Presse 15.02.2013

Endlich Rückrundenstart. Endlich Spieltag. Unter Flutlich bei sicherlich vier, fünf Grad zu kalten Temperaturen. 3.600 Tickets gingen trotzdem schon im Vorverkauf weg. Vermutlich werden 6.000 bis 7.000 Menschen live ab 19.30 Uhr im Stadion dabei sein.

Nicht mit dabei sein werden auf Seiten von RB Leipzig Dominik Kaiser und Sebastian Heidinger. Auf Neustrelitzer Seite werden mit Junior Torunarigha und Gramoz Kurtaj auch zwei Stammkräfte (beide für die Offensive) verletzungsbedingt fehlen. Was die Situation für die Gäste als Außenseiter nicht einfacher macht.

Für RB Leipzig ist die Situation klar. Man will nach der Absage des Spiels Magdeburg gegen Jena den Vorsprung auf Carl Zeiss auf 9 Punkte ausbauen. Trotz der Ausfälle hat man viel Qualität im Kader, die man auf den Rasen bringen will. Dabei wird Carsten Kammlott wohl ziemlich sicher von Beginn an auflaufen.

Aus Neustrelitz hört man das, was man meist hört, wenn ein Team nach Leipzig kommt. Man freue sich auf das Spiel, das Stadion und die Atmosphäre. Und mitnehmen wolle man bei dem Betriebsausflug ohne Druck auch etwas. „Disziplin, Ordnung und Mut!“ gibt denn auch Gästecoach Hodul als Devise aus. Sprich hinten dicht und vorne auf die Lücke warten. Mal gucken, ob das aufgeht.

In die Rückrunde soll am Wochenende auch das U17-Bundesliga-Team starten. Am morgigen Samstag geht die Reise nach Wolfsburg, wo man um 14 Uhr auf den gastgebenden VfL trifft. Der RB-Nachwuchs tritt dabei mit drei Neuzugängen, darunter zwei Nachwuchsnationalspieler an. Durch die Neuzugänge hat sich die Qualität im Kader weiter erhöht, sodass man hofft, den Abstand zu den größeren Teams der Liga weiter verkürzt zu haben. Das Spiel in Wolfsburg dürfte einen ersten Aufschluss über den Leistungsstand des Teams geben, dessen Zielsetzung vor der Saison Klassenerhalt war, woran sich bis heute wenig geändert haben dürfte.

Die LVZ derweil in typischer Weltexklusivitätsgeste mit einem Bericht über geplante Infrastrukturmaßnahmen in Leipzig. So soll offenbar ein “Red-Bull-World-Store“ in der Leipziger Innenstadt entstehen. Etwas ähnliches gebe es bisher nur in Salzburg. Etwas spannender sicherlich der Bericht zur weiteren Entwicklung in der Red Bull Arena. Dort sollen „die Zuschauerränge mittels mobiler Tribünen näher ans Spielfeld rücken“. Was das bedeuten soll, bleibt vorerst unklar. Am wahrscheinlichsten ist, dass im bisherigen Stadioninnenbereich zusätzliche Tribünenteile aufgebaut werden können, die den Lückenschluss zu den bisher vier bis fünf Meter über Grasnarbe beginnenden Zuschauerrängen schaffen sollen. Ganz sicher ist damit nicht gemeint, dass die bisherige Tribüne bewegt werden wird.. Ein wenig im Widerspruch zum Plan der zusätzlich nach unten verlängerbaren Tribüne sind die Pläne, aus dem vier bis fünf Meter hohen Ring unterhalb der Zuschauerränge eine elektronische Werbebande zu machen. Baut man da dann mobile Tribünenteile davor, dann wäre die Werbebande natürlich nicht mehr zu sehen und sinnlos. Auch geändert im Sinne des Corporate Designs von Red Bull soll die Bestuhlung der Arena werden. Aber das ist genaugenommen bereits seit mehreren Jahren ein Thema.. Umgesetzt sollen die Pläne nur bei Drittligaaufstieg werden.

Also abwarten, Tee trinken und – sowieso viel besser – Fußallspiele besuchen. So wie heute Abend in der Red Bull Arena gegen Neustrelitz..

———————————————————————————–

[BILD] Flut(Pf)licht-Sieg – Sol will RB Neustrelitz den Dreier abLUXen: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/rb-leipzig-flutlicht-pflicht-sieg-28531790.bild.html

[LVZ] Todschicke Innenstadtlage – RB Leipzig eröffnet „Red-Bull-World-Store“ – wenn der Aufstieg gelingt / Heute gegen Neustrelitz: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=5392

[Nordkurier] Vor „Roten Bullen“ wird gewarnt: [broken Link]

[redbulls] Mit Vollgas aus der Winterpause! Flutlicht-Freitag in der Red Bull Arena: [broken Link]

[redbulls] Heute, 19.30 Uhr: Rückrunden-Auftakt 2013 – Wichtige Hinweise zum Heimspiel!: [broken Link]

[redbulls] Rückrundenstart U17: “ Wir sind ein konkurrenzfähiger Gegner geworden!“: [broken Link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.