Kein Transfergerücht mehr: Christopher Gäng

Eine eher unspektakuläre Neuverpflichtung vermeldete RasenBallsport Leipzig am Wochenende. Mit Christopher Gäng wurde die noch offene Stelle auf der Torwartposition besetzt. Gäng ist mit seinen 22 Jahren für einen Torhüter relativ jung und erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf mehr. Gäng galt vor drei Jahren als großes Talent, konnte sich aber bei Hertha BSC auch aufgrund diverser Verletzungen nicht durchsetzen, sodass sein Vertrag dort nicht verlängert wurde. Aufgrund seiner fehlenden Spielpraxis ist Christopher Gäng ein relativ unbeschriebenes Blatt und wird wohl – so seine Leistung bei RB Leipzig nicht explodiert – über die Rolle des Ergänzungsspielers nicht hinauskommen. Fraglich ist in jedem Fall, ob Gäng die gewünschte Druck machenden Konkurrenz zu Sven Neuhaus sein kann. Vielmehr scheint die Position der Nummer 1 zementierter denn je und Gäng und Bellot werden sich um die Nummer 2 und um Einsätze in der zweiten Mannschaft streiten. Aus meiner Sicht könnte man damit die Kaderplanung bis zur Winterpause schließen, denn trotz des eher mauen Punktspielauftakts denke ich immer noch, dass Kader und Trainerposition bei RasenBallsport Leipzig nach menschlichem Ermessen absolut sinnvoll und ausreichend besetzt sind. Jetzt heißt es arbeiten, arbeiten und noch mal arbeiten, System und Mannschaft aufeinander abstimmen und irgendwann die Früchte der Arbeit ernten. Meinetwegen gerne schon am Samstag im Heimspiel gegen Hannovers U23.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.