Presse 03.11.2014

Weiter geht es im Ligamodus am Spieltag Nummer 12 der zweiten Liga. RB Leipzig in der Partie gegen den Fünften 1.FC Kaiserslautern mit der Chance, auf Platz 2 vorzurücken. Voraussetzung ist ein Sieg. Mit einem Unentschieden wäre man Dritter. Nach einer Niederlage würde man auf Rang 5 zurückfallen.

Wie die Aufstellung von RB Leipzig aussehen wird, wird man erst heute Abend sehen können. RB-Coach Zorniger kündigte an, dass es wegen des laufintensiven Spiels gegen Aue vor fünf Tagen Wechsel geben könnte. Zudem dürfte der wiedergenesene Joshua Kimmich zurück ins Team kehren und auch Marvin Compper wäre eine zwingende Option, wenn er vollständig gesundet ist (Virus).

Beide Trainer erwarten ein spannendens Spiel, das vielleicht FCK-Coach Kosta Runjaic am besten auf den Punkt bringt, wenn er in der LVZ meint, dass „die laufstärkste Mannschaft gegen die spielstärkste spielt“.

Zum Spiel zwischen RB Leipzig und dem 1.FC Kaiserslautern, das ab 20.15 Uhr auch live bei Sport 1 übertragen wird, werden bis zu 25.000 Zuschauer erwartet. Mehr als 600 davon werden den Gästen zugeneigt sein.

Die Ermittlungen des DFB gegen Fortuna Düsseldorf u.a. wegen der sich ironisch gegen RB Leipzig richtenden Stadionmusik vor dem Spiel wurden „mit einer Abmahnung“ abgeschlossen. Sagt die LVZ. Da hat man aus einer größeren Mücke immerhin nur einen kleineren und keinen ausgewachsenen Elefanten gemacht.

Wegen der Verbrennung eines Nürnberg-Schals im RB-Block beim Auswärtsspiel bei den Franken hat RB Leipzig nun zwei Hausverbote ausgesprochen. Die Hausverbote gelten nur für die RB-Heimspiele. Möglich wäre aber noch, dass der 1.FC Nürnberg aufgrund der polizeilichen Ermittlungen zwei bundesweite Stadionverbote beantragt. Die würden dann für alle Stadien und entsprechend auch für Auswärtsspiele gelten.

Die homophoben Gesänge im RB-Block beim Spiel der U23 bei Lok werden dagegen intern zwischen Fanszene, Fanbetreuung und Verein behandelt, da man laut offizieller Aussage keine einzelnen Täter aus der Gruppe habe identifizieren können. Man kann dieses Vorgehen wohl als salomonisch verstehen..

Vavel widmet sich in einem längeren, englischen Beitrag Terrence Boyd. Es geht um RB Leipzig, Pokalchancen, Borussia Dortmund, die Nationalmannschaft der USA und einiges mehr.

Beim SV Darmstadt beschäftigt man sich schon mal mit RB Leipzig, auf die man am Samstag treffen wird. Einerseits indem man viele Karten verkauft und andererseits indem man über das Thema „Fußball-Investments“ podiumsdiskutiert.

Diskussionsteilnehmer und Darmstadt-Präsident Rüdiger Fritsch sieht sich derweil bei ‚mittelhessen‘ „nicht aufgefordert, wie Peter Neururer Stammtischparolen rauszuholen“ und macht es dann doch irgendwie, indem er das „Drumherum“ in Leipzig als „Red-Bull-Messe“ bezeichnet und „das Gefühl“ hat, dass Fußball hier „nur Mittel zum Zweck des Product-Placements“ sei. Man ahnt schon, in welche Richtung seine Beiträge bei der Podiumsdiskussion laufen werden..

