Presse 18.08.2016

Weiter geht es mit Gerüchten. Dabei ist immer noch Serge Gnabry, der sich bei Olympia weiter in den Fokus schießt und seinen Marktwert erhöht. BILD hält das Thema ohne Neuigkeiten am Köcheln

Neu dabei ist Matthias Ginter, den der Kicker ins Spiel bringt. Leipzig habe Interesse am Innenverteidiger, der auch (rechts) außen spielen kann. Wolfsburg aber auch und zudem habe Dortmund eigentlich gar kein Interesse, ihn abzugeben, weil man Ginter in der Abwehr braucht.

Ziemlich perfekt in die Kaderlücken passen würden beide. Junge Spieler für genau die Positionen, die man noch sucht. Allerdings auch sehr teuer und mit vielen Konkurrenten auf dem Transfermarkt. Vor nächste Woche, wenn die olympischen Spiele vorbei sind, wird allerdings sowieso wohl nichts passieren.

Überrascht wurde Ralf Rangnick davon, dass Martin Hinteregger das Angebot nach Leipzig zu kommen abgelehnt hat (derStandard). Auch Hintereggers Berater sei davon überascht worden. Die Tür sei noch nicht ganz zu, allerdings müsste sich Hinteregger schon etwas arg schlaues ausdenken, um einen eventuellen Meinungsumschwung zu begründen.

Nur noch zwei Tage bis zum Spiel von RB Leipzig bei Dynamo Dresden. Das Rauschen um die Partie wird zunehmend lauter.

Stefan Kutschke freut sich via BILD auf den sportlichen Teil der Partie und das Messen mit sehr guten Spielern, die hohe Karriereziele haben. Dass man zu Hause spiele sei ein „Riesen-Vorteil“: „So einen Hexenkessel wird Leipzig noch nie erlebt haben.“ Er hofft, dass alles friedlich bleibt und sieht RB in Leipzig immer noch „positiv“. In der LVZ fügt Kutschke hinzu, dass er seine Bankrolle akzeptiert, zu nicht mehr vielen RB-Spielern außer Coltorti und Kaiser noch Kontakt hat und noch lange in Dresden spielen will.

Dynamo-Präsident Andreas Ritter im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung mit einer echten Vorzeigebegründung dafür, warum man das RB-Logo bei sich nicht verwende: „Das haben in der jüngeren Vergangenheit eine ganze Reihe anderer Vereine auch nicht getan.“ Es haben in der jüngeren Vergangenheit auch eine ganze Reihe anderer Vereine nicht gegen RB Leipzig gewonnen. Das bedeutet ja aber nicht,… Ach lassen wir das.

Gefunden hat man in Dresden offenbar zur Formulierung „demokratischer Traditionsverein“, die nach Ralf Minge nun auch Andreas Ritter verwendet. Ein Begriff mit dem sich ganz hübsch die Verantwortung für Vereinshandeln auf ‚die Fans wollten das halt so‘ abschieben lässt.

Michael Born versucht sich in der WAZ in einer kleinen Respektlosigkeit und spricht im Fanduktus (oh, demokratisch von der Basis vorgegebene Sprachregelung wollte ich sagen) vom „Produkt“, dem man ein „Beinchen stellen“ will.

Dynamo-Aufsichtsrat Dixie Dörner will derweil in der MoPo, dass man das RB-Logo im Umfeld des Spiels verwendet. Innerhalb des Vereins gebe es zudem auch Kritik am Umgang mit RB Leipzig.

Bei den Fans kommt derweil zu Gelb auch Grau dazu. Also erste Halbzeit gelbe Vereinsfarben auf den Rängen und „Werte, Ideale und vor allem die Tradition der SGD optisch präsentieren“ und zweite Halbzeit dann „dunkel und grau“ und „Aktionen gegen den heutigen Gegner“.

Skurril eine Interpretation der Sächsischen Zeitung. Ein Graffiti an der Bahnstrecke Leipzig-Dresden, in dem „Sachsenkrieger“ „Gästefans aufs Maul“ geben wollen, wird tatsächlich als Beleidigung für die Fans von Dynamo Dresden beschrieben. Leipzig oder mögliche Gästefans, um die es bei so einem Graffiti vielleicht eher gehen könnte, spielen gar keine Rolle beim Distanzierungsversuch der einen Dynamo-Fans von den anderen Dynamo-Fans.

Ralf Rangnick im zweiten Teil eines Spox-Interviews. Über die statistische Basis für die eigene Idee von Balleroberung und schnellem Abschluss, Ballbesitzfußball, Langeweile bei Fußballspielen, EM-Außenseiter, Trainerarbeit und veränderten athletischen Anforderungen an die Spieler.

In der Leipziger Stadtpolitik voll angekommen ist die Frage ob die Leipziger Unternehmensgruppe (LVV) mit Stadtwerken, Wasserwerken und Verkehrsbetrieben als städtisches Unternehmen RB Leipzig einen Sponsoringbetrag zukommen lassen darf. 200.000 sollen es laut LVZ sein.

