Presse 14.02.2017

Ein bissel Krisentalk hier und dort noch nach dem HSV-Spiel. Wobei das auch Quatsch ist, denn genaugenommen hat RB Leipzig in in vier Spielen seit der Winterpause nun einmal richtig danebengelegen. Erst die nächsten zwei, drei Wochen werden zeigen, was davon Trend und was davon Ausrutscher war.

Yussuf Poulsen will schneller zurückkommen von seiner Verletzung als geplant. Sagt er bei BILD Und sorgt sich nicht, dass sein Verlust von der Mannschaft nicht aufgefangen werden kann.

Der BVB legt keinen Widerspruch gegen die Sperrung der Südtribüne und die Geldstrafe wegen der Banner aus dem RB-Spiel und einigem mehr ein. Man wolle nicht das falsche Signal einer Relativierung der Ereignisse senden, deswegen verzichte man auf einen Einspruch gegen eine Strafe, die man (wegen Kollektivstrafe) trotzdem nicht gut findet.

Die Süddeutsche erklärt, warum Kollektivstrafen verbandsjuristisch völlig legitim und in Ordnung sind. Abgesehen davon einige Kommentare mit unterschiedlicher Bewertung, ob die Strafe jetzt gut oder schlecht oder schlecht, aber gut sie anzunehmen oder was auch immer ist. Solange es keinen Strafenkatalog gibt und die Entscheidungen eher nach Gefühl getroffen werden, ist das rational wohl gar nicht zu bewerten.

Seltsam ist ein wenig das Argument, dass durch so eine Kollektivstrafe die mögliche Solidarisierung gegen Gewalttäter oder falsche Bannerzeiger oder wen auch immer erschwert wird. Warum die Distanzierung von Dingen, die man als falsch bewertet, dadurch automatisch leiden muss, dass viele mitbestraft werden, die gar nichts gemacht haben, erschließt sich nicht zu 100%. Schlechte Laune gegenüber Verbandsentscheidungen und eine Entfremdung von der Verbandsjuristerei ok, aber warum sollte das den Zugang zu einem Banner wie „Pflastersteine auf Bullen“ verändern?

Bei Schwatzgelb zieht man Lehren aus der Leipzig-Geschichte. Neben einigem anderen hat man erkannt, dass sowas in Deutschland „dutzendfach pro Saison“ passiert (Dass sich u.a. 500 Leute zu nem Mob zusammenfinden und vorbeiziehende Fans des Gegners mit Gegenständen aller Art bewerfen und zu Boden treten?). Mit ein bisschen „Umsicht“ könne man sich ganz gut vor so etwas schützen. Und sowieso werde die Geschichte in den Medien nur deswegen so oft erzählt, weil sie Red Bull nutzt. (Bei effzeh schlät man mit deutlich längerem Text in die selbe Kerbe und faselt von „unschuldigen Anhängern eines neureichen Emporkömmlings mit Opfer-Abo und Leipziger Verantwortlichen, die sehr genau wissen, wie man PR-Elfmeter gekonnt verwandelt“.) Wahnsinn eigentlich so zu argumentieren.

Die Sächsische Polizei antwortet auf Fragen zum Polizeieinsatz nach dem HSV-Spiel hinterm Gästeblock. Neue Informationen hat sie nicht. Weiter bleibt es bei Auseinandersetzungen zwischen Ordnern und HSV-Fans auf der Dammkrone (bzw. auf dem Weg dahin), die man geschlichtet hat. Ein verletzter HSV-Fan habe Anzeige wegen Körpferverletzung erstattet. Ansonsten könne man Online-Darstellungen, die auf HSV-Fans einprügelnde Ordner gesehen hatten, nicht bestätigen. Man vermute eine überzogene Darstellung aus Eigeninteresse, fordert aber auch auf, dass Menschen, die solche Ereignisse gesehen haben wollen, bei der Polizei eine Aussage machen sollen. Hintergrund ist, dass Ordner versucht hatten, Verantwortliche für eine Pyroaktion beim Abmarsch aus dem Stadion festzustellen und daraufhin offenbar eine Auseinandersetzung mit dem nicht wohlwollend gegenüberstehenden HSV-Fans begann. Sachstand heute zumindest. Das Hamburger Abendblatt steuert auch noch ein Video von der Situation bei. Das allerdings in seinen 45 Sekunden keinen wirklichen Eindruck der Situation, abgesehen von viel Aufregung, vermittelt.

