Presse 14.11.2016

Am Samstag die Fanversammlung von RB Leipzig. (Fazit und Zusammenfassung bei den RB-Fans). Ein offenes Treffen für alle RB-Anhänger, bei dem zwei von sieben Fanvertretern, die die Fans gegenüber dem Verein vertreten, gewählt werden. Die anderen fünf wählt der Fanverband, ein Zusammenschluss verschiedener Fanclubs und Fangruppen.

Die L.E. Bulls sorgten am Abend vor der Veranstaltung für Furore, indem sie dem Fanverband als Organisator der Fanversammlung diverse Satzungsvorwürfe aufzeigten und zu verstehen gaben, dass die Versammlung und die dortigen Fanvertreter-Wahlen ungültig seien, wenn man die Satzung ernstnimmt.

Die Anwesenden auf der Fanversammlung wischten diese Darlegungen mehrheitlich per Handzeichen vom Tisch. Tenor offenbar: Ja, die Satzungsverstöße bestehen, aber die Satzung ist auch nicht bindend und entsprechend alles nicht so schlimm.

Das ganze Drumherum gab wieder mal viel Auskunft, dass aktuell strukturell einige Probleme bestehen. Der deutliche Rückgang bei den Besuchern der Fanversammlung wies darauf hin, dass für den überwiegenden Teil der Anhänger diese Struktur schlicht uninteressant ist bzw nicht angemessen ist.

Der öffentlich ausgetragene Streit um Satzung und Vertreterwahl zeigte zudem, dass zwischen Verband und Fanclubs einiges im Argen liegt. Dass man die eigene Satzung bei der Fanversammlung mal eben als nebensächlich erklärt, lässt tief blicken, da man damit auch die Grundlage des gemeinsamen Arbeitens im Fanverband mal eben implizit für nichtig erklärt.

Andererseits ist der Fanverband natürlich auch nur eine Struktur ohne die ganz harten Anforderungen eines eingetragenen Vereins. Sprich, erlaubt ist, was den Beteiligten Spaß macht. Von daher kann man Satzungen sicherlich auch den Gegebenheiten entsprechend relativ spontan anpassen.

Dass die L.E. Bulls ein paar Stunden vor Beginn versuchten eine Veranstaltung zu torpedieren, die viel Geld kostete und zu diesem Zeitpunkt finanziell noch nicht mal komplett abgesichert war, kann man als schlechten Stil interpretieren, verweist aber auch darauf, dass beim Fanclub der ersten Stunde, der vor längerem schon aus dem Fanverband ausgetreten ist, die Stimmung ordentlich auf dem Nullpunkt war. Offenbar nicht ganz zu Unrecht, wenn man bedenkt, dass einer ihrer Kandidaten für die Fanvertreter-Wahl aus undurchsichtigen Gründen für diese nicht zugelassen wurde.

Nun ja, viel Befindlichkeiten zwischen allen Beteiligten. Die eher mehr, denn weniger geworden sein dürften. Viele Dinge, die nicht so richtig gut funktionieren und sich immer wieder hochschaukeln. Und mit dem Fanverband eine eigentlich sinnvolle (Kommunikations-) Plattform, bei der man manchmal das Gefühl hat, dass da Strukturen der Strukturen willen und Macht und Kompetenzen angehäuft werden, ohne dass die Strukturen sich tatsächlich mit Leben in Form von Interessensvertretung füllen.

Ralph Hasenhüttl bei BILD im Interview. Förster und nicht Trainer hätte er werden sollen. Trainingsanzüge trägt er beim Fußball lieber als Anzüge. Und ein RB-Bashing gebe es in der Form gar nicht.

Marvin Compper und Willi Orban im Kicker zu ihrem Zusammenspiel, Konkurrenz im Team, Trainer Ralph Hasenhüttl, den Saisonstart und die Nationalmannschaft.

Dominik Kaiser ist in der Mitteldeutschen Zeitung mit seiner neuen Rolle, oft auf der Bank zu sitzen, nicht so richtig glücklich, aber auch nicht unglücklich, weil nur das Team zählt und er ja trotzdem Einsatzzeiten kriegt. Trotzdem will er perspektivisch wieder von Beginn an spielen.

Timo Werner im Interview beim MDR. Wo er bekennt, ab und zu ein Schnitzel zu essen und ansonsten (grob gesagt) alles prima findet, was rund um den RasenBallsport gerade so läuft.

Oliver Burke bekennt im Daily Record, dass das ihm beim Bremen-Spiel im RB-Block gewidmete Banner mit einer schottischen Phrase für ihn völlig unverständlich war, er sich aber trotzdem darüber gefreut hat.

