Presse 10.05.2013

Zwei Tage ist es nun schon wieder her, das Spiel zwischen RB Leipzig und Lok Leipzig. Ein Spiel, das RB hätte gewinnen können, in dem Lok aber auch nicht unverdient einen Punkt mitgenommen hat. Allgemein besonders gelobt wird die Tatsache, dass rund um das Spiel nichts passiert sei. Die Polizei sprach von „fantypischen Verhalten“. Was dann natürlich auch einiges an Interpretationsspielraum bietet..

Überschattet wurde das Spiel von der Verletzung von Daniel Frahn, der nach 20 Minuten mit Verdacht auf Bänderverletzung vom Platz musste. Die heutige Untersuchung ergab, dass das Innenband ganz durch ist. Zwar werde Frahn nicht operiert, aber die Chancen auf eine Teilnahme an der Relegation in nur 18 Tage sind eher überschaubar. Man werde medizinischerseits aber alles tun, dass der Kapitän doch noch fit wird.

Nach dem Spiel ist in englischen Wochen immer direkt vor dem Spiel. In diesem Fall steht bereits am Sonntag das Spiel gegen den Tabellenzweiten FSV Zwickau vor der Tür. Ein Spiel, das aber ein wenig überlagert wird von der Relegationsauslosung, die in der Halbzeitpause der Partie stattfinden wird und vom MDR live im Internet übertragen wird. Bis dahin kann man trefflich über mögliche Gegner von RB Leipzig spekulieren.

Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine behauptet in Bezug auf die Relegationstermine 29.05./ 02.06., dass ersterer noch gar nicht endgültig fix ist, weil bei Interesse von TV-Sendern an Liveübertragungen (der MDR wird definitiv übertragen wollen) wegen der Überschneidung mit der Nationalmannschaft am 29.05. das entsprechende Spiel auch auf den 30.05. verschoben werden könnte. Kann man aus RB-Perspektive davon ausgehen, dass da eine recht hohe Wahrscheinlichkeit bestünde, dass dem so wäre. Was natürlich die sicher bei einigen schon abgeschlossenen Urlaubsplanungen ganz schön über den Haufen werfen könnte.

Der Volksfreund fügt noch an, dass die TV-Geschichten auch Ursache für den frühen Los-Termin gewesen sei, denn im Südwesten hatte man sich für die Auslosung nach dem letzten Spieltag ausgesprochen, da die Südwest-Staffel zwei Relegationsteilnehmer stellt und deswegen Wettbewerbsverzerrungen aufgrund der Lose nicht auszuschließen seien. Das Planungssicherheitsargument des DFB hat sich aber offenbar durchgesetzt.

Die Süddeutsche Zeitung noch mit einem Artikel zur Stadionsucher der Sechziger für die Relegation, die letztlich in der Allianz-Arena enden könnte, wo sich allerdings die Fans des Löwennachwuchses nicht sonderlich wohl fühlen würden.

Im sportlichen Teil, also im Spiel gegen Zwickau wird es bei RB einige Umstellungen geben. Neben Frahn werden auch Kutschke, Franke und eventuell Hoheneder, Coltorti und Domaschke ausfallen. Kocin und Judt kehren zurück ins Team, das auch mit dem Hintergedanken an das Sachsenpokal-Finale drei Tage später mit einigen Spielern aus der zweiten Reihe auflaufen wird. Wunden lecken und Kräfte für das Pokalfinale sammeln, dabei aber gegen Zwickau trotzdem gut aussehen und zeigen, dass auch der zweite Anzug passt, so das inoffizielle Motto. Von Beginn an spielen, werden auf jeden Fall Morys, Kammlott und Hoffmann.

Dann doch wieder mal Transfergerüchte. BILD spekuliert heute, ob Dennis Mast in der kommenden Saison für RB Leipzig spielen werde. Der 21jährige offensive Linksfuß spielt aktuell beim Halleschen FC, werde den Verein aber im Sommer verlassen und habe Angebote aus Köln und Karlsruhe. Das Spiel RB gegen Lok habe Mast (belegt mit Foto) in der unmittelbaren Nähe von Rangnick verfolgt. Zudem passe Mast ins Suchraster von RB: jung, talentiert und schnell. Das ist nicht viel an Gerücht, aber es ist auch nicht nichts, zumal Linksfüße tatsächlich auf Zornigers Wunschliste stehen dürften.

Doch dem Gerücht folgt das Gegenargument gleich auf dem Fuß, denn wie der Kicker berichtet, hat Mast einen Drei-Jahresvertrag in Karlsruhe unterschrieben.