Man kann RB Leipzig ja in Sachen Marketing viel vorwerfen, aber so zu tun als wären Heimspiele nur Beiwerk für die Präsentation von trinkbaren Red-Bull-Produkten geht an der Sache doch um einiges vorbei. Kann man eigentlich nur ernsthaft behaupten, wenn man noch nie im Stadion war. Gerade die eifrigeren Begleiter von RB Leipzig auf den Reisen durch die Fußballrepublik dürften aus eigenem Ansehen gelernt haben, dass die Platzierung von Firmen aller Art im Umfeld und Verlauf eines Fußballspiels im Normalfall sehr viel umfangreicher und sehr viel nerviger aufgezogen werden kann als in Leipzig..

Jürgen Kohler findet bei 3-liga, dass RB Leipzig „auf die Jahre“ für den FC Bayern „nicht nur sportlich, sondern auch betriebswirtschaftlich“ ein ernsthafter Konkurrent werden kann. Ob Kohler über betriebswirtschaftlich vertrauenserweckende Fähigkeiten verfügt, bleibt unklar.

Günter Netzer versteht in der Rheinischen Post nicht, was man Hoffenheim und RB Leipzig eigentlich vorwirft, findet es aber gleichzeitig eine „abenteuerliche Prognose“, dass man aus Leipzig jetzt schon einen künftigen Bayern-Konkurrenten macht.

Nachdem die MOPO letzte Woche gegen Alexander Zorniger wegen dessen Aussagen auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Erzgebirge Aue geledert hatte, durfte Aue-Präsident Helge Leonhardt in BILD und MOPO nachlegen und von „Arroganz“ und einer „Überdosis Wohlstand“ sprechen. Zorniger seinerseits reagierte und meldete sich persönlich bei Aue-Coach Tomislav Stipic, um eventuelle Ungereimtheiten aus der Welt zu räumen und betonte auch öffentlich auf der Pressekonferenz vor dem Kaiserslautern-Spiel, dass Aue eine sehr gute Partie gespielt habe und Stipic eine sehr gute Arbeit leiste. Eine Einschätzung, die direkt nach dem Aue-Spiel etwas zu kurz kam.

Aus England mal wieder eine Neuauflage der Gerüchte um ein Interesse von Red Bull an der Übernahme eines englischen Fußballvereins. Diesmal geht es um Leeds United. Die bei ‚Simon Austin Sport‘ zumindest soviel Fundament bekommt, dass Massimo Cellino, der Besitzer von Leeds United zugibt, mit jemandem gesprochen zu haben, der im Namen von Red Bull aufgetreten sei (was auch immer das bedeutet und wie seriös dieser angebliche Agent von Red Bull auch immer sein mag). (Die erste Quelle, die das Leeds-Red-Bull-Gerücht brachte, die Daily Mail, ist aufgrund ihrer Inhaltsleere nicht so richtig ernst zu nehmen.)

Dabei soll es laut Cellino aber gar nicht darum gehen, den Club zu verkaufen (eine Aussage, die auch Verhandlungsstrategie sein kann, eine Aussage aber auch, die er gegenüber der Yorkshire Evening Post wiederholt). Um was es sonst gehen soll, bleibt etwas unklar. Die Vermutung, Red Bull könne sich Anteile am Club kaufen, klingt etwas unglaubwürdig, wenn man bedenkt, dass die Firma eigentlich bei keinem Verein einfach nur Geld gibt, ohne finale Kontrolle über dessen Verwendung zu haben.

Ähnlich merkwürdig klingen die Optionen, Red Bull könne in Stadion oder Trainingsmöglichkeiten investieren. Was genau wäre dann der Gegenwert für Red Bull? Zumal wenn Cellino eine Änderung des Stadionnamens ausschließt?

Bliebe noch die generelle Frage, was ein Engagement in England überhaupt soll. Wenn man die Idee nimmt, zwischen den Red-Bull-Clubs Synergien herzustellen, wäre ein Club in England nur direkte Konkurrenz für RB Leipzig im Kampf um entsprechende Talente. Zudem wäre ein Club in England wegen der dortigen Ablösesummen und Gehälter deutlich kostenintensiver als ein deutscher Club.