Sechs ehemalige RB-Spieler (Daniel Frahn, Fabian Franke, Fabian Bredlow, Carsten Kammlott, Erik Domaschke, Alexander Sorge), die allesamt weiterhin im Osten spielen (Chemnitz, Halle, Erfurt, Zwickau), erzählen bei BILD über ihre Vergangenheit und was sie in Leipzig so gelernt haben. Ralf Rangnick findet es gut, dass die Spieler jetzt bei anderen Klubs der Region gute Leistungen abliefern. Interessantester Satz ist vielleicht der von Kammlott: „Ich ging als Jugendlicher zu RB und kam als Mann wieder.“

Die Bundesliga-Website nimmt Timo Werner, Willi Orban und Naby Keita in das Überraschungsteam der bisherigen Bundesligasaison auf. Dort werden Spieler versammelt, die sich im bisherigen Saisonverlauf „unverhofft in den Vordergrund gespielt haben“.

Ausverkauft werden die Heimspiele von RB Leipzig gegen Schalke 04 und gegen Hertha BSC sein. Zumindest im Heimbereich. Die Resttickets gingen am ersten Tag des freien Vorverkaufs weg. Wenn die Gästeblöcke auch voll werden (wovon man ausgehen kann), dann gibt es zwei weitere ausverkaufte Heimspiele. Sechs von sieben Heimpartien werden dann ausverkauft sein. Gute Quote. Bei allerdings mehr als optimalem RB-Saisonverlauf. Und weniger als 36.000 Besuchern beim Spiel gegen Augsburg.

Die Glasgow Rangers haben für das Testspiel im Januar 6.000 Tickets bei RB Leipzig angefordert. Mit diversen Zusatzflügen kommen die schottischen Anhänger nach Deutschland.

RB Leipzig nimmt sich derweil Mainzer Fans vor, die die Werbung vor dem Gästeblock beim Spiel in Leipzig zerstört hatten. 7.000 Euro stellt man ihnen dafür ihn Rechnung. Zudem erhielten die Betroffenen Stadionverbot. Sagen zumindest Zeitungsberichte. Das Stadionverbot könnte aber auch lediglich eine Verweis aus dem Stadion und Hausverbot sein. Unterschied: ein Stadionverbot gilt bundesweit für alle Stadien.

Rabale und Liebe sucht Mitstreiter, die über RB Leipzig schreiben wollen.

Mats Hummels hält RB für einen ernstzunehmenden Kontrahenten im Titelkampf.

Jörg Schmadtke findet, dass sich RB Leipzig nicht mit einem normalen Aufsteiger a la Darmstadt vergleichen sollte („dann wird es albern“), lobt aber, was man in Leipzig mit den Ressourcen anstellt. Wo und wann sich Leipzig mit Darmstadt auf eine Stufe gestellt hat, bleibt dabei unklar. Sowieso, ausgerechnet Darmstadt..

Any given weekend will nicht, dass RB Leipzig normal und nur über deren sportlichen Erfolg geredet wird.

Länderspiele am Wochenende. Emil Forsberg unterlag mit Schweden am Freitag in der WM-Qualifikation in Frankreich mit 1:2. Forsberg erzielte dabei die Führung für sein Team mit Freistoß. Einer dieser Freistöße, bei denen der Ball ohne Effekt getreten wird und der dann eine ganz seltsame, nicht vorherberechenbare Flugkurve nimmt. Frankreichs Keeper sieht dabei entsprechend nicht gut aus und trotzdem kann man ihm keinen Vorwurf machen. Schweden steht nun punktgleich mit den Niederlanden drei Punkte hinter Frankfreich.

Auch am Freitag das 4:1 Dänemarks gegen Kasachstan. Yussuf Poulsen spielte durch. Nach dem Pflichtsieg liegt man nun vier Punkte hinter Polen auf Rang 3 in Gruppe E.

Nicht zum Einsatz kam am Freitag Oliver Burke für Schottland bei der 0:3-Niederlage in England. Immerhin stand der Offensivspieler diesmal im schottischen Kader. Schottland ist in Gruppe F ganz weit hinter der Musik hinterher. Sechs Punkte auf England und Fünfter.

Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker mit Österreich am Samstag mit einer unglücklichen, aber nicht unverdienten 0:1-Niederlage gegen Irland. Sabitzer stand 73 Minuten auf dem Platz und scheiterte in der ersten Hälfte an der Latte. Stefan Ilsanker wurde für die Schlussviertelstunde eingewechselt. Österreich in Gruppe D nun schon sechs Punkte hinter Spitzenreiter Irland und vier hinter Serbien.

