Kaderschmiede RB Leipzig 2013/2014

Zwei Tage sind seit dem nervenaufreibenden und spektakulären Aufstieg vergangen. Und man weiß gar nicht, ob man eher zurück oder doch lieber vor oder doch lieber in sich oder doch nur auf das Hochwasser schauen soll.

Zeit für die Rückblicke wird noch ausreichend sein, in mich geschaut und mir versucht die Realität einer neuen dritten Liga zu vergegenwärtigen, habe ich auch genug (ohne dass ich es so richtig realisieren kann), das Hochwasser bestimmt die Themen an allen Enden und den Alltag zu vieler Menschen an viel zu vielen. Weswegen der Blick in die Zukunft übrig bleibt. Der zudem von Ralf Rangnick inspiriert wurde.

14 bis 15 Spieler werden bleiben. Die, die zuletzt weniger gespielt haben, können sich ja ausrechnen, dass es für sie nicht leichter wird. Die Positionen 15 bis 22 müssen wir dann neu besetzen, wovon zwei ganz junge Spieler sein werden, die zum erweiterten Kader gehören. (Ralf Rangnick gestern via BILD)

14 oder 15, da staunt man ein wenig, wurden doch in den letzten Wochen fast alle auslaufenden Verträge verlängert. Lediglich Paul Schinke und wahrscheinlich auch Sebastian Heidinger sind aus dem aktuellen Kader noch ohne Verlängerung. Stefan Kutschke geht zudem zum VfL Wolfsburg.

Einschränken muss man dabei, dass wohl 14 bis 15 Feldspieler gemeint sind, denn dass Alexander Zorniger oder Ralf Rangnick mit einer Kaderstärke von nur 19 Spielern plus drei Keeper in die Saison gehen wollen, ist ziemlich undenkbar. Neben dem Keepertrio Coltorti, Domaschke und Bellot sollen also 22 Spieler zum Kader gehören. Von den aktuell gebundenen Spielern dürften sehr sicher dabei sein:

  • Tor: Fabio Coltorti, Erik Domaschke, Benjamin Bellot
  • Verteidigung: Niklas Hoheneder, Fabian Franke, Christian Müller, Juri Judt, Tim Sebastian
  • Mittelfeld: Bastian Schulz, Henrik Ernst, Dominik Kaiser, Clemens Fandrich, Thiago Rockenbach, Timo Röttger
  • Sturm: Daniel Frahn, Matthias Morys, Carsten Kammlott

Macht dann schon mal 14 Feldspieler. Ich würde vermuten, dass mindestens einer der beiden Linksfüße Paul Schinke oder Sebastian Heidinger noch einen Vertrag erhält (eher letzterer), sodass man bei 15 ist. Dabei wäre dann die erste Frage, was die Perspektive des 20jährigen Stürmers Tom Nattermann ist, der im vergangenen Jahr nach Verletzung doch ordentlich zu stagnieren schien und dem unter Umständen eine Leihe ganz gut tun würde.

Neben Nattermann haben auch Kocin, Koronkiewicz und Hoffmann noch gültige Verträge, auch wenn die Spieler nach Rangnicks Rechnung kaum mehr eine Rolle spielen. Also hat man vier Spieler, für die man eventuell Lösungen finden muss oder die als Korsettstangen für die U23 agieren können (Kocin, Hoffmann). Zumindest dürften alle vier über Verträge verfügen, die sie eher ungern und nicht freiwillig aufgeben.

Blieben insgesamt sieben zu besetzende Positionen. Zwei sollen laut Rangnick mit ganz jungen Spielern besetzt werden, die den Kader eher ergänzen. Ob diese aus der eigenen Jugend kommen sollen oder nicht, ist dabei ungewiss. Alexander Siebeck, der schon zwei Regionalligaspiele gemacht hat, fiele da ein (ist aber auch schon 19) oder auch ein Vincent Rabiega, A-Jugend-Dauertorschütze (wird demnächst 18). Aber da gibt es gewiss noch andere Spieler, die man aus dem Hut zaubern könnte.

Blieben letztlich noch 5 zu vergebene Kaderplätze, für die Neuzugänge eingeplant sind. Mit den offensiven Linksfüßen André Luge vom FSV Zwickau und Fabio Viteritti vom 1.FC Magdeburg (von denen vermutlich wenn dann nur einer kommt)  waren ja schon zwei Spieler in der engeren Auswahl.

Falls Nattermann derzeit eher auf dem Abstellgleis gelandet ist und bei den sportlich Verantwortlichen nicht mehr eingeplant wird, braucht es auf jeden Fall noch einen Stürmer als Ersatz. Ein Linksverteidiger tatsächlich auch mit linkem Fuß, ein Rechtsverteidiger als Müller-Backup und ein vierter Innenverteidiger sind quasi auch ein Muss. Und  ein Mittelfeldspieler mit etwas mehr körperlicher Präsenz als die Kaisers, Fandrichs und Rockenbachs wäre noch eine nette Zugabe. Aber da wäre man dann auch schon bei sechs Neuzugängen. Und damit schon über der Kaderstärke, die Rangnick offenbar vorschwebt.

Müsste ich raten, dann würde ich vermuten, dass als Linksverteidiger einer kommt, der eher Zweitligaformat hat (was ist eigentlich mit Arne Feick passiert?). Ebenso auf der Innenverteidigerposition. Links offensiv sind ja schon zwei junge Regionalligaspieler mit Potenzial im Gespräch. Und einen ähnlichen Spieler wird es wohl hinten rechts, bei Koronkiewicz-Abgang, auch geben. Im Sturm dürfte es auch eher ein entwicklungsfähiger Spieler sein, aber einer der in der Robustheit eher in Richtung Kutschke geht. Im Mittelfeld hingegen, falls man da noch etwas machen wollte, würde es auf eine erfahrene Granate hinauslaufen, die einer Mannschaft auch dann mal Halt gibt, wenn der Gegner sehr rustikal agiert.