So richtig viel Sinn macht die Story von Red Bull im englischen Fußball weiterhin nicht (zumindest nicht solange es RB Leipzig gibt). Nur bleibt diesmal der Fakt, dass die Story offenbar besser von (Gesprächs-)Fakten gedeckt ist als frühere Storys, die einfach nur völlig wild vor sich hin spekulierten. Aber wenn ein Clubeigentümer öffentlich zugibt, Kontakt zu einem Red-Bull-Vertreter gehabt zu haben, sollte man das schon etwas ernster nehmen. Auch wenn die im Raum stehenden Optionen Anteilsübernahme, Stadionausbau und Trainingsgeländebau allesamt eher schwerlich zur Red-Bull-Philosophie zu passen scheinen und der namentlich nicht bekannte Red-Bull-Agent in einem etwas dubiosen Licht steht.

Bliebe noch eine Geschichte mit eher geringen Newswert, die aber trotzdem quer durch alle Gazetten ging. Die österreichische Seite ‚Profil‘ am Rande einer längeren Geschichte zu RB Leipzig mit der noch mal zur eigenen Meldung aufgeblasenen Nichtnachricht, dass man Salzburger Spielern die Perspektive aufzeige, in Zukunft bei RB Leipzig spielen zu können. Etwas was in den letzten Monaten nicht nur Ralf Rangnick schon mehrmals erklärt hatte, sondern auch diverse Spieler bereits öffentlich als ihre Perspektive gesehen hatten.

Aus Rangnicks Aussage bei Profil, dass „einige Spieler, die jetzt noch in Salzburg spielen, im nächsten Sommer nicht mehr dort sein werden, sollten sie sich als klare Verstärkung für Leipzig erweisen“, könnte man nun vielleicht schließen, dass dies auch für einen Zweitligisten RB Leipzig gelten würde. Aber letztlich steckt das in dieser Aussage nicht drin und zweitens gilt weiterhin, dass ein Kevin Kampl beispielsweise, für den Leipzig auch ein mögliches Wechselziel ist, wohl nicht zu einem deutschen Zweitligisten wechseln wird.

Letztlich steckt in der Geschichte nichts neues. Ja, auch künftig (vielleicht sogar in stärkerem Maße) werden Spieler, die einerseits entsprechende Qualitäten nachgewiesen haben und für die der Schritt andererseits für die eigene Karriere Sinn macht, von Salzburg nach Leipzig wechseln. Und nein, nicht für jeden Spieler in Salzburg ist die Zweitligastadt Leipzig eine sinnige Option.

Heute wurde RB Leipzig vom DFB für das Nachwuchsleistungszentrum das offizielle Prädikat „Eliteschule des Fußballs“ verliehen. Damit ist man die Nummer 33 mit diesem Titel im deutschen Fußball.

Nicht ganz passend dazu kassierte die U23 von RB Leipzig gestern die erste Saisonniederlage in der Oberliga. Im Heimspiel in Markranstädt gegen die U23 des Chemnitzer FC (bei denen unter anderem Marc Hensel und Christian Mauersberger aufliefen) musste man sich mit 1:3 geschlagen geben. Dabei lag man nach knapp 20 Minuten schon mit 0:2 zurück, spielte nur noch zu zehnt und kassierte dann entsprechend eine verdiente Niederlage. Trotzdem bleibt man mit vier Punkten Vorsprung auf Eisenach Tabellenführer. Chemnitz verbesserte sich vorerst bei einem Spiel weniger auf Platz 8.

Die U19 blieb in der Erfolgsspug und gewann bereits am Freitag das Duell gegen Dynamo Dresden verdient mit 3:0. Durch den Sieg liegt man nun mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Wolfsburg auf Rang 3 der Bundesliga Nord/Nordost, hat allerdings aktuell auch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Die U17 musste wie die U23 dagegen einen Rückschlag hinnehmen und verlor nach dem 1:3 gegen Braunschweig eine Woche zuvor auch bei Tennis Borussia Berlin. 1:0 hieß es am Ende für die Gastgeber. Null Punkte aus zwei Spielen gegen Teams, die beileibe nicht zu den Topteams der Liga gehören, ist für einen der Staffelfavoriten in der Bundesliga Nord/Nordost sicherlich zu wenig. Nach zehn Spielen liegt man deshalb nun sechs Punkte hinter Tabellenführer Wolfsburg auf Platz 4.