RB-vertragliches gleich noch hinterher. Der im Sommer auslaufende Vertrag von Bastian Schulz verlängert sich bei Aufstieg um ein Jahr. Der auch auslaufende Vertrag von Paul Schinke läuft Stand jetzt aus und ob sich daran was ändert, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Der Blick wandert derweil bei RB auch schon auf den nächsten Mittwoch und das Sachsenpokal-Finale gegen Chemnitz, für das der Vorverkauf bereits läuft.

Ulrich Wolter, Geschäftsführer bei RB Leipzig bekam von der Sportbild eine Doppelseite für ein Interview, in dem er den Weg von RB Leipzig verteidigte, auf eine mit den DFB-Statuten konforme Satzung verwies und ansonsten Akzeptanz und ein Stückweit auch Respekt für den Weg von RB Leipzig einforderte. Das Interview der Sportbild ist nicht online und wurde nur durch Agenturtexte wiedergegeben (hier stellvertretend Spox).

Sport1 behauptet spannenderweise in einer Kolumne, dass RB Leipzig die Lizenz für die dritte Liga nur erhalten habe, weil man zugesagt habe, „offiziell die Möglichkeit bieten, Mitglied im Verein zu werden“. Woher diese Information kommt und was sie bedeuten soll (denn formal-offiziell gibt es die Möglichkeit ja schon immer), bleibt bei dieser Passage völlig unklar. Schräg, ebenso schräg zumindest wie Wolters Rechtfertigung der eigenen restriktiven Mitgliederpolitik über den Einfluss, den Ultras in anderen Vereinen hätten und den man nicht wolle (via Sportbild). Nun ja, es gibt ja auch noch was dazwischen und die Strukturen von RB sich nicht deswegen so, weil man dadurch Einflussnahme von Ultras verhindern wollte, sondern um den Einfluss von wahlberechtigten Mitgliedern generell auszuschließen. Das kann man natürlich so nicht kommunizieren. Aber so wie es aktuell kommuniziert wird, ist es auch etwas schwierig, weil unglaubwürdig.

Den Vogel des Tages schießt aber definitiv der Kurier ab, der zeigt, wie man einen Artikel schreiben kann, der größtenteils aus Bescheidwissen besteht. Basierend auf der sicherlich richtigen Beschreibung, dass das Aus von Red Bull Salzburg gegen den von Red Bull finanzierten Drittligisten FC Pasching beim Geldgeber nicht unbedingt für Freude sorgte, kreiert man intern angeschlagene Verantwortliche Roger Schmidt und Ralf Rangnick und ein eher skurril anmutendes Ausstiegsszenario. Falls RB Leipzig dieses Jahr nicht aufsteige, könne eventuell Rangnick gehen und Mateschitz den Stecker beim gesamten Fußballprojekt ziehen, so die Aussage. Beides ist gleichermaßen extrem unwahrscheinlich und basiert auf diesen Wortgruppen: „glauben einige Red-Bull-Insider“ und „nicht wenige mutmaßen“. Glauben und mutmaßen unzitiert bleibender sogenannter Insider. Schon irre, dass man mit diesem rhetorischen Unsinn ohne Faktenbasis tatsächlich an die Öffentlichkeit geht..

Im Nachwuchsbereich unterlag die U19 bereits am Mittwoch bei Dynamo Dresden, die dadurch auf den Relegationsplatz zur Bundesliga, den Tabellenplatz 2 vorrückten,  mit 0:1. Eine nicht unerwartete und die Saison widerspiegelnde Niederlage, denn die mit großen Aufstiegshoffnungen gestarteten RB-A-Junioren konnten gegen keines der Topteams der Regionalliga gewinnen.

Am Wochenende muss die U23 beim Döbelner SC antreten. Bereits am morgigen Samstag (15 Uhr) will man drei weitere Punkte zur Absicherung des zweiten Platzes, der möglicherweise zum Aufstieg berechtigt, mitnehmen. Inwieweit sich der Döbelner SC nach dem Abgang von Trainer Frank nach 11 Gegentreffern in zwei Spelen wieder stabilisieren kann, ist vorerst unklar. Beim Spiel des Tabellenzweiten beim Zwölften ist dagegen de Favoritenrolle geklärt.