Letztlich besteht nämlich auch darin eine interessante Frage. Mit Stefan Kutschke ist ein absoluter Leader auf dem Platz gegangen. Abseits seiner Position war es dann doch das eine oder andere Mal ganz schon ruhig bei den 11 Aktiven. Wäre jetzt die Frage, ob sich nach dem Kutschke-Abgang andere in diese Lücke entwickeln oder ob man diese Lücke extern füllt.

Das alles nur als grober Überblick, um für die nächsten Wochen ein wenig Diskussionsanregung zu haben. Im Detail wird sich hier an dieser Stelle als Rück- und als Ausblick sicherlich auch noch mit dem Kader und einzelnen Spielern beschäftigt werden. Für den Moment soll es aber reichen, wenn man eine erste Idee hat, wo die Kaderlücken sind und wie das Gesicht der Mannschaft im groben aussieht. Und im groben ist es weiterhin das letztjährige Regionalligateam.

  • Tor: Fabio Coltorti, Erik Domaschke, Benjamin Bellot
  • Rechtsverteidiger: Christian Müller, Sebastian Heidinger
  • Innenverteidigung: Niklas Hoheneder, Fabian Franke, Tim Sebastian, Tobias Willers
  • Linksverteidiger: Juri Judt, Anthony Jung
  • Mittelfeld: Bastian Schulz, Henrik Ernst, Dominik Kaiser, Clemens Fandrich, Thiago Rockenbach, Timo Röttger, André Luge, Joshua Kimmich, Christos Papadimitriou
  • Sturm: Daniel Frahn, Matthias Morys, Carsten Kammlott, Denis Thomalla, Yussuf Poulsen

[Update 10.06.2013: Die Kaderliste wird bei Neuverpflichtungen (kursiv) oder Abgängen laufend aktualisiert. Als erstes kam der Stürmer Denis Thomalla dazu. Alexander Zorniger meinte via BILD vom 10.06., dass damit die Planungen im Sturm abgeschlossen seien. Mal sehen, ob er da nur geflunkert hat..]

[Update 13.06.2013: Tobias Willers und André Luge laut LVZ vom 13.06. fix. Sebastian Heidinger bleibt.]

[Update 18.06.2013: Neben den schon genannten Hoffmann, Kocin, Nattermann und Koronkiewicz wird auch Paul Schinke nicht mehr für die erste Mannschaft auflaufen. Er erhält keinen neuen Vertrag.]

[Update 20.06.2013: Diverse Medienberichte der letzten Tage bringen RB Leipzig mit Anthony Jung, Christos Papadimitriou und Ronny Garbuschewski in Verbindung.]

[Update 12.07.2013: Inzwischen Anthony Jung, Christos Papadimitriou, Yussuf Poulsen und Joshua Kimmich auch fix. Aus Garbuschewski wurde nichts. Damit sind die Kaderplanungen faktisch abgeschlossen]

Flattr this!

5 Gedanken zu „Kaderschmiede RB Leipzig 2013/2014“

  1. Kein Backup für Röttger? Finde, der sollte gehen, da er diese Saison schwach wie nie war… hat bei ihm kaum für Liga 4 gereicht, also wird es nächstes Jahr erst recht nix… aber vll nimmt er im Sommer ja auch mal noch 5kg ab und dann gehts wieder…(was ich aber nicht glaube)

  2. Bin mir nicht sicher, ob ich genügend Spiele komplett gesehen habe, um das vernünftig einschätzen zu können, aber manchmal hatte man das Gefühl, dass unsere Innenverteidiger zwar im Zweikampf und Kopfballspiel wirklich exzellent sind, es dafür aber massiv an den Fähigkeiten zur Spieleröffnung mangelt. Das hat uns auch gegen Lotte immer wieder in Schwierigkeiten gebracht, weil bei unkontrolliertem Ballrausdreschen meistens ziemlich schnell Gegenangriffe aufs eigene Tor folgten. Ergo: brauchen wir vielleicht auch in der Innenverteidigung noch eine richtige Granate? Willers hat ne ganz gute Figur gemacht… 😉

  3. na Hoheneder hat sich in der Spieleröffnung doch richtig gut gemacht – gegen Lotte allerdings war davon wirklich nicht allzuviel zu sehen – aber das waren ja auch 2 besonders spezielle Spiele. Die Ära Hoffmann schein ja wirklich vorbei zu sein – für ihn tut es mir Leid, da er wirklich einiges an Entwicklungspotenzial hatte, aber leider immer wieder durch Verletzungen zurück fiel – Also in Sturm und Verteidigung wird es die größten Zuwächse geben und auch geben müssen – im Mittelfeld nach Rausschmiss Karikari muß auch noch ein Abräumer her – also gehe ich mit deiner Analyse wie so oft doch komplett „de-konträr“ 😉

    Und im übrigen an alle Zweifler: ich hab doch gesagt vertraut in die Mannschaft – die schaffen den Aufstieg! :p

    4.Liga – niiiiie mehr!!! 😀

  4. ich würde bis auf morys, frahn, kaiser, hoheneder alle austauschen.
    dazu berisha, nielsen, fink/chemnitz, shapourzadeh, willers und luge
    mal als beginn…..

    leisten können sie es sich ja locker…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.