Presse 29.01.2014

Mittwoch, also jener Tag, an dem thementechnisch sonst eher wenig los ist. Nicht so heute..

Das Spiel von RB Leipzig gegen den MSV Duisburg wirft schon zur Wochenmitte mehr Schatten voraus, als es das Burghausen-Spiel in der ganzen letzten Woche tat. Auf der offiziellen Seite des MSV stellt man den Gegner vor und bei Youtube lässt man unterstützt von Reimen ein wieherndes Zebra einen energetischen Bullen in die Flucht jagen.

Via WAZ fordert MSV-Coach Karsten Baumann derweil von seinen Führungsspieler mehr von dem, was auch im Wort drinsteckt, nämlich Führung. Und geht auf dem Trainingsplatz gleich mal voran und schießt bei einer Übung deutlich mehr Tore als MSV-Torjäger Kingsley Onuegbu. Der daraufhin verspricht, dass er die verpassten Tore gegen RB Leipzig nachholt.

Die LVZ zur Abwechslung mal wieder mit einem Kutschke-Beitrag (Nummer 10 in den letzten Wochen?). Zusammengefasst: Wenn RB Leipzig viele Scheine auf den Tisch legt, könnte es noch was werden mit dem wechselwilligen Stefan Kutschke und RB Leipzig.

Interessanter da schon der Name Dušan Kuciak, der für die Torwartposition ins Spiel gebracht wird. Kuciak ist 28jähriger slowakischer Nationalspieler, der aktuell beim polnischen Meister Legia Warschau als Stammkeeper unter Vertrag steht und einen Marktwert von über 2.000.000 Euro hat.

Ein Gerücht, das unplausibel klingt, weil es einerseits der bisherigen Aussage, man suche einen dritten Torwart widerspricht (Kusiak ist von seiner Klasse her klarer Kandidat für die 1 und auch für einen fitten Coltorti ein ernsthafter Kontrahent) und für Kusiak zudem RB Leipzig nicht der logische nächste Karriereschritt wäre (was ja auch immer wieder als Anforderung genannt wird).

Von dieser Seite her macht der sportlich sicher hochklassige Kusiak nicht wirklich Sinn, weil man sich die Torhüterhierarchie auch auf Sicht zerstören würde, Bellot und Domaschke das Signal erhielten, dass man ihnen nicht mehr als zwei, drei Spiele am Stück in Liga 3 zutraut und man zudem wohl eine deutlich siebenstellige Ablösesumme hinlegen müsste. Abwarten, aber man darf skeptisch sein.

Bei BILD wird es nach nur einem Spiel nach der Winterpause schon drastisch und Daniel Frahn beschwört die berühmten Eier, betrauert den Abgang von Bastian Schulz und betont, dass er Duisburg und Erfurt nicht ins Aufstiegsrennen zurückholen will.

Auch laut BILD werden 70 Tauben in der Red Bull Arena zum Problem. Was genau außer ihrer Anwesenheit das Problem ist, bleibt aber unklar. Bisher seien alle Versuche, die Tauben loszuwerden, fehlgeschlagen.

Auch zur Red Bull Arena die LVZ mit einem Bericht zur deutlich gestiegenen Auslastung des Stadions. Außerdem berichtet man, dass die Sanierung des einen der zwei Dachträger abgeschlossen sei und man im Frühjahr mit dem zweiten beginnen werde. In Erstaunen versetzt ein wenig, dass es Richtung Zweitligaaufstieg zwischen Stadionbetreiber und RB Leipzig noch keinerlei Gespräche über das weitere Vorgehen gab und auch in Sachen Parkplatzsituation keine aktuellen Meldungen zu erwarten sind. Also ungefähr das, wie es eigentlich seit knapp vier Jahren vor sich hindümpelt. Man kann fast schon erwarten, dass irgendwann Bundesliga in der Red Bull Arena stattfindet und alle Beteiligten plötzlich in großer Eile Paniklösungen umsetzen wollen..

Der Chemieblogger mit einem verschwörungstheoretisch angehauchten Text, in dem er eine Verknüpfung zwischen dem Leipziger Neuverein FC International, der sich zuletzt darum mühte mit der TuS Leutzsch zu ‚kooperieren‘, und RB Leipzig herstellt und die Möglichkeit in den Raum stellt, erstere könnten Farmteam für letztere werden. Faktischer Hintergrund dieser Möglichkeit: Keiner. Ein echtes Farmteam in Leipzig würde aktuell auch wenig Sinn ergeben, da RB die Leipziger Talente eh schon früh und umfänglich abgrast. Da wären Kooperationen mit Vereinen aus anderen Bundesländern wie dem nördlicheren Sachsen-Anhalt, also nicht direktem Leipziger Einzugsgebiet vielversprechender.

Stellenbörse: RB Leipzig auf der Suche nach einem Mitarbeiter für die Organisation des Ticketing.

Der neue Vermarkter von Lok Leipzig findet, dass der Verein in Probstheida aufgrund der Geschichte „viel mehr Sex“ hat als RB Leipzig. Nun ja, Sex geht als Thema ja immer..