Meedia weist für das Spiel von RB Leipzig gegen den Hamburger SV eine ordentliche Quote aus. 160.000 Zuschauer entschieden sich für das Einzelspiel. Trotz parallelem Auftreten der Liga-Zugpferde Dortmund und Bayern. Das sind immerhin noch 30.000 mehr als bei Bremen gegen Mönchengladbach. Es ist auch die höchste Zuschauerzahl, die RB Leipzig im siebten Samstagnachmittagspiel verbuchen konnte.

Die LVZ berichtet, wie RB Leipzig einen Ticket-Schwarzhändler hochgehen lässt. Der hat sich mal eben mit OFC-Status und unterschiedlichen Adressen 50 Dauerkarten organisiert und verkauft sie jedes Spiel weiter. Im Mittelpunkt steht dabei auch der Online-Vermittler Viagogo, über den die Verkäufe liefen. RB verweist darauf, dass man Viagogo bitte nicht nutzen solle und es künftig eine eigene Ticketplattform gibt.

Generell gilt beim Ticketschwarzmarkt, dass es ihn geben wird, solange mehr Leute ins Stadion wollen, als es Plätze gibt. Auch wenn man vielleicht immer mal wieder jemanden erwischen und diesen spektakulären Fang zur Abschreckung präsentieren kann, wird man es nie völlig verhindern können. Dazu sind die Möglichkeiten des Vereins, Täter zu überführen, schlicht nicht umfassend genug. Zumal Dauerkarten prinzipiell ja übertragbar sind. Große Fische aus dem Schwarzmarkt zu ziehen, wenn man sie erwischen kann und Dauerkarten an Leute zu verkaufen, die sie wirklich brauchen, ist natürlich trotzdem begrüßenswert.

Wieder mal eine Studie zu RB Leipzig (siehe RBLive). Hohe Akzeptanz. Gestiegene Ablehnung von Beleidigungen und Aktionen gegen den Klub. Viel Anerkennung für den sportlichen Weg. Unklar bei der Studie, was die knapp 6.000 „Fans/ Kunden der gesamten Bundesliga“, die befragt wurden, charakterisiert. Unklar auch, wie das genutzte Online-Panel rekrutiert wurde, wie hoch die Ausfallquote bei der Befragung war, wie mögliche Vergleichsdaten anderer Vereine aussehen und wie Repräsentativität hergestellt wurde (und für wen die Repräsentativität gelten soll, vermutlich für Fans der Bundesliga). Methodisch und in der Darstellung bleiben da wie immer Zweifel. Die grundsätzliche Ablehnung von Gewalt und ein hohes Sicherheitsbedürfnis sind aber genauso wie eine Akzeptanz der sportlichen Institution RB Leipzig durchaus herauslesbar bzw.. verleichsweise unstrittig.

Ralf Rangnick sieht bei der Schweriner Volkszeitung in Deutschland bezüglich RB Leipzig eine Neiddebatte, glaubt die Niederlage gegen Hamburg sei eine Grippefolge, sieht „Transparenz und Durchlässigkeit“ im Nachwuchsbereich als wichtigen Teil der eigenen Philosophie und findet Leipzig toll.

Die Stadt Leipzig hat zusammen mit RB Leipzig beim DFB das Interesse hinterlegt, bei der EM 2024 mit der Red Bull Arena ein Spielort zu sein. Bis Mitte Juni müssen die Bewerbunsunterlagen komplett beim DFB vorliegen. Im Herbst wird der Verband eine Entscheidung über die Spielorte bei einem positiven EM-Bescheid treffen. Eigentlich führt dabei an Leipzig kaum ein Weg vorbei, weil es neben Berlin der einzige Spielort im NOFV-Bereich ist, der in Frage kommt.

