Presse 19.09.2013

Ein Tag noch bis zum Spiel beim VfL Osnabrück. Heute wird noch mal trainiert, danach fährt RB Leipzig bereits nach Niedersachen. Vereinsseitig weiß man um die schwere Aufgabe, freut sich aber auf das Spiel. Alle Spieler wären potenziell einsatzbereit.

Das sieht beim Gegenüber VfL Osnabrück ganz anders aus. Denn mit Sebastian Neumann und Marcel Stadel droht laut Neuer Osnabrücker Zeitung die komplette Stamminnenverteidigung auszufallen. Was sicherlich ein deutlicher Nachteil wäre. Vereinsseitig rechnet man zudem mit einer knapp fünfstelligen Besucherzahl.

Besonders freue sich auf VfL-Seite der im Frühjahr fristlos gekündigte Ex-RBLer Jeremy Karikari auf das Spiel, lässt dessen Teamkollege und ehemalige Spieler des FC Sachsen Leipzig Adriano Grimaldi via LVZ verlauten. Karikari könnte für den verletzten Sebastian Neumann zum Einsatz kommen.

Auch in der LVZ ein Interview mit Ralf Rangnick. In dem er deutlich macht, dass der HSV kein Thema für ihn ist, sich zufrieden mit der Entwicklung in Salzburg und Leipzig zeigt. Neuzugänge in der Winterpause sind nur denkbar, wenn man einen Spieler auch für die kommende Saison verpflichten würde. Sprich, junge und schnelle Spieler mit Zweitligapotenzial. Die Aussage, dass der Aufstieg „möglichst schnell gelingen“ soll, lässt jedenfalls ahnen, dass der Sportdirektor schon sehr gerne, gleich in dieser Saison eine Etage weiter nach oben gehen würde..

BILD begutachtet derweil Daniel Frahn und Bastian Schulz, die zusammen 9 von 15 RB-Toren erzielten und sich gewöhnlich bei RB-Reisen ein Zimmer teilen. Die Neue Osnabrücker Zeitung lässt derweil im Interview einen LVZ-Redakteur RB Leipzig verteidigen.

Medienthema ist weiterhin der internationale Netzhype um die Anstoßvariante, mit der RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart II zum 1:0 kam. Nicht ganz so lustig fand man das offenbar beim MDR, die das meistgeklickte Video von dem Tor wegen Urheberrechtsverstößen nach weit über 3.000.000 Views wegen „rechtlicher Probleme“ (MDR-Twitter) sperren ließen. Juristisch zweifellos völlig korrekt und seitens des MDR offenbar als Maßnahme nicht präferiert, angesichts von Unmengen an existierenden Kopien in verschiedensten Formaten und an verschiedensten Orten im Netz, die der MDR wohl kaum bereinigen lassen wird, aber auch ein wenig zweifelhaft..

Noch unklar ist weiterhin, wo RB Leipzig eigentlich das Sachsenpokal-Spiel bei Lok Leipzig austragen soll. Der Sächsische Fußballverband gab nun immerhin schon mal bekannt, dass der 13.10. für das Spiel vorgesehen ist. Vorbehaltlich möglicher Einsprüche seitens der Sicherheitsbehörden.

Um Verstöße gegen die Sicherheit, aber auch um Verunglimpfungen (vermutlich gegen den DFB) geht es bei den 2.000 Euro, die Rot-Weiß Erfurt laut DFB-Mitteilung an Strafe zahlen soll. Einerseits für den Böller und das Werfen von Gegenständen beim Spiel bei RB Leipzig, andererseits für das wiederholte Zeigen eines Banners mit inkorrektem Inhalt. Auch dieses soll beim Spiel in Leipzig zu sehen gewesen sein.

Ex-RBLer Timo Rost, der inzwischen Spielertrainer in der fünften Liga 1.FC Amberg ist, bei FUPA-net mit einem Interviewauftritt, in dem er zur sportlichen Situation seines Vereins Stellung bezieht und betont, dass er Fußballlehrer werden und irgendwann in der Bundesliga trainieren will.

Noch ein Ex: Benjamin Baier, der vor zwei Jahren von RB Leipzig zu Darmstadt 98 gewechselt ist, hat sich nach einem Knorpelschaden wieder im Training zurückgemeldet. Was auch bedeutet, dass der Mittelfeldspieler bis zum Aufeinandertreffen mit RB Leipzig Anfang November wieder final fit und einsatzbereit sein könnte.

BILD mit einem Bericht über ein von den 11Freunden geführtes Gespräch mit Dynamo-Geschäftsführer Christian Müller, Aue-Präsident Lothar Lässig und Cottbus Vize-Präsident Wolfgang Neubert. Mit dem Tenor, dass sie RB Leipzig eine zweifelhafte, auf Abwerbung basierende Jugendarbeit vorwerfen. Und dabei das zweifelhafte Argument anbringen, RB horte quasi die Jugendspieler und habe 40 U16-Spieler versammelt. De facto verfügt RB Leipzig in zwei Mannschaften im B-Jugendbereich (U16 und U 17), die völlig normal sind über 41 Spieler. Von denen die Mehrzahl U16 sind, aber eben auch in der U17 spielen. 20 Spieler pro Mannschaft sind wiederum nicht sonderlich extrem..