Die LVV argumentiert, dass durch das Sponsoring kein anderes Sportsponsoring in Frage stehe, man durch das Sponsoring bundesweit Aufmerksamkeit bekommen und das einfach ein Mitbewerber übernehme, falls es die LVV nicht mache. Zudem könnte ein Nichteingehen der Partnerschaft mit einem städtischen Großkunden auf Dauer auch bedeuten, dass RB Leipzig Aufträge in Zukunft eben an Firmen vergibt, mit denen man enger und als Partner zusammenarbeitet.

Die Parteien haben dazu allerlei Meinungen von RB Leipzig ist super für die Stadt über naja, hat Vor- und Nachteile bis hin zu nein, ein städtisches Unternehmen mit Geldproblemen darf kein Sponsoringgeld raushauen.

Letztlich bei allen Fragen hinsichtlich der Steuerung von Sportförderung wohl vor allem eine Sachfrage. Macht das Sponsoring nachhaltig und wirtschaftlich für ein (städtischer Hintergrund hin oder her) am Markt agierendes Unternehmen Sinn (also stünde man ohne das Sponsoring schlechter da als mit) oder macht es keinen Sinn. Das ist eine Frage, die die beantworten müssen, die die Verträge kennen und die tatsächlich auf dieser Basis belastbare Zukunftsszenarien entwickeln können.

Heribert Bruchhagen warnt RB Leipzig bzw. dessen Umfeld vor Euphorie und „zu hohen Erwartungen“. Nach dem Aufstieg prognostiziert er dem Verein, dass er es in der Bundesliga „ganz, ganz schwer“ haben wird.

Oliver Kirch, karrierebeendeter Profi und BVB-Fan erklärt bei schwatzgelb, dass ihm „ein Verein, der in seinen Strukturen gewachsen ist, lieber ist als dieses Projekt“ in Leipzig: „Es entspricht auch nicht dem Wettbewerb, wenn du in der zweiten Liga schon einen Etat hast, der in der oberen Hälfte der ersten Liga angesiedelt wäre“. Eigentlich wollte er obere Hälfte der Premier League sagen, aber man kann sich ja auch mal vertun..

Michael Welling, Chef bei Rot-Weiss Essen wünscht sich via lokalkompass Leipzig, Hoffenheim und Ingolstadt als Absteiger in die zweite Liga. Und zwar in der Reihenfolge: „Da bin ich ganz ehrlich und zu sehr Fußball-Fan, als dass ich die Unterstützung von Red Bull, SAP und Audi gutheißen kann.“

Der Fanverband von RB Leipzig äußert sich zum Hymnenthema und findet alles im Zusammenhang mit der neuen Fanhymne ganz dufte. Auf der anderen Seite beklagt man, dass es bem Abspielen der Vereinshymne vor dem Sevilla-Test Pfiffe der Fans gab. Das sei „nicht fair“: „Dieses kollektive Auspfeifen ist nicht die Art, die wir als unseren Anspruch definieren!“ Man appelliert deshalb an die Fans: „Akzeptiert die Vereinshymne als Teil unseres Vereins.“ Auch ein merkwürdiges Verständnis, dass das angemessene Gegenteil des unangemessenen Pfeifens Akzeptanz sein soll..

Der Kreuzer greift die Vorgänge rund um die Frauen von RB Leipzig in den letzten Wochen auf und versucht sich in einem Abriss der Dinge. Vielleicht ganz interessant, dass man in Bischofswerda am kommenden Wochenende nur „vorbehaltlich einer rechtlichen Prüfung“ gegen RB Leipzig antreten wird.

Die Olympia-Reise geht für Lukas Klostermann und Davie Selke erfolgreich weiter. Im Halbfinale gewann man gegen Nigeria verdient mit 2:0 und steht damit ein wenig überraschend angesichts fehlender Vorbereitung und schwerer Kaderzusammenstellung im Finale. Großartiger Erfolg auch für das RB-Duo, die sich am Samstag gegen Gastgeber Brasilien nun mit Gold belohnen können.

Die U19 feierte in der Bundesliga gestern ihren ersten Sieg. Das 2:1 beim FC St. Pauli war eher Marke mühsam und konnte erst kurz vor dem Abpfiff sichergestellt werden. Zwei Treffer kurz vor dem Abpfiff in zwei Bundesligaspielen machen aus einem potenziellen Fehlstart und einem Punkt einen ordentlichen Start und vier Punkte. Fußballerisch ausbaufähig, aber zumindest punktetechnisch auf Kurs.

