Presse 25.02.2014

Von Null auf Hundert, so geht es mit dem Sachsenpokal-Viertelfinale zwischen dem FC Eilenburg und RB Leipzig. Bis gestern sprach noch niemand über das morgige Spiel (26.02., 18 Uhr), heute gilt der allgemeine Vorausblick diesem Match, bei dem RB Leipzig gegen den drei Klassen tiefer spielenden Kontrahenten natürlich Favorit ist.

BILD stellt anlässlich des Spiels „Onkel Harald“ vor, dessen Nachname entweder nicht genannt werden darf oder Bellot lautet, denn der „Onkel“, der in Eilenburg Teil des „erweiterten Betreuerstabs“ ist, ist der von RB-Keeper Benjamin Bellot und hat ihn quasi in den ersten Lebensjahren die wichtigsten Dinge des Fußball(torwart)s beigebracht und findet, dass Benjamin Bellot der mit dem Fuß beste Keeper ist, den er kennt.

Der FC Eilenburg schonte derweil beim erfolgreichen Punktspielauftakt (3:0 beim SV See) am vergangenen Wochenende laut Vereinshomepage einige Stammkräfte. Verkauft wurden bisher 1.300 Tickets.

Eilenburg-Präsident Gerd Stephan rechnet derweil mit 2.000 Besuchern und und hofft auf die Überraschung. Dass man in der Landesliga mit der U23 von RB Leipzig mithalten könne, „verunsichert jetzt vielleicht auch die erste Mannschaft“. Das, so möchte man einwenden, dürfte unwahrscheinlich sein. Eher schärft es bei RB den Sinn, dass man nicht auf eine Mannschaft trifft, die mal eben aus dem Stadion zu schießen ist.

Die Freie Presse weiß schon mal, dass ein Sachsenpokal-Finaleinzug des Chemnitzer FC zur DFB-Pokalteilnahme reichen sollte, weil ja dann RB Leipzig warte und die sich nach aktuellem Stand über die Liga qualifizieren. Interessante Rechnerei, wo RB Leipzig doch noch nicht einmal das Viertelfinale gespielt hat und im Halbfinale nach Neugersdorf müsste..

Die LVZ zudem mit einem Interview mit RB-Coach Alexander Zorniger, in dem es aber nicht um das Eilenburg-Spiel, sondern noch mal um einen Nachklapp nach dem Spiel in Kiel geht. In dem Zorniger betont, dass man mehrere Waffen brauche, um zu bestehen. Neben individueller Klasse oder spielerischer Kombinationen sei dabei auch Physis wichtig.

Georg Teigl habe Zorniger ausgewechselt, weil ihm sein „defensives Zweikampfverhalten“ nicht gefallen und man dadurch Standardsituationen provoziert habe. (BILD in einem Artikel mit drei Sätzen mit ähnlicher Interpretationsrichtung). Trotzdem glaubt Zorniger weiter an Teigl.

Daniel Frahn werde zudem wohl bis zum Spiel gegen Elversberg am Sonntag wieder dabei sein. Apropos Elversberg, wie die BILD Saarland meldet, werde die feste Säule in der Defensive, der ehemalige Stuttgarter Bundesligaprofi Timo Wenzel am Sonntag in Leipzig gelbgesperrt fehlen.

Der ehemalige RBL-Keeper Pascal Borel steht derweil beim VfB Stuttgart als Torwarttrainer unter Vertrag. Berichtet der Weserkurier. Da war der Draht zu Fredi Bobic, der Borel einst auch nach Bulgarien zu Chernomorets Burgas gelockt hatte, wohl ein kurzer.

Und einer noch aus der Rubrik ‚Schon wieder‘: Uli Hesse, bekannter Fußballautor- und journalist schaut sich das Spiel Kiel gegen Leipzig an und interpretiert es (in Englisch) als das Spiel Gut gegen Böse (und glaubt augenscheinlich an diese Dichotomie..). Entsprechend dieser Linie wird es ein ziemlich tendenziöses Rührstück („just another day at the office for the most hated club in the land“), in dem so getan wird, als ob RB Leipzig bei den Spielen dauernd mit über die verbalen Pöbelgrenzen hinausgehenden Geschichten konfrontiert wäre und es in Kiel nur ausnahmsweise und vergleichsweise ruhig geblieben sei. Das ist bestenfalls sensationsheischend, schlechtestenfalls ist es heimliche Autorenfreude im stillen Kampf gegen das Böse..

Vielleicht passt es ganz gut zu diesem Artikel, der noch einige Details zum Aufdröseln anzubieten hätte, dass er den erkannten Widerspruch zwischen einem Ralf Rangnick, der laut Hesse nicht im Traum darauf käme, den Fußball zu zerstören und Kieler Fans, die genau das behaupten, dadurch auflöst, indem Hesse den Heimanhänger in einem Akt quasireligiöser Ermächtigung irgendetwas nicht benennbares zuschreibt, das über die Existenz der RB-Spieler und über die Fußballleidenschaft eines Ralf Rangnick hinausgeht. Etwas was offenbar nur 20jährige Stehplatzbesucher eines 102 Jahre alten Vereins spüren können. Und etwas, was sie über alles erhebt. Die Fans als gottgleiche Narrationsfigur. Da ist zumindest mal jemand konsequent..

[BILD] Bellot gegen seinen großen Onkel: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/bellot-gegen-seinen-grossen-onkel-im-landespokal-34819942.bild.html

[BILD] Warum musste Teigl so schnell vom Platz?: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/warum-musste-teigl-so-schnell-vom-platz-34815020.bild.html

[BILD] Oldie Wenzel knallt Elversberg zum Sieg: http://forum.kaiserlinde-online.de/viewtopic.php?f=15&t=1755

[ESPN] No one likes them; they don’t care: [broken Link]

[FC Eilenburg] Erfolgreicher Start ins Jahr 2014: 3:0 gegen den SV See: [broken Link]

[Freie Presse] CFC vor Pokalhürde Markranstädt: http://www.freiepresse.de/SPORT/FUSSBALL/thema-3-bundesliga/CFC-vor-Pokalhuerde-Markranstaedt-artikel8722017.php

[LVZ] „Man muss mehrere Waffen haben“: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=7309

[LVZ] Pokalhit gegen RB Leipzig: FC Eilenburg glaubt an Überraschung: http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/pokalhit-gegen-rb-leipzig-fc-eilenburg-glaubt-an-ueberraschung/2262

[RB Fans] RB Leipzig gegen FC Eilenburg: http://www.rb-fans.de/artikel/20140225-vorbericht-eilenburg.html

[RB Leipzig] Rückblick & Vorschau: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2013_14/26.Spieltag-und-Wochenvorschau-KW9.html

[rotebrauseblogger] Unter Flutlicht gegen die Sensation: http://rotebrauseblogger.de/2014/02/25/unter-flutlicht-gegen-die-sensation/

[Weserkurier] Pascal Borel schaut vorbei: http://www.weser-kurier.de/werder/vermischtes5_artikel,-Pascal-Borel-schaut-vorbei-_arid,788490.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.