Presse 11.10.2012

Die Nachrichtenlage heute das Gegenteil von dicht..

In Kamenz freut man sich auf das Sachsenpokal-Spiel gegen RB Leipzig am Samstag. Man reiht sich damit ein in die mittellange Reihe kleinerer, regionaler Städte und Gemeinden, die insgesamt eher freudig und positiv nach Leipzig schauen. Darf man ja auch nicht vergessen, wenn man aus den Fußballzentren (Dresden, Aue, Jena und Co) doch einiges an Ablehnung vernimmt.

Zweites Thema des Tages ist die Auslosung zur Aufstiegsrelegationrelegation. Laut Print-BILD hätte diese bereits am nächsten Freitag (19.10.) stattfinden sollen, sodass man schon dann gewusst hätte gegen wen RB Leipzig im Fall der Meisterfälle hätte in der Relegation zur dritten Liga spielen müssen. Bzw. gegen welchen Regionalliga-Meister. Man begründete dies beim NOFV damit, dass die Vereine dadurch ‚Planungssicherheit‘ bekämen. Was für ein schräges Argument, denn fast die gesamte Planungsunsicherheit der Relegation resultiert aus ihrer Existenz, nicht aus der unklaren Gegnerschaft. Einziger Vorteil wäre gewesen, dass man schon früh sein Scouting auf die zwei, drei in Frage kommenden Mannschaften hätte einschränken können. Wie es auch sei, der DFB ist inzwischen zurückgerudert und hat bekanntgegeben, dass man wahrscheinlich erst nach Saisonschluss losen werde. Mir soll es jedenfalls egal sein, wann und wo gelost wird.

————————————————————————-

[LVZ] Kamenz-Trainer outet sich als RB-Anhänger – Auslosung für Relegation zunächst vom Tisch: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/kamenz-trainer-outet-sich-als-rb-anhaenger-auslosung-fuer-relegation-zunaechst-vom-tisch/r-rb-leipzig-a-158451.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.