Pressekonferenz: RB Leipzig vs. Hamburger SV

[Nach dem Bundesligaspiel zwischen RB Leipzig und dem Hamburger SV hier die Einschätzungen der beiden Trainer Markus Gisdol und Ralph Hasenhüttl von der Pressekonferenz.]

——————————————————————————–

17.43

Zwei Ecken schlecht verteidigt. Im gegnerischen Sechzehner nicht durchschlagskräftig genug gewesen. Dann verliert man so ein Spiel schon mal, in dem man eigentlich gar nicht so viel falsch macht und fast über die ganze Spielzeit dominant spielt.

17.46

Poulsen nicht zu bringen, war dann doch ein bisschen gewagt. Dadurch hatte man in vorderster Linie zu wenig Zweikampfstärke und Möglichkeiten, Bälle zu sichern. Dazu war Upamecano ziemlich unsicher. Hinterher ist man immer schlauer, aber aufstellungstechnisch hat das heute nicht wirklich funktioniert. Dass man dann den Aufstellungsfehler korrigiert, aber Poulsen sich kurz nach der Einwechslung verletzt, ist natürlich extrem bitter und ein weiterer Baustein der Niederlage gewesen.

17.49

Bleibt als einziges so richtig positives die Bannerparade vor dem Spiel. Ein wahres Meer an Statement und Selbstvergewisserung als Verein und Fanschaft. Aber das hilft dann am Ende des sportlichen Tages auch wenig.

17.58

Markus Gisdol: „Heute eine perfekte englische Woche mit einem tollen Sieg zu Ende gebracht. Nicht zu erwarten. Sind aber nur Schritte gegangen, nicht über den Berg. Ist uns heute gelungen, die Stäkren des Gegners nicht aufkommen zu lassen. Gut im Spielaufbau agiert. Schnörkellos. Das Glück auf unserer Seite. Gut kontrolliert und viele gute Konterchancen. Konsequente Leistung. Kann man schon mal loben. Sind glücklich.“

18.00

Ralph Hasenhüttl: „Glückwunsch zum Sieg und zur guten Leistung. Viele Spieler sind bei uns zurückgekommen, nach Grippe und Sperre. Nicht so einfach, dann gleich wieder auf höchstem Niveau anzukommen. Wäre vielleicht anders gelaufen, wenn wir in Fürhung gegangen wären. Sorglos bei den Standards verteidigt. War nicht zu erwarten, passiert aber mal. Vielleicht eine Chance gehabt, wenn Poulsen das 1:2 macht. Du brauchst das Tor, weil der Gegner erst dann Stress kriegt. Präzision hat gefehlt. Alles versucht, aber die Mittel waren die falschen. Gegner kaum in Bedrängnis gebracht. Verdient verloren.“

18.02

Hasenhüttl: „Bewerten zwei Niederlagen in Folge nicht über, genau wie zwei Siege hintereinander. Sehen auch, was gefehlt hat. Waren heute nicht in der Lage, nach einer Niederlage die Schärfe zu bringen, um das Spiel auf unsere Seite zu ziehen. Müssen zielstrebiger werden und nicht in Schönheit sterben. Hätten noch drei Stunden spielen können und hätten kein Tor erzielt.“

18.04

Gisdol: „Papadopoulos darf auch gegen andere Vereine als Ex-Klubs Tore schießen.“ Will keine Spieler rausheben. Lobt die Mannschaft für ihr Auftreten. „Schön für Papa, aber die Konsequenz braucht er auch gegen andere Gegner.“ „Kein Extra-Standardtraining diese Woche. Standards sind immer auch Glück. Bälle kamen auf den Punkt, wo sie hinmüssen und dann haben wir uns mit Wucht reingeworfen.“

18.05

Hasenhüttl zu Upamecano: „Wollte nach dem 0:2 was verändern und vorn mehr Durschlagskraft bringen. Deswegen Poulsen rein, Keita auf die Sechs und Ilsanker nach hinten.“ Poulsen wahrscheinlich mit Verletzung im hinteren Oberschenkel. „Poulsens Verletzung war I-Tüpfelchen auf die erste Halbzeit. Hoffe, dass er nicht zu lange ausfällt.“

18.07

Das war es von hier. Hasenhüttl sichtlich angefressen bzw. getroffen von der Niederlage. Hat er so wohl auch nicht kommen sehen. Aber passiert halt letztlich auch mal, wenn das Spiel in praktisch allen Facetten ein wenig gegen einen läuft. Zweite Niederlage in Folge ohne eigenes Tor (wenn ich richtig sehe, blieb Adler ohne Schuss, den er halten musste). Poulsen erstmal verletzt. Gibt sicherlich schönere Tage, wenn man dem RasenBallsport anhängt. Lasst euch das Wochenende trotzdem nicht vermiesen. In diesem Sinne einen schönen Samstagabend allerseits.

—————————————————————————-

Bannerparade, das einzig positive am Spiel gegen den HSV. GEPA Pictures - Sven Sonntag
GEPA Pictures – Sven Sonntag

—————————————————————————-

Flattr this!

2 Gedanken zu „Pressekonferenz: RB Leipzig vs. Hamburger SV“

  1. Heute wart ihr nicht so in FormFor. Doch wir RB-Fans gönnen auch dem HSV den Sieg. Sie waren gut. Nichtsdestotrotz habt ihr alles gegeben. Kopf hoch, das nächste Spiel kommt, wo ihr wieder jubelnd aus dem Stadion geht.

  2. Na hallo,man kann halt auch mal verlieren,kommt halt auch immer darauf an wie und ob man daraus Lehren zieht !!! Andere haben sich halt auch auf die Spielweise von RB eingestellt ,man muß halt immer mal ne neue Überraschung 🎊 in der Tasche 👜 haben. Vielleicht sollte man auch mal wieder seine Chancen besser nutzen!!!! Großes Lob an die RB Fans ,weiter so das ist Sport ⚽ Leben.Ich hoffe das es alle Fans anderer Vereine endlich auch kapieren ,ein Fan steht zu seiner Mannschaft mit Köpfen und Herz !!!!!Nicht mit hass und Faust, wäre schön öfter mal das Hirn zu nutze ,setzt voraus man hat eins ( echte Fans sicherlich) Sport ⚽ Frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.