Und letztlich sollte man vielleicht auch mal erwähnen, dass Jugendarbeit bei allen Vereinen darauf beruht, in mehr oder minder regionalem Rahmen Talente einzusammeln. Cottbus gelang das z.B. für Brandenburg und teilweise darüber hinaus jahrelang recht gut (Daniel Frahn landete so zum Beispiel von Potsdam kommend in Cottbus) und hat nun mit RB natürlich eine Konkurrenz bekommen, der im Nachwuchsbereich mit den vielen Möglichkeiten, die die großen Betreuerstäbe und die vielen, wintertauglichen Spielfelder bei RB bieten, nur schwerlich zu widerstehen ist.

Aber letztlich ist es so, dass bei RB in jedem Jahrgang nur 20 oder etwas mehr als 20 Spieler unterkommen werden und angesichts dessen, dass RB nicht nur regional scoutet, sondern letztlich bundesweit (wie auch der Streit um einen Wehener Nachwuchsspieler oder die Verpflichtung eines Hoffenheimers in der letzten Winterpause beweist), um tatsächlich irgendwann Nachwuchsteams auf bundesdeutschem Topniveau zu haben und möglichst spätestens ab U16 den Nachwuchsleuten die eigene Spielphilosophie einzuimpfen, werden sich die Auswirkungen im regionalen Rahmen in Grenzen halten.

Da werden natürlich immer mal wieder Spieler nach Leipzig wechseln, aber auch andersherum werden Spieler, die in dem Durchlauferhitzer RB Leipzig durch den Rost fallen, andere Vereine suchen. Bei Dynamo Dresden spielen in U19 und U17 beispielsweise jetzt schon fünf Spieler, die zuvor bei RB Leipzig ihr Glück versuchten. Selbst die Fußballwelt ist leider nicht schwarz-weiß..

[BILD] Die Torjäger-WG: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/die-torjaeger-wg-32448528.bild.html

[BILD] Aue und Dynamo-Bosse ledern gegen Bullen: http://www.bild.de/regional/chemnitz/dynamo-dresden/aue-und-dynamo-bosse-ledern-gegen-rb-leipzig-32451168.bild.html

[dfb] 2000 Euro Geldstrafe für Rot-Weiß Erfurt: [broken Link]

[Freie Presse] RB Leipzig freut sich auf Flutlichtspiel in Osnabrück: http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/RB-Leipzig-freut-sich-auf-Flutlichtspiel-in-Osnabrueck-artikel8537026.php

[FuPa] Tore satt in der FuPa-Kick-Show (Video, Rost-Interview zwischen 7.20 und 10.45): http://www.fupa.net/berichte/tore-satt-in-der-fupa-kick-show–90544.html

[L-IZ] „Lotte ist Vergangenheit“: RB Leipzig zu Gast in Osnabrück: [broken Link]

[LVZ] „Ruhe ins Stadion bringen“ – RB Leipzig trifft unter Flutlicht auf Osnabrück: [broken Link]

[LVZ] Jerry Karikari ist heiß auf seine Ex-Kollegen: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=6643

[LVZ] RB-Fußball-Boss Ralf Rangnick über Coach Alexander Zorniger, den HSV und Akzeptanz: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=6642

[NDR] VfL freut sich auf „Wochen der Wahrheit“: [broken Link]

[Neue Osnabrücker Zeitung] VfL-Gegner RB Leipzig aus Sicht eines Kenners: http://www.noz.de/deutschland-welt/vfl-osnabrueck/artikel/414281/vfl-gegner-rb-leipzig-aus-sicht-eines-kenners

[Neue Osnabrücker Zeitung] VfL-Personalsorgen und Hoffen auf Top-Kulisse: http://www.noz.de/deutschland-welt/vfl-osnabrueck/artikel/414428/vfl-personalsorgen-und-hoffen-auf-top-kulisse

[Offenbach-Post] Benjamin Baier kämpft sich zurück aufs Feld: http://www.op-online.de/sport/darmstadt-98/benjamin-baier-kaempft-sich-zurueck-aufs-feld-3119688.html

[rb-fans] Auswärtsspiel in Osnabrück: http://www.rb-fans.de/artikel/20130919-vorbericht-osnabrueck.html

[RB Leipzig] Flutlicht-Freitag in Osnabrück: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2013_14/Stimmen-Osnabrueck.html

[rotebrauseblogger] Vom Tor zum Hype in einem Tweet: http://rotebrauseblogger.de/2013/09/19/vom-tor-zum-hype-in-einem-tweet/

[SFV] Wernesgrüner Pokal-Sachsen: Spielansetzungen der 3. Hauptrunde: [broken Link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.