Presse 06.09.2017

Nur noch zwei Tage bis zum HSV-Spiel und dem Beginn der englischen Wochen. Es wird heißer..

Dabei komplettiert sich langsam auch das Feld der Spieler auf dem Trainingsplatz. Denn gestern gingen die letzten Länderspiele unter Beteiligung von Spielern von RB Leipzig über die Bühne. Lukas Klostermann mühte sich dabei 90 Minuten lang mit der U21 Deutschlands im ersten Spiel der EM-Qualifikation zu einem 1:0-Sieg gegen den Kosovo.

Enttäuschend weiter ging es für Österreich. In der WM-Qualifikation kam man über ein 1:1 gegen Georgien nicht hinaus. Damit konnte man auch von der Niederlage des bisherigen Zweiten Irland nicht profitieren. Bei fünf Punkten Rückstand auf Wales auf dem Playoff-Rang und nur noch zwei ausstehenden Spielen sind die Chancen auf ein Russland-Ticket nur noch theoretischer Natur. Gegen Georgien wurde Stefan Ilsanker zehn Minuten vor dem Ende eingewechselt. Konrad Laimer saß nur auf der Bank.

Bliebe noch Ibrahima Konate, der mit der französischen U19 einen Test in Marokko mit 2:3 verlor. Ob Konate dabei im Gegensatz zum ersten Test zum Einsatz kam, gibt der französische Fußballverband als Info (noch) nicht preis.

Michael Ruhnau, Berater von Kevin Kampl, bestreitet via Sportbild, dass man beim Wechsel nach Leipzig auf Gehalt verzichtet hat. Das Blatt berichtet von 4 Millionen Euro Gehalt. Ob das stimmt, weiß man natürlich nicht. Zumal, wenn es in einen Beitrag eingebettet ist, in dem immer noch die Behauptung von einer Gehaltsobergrenze von drei Millionen Euro steht. Die wurde allerdings schon vor Kampl nach oben angepasst. 4 bis 4,5 Millionen wurden schon im April als neue Obergrenze kolportiert. Schon die Vertragsanpassung von Emil Forsberg im Februar dürfte die Grenze von drei Millionen erstmals überschritten haben. Egal wie, wenn Kampl tatsächlich sofort zu einem der oder dem Topverdiener bei RB Leipzig aufsteigt, dann ist das durchaus ein Ausrufezeichen hinsichtlich der Kaderhierarchien. Und es bedeutet wohl auch, dass einige der arrivierten RB-Spieler dem Neuzugang erst mal ganz genau auf die Füße schauen werden.

Bei Lok verbietet man Kindern aus dem E-Jugendbereich bis maximal zehn Jahre, als Einlaufkinder bei RB Leipzig aufzutreten. Einen entsprechenden Preis hatten das Team beim Gewinn des Stadtpokals erhalten. Ein bisschen versteht man ja, dass man bei Lok ungern quasi vereinsoffiziell bei einer Veranstaltung von RB als schmückendes (und in gewisser Form auch ehrerweisendes) Beiwerk auftaucht. Aber irgendwie dachte man auch, dass man in der Stadt inzwischen schon weiter und entspannter im Umgang miteinander ist. Dass man die Kids nun lieber auf eine Reise ins 500 km entfernte Mönchengladbach schickt, um dort Einlaufkinder in der Bundesliga zu sein, ist jedenfalls ein höchst skurriles Zeichen. Man vergisst dabei wieder mal, dass die Animositäten, die Teile der erwachsenen Fans pflegen, für Aktive im Nachwuchsbereich meist eher irrelevant sind und abtörnend wirken.

RB Leipzig ist aufgrund der Teilnahme an der Champions League zum Mitglied der European Club Association (ECA) geworden. Das ist die Vereinigung, in der die europäischen Fußballklubs seit ein paar Jahren organisiert sind, um ihre Interessen bei den Verbänden wie UEFA und FIFA einzubringen. Über 200 Vereine sind da drin. Aus jedem europäischen Land mindestens einer. Aus den Topligen die erfolgreichsten Klubs. RB ist vorerst nur als nicht stimmberechtigtes Mitglied dabei. Erst wenn man zu den fünf besten deutschen Vereinen gehört, wird man stimmberechtigt (bisher sind das Bayern, Dortmund, Wolfsburg, Schalke, Leverkusen). Die fünf besten deutschen Vereine werden offenbar nach UEFA-Koeffizient ermittelt.