Die U19 hat nicht viel Zeit über ihre Niederlage unter der Woche nachzudenken und tritt am Sonntag am heimischen Cottaweg (11 Uhr) quasi als Vorspiel zu den Profis gegen den SC Staaken an. Sechster mit viel höheren Ansprüchen gegen Neunter mit realistischem Tabellenplatz. Der RB-Nachwuchs klarer Favorit in diesem Spiel.

Auch für die U17 ist wenig Zeit zum Luftholen. Nachdem unter der Woche St.Pauli mit 5:0 abgefertigt und der Klassenerhalt final und in jeglicher Theorie abgesichert wurde, reist man am Sonntag nach Kiel, um dort ab 11 Uhr zu zeigen, ob man gegen den überraschenden Tabellenfünften Holstein Kiel schon bestehen kann. Mit einem Sieg würde man losen Anschluss herstellen an die obere Tabellenhälfte.

Und auch nicht irrelevant für den Nachwuchs, dass der Verein vorgestern, gestern und heute Nachwuchssichtungstage durchführte, an denen etwa 400 Kinder teilnehmen. Ralf Rangnick ist auch dabei. Also nicht als Teilnehmer, aber als wohlwollender Beobachter..

[BILD] Ist Mast der erste Neue?: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/was-machte-dennis-mast-beim-rb-leipzig-spiel-30325410.bild.html

[BILD] Frahn: Diagnose Innenbandanriss!: http://www.bild.de/regional/leipzig/relegation/frahn-diagnose-innenbananriss-30335552.bild.html

[BILD] Der FRAHN-SCHOCK: http://www.bild.de/regional/leipzig/relegation/rb-leipzig-der-frahn-schock-30325398.bild.html

[BILD] Meister-Bullen remis im Derby gegen Lok: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/fussball-derby-rb-gegen-lok-leipzig-30320326.bild.html

[Hessische/Niedersächsische Allgemeine] KSV: Fragen und Antworten zu den Aufstiegsspielen: http://www.hna.de/sport/ksv-hessen-kassel/hessen-kassel-aufstiegsspiele-sonntag-auslosung-2896233.html

[Kicker] Mast erhält im Wildpark einen Dreijahresvertrag: http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/586045/artikel_mast-erhaelt-im-wildpark-einen-dreijahresvertrag.html

[Kurier] Kopfweh nach dem Paschingsdiens­tag: http://kurier.at/sport/fussball/oefb-cup-pasching-ist-salzburgs-neues-duedelingen/11.792.472

[L-IZ] RB Leipzig vs. 1. FC Lok 0:0 – Friedliche Punkteteilung, friedliche Stimmung + Bildergalerie: [broken Link]

[L-IZ] RB Leipzig versus Lok aus Polizeisicht: Fantypisches Verhalten: [broken Link]

[lok-leipzig] Gefühlter Derby-Sieger: [broken Link]

[LVZ] Große Kulisse beim Leipziger Fußballderby – Unentschieden vor mehr als 20.000 Zuschauern: [broken Link]

[LVZ] Werbung für Leipzig: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=5743

[LVZ] Innenbandanriss bei RB-Torjäger Frahn – Leipzigs Rasenballer bleiben aber optimistisch: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/innbandanriss-bei-rb-torjaeger-frahn-leipziger-rasenballer-bleiben-trotzdem-optimistisch/r-rb-leipzig-a-187440.html

[LVZ] RB Leipzig sichtet Talente – Sportdirektor Rangnick extra angereist: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/rb-leipzig-sichtet-talente-sportdirektor-rangnick-extra-angereist/r-rb-leipzig-a-187331.html

[MDR] Packendes 0:0 bei Leipziger Derby: [broken Link]

[MDR] Packendes 0:0 beim Leipziger Derby (Video): [broken Link]

[MDR] Das Spiel in kompletter Länge (Video): [broken Link] und [broken Link]

[MDR] Nach dem Derby und vor der Relegation (Audio): [broken Link]

[MDR] Livestream RB Leipzig gegen den FSV Zwickau inklusive Relegationsauslosung: [broken Link]

[MDR] Drei Livestreams und Schößler im Webtalk: [broken Link]

[redbulls] „Die Mannschaft funktioniert, ist bissig und wird sich nicht aufhalten lassen!“: [broken Link]

[redbulls] Zorniger vor dem Zwickau-Spiel (Audio): [broken Link]

[redbulls] Innenband-Anriss! Bullen-Kapitän Daniel Frahn fällt in den nächsten Wochen aus!: [broken Link]

[redbulls] Vorverkauf für das Endspiel im Sachsenpokal gegen den Chemnitzer FC: [broken Link]

