Pressekonferenz: RB Leipzig vs. SC Freiburg

[Nach dem Bundesligaspiel zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg hier die Einschätzungen der beiden Trainer Christian Streich und Ralph Hasenhüttl von der Pressekonferenz.]

——————————————————————————–

17.38

Selten einen so entspannten Fußballnachmittag in der Red Bull Arena gehabt. Spätestens mit dem 1:0 durch Poulsen gab es in diesem Spiel nur noch RB Leipzig und nichts mehr vom SC Freiburg. 2:0 zur Pause und anschließend lockeres Runterspielen. Es war bis zum 1:0 kein einfaches Spiel, aber danach war es deutlich einfacher, als man vor dem Spiel erwarten durfte.

17.40

Mit dem Sieg nun auch rechnerisch sicher, dass RB nächste Saison europäisch spielt. Europa League ist gesichert. Nun geht es um die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League. Zwei Siege braucht man maximal noch, um Platz 2 oder 3 auch theoretisch zu sichern. Aus fünf verbleibenden Spielen.

17.42

Historisches Ereignis das erste Tor von Diego Demme als Profi überhaupt. Wenn auch ’nur‘ der Treffer zum 4:0. Passend zur ewig langen Anlaufzeit bis zum ersten Tor, dass er dabei offenbar einen Zahn verlor, der ihm vom Gegenspieler bei der Kopfballaktion herausgetreten wurde.

17.55

Christian Streich: „Herzlichen Glückwunsch an Leipzig und Ralph. Waren die 20 Minuten enorm unter Druck. Konnten uns nicht befreien. Wurden hinten reingedrängt. Nach Balleroberung das Gegenpressing nicht gut überspielt. Dann haben wir gute Möglichkeiten von Frantz und Niederlechner. Gegen RB brauchst du diese Momente, um die Tore zu machen, wenn du was holen willst. Dann konnten wir es individuell nicht verteidigen. Nach der Pause hat RB das Tempo rausgenommen. Wir haben dann gut weitergespielt und noch ein Tor, das nicht abseits war und eine Elfmeter-Situation. Insgesamt hochverdienter Sieg von RB. Sie waren in fast allen Bereichen besser. Müssen wir akzeptieren. Leipzig bewegt sich in einer anderen Dimension. Viel Glück in Europa. Wenn ihr dann unter der Woche spielt, seid ihr ja vielleicht am Wochenende mal ein bisschen müder..“

18.00

Ralph Hasenhüttl: „Analyse von Streich treffend. Waren auf das schwerstmögliche Spiel eingestellt. Haben nach eigenen Ballverlusten gut verteidigt. Haben uns versucht, unsere Chancen zu erarbeiten. Poulsens Tor war der Öffner. Dass wir dann mehr Räume mehr kriegen, war klar. Nach dem 3:0 war die Luft etwas raus. Haben dann auch gemerkt, dass Freiburg fußballerische Qualitäten hat. Nach dem 3:0 kam aber trotzdem keine Hektik mehr auf. Freue mich für Diego Demme und sein Tor. Keine Gefahr, dass er noch viele Zähne verliert, weil so viel Tore schießt er ja nicht.“

18.01

Hasenhüttl: „Upamecano hat die erste halbe Stunde überstanden [Anspielung auf manch frühe Auswechslung diese Saison]. Freue mich für ihn und seine Leistung.“ Bis gestern hat er noch das Gefühl gekriegt, nicht zu spielen. Im Abschlusstraining nicht in der Startelf. Ihm erst spät mitgeteilt, dass er spielt. Ersten 20 Minuten sehr gut. „Muss man ihm zugestehen, dass er auch mal einen Fehlpass hinten raus spielt.“ Hat Potenzial, dass man künftig ein sicheres Spiel von hinten heraus hat.

Sabitzers Verletzung wahrscheinlich nicht so schlimm.

In Bezug auf Europa gibt es noch nichts zu feiern. Bisher ’nur‘ für Champions-League-Qualifikation qualifiziert. Mannschaft hat sich verdient, heute gefeiert zu werden. Man habe gemerkt, wie sehr sich die Fans im Stadion über die Qualifikation für Europa gefreut haben.

18.03

Streich: „Keine Befürchtungen, wenn wir uns für die Europa League qualifizieren. Hatten wir schon mal die Situation und das war hochspannend. Man will immer das Maximale herausholen.“ Rechnet eher den Abstand nach unten vor. „Alles andere ist Zugabe. Wollen besser spielen, um zu punkten.“ Gegen RB nicht gut gespielt. „Wenn bei Leipzig alle dabei sind, dann ist es extrem schwierig. Wenn Werner, Poulsen und Keita dabei sind, wird es schwierig.“ Noch keine Gedanken an Eurpapokal. „Kann die Niederlage heute einigermaßen verkraften.“

18.05

Das war es von hier. Streich ist ziemlich entspannt nach der Niederlage. Hasenhüttl ist hocherfreut. Und Demme einen Zahn ärmer und dafür um sein erstes Tor reicher. Kein rauschendes Fußballfest heute, aber ein souverän runtergespielter Sieg, mit dem man sich endgültig für Europa qualifiziert hat. Macht was draus und genießt die Ostertage.

——————————————————————————–

Europapokal! | GEPA Pictures - Roger Petzsche
GEPA Pictures – Roger Petzsche

——————————————————————————–

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.