[1.FC Kaiserslautern] FCK reist nach Leipzig: [broken Link]

[1.FC Kaiserslautern] Die Annere: RasenBallsport Leipzig: [broken Link]

[1.FC Kaiserslautern] „Der Herausforderung sportlich stellen“: [broken Link]

[BILD] Der Tor-Zyklop: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/boyd-jubelt-als-zyklop-38378830.bild.html

[BILD] 1. FC Kaiserslautern muss in Leipzig durch die Hölle: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/in-leipzig-muss-kaiserslautern-durch-die-hoelle-38398798.bild.html

[BILD] Aue-Boss Helge Leonhardt sauer auf RB-Leipzig-Trainer nach Pokal-Aus: http://www.bild.de/sport/fussball/fc-erzgebirge-aue/aue-boss-sauer-auf-leipzig-trainer-zorniger-38379000.bild.html

[BILD] Bulle Hoheneder kann auch Körbe: http://www.bild.de/regional/leipzig/hoheneder-38407090.bild.html

[BILD] „Ein Sieg schmeckt besser als Red Bull“: http://www.bild.de/sport/fussball/fc-kaiserslautern/kosta-runjaic-ein-sieg-schmeckt-besser-als-red-bull-38382626.bild.html

[Chemnitzer FC] 3 Siege der Leistungsteams am Sonntag: [broken Link]

[Daily Mail] Massimo Cellino power play stalls Red Bull takeover of Leeds: http://www.dailymail.co.uk/sport/football/article-2818081/Massimo-Cellino-play-stalls-Red-Bull-takeover-Leeds.html

[Der Betze brennt] Gegen RB – immer und überall!: http://www.der-betze-brennt.de/artikel/2236-vorbericht-gegen-rb-immer-und-ueberall.php

[Frankfurter Rundschau] RB Leipzig erteilt zwei Hausverbote: [broken Link]

[L-IZ] RB Leipzig: U23 verliert gegen Chemnitz, Profis vor Spitzenspiel gegen Kaiserslautern: [broken Link]

[LVZ] Der Mann, der Kahn aufklärte/ „Das wird kein Kraftproblem“/ Sticht der Joker erneut?: http://rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=8491

[LVZ] Rote Bullen gegen Rote Teufel – FCK-Coach Runjaic: „Sieg schmeckt besser als Red Bull“: http://www.lvz-online.de/sport/sportbuzzer/rb_leipzig/rb-news/rote-bullen-gegen-rote-teufel-fck-coach-runjaic-sieg-schmeckt-besser-als-red-bull/r-rb-news-a-260951.html

[LVZ] Kampf um die Deutungshoheit/ Quantensprung in der dualen Karriere: http://rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=8489

[LVZ] Schals von Nürnberg verbrannt: RB Leipzig spricht gegen zwei Fans ein Stadionverbot aus: http://www.lvz-online.de/sport/sportbuzzer/rb_leipzig/rb-news/schals-von-nuernberg-verbrannt-rb-leipzig-spricht-gegen-zwei-fans-ein-stadionverbot-aus/r-rb-news-a-260924.html

[LVZ] Reserve von RB Leipzig kassiert gegen Chemnitz die erste Saisonniederlage: http://www.lvz-online.de/sport/sportbuzzer/rb_leipzig/rb-reserve-nachwuchs/reserve-von-rb-leipzig-kassiert-gegen-chemnitz-die-erste-saisonniederlage/r-rb-reserve-nachwuchs-a-261178.html

[MDR] RBL erwartet „furchtbar spannendes Duell“: [broken Link]

[Mephisto] Im Flutlicht gegen Kaiserslautern: http://mephisto976.de/news/im-flutlicht-gegen-kaiserslautern-46263