Sportbild meint, dass die UEFA beim VfL Wolfsburg und bei RB Leipzig zum Streichstift gegriffen und nur 50% der angegebenen Sponsorenzahlungen (von VW und Red Bull) anerkannt hat. Offen bleibt nicht nur die Höhe der Zahlen, sondern auch, wann das bei Wolfsburg der Fall war.

Bisher ging man davon aus, dass sich Wolfsburg via Gutachten 100 Millionen Euro als marktübliche Sponsorenleistung von VW per Gutachten hat bestätigen lassen. Sprich, bis zu dieser Höhe sollen Zahlungen durch VW marktüblich gewesen sein. Die UEFA akzeptiert im Rahmen ihres Finanancial Fairplays nur Sponsorenzahlungen, die marktüblich sind bzw. einen entsprechenden Werbegegenwert haben. Alles was darüber hinaus geht, wären Mäzens- und Investorenzahlungen, die relativ strengen Beschränkungen unterliegen und nur zu einem sehr geringen Teil Verluste in den Vereinen ausgleichen dürfen.

Wenn die UEFA die Angaben von Leipzig bezüglich der Red-Bull-Zahlungen korrigiert hat, bleibt die Frage, wie hoch der Red-Bull-Anteil am Etat als Sponsoringleistung derzeit ist. Das wird man erst aus künftigen Bilanzen schätzen können. Für 2015 (also zweite Liga..) war man von einem Red-Bull-Sponsoringvolumen von irgendwas bei 40 bis maximal 50 Millionen Euro ausgegangen. Interessant wäre auch, wie die UEFA (die drei Jahre zurück prüft) mit dieser (noch am ehesten überhöht erscheinenden) Zahl umgegangen ist. So richtig tansparent ist der ganze Prüfprozess nicht. Erst wenn ein formales Verfahren eröffnet wird, muss man in einem längeren Papier über den Ablauf des Verfahrens und das Ergebnis berichten (so wie bei der Frage zur Integrität des Wettbewerbs bei Salzburg und Leipzig).

Passend zu Fragen des Financial Fairplays kann sich Ralf Rangnick im Kicker nicht vorstellen, dass RB Leipzig in den nächsten fünf Jahren mal einen 50-Millionen-Transfer vollzieht. Man müsse durch gutes Scouting vielmehr die „neuen Keitas, Forsbergs, Werners, Upamecanos und Sabitzers“ entdecken. Wobei man mit solchen Prognosen vorsichtig sein sollte. Wenn man Transfereinnahmen von 70 Millionen hat wie im kommenden Sommer liegt rein wirtschaftlich auch mal eine Transferausgabe von 50 Millionen Euro drin. Auch in weniger als fünf Jahren.

RB Leipzig informiert auf der Website über aktuelle soziale Projekte (skurrile Randnotiz ist, dass man OFC-Treffen und die Organisation von Bussen für Auswärtsfahrten auch unter sozialem Engagement verbucht). Der Fanverband unterstützt derweil eine Typisierungs-Aktion der DKMS (Deutsche Knochenmarkspende), indem man aufruft, sich vor dem Spiel gegen Mönchengladbach in einer reichlichen Woche als Helfer zur Verfügung zu stellen.

Bruma im Interview mit der BILD. Eher kurz angebunden. Lernt deutsch, überlässt dem Trainer die Entscheidung, ob er in der Startelf steht, freut sich über die Nominierung zum Tor des Monats mit seinem Treffer gegen Freiburg und muss in Leipzig auf seine Mutter verzichten, weil die in Guinea-Bissau lebt und noch nie geflogen ist. Unterstützung kriegt er aber von seinem Kumpel Mamadu. Der ist Fußballer und sucht offenbar noch einen Verein. Bruma hofft, dass der „vielleicht sogar in Leipzig“ beheimatet ist. Naja, Lok scheidet wohl aus. Mamadu hat zu viel Feindkontakt.^^

U19-Coach Robert Klauß im interessanten, längeren Gespräch mit der LVZ (dort auch eine Übersicht zur Youth League) über die Ausbildung zum Fußballlehrer, die Herausforderungen für die U19 in dieser Saison, über Talente, über Trainerkarrieren und einiges mehr.

—————————————————————————-

Bruma wünscht sich einen Leipziger Verein für seinen Kumpel Mamadu. | Foto: Dirk Hofmeister
Foto: Dirk Hofmeister

—————————————————————————-

[BILD] Mathenia – Pfiffe machen Werner stärker: http://www.bild.de/sport/fussball/christian-mathenia/pfiffe-machen-werner-staerker-53110522.bild.html

[BILD] Startelf-Chance für Schipplock?: http://www.bild.de/sport/fussball/sven-schipplock/hsv-startelf-chance-53111320.bild.html

[BILD] Bruma erklärt sein trauriges Geheimnis: http://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/bruma/erklaert-sein-trauriges-geheimnis-53110602.bild.html

[Bundesliga] Timo Werner: Die neue Nummer 1 im deutschen Sturm: http://www.bundesliga.com/de/bundesliga/news/timo-werner-die-neue-nummer-1-imdeutschen-sturm-rb-leipzig.jsp

[Fanverband] Aufruf: https://twitter.com/fanveRBand/status/905075430625079298

[Hamburger Abendblatt] Papadopoulos – „Auf Leipzig habe ich immer Lust“: https://www.abendblatt.de/sport/article211832429/Auf-Leipzig-habe-ich-immer-Lust.html

[HSV Klönstuv] Podcast Folge 008: http://www.hsv-kloenstuv.de/podcast/podcast-folge-008/

[Kicker] Rangnick schließt 50-Millionen-Transfers aus: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/705499/artikel_rangnick-schliesst-50-millionen-transfers-aus.html

[LVZ] Blau-gelbe Befindlichkeiten: Lok Leipzigs Kids laufen in Gladbach anstatt bei RB Leipzig ein: http://www.sportbuzzer.de/artikel/blau-gelbe-befindlichkeiten-lok-leipzigs-kids-laufen-in-gladbach-anstatt-bei-rb-/

[LVZ] RB-Leipzig-Coach Klauß: „Sie dürfen nicht denken, dass sie jetzt schon Stars sind“: http://www.sportbuzzer.de/artikel/rb-leipzig-coach-klauss-sie-durfen-nicht-denken-dass-sie-jetzt-schon-stars-sind/

[LVZ] Stars von morgen: RB Leipzigs U19 duelliert sich mit Europas „Schwergewichten“: http://www.sportbuzzer.de/artikel/stars-von-morgen-rb-leipzigs-u19-duelliert-sich-mit-europas-schwergewichten/

[Mitteldeutsche Zeitung] Kommentar zum RBL-Stürmer – Pfiffe gegen Timo Werner: Es ist noch nicht vorbei: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/kommentar-zum-rbl-stuermer-pfiffe-gegen-timo-werner–es-ist-noch-nicht-vorbei-28360672

[RB-Fans] Es wird historisch!: http://www.rb-fans.de/artikel/20170905-special-monaco.html

[RB Leipzig] Zum internationalen Tag der Wohltätigkeit: Aktuelle RBL-Projekte!: https://www.dierotenbullen.com/de/aktuelles/neuigkeiten/Saison_2017_18/Aktuelle-Soziale-Projekte.html

[RBlive] HSV-Keeper Mathenia: „Riesengroßen Respekt vor Timo Werner“: https://rblive.de/2017/09/05/hamburger-hsv-keeper-christian-mathenia-vor-dem-duell-mit-timo-werner-rb-leipzig-bundesliga-spieltag/

[RBlive] Eurosport gelobt Besserung bei Hamburger SV gegen RB Leipzig: https://rblive.de/2017/09/05/eurosport-player-stream-gelobt-besserung-bei-hamburger-sv/

[RBlive] Mats Hummels über TW11: „Ein verdammt starker Spieler“: https://rblive.de/2017/09/05/mats-hummels-timo-werner-deutschland-nationalmannschaft-norwegen-rb-leipzig/

[RBlive] RB Leipzig erstmals Teil der European Club Association: https://rblive.de/2017/09/05/rb-leipzig-erstmals-teil-der-european-club-association/

[RBlive] Kampl-Berater: Kein Gehaltsverzicht für Wechsel zu RB Leipzig: https://rblive.de/2017/09/06/kevin-kampl-michael-ruhnau-kein-gehaltsverzicht-wechsel-rb-leipzig-bayer-leverkusen/

[RBlive] UEFA erkennt Zahlungen von Red Bull teilweise nicht an: https://rblive.de/2017/09/06/uefa-erkennt-zahlungen-von-red-bull-nicht-an-rb-leipzig/

[rotebrauseblogger] Kaderschmiede RB Leipzig 2017/2018 – Update 3: http://rotebrauseblogger.de/2017/09/06/kaderschmiede-rb-leipzig-20172018-update-3/

[Sportbild] Für Kampl bricht RB alle Regeln: nur Print

[Sportbild] Die Wahrheit im Fall PSG: nur Print

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.