Martin Hinteregger gezeichnet von schweren Entscheidungen. Photo by Ian Walton/Getty Images
Photo by Ian Walton/Getty Images

[BILD] So einen Hexenkessel hat RB noch nie erlebt!: http://www.bild.de/sport/fussball/stefan-kutschke/so-einen-hexenkessel-hat-rb-noch-nie-erlebt-47374292.bild.html

[BILD] Bringt Selke Gnabry von Olympia mit?: http://www.bild.de/sport/fussball/davie-selke/bringt-er-gnabry-aus-rio-mit-47377166.bild.html

[derStandard] Hinteregger-Absage überraschte Rangnick: http://derstandard.at/2000043006716/Rangnick-ueberrascht-Hinteregger-sagt-Leipzig-ab

[Fanverband] Es ist vollbracht!: http://fanverband-rbl.de/es-ist-vollbracht/

[goal] Bruchhagen über RB Leipzig: „Werden es ganz, ganz schwer haben“: http://www.goal.com/de/news/827/bundesliga/2016/08/18/26611682/bruchhagen-%C3%BCber-rb-leipzig-werden-es-ganz-ganz-schwer-haben

[Henning Uhle] Die SG Dynamo Dresden empfängt RB Leipzig: http://www.henning-uhle.eu/sport/die-sg-dynamo-dresden-empfaengt-rb-leipzig

[Kreuzer] Verzerrter Wettbewerb und kein Fairplay: http://kreuzer-leipzig.de/2016/08/17/verzerrter-wettbewerb-und-kein-fairplay/

[lokalkompass] Promi-Tipper Michael Welling: Leipzig sollte absteigen!: http://www.lokalkompass.de/panorama/sport/promi-tipper-michael-welling-leipzig-sollte-absteigen-d687025.html

[LVZ] Leipziger Stadtkonzern als RB-Sponsor: Stadträte sind hin- und hergerissen: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Leipziger-Stadtkonzern-als-RB-Sponsor-Stadtraete-sind-hin-und-hergerissen

[LVZ] Talkrunde in der LVZ-Kuppel: Bruchhagen prophezeit schwere Saison für RB: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Talkrunde-in-der-LVZ-Kuppel-Bruchhagen-prophezeit-schwere-Saison-fuer-RB

[LVZ] Stefan Kutschke: RB Leipzig und Dynamo Dresden sind „zwei Welten“: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Stefan-Kutschke-RB-Leipzig-und-Dynamo-Dresden-sind-zwei-Welten

[Mitteldeutsche Zeitung] Interview mit Dynamo-Präsident – Andreas Ritter: „Ich sehe hier kein Derby“: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/interview-mit-dynamo-praesident-andreas-ritter—ich-sehe-hier-kein-derby–24605444

[Mitteldeutsche Zeitung] Transfers bei RB Leipzig – Hasenhüttl hofft auf Defensiv-Verstärkungen: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/transfers-bei-rb-leipzig-hasenhuettl-hofft-auf-defensiv-verstaerkungen-24609146

[MoPo] Dynamo gegen RB! Das Duell der verschiedenen Fußball-Welten: https://mopo24.de/nachrichten/fussball-dfb-pokal-dynamo-dresden-sgd-rb-leipzig-kracher-erste-runde-aufeinandertreffen-152995

[Rabale und Liebe] Zurück aus dem Sommerschlaf: http://rabale-und-liebe.de/2016/08/18/zurueck-aus-dem-sommerschlaf/

[RB Leipzig] Vor dem Pokalkracher: Dresden in der Analyse!: http://www.dierotenbullen.com/rbl/neuigkeiten/Saison_2016_17/Statistiken-DFB-Pokal-Dresden.html

[rotebrauseblogger] Bestmögliches Los: http://rotebrauseblogger.de/2016/08/18/bestmoegliches-los/

[Sächsische Zeitung] Graffiti beleidigt Dynamo-Fans: http://www.sz-online.de/nachrichten/graffiti-beleidigt-dynamo-fans-3469548.html

[schwatzgelb] Oliver Kirch: „Der BVB ist das spannendste Fußballprojekt in Europa.“: http://www.schwatzgelb.de/2016-08-17-interview-oliver-kirch.html

[Spox] Ralf Rangnick – „Der Fußball ist ehrlicher geworden“: http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1608/Artikel/ralf-rangnick-interview-leipzig-rb.html

[Ultras Dynamo] Infoupdate zum Pokalspiel: http://www.ultras-dynamo.de/2016/08/17/infoupdate-zum-pokalspiel/

[WAZ] Bad Berleburger Michael Born: „Dynamo ist einfach komplett anders“: http://www.derwesten.de/region/sauer-und-siegerland/bad-berleburger-michael-born-dynamo-ist-einfach-komplett-anders-id12107730.html

Flattr this!

3 Gedanken zu „Presse 18.08.2016“

  1. Das Interview mit Stefan Kutschke habe ich auch gelesen. Dabei wundert es mich, wie emotionsfrei, fast negativ er sich über RB äussert. Bei seinem Abschied nach Wolfsburg flossen doch sogar Tränen, wenn ich mich recht entsinne! RB hat ihm doch einen erheblichen Karriereschritt ermöglicht, den er, aus welchen Gründen auch immer, dann aber nicht so richtig gehen konnte. Und jetzt sagt er sinngemäß, sein Wechsel von Babelsberg zu RB sei einer aus der Not heraus gewesen und findet RB jetzt so irgendwie egal bis garnicht. Schon ein putziger Typ. Finde ich jetzt zumindest.

    1. Vorallem wenn man bedenkt .das Herr Kutschke ja dem Ruf des grossen Geldes nach Wolfsburg gefolgt ist und ja auch bloss Backup in DD ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *