Presse 22.02.2013

Zwei Tage vor dem Spiel gegen Lok gibt es offenbar einiges zu besprechen.

Zuerst einmal wäre da der ängstliche Blick gen Himmel. 10 bis 25 cm Neuschnee sind in den nächsten zwei Tagen angesagt. Das könnte selbst in der eigentlich schneesicheren Red Bull Arena zu viel sein. Erstens für die Rasenheizung, zweitens für das Stadionpersonal bezüglich der Räumung der Zugangswege und der unteren Reihen im Stadion und drittens für die Polizei, die in dem ganzen Berg Schnee auch noch für die Sicherheit garantieren soll. Hoffen wir mal, dass vielleicht nicht ganz so viel Schnee und nicht unbedingt zeitnah zum Spiel herunterkommen. Das gute daran ist, dass es sich um ein Stadtduell handelt und weder die Mannschaften, noch die Fans exorbitante Anreisewege haben. Sodass man auch noch Sonntag Vormittag über eine Absage entscheiden kann und nicht wie andernorts zwei Tage vor dem Spiel die Absagen verschickt (krassestes Beispiel in diesem Jahr waren einmal fünf Tage vor dem Spiel – in Berlin).

Aporopos Sicherheit. Die LVZ berichtet in einem Beitrag heute folgendes: „Die Beamten hätten Laufwege der Anhänger analysiert und wollten nun eine noch striktere Trennung durchsetzen.“ Nach fast 10 Jahren WM-Arena und diversen Sicherheitsspielen und Stadtduellen hat die Polizei nach den Vorkommnissen im Hinspiel jetzt die Laufwege analysiert und kann sich darauf einstellen? Ist nicht ernst oder? (Es kann letztlich nur Quatsch sein, weil die Polizei früher im direkten Stadionumfeld sehr wohl zu einer sehr strikten Fantrennung in der Lage war.) Auch witzig: „Auch Wasserwerfer ständen im Hintergrund in Bereitschaft.“ Bei Minusgraden Wasser auf den gefrorenen Boden zu Boden zu spritzen, könnte eine gute Idee sein..

Und noch ein Thema, das im weiteren Sinne mit Sicherheit zu tun hat, hielt die Stadt heute im Atem. Bier. Und die Frage, an der auch nicht vorhandene Freundschaften zerbrechen können, ob mit oder ohne Alkohol. Im konkreten Fall hatte RB Leipzig offenbar vor, Bier mit Umdrehungen nur an die eigenen Anhänger auszuschenken, während den Lok-Fans die entalkoholisierte Variante angeboten werden sollte. Hintergrund ist, dass es aus RB-Fan-Reihen noch nie sicherheitsrelevante Vorfälle gegeben habe, während dies auf Lok-Seite erfahrungsgemäß anders sei. So habe man es auch schon – so der Verein – gegen Jena gehalten. Mit Umdrehungen nur für die Gastgeber. Man kann davon halten, was man will. Ich fand es skurril, aber noch skurriler fand ich die Empörung, die unter dem Label der Diskriminierung verbreitet wurde. Letztlich schob das Leipziger Ordnungsamt dem ganzen einen Riegel vor und beschloss, dass das ganze Stadion keinen Alkohol zu sich nehmen dürfe. Naja, dann soll es eben so sein..

Sport gibt es natürlich auch noch. Und in Bezug auf diesen verkündete Zorniger, dass er auf jeden Fall einen Wechsel in der Startelf vornehmen werde. Vielleicht auch zwei oder drei. Da darf man gespannt sein. Ich persönlich tappe da ziemlich im Nebel und würde im engeren Kreis der Kandidaten Karikari, Sebastian und Röttger sehen. Und mit größeren Abstrichen auch Kammlott, Judt und Schulz dazu zählen.

Nachdem letztens schon Lok-Trainer Rose sich RB in die Bundesliga gewünscht hatte, war heute Lok-Kapitän Werner dran. Er und RB-Kapitän Frahn gaben dem Kicker ein Interview, das ähnlich versöhnlich war wie das, das Zorniger und Rose letztens gemeinsam der LVZ gaben. Das wird wohl im Lok-Umfeld nicht auf sonderlich viel Gegenliebe stoßen..

Verkauft wurden bis heute Mittag etwa 8.000 Karten fürs Spiel RB gegen Lok. Hauptsächlich auf RB-Seite. Ich denke, es geht gen 15.000 und die Lok-Anhänger werden noch stark aufholen.

Im Vorfeld des Spiels ein sehr guter, sachlich recherchierter, aber auch empathischer Artikel zur vor allem wirtschaftlichen Lage bei Lok bei den 11Freunden.

