause kriegt. Können wir uns nicht erlauben, dass wir nach Forsbergs Ausfall auch noch eine Kampl-Verletzung riskieren.“

Rangnick zur Werner-Auswechslung: „Weiß nicht, ob er nicht erfreut war darüber. Hab ich auch kein Problem damit, wenn jemand unzufrieden ist.“ Einwechslungen offensiv orientiert. „Ob das jemandem gut gefällt oder nicht, darauf können wir keine Rücksicht nehmen.“

18.05

Das war es von hier. Tedesco und Werner einigen sich darauf, dass das Unentschieden ok geht. Rangnick hat sein Team am Ende nah am Sieg gesehen. Tedesco sah das im Detail anders und verweist auf eigene Konterchancen, sein Widerspruch war aber eher dezent. Nun ja, die These, dass das 0:0 dem Spiel gut entspricht, ist ja keine verwegene, von daher kann man sich gut auf die einigen. Entscheide jeder selbst, ob er oder sie einen guten Nachmittag hatte oder einen schlechten. In diesem Sinne, ab ins Trockene und Warme jetzt und habt einen guten Restsonntag.

——————————————————————————–

Typische Szene zwischen RB Leipzig und Schalke: Viel Kampf, wenig Fußball. | GEPA Pictures - Roger Petzsche
GEPA Pictures – Roger Petzsche

——————————————————————————–

Ein Gedanke zu „Pressekonferenz: RB Leipzig vs. FC Schalke 04“

  1. Die Elfmeterszene ist in der 47.Minute als meiner Meinung nach Ilsanker oder Sabi ( weiß nicht mehr genau) gelegt wird… es gibt aktuell kein Bild oder Ausschnitt, auf dem das Foul vor dem Strafraum war….den Freistoß hat dann Halste in die Mauer gejagt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.