Peter Gulacsi gestern 90 Minuten für Ungarn im Kasten. Dabei holte man sich einen 4:0-Pflichtsieg gegen Andorra. Ungarn in Gruppe B trotzdem schon fünf Punkte hinter der Schweiz.

Kein Glück für Kyriakos Papadopoulos gestern mit Griechenland. Der Innenverteidiger flog nach 80 Minuten mit roter Karte wegen Tätlichkeit vom Platz. Griechenland holte in der Nachspielzeit gegen Bosnien-Herzegowina immerhin noch ein 1:1. In Gruppe H ist man nun Zweiter und hat zwei Punkte Rückstand auf Belgien.

Glücklos blieb auch Naby Keita, der in der WM-Qualifikation 90 Minuten mit Guinea im Einsatz war und 1:2 gegen den Kongo verlor. Nach zwei Spielen bleibt man punktlos und hat schon sechs Punkte Rückstand auf Tunesien und den Kongo.

Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker (gegen die Slowakei) sowie Peter Gulacsi und Emil Forsberg (mit Ungarn und Schweden gegeneinander) spielen morgen noch ein Testspiel mit ihren Nationalmannschaften, für den Rest ist die Länderspielzeit schon wieder vorbei.

Die deutsche U20 spielt heute ein Testspiel gegen Polen. Eigentlich gehört Gino Fechner offiziell zum Kader für das Spiel. Da er am Samstag allerdings mit der RB-U23 gegen den BFC spielte, ist es eher unwahrscheinlich, dass man ihn nun im Nationaltrikot sieht.

Die deutsche U19 verlor gestern mit 1:2 gegen Tschechien. Julian Chabot von RB Leipzig erzielte dabei den Anschlusstreffer. Auch Paul Grauschopf kam zum Einsatz. Über die Länge der Einsatzzeiten ist genausowenig bekannt wie über Einsatzzeit für Agyemang Diawusie.

Die deutsche U18-Nationalmannschaft gestern mit einem 3:2 gegen Irland. RB-Spieler Marc Dauter durfte 60 Minuten lang mitmachen und wurde beim Stand von 0:1 ausgewechselt. Heute folgt noch ein Test gegen die Niederlande.

Bliebe noch Kamil Wojtkowski, der mit der polnischen U19 gegen die Slowakei (0:1) und Finnland (1:2) jeweils Niederlagen einstecken musste. Wojtkowski stand dabei jeweils in der Startelf und wurde gegen die Slowakei nach 70 Minuten ausgewechselt.

Die Frauen von RB Leipzig am Wochenende mit einem 8:0-Kantersieg beim 1.FFC Fortuna Dresden II. Verfolger Bischofswerda und Wacker Leipzig gewannen ihre Spiele jeweils auch, sodass RB weiter punktgleich mit den beiden Mannschaften an der Tabellenspitze liegt. 8 bzw. 17 Tore Vorsprung hat man. Allerdings hat man auch zwei bzw. drei Spiele weniger auf dem Konto. Am Mittwoch geht es in einem Nachholspiel zum Tabellenletzten DFC Westsachsen Zwickau.

Die U23 am Samstag mit einem 1:1 im Nachholspiel gegen den BFC Dynamo. Knackpunkt dabei die rote Karte für Henrik Ernst kurz vor der Pause für ein Handspiel, mit dem ein Tor verhindert wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste zum Ausgleich. Unmittelbar zuvor hatte Federico Palacios nach einem Fehler der BFC-Verteidigung die Führung erzielt.

Die erste Halbzeit war etwas wild und sah einige Chancen auf beiden Seiten. Terrence Boyd vergab dabei auf RB-Seite gleich zweimal freistehend und bereitete eine BFC-Chance mit einem Fehlpass in die eigene Hälfte hinein vor. Mit der Führung schien der Vorteil auf RB-Seiten zu sein. Mit dem sofortigen Ausgleich, der Dezimierung und der taktischen Auswechslung von Boyd wanderte der Vorteil zum BFC Dynamo.

Der BFC machte aber in der zweiten Halbzeit zu wenig daraus, kam bis auf einen Pfostentreffer aus sehr spitzem Winkel kaum noch zu Chancen und kassierte kurz vor Schluss auch einen Platzverweis. RB spielte in der zweiten Halbzeit mit Patrick Strauß als Stürmer (!) und versuchte eine Mischung aus aktiver und tiefer Verteidigung, um dann über die schnellen, kleinen Leute (Mauer, Strauß, Palacios) Konter auszuspielen. Klappte in letzter Konsequenz aber auch nicht so gut.

