Presse 08.04.2013

Nach einer (Internet-)abwesenheitsbedingten Pause geht es heute wieder mitten rein ins Geschehen rund um RB Leipzig.

Einen Tag nach dem 2:2 gegen Plauen scheint immer noch die Sonne, aber im Umfeld von RB Leipzig steht die Stimmung auf kurz vor Panik. Untrügliches Zeichen dafür, wenn die LVZ am Tag nach dem Spiel einen Krisen-Kommentar abdruckt.

Bleibt man bei den Fakten, dann hat RB Leipzig gegen Plauen nicht gut gespielt, der Trainer hat Mannschaft und sich selbst in die Kritik genommen und die Ungeschlagenserie steht dank einer großen Portion Glück immer noch. Genauso wie der große Vorsprung in der Tabelle. Mal sehen, ob Jena nach dem Gastspiel in Neustrelitz am Mittwoch von diesem drei Punkte abknabbern kann.

Der Nachwuchs war am Wochenende teilweise erfolgreich. Die U23 gewann dank nicht unerheblicher Unterstützung aus dem Profikader (Schinke, Heidinger, Müller, Nattermann, Domaschke) gegen den Bischofswerdaer FV mit 5:1. Bereits nach knapp 20 Minuten stand es unter anderem dank eines Hattricks von Alexander Siebeck 4:0. Damit hält man zumindest Kurs auf Platz zwei, von dem noch niemand recht weiß, ob er für den Aufstieg reicht. Der Rückstand auf Platz 1 beträgt allerdings weiterhin acht Punkte.

Bei der U19 scheint man derweil ein wenig besser in die Spur zu finden. Nachdem der Rückrundenstart völlig in die Hose ging, hatte man zuletzt schon im Landespokal den Bundesligisten Chemnitzer FC ausgeschaltet. An diesem Wochenende holte man sich nun ein 5:2 beim Tabellenelften der Regionalliga Türkiyemspor Berlin. Allerdings geht es für die U19 auch nur noch darum, die Saison ordentlich abzuschließen. Auf- und Abstieg sind praktisch nicht mehr möglich.

Die U17 als ranghöchste der Nachwuchsmannschaften verlor derweil in der Bundesliga vergleichsweise klar mit 0:3 gegen den Tabellenzweiten Werder Bremen. Da hier aber auch keine Gefahr mehr besteht, noch auf einen Abstiegsrang zu rutschen, kann man dies relativ gleichmütig hinnehmen. Trotzdem kann man bei allen Verbesserungen vielleicht festhalten, dass der Abstand zur Bundesligaspitze insgesamt noch enorm ist. Was auch nicht verwunderlich ist, bei dem Vorsprung, den der Nachwuchs von Bundesligisten aufgrund jahrelanger Arbeit in diesem Bereich hatte. Dass man sich dahinter in Lauerstellung legt, ist aus Sicht von RB Leipzig bereits ein ziemlich großer Erfolg.

Auf Twitter berichtete heute der Logistikdienstleister @interzuid, dass er einen Rasenlieferung für die Red Bull Arena vorbereite. Die @rb_fans berichteten daraufhin auf demselben Kanal, dass bereits diese Woche in der Arena neuer Rasen verlegt werden soll, auf dem dann bereits gegen Torgelow gespielt werden würde.

Schon in der letzten Woche hatte der Chemnitzer FC im Sachsenpokal das Finale erreicht. Wo sie eventuell auf RB Leipzig treffen könnten, wenn die am 24.04. ihr Halbfinale in Neugersdorf gewinnen. Was ein tolles Match wäre, das wohl in Leipzig stattfinden würde. Ein Match, das die BILD-Zeitung dazu inspiriert, den Chemnitzer Vorstandsvorsitzenden Hänel mit den Worten zu zitieren, dass man „die individuelle Klasse, das Finale zu gewinnen“ habe. Auch gegen RB. Woraufhin die BILD titelt: „Wir können auch RB Leipzig schlagen.“ Einen ähnlichen Aussagewert wie diese Aussage, dass ein guter Drittligist einen sehr guten Viertligisten schlagen könne, hat eigentlich nur noch der Satz „Wenn es regnet, wird die Straße nass.“

Auch schon weit zurück in der letzten Woche die Bekanntgabe der restlichen Spieltermine bis zum Saisonende. Und die öffentliche Bestätigung einer BILD-Meldung durch den Verein, dass Thiago Rockenbach seinen Vertrag bis 2015 verlängert hat.