Franz Beckenbauer darf der Welt ein längeres Interview geben. Und betont dort, dass er Mateschitz und Red Bull nicht nur zum Einstieg in den Fußball, sondern auch zum Einstieg in Leipzig geraten habe. „Das musst du machen, da brauchst du dich um nichts zu kümmern.“, erinnert dann aber doch ein wenig an das Beckenbauer-Statement nach der WM 1990, dass Deutschland mit den neu dazukommenden DDR-Fußballern auf Jahre unschlagbar sein werde..

Der niederländische Schalsammler Jelmer Boots besitzt – wie er bei den 11Freunden berichtet – insgesamt mehr als 2.000 Schals, davon fast 200 aus Deutschland. Von den deutschen Clubs der ersten drei Spielklassen fehlen ihm nur vier. Neben Ingolstadt, Heidenheim und Halle ist es auch der von RB Leipzig. Das sollte sich doch ändern lassen..

Blieben noch zu guter Letzt die Red Aces, die sich darüber beklagen, dass sie Spruchbänder, die sie zum Thema Lizenzierung beim Heimspiel gegen Wacker Burghausen zeigen wollten, vom Verein nicht genehmigt bekamen. Bzw. scheint eines ihrer emotionsmitverursachenden Hauptprobleme die mangelnde Kommunikation mit dem hauptamtlichen Fanbeauftragten Ingo Hertzsch zu sein.

Die Spruchbänder sollten die Mitgliedschaft bei RB Leipzig thematisieren und einfordern. Laut Red Aces sei die Ablehnung dieser Spruchbänder seitens des Vereins damit begründet worden, dass es mit der Lizenzierung keine Probleme gebe und somit auch die Spruchbänder überflüssig seien. Was die Red Aces als nicht offizielle Fangruppierung offenbar nicht auf sich sitzen lassen möchten und darauf verweisen, dass man „in den nächsten Wochen“ noch etwas dazu erwarten darf.

Die Stellungnahme der Red Aces muss man so zur Kenntnis nehmen, weil sie natürlich einen Status Quo in einem Teil der Kurve und der Kommunikation mit dem Verein ausdrückt. Was allerdings stört, ist der Gestus des „Uns, der kritischen Stimme“, die im gesamten duckmäuserischen Umfeld die Fahne des Einspruchs und der Demokratie hochhält. Mal ganz davon abgesehen, dass man sich als Anhänger, für den Vereinsdemokratie über Mitgliedschaft ein zentrales Anliegen ist, natürlich die Frage stellen dürfte, ob RB tatsächlich der richtige Leipziger Ort für das Ausleben des Fanseins ist.

[11Freunde] Warum besitzen Sie 2134 Fußballschals, Jelmer Boots?: http://www.11freunde.de/interview/warum-besitzen-sie-2134-fussballschals-jelmer-boots

[BILD] „Wir müssen jetzt zeigen, dass wir Eier haben!“: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/frahn-redet-klartext-nach-auftakt-blamage-34435640.bild.html

[BILD] Tauben-Terror in der Bullen-Arena: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/tauben-nerven-bullen-im-stadion-34428264.bild.html

[Chemieblogger] RB Leipzig macht wohl bald in Farmen: http://www.chemieblogger.de/2014/01/28/rb-leipzig-macht-wohl-bald-in-farmen/

[fussball-stellen] Ticketmitarbeiter/in Organisation bei RB Leipzig: [broken Link]

[LVZ] Rauscht die Kutsche doch noch durchs Transferfenster: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=7191

[LVZ] Red-Bull-Arena wird weiter saniert – Mehr Gäste und neue Highlights in Leipziger Arenen: http://www.lvz-online.de/leipzig/citynews/red-bull-arena-wird-weiter-saniert-besucherplus-und-neue-highlights-in-leipziger-arenen/r-citynews-a-224459.html

[LVZ] „Lok Leipzig hat viel mehr Sex“: http://leipzig.sportbuzzer.de/magazin/lok-leipzig-hat-viel-mehr-sex-neuer-vermarkter-soll-blau-gelb-helfen-auch-muschalle-wieder-an-bord/1923

[MSV Duisburg] RasenBallsport Leipzig: Den Durchmarsch im Visier: http://www.msv-duisburg.de/main.asp?reiter=aktuelles_p&mode=aktuell&aid=5475

[MSV Duisburg] Der 23. Spieltag. MSV – RB Leipzig: Der 23. Spieltag. MSV – RB Leipzig

[Red Aces] Zwischen Lizenzproblemen, Schutzmaßnahmen und Respektlosigkeit: http://www.red-aces.de/blog/zwischen-lizenzproblemen-schutzmasnahmen-und-respektlosigkeit/

[rotebrauseblogger] Führende Verhaltensweisen: http://rotebrauseblogger.de/2014/01/29/fuehrende-verhaltensweisen/

[WAZ] MSV-Trainer Baumann nimmt Routiniers in die Pflicht: http://www.derwesten.de/sport/fussball/msv/msv-trainer-baumann-nimmt-routiniers-in-die-pflicht-id8928255.html

[Welt] „So gut wie jetzt war der FC Bayern noch nie“: http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article124277051/So-gut-wie-jetzt-war-der-FC-Bayern-noch-nie.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.