Der RB-Nachwuchs verbleibt in der Regionalliga nach dem Unentschieden zu Hause ungeschlagen und auf Platz 5 und damit im vorderen Teil des Mittelfelds und ganz weit weg von der Abstiegszone, die neun Punkte drunter auf Platz 13 beim FC Schönberg beginnt. Der BFC Dynamo steht nach acht Spielen ohne Niederlage einen Punkt vor RB auf Platz 4.

Spielfrei im Nachwuchs am Wochenende die U19. Dafür holte sich die U17 von RB Leipzig einen 2:1-Sieg bei Holstein Kiel und festigt Rang 2 in der Bundesliga. Bremen gibt sich aber weiterhin keine Blöße und steht schon bei zwölf Siegen aus zwölf Spielen. RB folgt neun Punkte dahinter. Der HSV steht vier Punkte hinter RB.

———————————————————————–

Dominik Kaiser ist nicht ganz glücklich, aber auch nicht unglücklich mit seiner Bankrolle. | Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images
Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

———————————————————————–

[Any given weekend] Wie RB Leipzig normal werden soll: https://anygivenweekend.wordpress.com/2016/11/13/wie-rb-leipzig-normal-werden-soll/

[Berliner Kurier] BFC Dynamo – Rydlewicz sucht die Balance im Team: http://www.berliner-kurier.de/sport/bfc-dynamo/bfc-dynamo-rydlewicz-sucht-die-balance-im-team–25088392

[BILD] Ralph Hasenhüttl: Trainer statt Förster: https://rblive.de/2016/11/13/ralph-hasenhuettl-bayern-foerster/

[BILD] Burke nur Wembley-Tourist: http://www.bild.de/sport/fussball/oliver-burke/nur-wembley-tourist-48743814.bild.html

[BILD] 500 Tage Rangnick! Die Transfer-Bilanz: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/rangnicks-tops-rangnicks-flops-48720552.bild.html

[BILD] So hilft RB Leipzig dem Fußball-Osten: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/so-hilft-rb-dem-fussball-osten-48720554.bild.html

[Bundesliga] Leverkusen set for Leipzig test: http://www.bundesliga.com/en/news/Bundesliga/blmd11v-leipzig-face-leverkusen-test-419626.jsp

[Bundesliga] Das Überraschungsteam der Saison – Teil 3: Der Angriff: http://www.bundesliga.de/de/liga/news/die-ueberraschungself-der-bisherigen-saison-sturm-noblmd10n.jsp

[bundesligafanatic] Timo Werner: The face of a new ‘Red Bull’ fueled dawn.: http://bundesligafanatic.com/timo-werner-the-face-of-a-new-red-bull-fueled-dawn/

[Daily Record] Oliver Burke reckons his gamble of shunning Premier League money for RB Leipzig is paying off: http://www.dailyrecord.co.uk/sport/football/football-news/oliver-burke-9247460

[DFB] U 19 unterliegt Tschechien: http://www.dfb.de/u-19-junioren/news-detail-u-19/u-19-unterliegt-tschechien-157733/

[Express] Scotland star Oliver Burke delighted to repay family back for paving the way to stardom: http://www.express.co.uk/sport/football/731702/Oliver-Burke-Scotland-RB-Leipzig-Bundesliga-most-expensive-Scottish-player

[EveningTimes] Rangers fans promised extra flights to Berlin for RB Leipzip friendly: http://www.eveningtimes.co.uk/news/14882607.Extra_flights_for_Rangers_fans_travelling_to_Berlin_for_RB_Leipzig_friendly/

[Kicker] Schmadtke: „Leipzigs Vergleich mit Darmstadt – albern“: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/664507/artikel_schmadtke_leipzigs-vergleich-mit-darmstadt—albern.html

[Kicker] Selkes Einschätzung: „Sehr gut, klar“: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/664446/artikel_selkes-einschaetzung_sehr-gut-klar.html

[Kicker] Willi Orban: „Mein größter Konkurrent bin ich selbst“: https://rblive.de/2016/11/14/willi-orban-marvin-compper-kicker/

[L.E. Bulls] Bezugnehmend auf die Fanversammlung: https://www.facebook.com/lebulls/posts/1404690962875214

[LVZ] RB Leipzig stellt Mainzer Fans 7000 Euro in Rechnung: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/RB-Leipzig-stellt-Mainzer-Fans-7000-Euro-in-Rechnung

[LVZ] RB Leipzig II bleibt zu Hause ungeschlagen: 1:1 gegen den BFC Dynamo: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/Reserve-Nachwuchs/RB-Leipzig-II-bleibt-zu-Hause-ungeschlagen-1-1-gegen-den-BFC-Dynamo

