Presse 15.02.2017

Weiter der Kampf um die Argumentationsvorherrschaft rund um die Ereignisse im Gästeblock beim Spiel gegen den HSV. Kein Zweifel besteht offenbar bei allen Beteiligten, dass zwei des Einsatzes von Pyrotechnik verdächtige Personen nach dem Spiel aus den den Block verlassenden HSV-Fans gezogen wurden. Konsens ist offenbar auch, dass die entsprechenden Maßnahmen wie eine enge Gasse zu bilden, durch die die Fans müssen und nur kleine Gruppen rauszulassen, zu Auseinandersetzungen zwischen HSV-Fans, die sich mit den Rausgezogenen solidarisierten und Ordnern führten.

Danach verlieren sich die Gemeinsamkeiten. Die Polizei spricht davon, dass HSV-Fans Ordner mit Holzstangen angriffen und verletzten und die Polizei die Auseinandersetzungen beendet hat. Fanhilfe und Fanprojekt Hamburg erklären, dass die Ordner HSV-Fans wahllos angriffen, als die eigentliche Aktion, Verdächtige ausfindig zu machen, schon zu Ende war. Dabei sei auch mit den Fahnenstöcken der HSV-Fans auf HSV-Fans eingeschlagen und ein Teppichmesser gezückt worden. Die Polizei hätte bei dem Treiben nicht eingegriffen und es schon gar nicht beendet.

Vermutlich wird die Wahrheit wie immer irgendwo in der Mitte liegen. Der Beginn der Auseinandersetzungen ist ohne HSV-Pyro und Solidarisierungseffekten nicht denkbar. Der Fortgang der Auseinandersetzungen dürfte von einem Ordnungsdienst, der auch nicht für ständigen Einsatz von Deeskalationsstrategien bekannt ist, in seiner Art durchaus befördert worden sein.

Grundsätzlich bleibt die Organisation des Gästeblocks ein Problem. Angesichts dessen, dass gerade Fans großer Vereine ihre Auswärtsspiele in Leipzig auch als Protestfahrt verstehen und oft mit einem entsprechenden Grundgestus anreisen, ist das Aufstellen von lockeren Kartenabreißern keine echte Option. So wie es jetzt ist, dass man immer mal wieder in Situationen kommt, in denen manch Ordner einen physischen Konflikt auch gern annimmt und weitertreibt, ist aber auch für keinen Beteiligten eine gangbare Lösung. Ein eigener RB-Ordnungsdienst wäre vielleicht eine Lösung, aber aufgrund nur eines Spiels aller zwei Wochen auch nicht zu finanzieren (auch ein Grundproblem, dass der Ordnerjob nicht nur von seinem Tätigkeitsfeld, sondern auch finanziell nicht gerade zu den attraktivsten gehört).

Letztlich muss wie überall auch hier das Ziel sein, die körperliche Unversehrtheit aller Beteiligten zu schützen. Sicherlich schwierig, wenn man nach dem Spiel in das Wespennest von Kerngruppen des Gästeblocks sticht. Aber dann muss man dies bei solchen Maßnahmen eben in Zusammenarbeit mit der Polizei von vornherein so absichern, dass Ordner potenziell vor Gästefans und Gästefans vor einem grenzüberschreitenden Zugriff von Ordnern geschützt werden.

Marvin Compper und Marcel Sabitzer fehlten gestern beim Training. Bei beiden klingt es eher nach Vorsichtsmaßnahmen. Aber das wird man dann in den nächsten Tagen sehen. Gerade Compper ist nach Orban-Sperre eigentlich unersetzbar.

Mit zum Profikader gehört bis auf weiteres Federico Palacios. Der soll nach dem Poulsen-Ausfall die Möglichkeiten im Sturm erhöhen. Allerdings werden Selke und Burke in Mönchengladbach die Kandidaten für einen Poulsen-Ersatz sein.

Rund 1.200 Tickets für das Auswärtsspiel in Mönchengladbach gingen im Vorverkauf weg. Das sind ein paar mehr, als das Anfang der Saison beim Auswärtsspiel in Köln auch an einem Sonntag waren. Vielleicht am ehesten ein Spiel, das man mit Mönchengladbach vergleichen kann. Nach den Zugpferden Dortmund und Bayern mit jeweils vollen Gästeblöcken ist man damit wieder auf Normalniveau angekommen, was Auswärtsfahrten angeht. Wobei es vielleicht ein klein bisschen überraschen mag, dass zu noch keinem Auswärtsspiel weniger als 1.000 Fans dabei waren. Aber noch sind es ja auch ein paar Spiele, unter anderem freitags in Augsburg..

Gefehlt haben in den letzten zwei Wochen Transfergerüchte. Eigentlich nicht, aber die Sportbild fängt trotzdem schon mal mit Sammeln von Gerüchten für den Sommer an. Auf die Liste setzt sie Mitchell Weiser, Maximilian Arnold, Jeremy Toljan, Nadiem Amiri, Timo Horn und Bernd Leno. Alles Namen, die in den vergangenen 12 Monaten schon mal irgendwo im Zusammenhang mit RB genannt wurden oder bei denen ein tatsächliches Interesse letzten Sommer irgendwo dokumentiert ist. Also weder eine aufregende, noch eine neue Liste. Und natürlich Mitte Februar auch hochgradig spekulativ.

Rani Khedira erklärt derweil der Stuttgarter Zeitung, dass er noch nicht mit potenziellen neuen Klubs spricht, aber die Tendenz zu einem Abschied von RB Leipzig im Sommer geht. Bundesliga wäre schön, aber auch zweite Liga, wenn die Perspektive passt. Auch ein weitermachen in Leipzig wäre nicht ausgeschlossen. Aber das ist dann wohl faktisch nicht mehr als eine ‚Es ist nie irgendwas ausgeschlossen im Fußball‘-Floskel.

Tim Lobinger im Oberbayerischen Volksblatt. Wo er über seinen neuen Job in einem „unabhängigen Sportleistungszentrum für Jedermann“ berichtet. Und über seine Zeit bei RB Leipzig. Wo er viel arbeitete, aber auch schnell, unkompliziert und professionell Dinge umsetzen konnte. Erstaunlich an der Darstellung nur, dass seine Versetzung 2015 zur U23 keine Rolle spielt.

Apropos U23. Deren Abmeldung wird noch mal bei den RB-Fans diskutiert. Mit dem Fokus darauf, dass Salzburg schon als Quasi-U23-Team fungiert und deswegen ein eigenes Nachwuchsteam überflüssig ist.

————————————————————————–

Federico Palacios darf jetzt mit den Profis trainieren. Foto: GEPA Pictures - Kerstin Kummer.
Foto: GEPA Pictures – Kerstin Kummer.

————————————————————————–

[akduell] Das BVB-Dilemma: http://akduell.de/2017/02/das-bvb-dilemma/

[Augsburger Allgemeine] Bundesliga hat die Gefahren unterschätzt: http://www.augsburger-allgemeine.de/sport/Bundesliga-hat-die-Gefahren-unterschaetzt-id40541816.html

[BILD] Wen lässt Hasenhüttl stürmen?: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/wen-laesst-hasenhuettl-stuermen-50434568.bild.html

[Dortmund überrascht dich] Beziehungsprobleme im Tempel: http://dortmund-ueberrascht-dich.de/blog/blog-1/beziehungsproblemeimtempel.html

[FAZ] Brauseklub statt Brauseköpfe: http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/umfrage-zu-rb-leipzig-borussia-dortmund-bundesliga-14877846.html

[HSV Fanprojekt] Stellungnahme des HSV-Fanprojekts: https://www.facebook.com/hsv.fanprojekt/posts/1270213483014427

[Kicker] Trainings-Auftakt ohne Compper und Sabitzer: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/671189/artikel_trainings-auftakt-ohne-compper-und-sabitzer.html

[LVZ] EM 2024: Die Großkopferten sagen ja: nur Print

[mitgedacht] Achtung, Red Bull kommt!: http://www.mitgedacht-block.de/achtung-red-bull-kommt/

[Mitteldeutsche Zeitung] Champions League in Gefahr – Hasenhüttl über RB Leipzig-Flaute: Keine Krise, eine Delle: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/champions-league-in-gefahr-hasenhuettl-ueber-rb-leipzig-flaute–keine-krise–eine-delle-25737546