Im Nachwuchs sollen am Wochenende auch Spiele stattfinden. Die U23 wird wegen Absage kein Pflichtspiel bestreiten, spielt aber morgen (also Samstag, 23.02., 15 Uhr) am Cottaweg gegen den Regionalligisten ZFC Meuselwitz. Ein sehr ordentlicher Test. Die U19 soll am Sonntag ihren Rückrundenstart in der Regionalliga begehen. Ebenfalls am Cottaweg, ab 12 Uhr. Und zwar gegen keinen geringeren als den aktuellen Tabellenführer Union Berlin. Will der Nachwuchs mit einigen neuen Gesichtern an Bord tatsächlich noch mal Richtung Aufstieg angreifen, sollte wahrscheinlich ein Sieg her. Und die U17 darf in der Bundesliga auch gegen einen Tabellenführer testen, ist aber im Gegensatz zur U19 absoluter Außenseiter. Am morgigen Samstag ist auch am Cottaweg ab 11 Uhr Hertha BSC zu Gast. Insgesamt ein sehr hübsches Nachwuchsfußballprogramm, das da geboten wird. Und zwischen all dem thront morgen auch noch das Abschlusstraining der Profis ab 14 Uhr. Na da.

Personalien noch: Pekka Lagerblom hat – nachdem er seinen Vertrag ja schon vor einer Weile aufgelöst hatte – einen neuen Job. Bei einem finnischen Erstligisten. Das dürfte insgesamt doch ganz gut passen.

In Leipzig spielt derweil mit Matt Miazga ein 17jähriges Talent aus der Akademie der New York Red Bulls in Leipzig vor. Der Innenverteidiger werde von Alexander Zorniger persönlich getestet. Mag sein, dass dem so ist, aber sollte Miazga tatsächlich im Sommer kommen, dürfte er wohl erst mal in der U19, respektive der U23 eingesetzt werden. In jedem Fall interessant, dass mal versucht wird, aus der Arbeit der Akademien auch Synergieeffekte einzufahren.

So, und nach dieser Informationsflut entspannen wir erst mal wieder, richten unsere Wettergebete gen Himmel und rutschen freudig ins Wochenende..

[11Freunde] Im Schatten der Dose: http://www.11freunde.de/artikel/lok-leipzig-kaempft-vor-dem-derby-gegen-rb-ums-ueberleben

[BILD] Finne weg, ein Ami da: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/rb-finne-weg-ein-ami-da-29220248.bild.html

[Kicker] Werner: „Ich wünsche RB den Aufstieg“: http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/582146/artikel_werner_ich-wuensche-rb-den-aufstieg.html

[L-IZ] Bernd Merbitz vor dem Stadtderby: Fans dürfen sich sicher fühlen: [broken Link]

[Leipzig] Verkehrsraumeinschränkungen rund ums Fußball-Derby: [broken Link]

[lok-leipzig] Lok gastiert beim Stadtrivalen: [broken Link]

[LVZ] Derby kurios: Gerstensaft mit Umdrehungen wird nur im Fan-Lager der Rasenballer ausgeschenkt: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=5417

[LVZ] Weißes Wochenende: Jede Menge Schnee in Leipzig – aber es wird nicht allzu kalt: http://www.lvz-online.de/nachrichten/topthema/weisses-wochenende-jede-menge-schnee-in-leipzig–aber-es-wird-nicht-allzu-kalt/r-topthema-a-176058.html

[LVZ] 7500 Tickets für Derby zwischen Lok und RB Leipzig verkauft – Fans erstehen Retterkarten: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/7500-tickets-fuer-derby-zwischen-lok-und-rb-leipzig-verkauft–fans-erstehen-500-retterkarten/r-rb-leipzig-a-175946.html

[LVZ] Banger Blick zum Himmel: RB will Derby unbedingt spielen – Zorniger baut Startelf um: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/banger-blick-zum-schneehimmel-rb-will-derby-unbedingt-spielen-zorniger-baut-startelf-um/r-rb-leipzig-a-176067.html

[LVZ] Ordnungsamt verbietet Pläne von RB – Zum Derby gegen Lok gilt Alkoholverbot im Stadion: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/ordnungsamt-verbietet-plaene-von-rb-zum-derby-gegen-lok-gilt-alkoholverbot-im-stadion/r-rb-leipzig-a-176108.html

[redbulls] Wichtige Hinweise und Informationen rund ums Stadtderby am Sonntag (14.00 Uhr): [broken Link]

[redbulls] „Wir freuen uns auf ein packendes Spiel, das wir natürlich gewinnen wollen!“: [broken Link]

[redbulls] Zorniger, Coltorti und Frahn vor dem Spiel gegen Lok (Audio): [broken Link]

[redbulls] „Das Adrenalin ist schon richtig am Steigen!“ (Coltorti-Video): https://www.facebook.com/photo.php?v=536973623014160

[redbulls] Rückrundenstart U19: Die Roten Bullen empfangen Spitzenreiter Union Berlin: [broken Link]

[redbulls] Nachwuchsvorschau: 4 Heimspiele und eine Auswärtspartie für die Roten Bullen: [broken Link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.