[Markus Czerner] RB Leipzig – Eine Erfolgsstrategie, die auch in die Businesswelt passt?: http://www.markusczerner.de/rb-leipzig-eine-erfolgsstrategie-die-auch-in-die-businesswelt-passt/

[MDR] RBL-Torjäger Timo Werner: „Ich esse auch einmal ein Schnitzel“: http://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/rbl-torjaeger-werner-ich-esse-auch-einmal-ein-schnitzel-100.html

[MDR] RB Leipzig II punktet gegen den BFC trotz langer Unterzahl: http://www.mdr.de/sport/fussball_rl/bericht-rl-rbl-bfc-100.html

[Mitteldeutsche Zeitung] Kapitän Dominik Kaiser über seine neue Rolle als Ersatzspieler: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rb-leipzig-kapitaen-dominik-kaiser-ueber-seine-neue-rolle-als-ersatzspieler-25079366

[Mitteldeutsche Zeitung] Länderspielpause – Aufatmen für Ralph Hasenhüttl: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/laenderspielpause-aufatmen-fuer-ralph-hasenhuettl-25079360

[RB-Fans] Denkwürdiges 2. offenes Fantreffen: http://www.rb-fans.de/artikel/20161113-special-zweite-fanversammung.html

[Rabale und Liebe] RaBaLe lernt laufen: http://rabale-und-liebe.de/2016/11/13/einsundeins-rabale-lernt-laufen/

[RB Leipzig] Frauen: 8:0-Sieg bei Fortuna Dresden II!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Frauen-Maedchen-Ergebnisse-KW45.html

[RB Leipzig] 1:1 gg. BFC Dynamo! U23 zuhause weiter ungeschlagen!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/U23-Spielbericht-Hinspiel-BFCDynamo.html

[RB Leipzig] Nachwuchs: U17 mit Auswärtserfolg bei Holstein Kiel!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Nachwuchs-Ergebnisse-KW-45.html

[RB Live] Oliver Burke rätselt über Banner von RB-Fans: https://rblive.de/2016/11/14/oliver-burke-banner-rb-fans/

[Rheinische Post] Baumgartlinger – mehr als ein Backup: http://www.rp-online.de/sport/fussball/bayer-04/bayer-04-leverkusen-julian-baumgartlinger-ist-mehr-als-ein-backup-aid-1.6391318

[The Herald] It’s a whole new ball game for Burke as Scot settles into life in Leipzig: http://www.heraldscotland.com/sport/14884381.It__39_s_a_whole_new_ball_game_for_Burke_as_Scot_settles_into_life_in_Leipzig/

[Welt] Mats Hummels – „RB Leipzig ist für mich ein Titelkandidat“: https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article159450853/RB-Leipzig-ist-fuer-mich-ein-Titelkandidat.html

Flattr this!

3 Gedanken zu „Presse 14.11.2016“

  1. Zur U19-Nati: wenn ich den Kicker richtig interpretiere, wurde in der HZ-Pause einmal komplett durchgewechselt und Grauschopf und Diawusie haben in der 1.HZ, Chabot in der 2.HZ gespielt.

    Und zu Schmadtke: wenn ich es richtig erinnere, bezieht sich die Äußerung nicht auf einen direkten Vergleich mit Darmstadt, sondern Schmadtke zeigt sich irritiert, dass Hasenhüttl nach dem 1:1 gegen den 1.FC Köln sich über den Punkt „des kleinen Aufsteigers“ gefreut hat. Schmadtke macht daraus die Analogie zu D96.

  2. Ich war in der Messehall 14 und hatte auch in persönlichen Gesprächen bei einigen Anwesenden das Gefühl : „Meine Meinung ist zwar falsch, aber trotzdem finde ich sie besser!“ und die wurde hartnäckig vertreten. Und, wenn eine Mitarbeit in einer solch losen Vereinigung bereits M A C H T versprüht, glaube ich hat der „Rotebrauseblogger“ etwas ganz falsch verstanden. Ich jedenfalls war vom Engagement des Fanverbandes angenehm angetan- hoffnungsvoll!

  3. Die „undurchsichtigen Gründe“ sind einzig in der Blödheit der L.E.-Bulls zu suchen, die es nicht geschafft haben ihren Kandidaten rechtzeitig beim Wahlvorstand anzumelden. Als man die Nachnominierung 2 Tage vor der Wahl verweigerte zog man die Anprangerkarte. Hätte die nicht satzungsentsprechende und organisatorisch aufwändige Nachnominierung stattgefunden, hätten sie sich an den anderen nichtsatzungsgemäßen Dingen nicht gestört. Also einfach nur billiges Nachtreten. Meine Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *