Presse 10.09.2013

Sachsenpokal-Auslosung gestern Abend. Mit dem Ergebnis, dass Lok Leipzig den lokalen Rivalen RB Leipzig zur Neuauflage der letztjährigen Regionalliga-Duelle erwartet. Wo gespielt wird, ist noch unklar. Lok würde offenbar gern im heimischen Bruno-Plache-Stadion spielen. Die Sicherheitsbehörden und RB Leipzig dürften die Red Bull Arena präferieren. Vorgesehener Spieltermin ist das Wochenende 12./13.10.2013. Die endgültige Terminierung dürfte noch ein wenig auf sich warten lassen.Sportlich ist das Duell Regionalliga gegen dritte Liga sicherlich ein reizvolles. Emotional ist es dank lokaler Rivalität und der bekannten ideologischen Differenzen wegen auch. Wirtschaftlich ist es für Lok eine Wohltat. Nur in Sachen Drumherum und Sicherheit befällt, hält sich die Euphorie etwas in Grenzen..

BILD derweil weiter auf der Suche, warum es bei RB Leipzig nicht rund läuft. Dass es nicht rund läuft, wird dabei aktuell als Fakt gesehen. Baustein des Problems soll laut Bild Dominik Kaiser sein, der aktuell „in der Krise“ stecke. Kaiser selbst sieht sich aktuell auch nicht überragend. Als aktuelle Probleme sieht er selbst das Spiel ohne Ball und das Ballbesitz- bzw. Aufbauspiel. Problem des Spiels gegen den Ball sei zudem, dass man, wenn man im Pressing nicht den Ball gewinnt, anschließend „50 Meter zurück“ und „neu aufbauen“ muss und dass viel Kraft koste.

Beim Bulls Club ein interessanter und sachlicher Kommentar zur aktuellen sportlichen Situation rund um RB Leipzig und deren Rezeption durch die Anhängerschaft. Der Beitrag schließt mit der These, dass man sich als Fan und Verein „auch an das Verlieren gewöhnen“ muss.

Christoph Ruf, der zuletzt im Spiegel einen recht wohlwollenden Artikel zu RB Leipzig geschrieben hatte, versucht in einem Blogbeitrag auf den Seiten des Neuen Deutschland seinem neugewonnenen Image als RB-Freund entgegenzutreten und bezeichnet RB Leipzig mit dem schon immer unsäglichen Begriff der Heuschrecke.
These seines Artikels zudem, dass es sich die Fans von RB Leipzig zu einfach machen würden und die jetzigen RB-Fans besser früher Lok beim Kampf gegen das Naziklientel in den eigenen Fanreihen hätten helfen und damit den Leipziger Fußball retten sollen. Was Herr Ruf dabei nicht bedenkt, dass ein Bekenntnis für einen Verein in den letzten Jahren auch immer das Bekenntnis gegen den anderen Leipziger Verein war und genau dieser Dualismus für viele in dieser Stadt einfach keinen Reiz (mehr) hatte. Wenn es in Leipzig nur Lok geben würde, dann wäre der Verein vermutlich aktuell locker Zweitligist und sein Gesicht wäre ein komplett anderes, als das was es gerade ist.

[BILD] Lok muss gegen die Bullen ran!: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/sachsenpokal-lok-muss-gegen-rb-ran-32323014.bild.html
[BILD] Die Kaiser-Krise: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/die-kaiser-krise-32325020.bild.html

[Bulls Club] Nachwehen einer Niederlage: [broken Link]

[Henning Uhle] Wiedersehen im Sachsenpokal: Lok Leipzig empfängt RB Leipzig: http://www.henning-uhle.eu/sport/wiedersehen-im-sachsenpokal-lok-leipzig-empfaengt-rb-leipzig
[L-IZ] Dritte Runde im Sachsen-Pokal: 1.FC Lok empfängt RB Leipzig: [broken Link]

[Leipzig Fernsehen] Lok Leipzig vs. RB Leipzig – Begegnungen im Sachsenpokal stehen fest (Auslosungsvideo): [broken Link]

[LVZ] Derby gegen RB: Lok will zu Hause spielen: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=6606
[LVZ] Sachsenpokal-Knaller im Oktober: RB und Lok Leipzig treffen aufeinander – SG gegen Coswig: [broken Link]
[Neues Deutschland] Wer sehen will, muss hören: http://www.neues-deutschland.de/artikel/832612.wer-sehen-will-muss-hoeren.html
[rb-fans] Derbytime im Sachsenpokal: http://www.rb-fans.de/artikel/20130909-special-pokalauslosung.html
[RB Leipzig] Stadt-Derby im Sachsenpokal: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2013_14/Auslosung-Sachsenpokal.html
[rotebrauseblogger] Sachsenpokalstart: http://rotebrauseblogger.de/2013/09/09/sachsenpokalstart/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.