[mittelhessen] Wenn aus Dornen Schönes wird: [broken Link]

[MOPO] Bulle Zorniger von Aue gezähmt: [broken Link]

[MOPO] „Überdosis Wohlstand!“ Aue schiesst gegen RB-Trainer: http://mopo24.de/nachrichten/trainer-zoff-runde-2

[Profil] Red Bull Leipzig: Deutschlands meistgehasster Fußballclub: [broken Link]

[Profil] Red Bull Salzburg: Spieler-Wechsel nach Leipzig nicht ausgeschlossen: http://www.profil.at/articles/1444/983/378360/red-bull-salzburg-spieler-wechsel-leipzig

[RB-Fans] Spitzenspiel!: http://www.rb-fans.de/artikel/20141102-vorbericht-kaiserslautern.html

[RB-Fans] VfL Bochum – Die Einzelkritik: http://www.rb-fans.de/artikel/20141031-spielbericht-bochum-einzelkritik.html

[RB-Fans] Erzgebirge Aue – Die Einzelkritik: http://www.rb-fans.de/artikel/20141101-spielbericht-aue-einzelkritik.html

[RB Leipzig] „Das Duell mit Kaiserslautern wird furchtbar interessant & spannend!“: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2014_15/Stimmen-Hinspiel-Kaiserslautern.html

[RB Leipzig] Verfolger-Duell am Montag! Der 1. FC Kaiserslautern im Gegnercheck!: http://www.dierotenbullen.com/rbl/neuigkeiten/Saison_2014_15/Statistiken-Hinspiel-Kaiserslautern.html

[RB Leipzig] Nachwuchsergebnisse: 8 Siege und 4 Niederlagen: http://www.dierotenbullen.com/rbl/neuigkeiten/Saison_2014_15/Nachwuchs-Ergebnisse-KW44.html

[RB Leipzig] Hinweise Kaiserslautern-Spiel: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2014_15/Hinweise-Hinspiel-Kaiserslautern.html

[Rheinische Post] Netzer: „Gladbach hat die Chance auf die Champions League“: http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/guenter-netzer-borussia-moenchengladbach-hat-chance-auf-die-champions-league-aid-1.4635917

[Rheinpfalz] Schlüsselspiel gegen die Roten Bullen: [broken Link]

[rotebrauseblogger] Abschluss der englischen Flutlichtheimspielwoche: http://rotebrauseblogger.de/2014/11/01/abschluss-der-englischen-flutlichtheimspielwoche/

[Saarbrücker Zeitung] Duell um Platz zwei: http://www.saarbruecker-zeitung.de/sport/sz-sport/Kaiserslautern-Fans-Finanzierungen-Leipzig-Millionen-Euro-Red-Bull;art2820,5496405

[Salzburg12] In Österreich beginnen Karrieren. Oder sie enden.: http://www.salzburg12.at/2014/11/in-oesterreich-beginnen-karrieren-oder-sie-enden/

[Simon Austin Sport] Lowdown on Red Bull link with Leeds United: http://simonaustinsport.blogspot.co.uk/2014/11/lowdown-on-red-bull-link-with-leeds.html

[Sportschau] Brisantes Verfolgerduell in Leipzig: [broken Link]

[SV Darmstadt] Dienstag im Fanprojekt: Podiumsdiskussion zum Thema „Fußball-Investments“: [broken Link]

[SV Darmstadt] Hohe Ticketnachfrage für RB-Spiel: Gegengerade bereits ausverkauft: [broken Link]

[SWR] Rote Teufel wollen auch ohne Fans siegen: [broken Link]

[Vavel] VAVEL Exclusive: Terrence Boyd talks RB Leipzig, Borussia Dortmund and USMNT: http://www.vavel.com/en/international-football/germany-bundesliga/409741-vavel-exclusive-terrence-boyd-talks-rb-leipzig-borussia-dortmund-and-usmnt.html

[Yorkshire Evening Post] Leeds United: Cellino denies claims he’s ready to sell majority stake: [broken Link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.