Und witzig am Rande die Kampfansage von Rot-Weiss Essens Präsident Welling, der angesichts der aktuellen Tabellensituation schon darauf hofft, dass die Sportfreunde Lotte in der Regionalliga West keine Drittligalizenz erhalten und deshalb schon Platz 2 ausreiche, um in die Relegation einzuziehen. Wo der Präsident dann seinen Club sähe. Ein wenig Geschmäckle bekommt die Sache dadurch, dass die Sportfreunde vor einem Jahr unter anderem deshalb nicht in die dritte Liga aufstiegen, weil Essener Spieler vor dem Heimspiel Anfang Mai gegen den späteren Aufsteiger BVB II gegen ihren eigenen Verein wetteten. Das Spiel endete 0:4 und die betroffenen Spieler bestritten eine aktive Manipulation. Man habe unabhängig voneinander gewettet.. Ein Unentschieden und die Sportfreunde wären am Ende aufgestiegen. Dass Welling in diesem Jahr auf fehlende wirtschaftliche Rahmendaten bei den wegen Sponsorenonsolvenzen etwas gebeutelten Sportfreunden hofft, ist da fast schon ein wenig viel des guten bei dieser Vorgeschichte. Dass er zusätzlich in der Relegation RB Leipzig „weghauen“ will, ist dagegen fast witzig. Fakt ist: Rot-Weiss Essen vs. RB Leipzig, das Duell der einzigen beiden Städte in Deutschland mit mehr als 500.000 Zuschauern ohne Profifußball wäre wohl das elektrisierendste alles möglichen Relegationsduelle..

[BILD] Last-Minute-Tor verhindert erste Saisonpleite der Bullen: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/rb-leipzig-gegen-vfc-plauen-29901310.bild.html

[BILD] Wir können auch RB Leipzig schlagen: http://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitzer-fc/praesident-hanel-will-gegen-rb-leipzig-den-pott-29870454.bild.html

[Freie Presse] VFC Plauen verpasst Sensation: [broken Link]

[L-IZ] RB Leipzig vs. VFC Plauen 2:2: Dosenkicker am Rande der Pleite: [broken Link]

[LVZ] Platte Hintern, dicke Hälse – RB-Coach Zorniger nagelt seine Fußballer nach 2:2 gegen Plauen ans Brett: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=5610

[LVZ] RB Leipzig schrammt gegen Plauen in letzter Minute an Niederlage vorbei – Zorniger sauer: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/rb-leipzig-schrammt-gegen-plauen-in-letzter-minute-an-niederlage-vorbei/r-rb-leipzig-a-182933.html

[MDR] Plauen bei RB haarscharf an der Sensation vorbei: [broken Link]

[MDR] RB Leipzig gegen Plauen vor erster Pleite (Video): [broken Link]

[MDR] Akteure von RB und Plauen stehen Rede und Antwort (Video): [broken Link]

[redbulls] Glückliches Unentschieden in letzter Sekunde! RBL trennt sich 2:2 von Plauen: [broken Link]

[redbulls] Morys, Franke, Frahn, Zorniger nach dem Spiel gegen Plauen (Audio): [broken Link]

[redbulls] RBL-Nachwuchsergebnisse vom Wochenende: 7 Siege und 1 Niederlage: [broken Link]

[redbulls] Alle offenen Spieltermine fixiert: Verband terminiert Spieltage 25 bis 28!: [broken Link]

[redbulls] Thiago Rockenbach verlängert seinen RBL-Vertrag vorzeitig bis 2015!: [broken Link]

[Reviersport] Welling greift Lotte an: http://www.reviersport.de/227581—rwe-hintertuerchen-aufstiegsrennen.html

[vfc-plauen] Knapp an der großen Überraschung vorbei!: [broken Link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.