[Mitteldeutsche Zeitung] Kommentar zur BVB-Strafe – Wieso das Urteil zu hart, die Reaktion aber richtig ist: http://www.mz-web.de/sport/fussball/kommentar-zur-bvb-strafe-wieso-das-urteil-zu-hart–die-reaktion-aber-richtig-ist-25730144

[Mitteldeutsche Zeitung] Kommentar – Wen man statt der BVB-Fans auf die Südtribüne lassen sollte: http://www.mz-web.de/sport/fussball/kommentar-wen-man-statt-der-bvb-fans-auf-die-suedtribuene-lassen-sollte-25735144

[N-TV] Symbol der Ignoranz: http://www.n-tv.de/sport/fussball/koesters_direktabnahme/Symbol-der-Ignoranz-article19691477.html

[Nordtribüne Hamburg] Die Geschehnisse hinter dem Gästeblock in Leipzig: http://nordtribüne-hamburg.de/2017/02/die-geschehnisse-hinter-dem-gaesteblock-in-leipzig/

[Oberbayerisches Volksblatt] Neustart nach vier Jahren bei RB Leipzig: https://www.ovb-online.de/sport/neustart-nach-vier-jahren-leipzig-7403174.html

[Polizei Sachsen] Videoauswertungen: https://twitter.com/Rindfleisch_m/status/831566093336576001

[RB-Fans] Eingestampft!: http://www.rb-fans.de/artikel/20170215-special-aufloesung-u23.html

[RB-Fans] Illegale „Vermietung“ von RB-Dauerkarten: http://www.rb-fans.de/artikel/20170214-special-schwarzmarkt_dauerkarten_rb_leipzig.html

[RBLive] HSV-Fanprojekt: Gewalt durch Leipziger Ordner nach Hamburger Pyro-Einsatz?: https://rblive.de/2017/02/14/hsv-fanprojekt-gewalt-pyro-ultra-fans-ordner-sicherheitsdienst-red-bull-arena-hamburger-sv-rb-leipzig-polizei-schlaegerei/

[RBLive] RB Leipzig mit Wunschliste für den Sommer?: https://rblive.de/2017/02/15/rb-leipzig-transfers-weiser-arnold-amiri/

[RBLive] Ralph Hasenhüttl: „Es gibt keine Entwicklung ohne eine Delle“: https://rblive.de/2017/02/14/ralph-hasenhuettl-entwicklung-delle-rb-leipzig-hamburger-sv/

[RBLive] Leipziger Fanblock in Mönchengladbach mit Lücken: https://rblive.de/2017/02/14/rb-leipzig-fans-borussia-moenchengladbach/

[RBLive] Marvin Compper und Marcel Sabitzer fehlen beim Training: https://rblive.de/2017/02/14/marvin-compper-und-marcel-sabitzer-fehlen-beim-training/

[RBLive] Palacios rückt in den Bundesliga-Kader auf: https://rblive.de/2017/02/14/palacios-rueckt-in-den-bundesliga-kader-auf/

[rotebrauseblogger] Mediale Strippenzieher?: http://rotebrauseblogger.de/2017/02/15/mediale-strippenzieher/

[Schwatzgelb] Die Grenzen der Zivilcourage: http://www.schwatzgelb.de/2017-02-13-unsa-senf-die-grenzen-der-zivilcourage.html

[Schwatzgelb] Geerbte Tradition: http://www.schwatzgelb.de/2017-02-11-eua-senf-geerbte-tradition.html

[Schwatzgelb] Der feine Unterschied: http://www.schwatzgelb.de/2017-02-10-eua-senf-der-feine-unterschied.html

[Stuttgarter Zeitung] Rani Khedira über den VfB, seine Zukunft und RB Leipzig: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ex-stuttgarter-im-interview-rani-khedira-ueber-den-vfb-seine-zukunft-und-rb-leipzig.c2a878f4-ae0e-46d2-8b7d-75e9de118188.html

[Zeit] „Das große Übel sind die Kollektivstrafen“: http://www.zeit.de/sport/2017-02/borussia-dortmund-sperre-suedtribuehne-wolfsburg-spiel

Flattr this!

2 Gedanken zu „Presse 15.02.2017“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.