Am Rande interessant. Jochen Sauer, ehemals Geschäftsführer bei Red Bull Salzburg wird neuer administrativer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des FC Bayern München. Da holt man sich also Know How aus der Red-Bull-Schule ins Haus. Einen sportlichen Leiter sucht man noch. Ernst Tanner, der diese Stelle derzeit in Salzburg ausfüllt, wurde dafür zuletzt ins Gespräch gebracht.

————————————————————————-

Yussuf Poulsen hält seine Art zu spielen für ersetzbar. GEPA Pictures - Roger Petzsche.
GEPA Pictures – Roger Petzsche.

————————————————————————-

[11Freunde] Der Favoritenschreck: http://www.11freunde.de/artikel/5-gruende-fuer-den-hamburger-hoehenflug

[11Freunde] Leere im Kopf: http://www.11freunde.de/artikel/sperre-der-suedtribuene-warum-bvb-und-dfb-eine-riesenchance-vergeben-haben

[Begleitschreiben] Noch einmal über Fußball: http://www.begleitschreiben.net/noch-einmal-ueber-fussball/

[BILD] Wer ersetzt Poulsen?: http://www.bild.de/sport/fussball/yussuf-poulsen/nach-blitz-aus-wer-ersetzt-poulsen-50418738.bild.html

[BILD] RasenBallsport Leipzig – Hamburger SV – 0:3 – PAPA Torrache an Leipzig!: https://www.youtube.com/watch?v=N5iXHtJZvI0

[Bundesligafanatic] RB Leipzig Suffers First Home Defeat: What Went Wrong?: http://bundesligafanatic.com/rb-leipzig-suffers-first-home-defeat-what-went-wrong/

[BVB] BVB akzeptiert Strafantrag des DFB-Kontrollausschusses: http://www.bvb.de/News/Uebersicht/BVB-akzeptiert-Strafantrag-des-DFB-Kontrollausschusses

[coloniamancunialipsia] The unjustifiable actions of Borussia Dortmund’s supporters mask a more serious problem – the marginalization of football’s traditional fan base: https://coloniamancunialipsia.wordpress.com/2017/02/10/the-unjustifiable-actions-of-borussia-dortmunds-supporters-mask-a-more-serious-problem-the-marginalization-of-footballs-traditional-fan-base/

[Deutsche Welle] Kommentar: Fankultur heißt auch Verantwortung: http://www.dw.com/de/kommentar-fankultur-hei%C3%9Ft-auch-verantwortung/a-37530744

[effzeh] Strafe für Dortmund: Ein Empörungstornado trifft den BVB: http://www.effzeh.com/strafe-fuer-dortmund-der-empoerungstornado-trifft-den-bvb/

[Hamburger Abendblatt] Wurden HSV-Fans von Leipziger Ordnern attackiert?: http://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article209595469/HSV-Fans-von-Leipziger-Ordnern-attackiert-Polizei-klaert-auf.html

[Huffington Post] Liebe Fußballfans! Euer Irrsinn zeigt, dass ihr nicht verstanden habt, worum es in eurer Fan-Szene geht: http://www.huffingtonpost.de/2017/02/13/fussballfans-irrsinn_n_14721748.html

[Kicker] Über RB Salzburg nach München: FCB will Sauer: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/671075/artikel_ueber-rb-salzburg-nach-muenchen_fcb-holt-sauer.html

[LVZ] Abzocke bei RB-Tickets: Dubiose Masche fliegt auf: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Abzocke-bei-RB-Leipzig-Tickets-Dubiose-Masche-fliegt-auf

[Meedia] Bayern, Dortmund und Leipzig bescheren Sky besten Bundesliga-Samstag seit Oktober 2015: http://meedia.de/2017/02/13/bayern-dortmund-und-leipzig-bescheren-sky-besten-bundesliga-samstag-seit-oktober-2015/

[Mephisto] Im Wind ein Banner weht: https://mephisto976.de/news/im-wind-ein-banner-weht-59360

[Mitteldeutsche Zeitung] Rückkehr nach Leipzig – HSV-Keeper Adler: „Es war ein wunderschöner Tag”: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rueckkehr-nach-leipzig-hsv-keeper-adler—es-war-ein-wunderschoener-tag–25727138