[redbulls] Packendes Stadt-Derby endet torlos! Die Roten Bullen spielen 0:0 gegen Lok Leipzig: [broken Link]

[redbulls] Franke, Kutschke, Frahn und Zorniger nach dem Lok-Spiel (Audio): [broken Link]

[redbulls] RBL-Nachwuchsvorschau: 3 Heimspiele, 5 Auswärtspartien und 1 Pokal-Halbfinale: [broken Link]

[redbulls] RBL-Nachwuchsergebnisse der Woche: 2 Siege, 2 Niederlagen für die Roten Bullen: [broken Link]

[redbulls] Kaderschmiede der Roten Bullen zieht Hunderte Talente an – Morgen dritter Tag!: [broken Link]

[RTL] RTL Aktuell (Videobericht zum Spiel gegen Lok ab 16:20): [broken Link]

[Sächsische Zeitung] Regionalliga-Meisterschaft nur als Zwischenstation: http://www.sz-online.de/nachrichten/regionalliga-meisterschaft-nur-als-zwischenstation-2569909.html

[Sport1] Der unvollendete Meister: [broken Link]

[Sport1] Leipzig bangt um Frahns Einsatz: [broken Link]

[Spox] RB-Leipzig-Chef Wolter: Sind kein Spielzeug: http://www.spox.com/de/sport/fussball/1305/News/reb-bull-chef-ulrich-wolter-man-sollte-unsere-weg-respektieren-mateschitz-regionalliga-nordost.html

[Süddeutsche Zeitung] Gefühlt auswärts: [broken Link]

[turus] RB Leipzig vs. 1. FC Lok Leipzig: Rückblick auf das Fangeschehen beim Stadtduell: www.turus.net/sport/7296-rb-leipzig-vs-1-fc-lok-leipzig-rueckblick-auf-das-fangeschehen-beim-stadtduell.html

[volksfreund] Drittliga-Qualifikation: Eine Auslosung mit vielen Unbekannten: http://www.volksfreund.de/nachrichten/sport/fussball/eintracht-trier/Eintracht-Trier-Drittliga-Qualifikation-Eine-Auslosung-mit-vielen-Unbekannten;art5073,3521275

2 Gedanken zu „Presse 10.05.2013“

  1. Auch wenn ich mir einen Ausstieg von RB derzeit nicht vorstellen kann, ist deine Antwort auf den Kurierartikel schon sehr polemisch. Erwartest du ernsthaft, dass dort steht, wie die Personen heißen, die das gesagt haben sollen? Deswegen sind es Insider, weil sie nicht genannt und nicht zitiert werden wollen. So funktioniert Journalismus. Da Mateschitz wohl kaum in irgendeiner Akte vermerkt haben wird „Bei Nichtaufstieg Ausstieg“, kann man bei so etwas auch als Insider nun mal keine Dokumente zuspielen, sondern nur „meinen“ oder „glauben“, basierend auf Gesprächen mit Mateschitz oder dessen Umfeld.

    Gerade die Worte „meinen“ und „glauben“ machen ja auch deutlich, dass es für dieses Ausstiegsszenario keine Fakten gibt. Sollte der Autor also so etwas aus dem Umfeld von Mateschitz von mehreren vielleicht sogar voneinander unabhängigen Personen gehört haben, hat der Journalist alles richtig gemacht.

    Was man allenfalls machen kann, ist, die Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit des kurier anzuzweifeln und sich zu fragen, ob jene Insider vielleicht einfach Leute der Marke Busfahrer waren, die spontan unbegründete Theorien in den Raum geworfen haben, oder ob Aussagen tatsächlich hochgradiger Insider einfach (mutwillig) überinterpretiert worden.

    Naja, ich hoffe, wir müssen nicht herausfinden, ob deine Kritik berechtigt war.

  2. Ich erwarte nicht zu erfahren, wie die Personen heißen, aber ich bin mir sicher, dass die Formulierungen nicht so Wischi-Waschi gewesen wären, wenn man wirklich belastbare Personen zu dem Thema gesprochen hätte („gibt es laut Insidern Pläne“ zum Beispiel). So wie es der Kurier formuliert, kann auch – wie du richtig anmerkst – der Salzburger Taxi-Fahrer als Insider durchgehen. Ich erwarte noch nicht mal ein Zitat (auch wenn ein anonymes Zitat die Glaubwürdigkeit extrem erhöhen würde), aber mehr als bewusst vage gehaltene Formulierungen wären es bei ernsthaften Informationen von halbwegs firmennahen Personen wohl definitiv geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.