[N-TV] Orban wirft den Koffer, Strobl hat’s zu eilig: http://www.n-tv.de/sport/fussball/collinas_erben/Orban-wirft-den-Koffer-Strobl-hat-s-zu-eilig-article19699682.html

[Neue Westfälische] 11Freunde-Chefredakteur Köster kritisiert Ausschluss der BVB-Fans: http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_bielefeld/21687637_11Freunde-Chefredakteur-Koester-kritisiert-Ausschluss-der-BVB-Fans.html

[Polizei Sachsen] Auseinandersetzung auf Dammkrone: https://twitter.com/PolizeiSachsen/status/831166817951444992

[RBLive] Studie: Hohe Akzeptanz für RB Leipzig: https://rblive.de/2017/02/14/akzeptanz-rb-leipzig-studie/

[RBLive] EM 2024: RB Leipzig reicht Bewerbungsunterlagen ein: https://rblive.de/2017/02/13/em-2024-rb-leipzig-bewerbung-unterlagen-dfb-europameisterschaft-austragungsort-stadt/

[Rheinische Post] Fans beraten über Proteste gegen Leipzig: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/borussia-moenchengladbach-fans-beraten-ueber-proteste-gegen-rb-leipzig-aid-1.6605351

[rotebrauseblogger] Pragmatisch, aber nicht wirklich ideal: http://rotebrauseblogger.de/2017/02/14/pragmatisch-aber-nicht-wirklich-ideal/

[Sächsische Zeitung] „Jetzt richten wir unsere Köpfe wieder hoch“: https://www.sz-online.de/nachrichten/jetzt-richten-wir-unsere-koepfe-wieder-hoch-3611737.html

[schwatzgelb] Die Lehren aus Leipzig: http://www.schwatzgelb.de/2017-02-13-unsa-senf-lehren-aus-leipzig.html

[Schweriner Volkszeitung] Ralf Rangnick: „Wir haben eine Neid-Diskussion“: http://www.svz.de/sport/fussball/meldungen/ralf-rangnick-wir-haben-eine-neid-diskussion-id16101211.html

[Spiegel] Das wird ihnen eine Leere sein: http://www.spiegel.de/sport/fussball/borussia-dortmund-erlebt-zurzeit-schwierige-situation-a-1134317.html

[Sport] Tremmel exklusiv: Bremen? „Außergewöhnlich“: http://www.sport.de/news/ne2620974/tremmel-exklusiv-bremen-aussergewoehnlich/

[Sportbild] BVB: Sperrung der Südtribüne „unverhältnismäßig“: http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/borussia-dortmund/bvb-verzichtet-auf-einspruch-suedtribuene-wird-gesperrt-50410978.sport.html

[Stimme] Fan-Plakate: Joachim Hermann will Regeln nicht verschärfen: http://www.stimme.de/deutschland-welt/politik/dw/Fan-Plakate-Joachim-Hermann-will-Regeln-nicht-verschaerfen;art295,3794780

[Süddeutsche Zeitung] Vereine haften für ihre Fans: http://www.sueddeutsche.de/sport/bundesliga-vereine-haften-fuer-ihre-fans-1.3377288

[Süddeutsche Zeitung] Fangewalt ist auch Sache der Vereine: http://www.sueddeutsche.de/sport/bundesliga-fangewalt-ist-auch-sache-der-vereine-1.3375458

[WAZ] Strafe ist auch eine Chance: http://www.waz.de/meinung/strafe-ist-auch-eine-chance-id209600781.html

[Web] RB Leipzig unter Druck: Ist der Lauf nun vorbei?: https://web.de/magazine/sport/fussball/bundesliga/rb-leipzig-druck-lauf-32166940

[Welt] Das erlebte RB Leipzig seit fast zwei Jahren nicht: https://www.welt.de/sport/fussball/article162046005/Das-erlebte-RB-Leipzig-seit-fast-zwei-Jahren-nicht.html

[Westline] Es ging halt nicht anders: http://www.westline.de/fussball/borussia-dortmund/es-ging-halt-nicht-anders

Flattr this!

2 Gedanken zu „Presse 14.02.2017“

  1. Hinweis:
    Im letzten Absatz des Textes ist nicht klar erkennbar, dass es sich um das Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern München handelt, deshalb sei hier darauf hingewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.