Pressekonferenz: RB Leipzig vs. SC Freiburg

[Nach dem Zweitligaspiel zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg hier die Einschätzungen der beiden Trainer Christian Streich und Ralf Rangnick von der Pressekonferenz.]

————————————————————————-

22.15

Interessantes Spitzenspiel mit insgesamt wohl gerechtem 1:1-Unentschieden am Ende. Freiburg in den Offensivaktionen etwas zielstrebiger. RB bis zum Ende bemüht um den Sieg, aber die letzten 20, 25 Minuten zu unstrukturiert und mit zu wenig spielerischer Linie, um noch die drei Punkte einzufahren. Kann man gewinnen das Spiel, kann man angesichts einiger Freiburger Großchancen aber auch verlieren.

22.45

Christian Streich: „Ein sehr intensives Spiel. Gut reingekommen. Zwei gute Chancen nach Standards. Wenn du gegen Leipzig zu offen bist, spielen sie mit enormem Tempo ins Zentrum. Leipzig mit großer Qualität. Beim Gegentor nicht gut aufgestellt. Dann hatten wir Probleme mit unseren zwei Sechsern, die zu tief standen. Später eher 4-3-3 gespielt, dann konnten wir das Feld besser abdecken. Schade, dass wir die Konter nicht gute ausgespielt haben. Gerechtes Unentschieden.“

22.48

Ralf Rangnick: „Sind schlecht ins Spiel gekommen in den ersten 20, 25 Minuten. Warum auch immer. Zu ängstlich. Zu große Abstände. Stefan Ilsankers zweimal am Ball vorbeischlagen zu Beginn war sinnbildlich. Hatten auch andere Spieler, die sich nicht getraut haben. Hatten die Hosen voll. Wenig Spieler, die präsent waren. Besser ab der 25., 30. Minuten. Nach der Pause dann ein anderes Gesicht. Gab den einen oder anderen Konter Freiburg, aber insgesamt waren wir dem zweiten Tor näher. Unterm Strich und auch wegen unserer schlechten Anfangsphase geht das Unentschieden in Ordnung.“

22.51

Ralf Rangnick zum nicht gegebenen Tor vor der Pause: „Von der Bank aus konnte man nicht gesehen, ob es Abseits war. Im Fernsehen hat man gesehen, dass es keins war. Linienrichter hat es da aber auch schwer. Ich bin im Training auch manchmal Schiedsrichter, das ist schon schwer. Gibt im Fußball immer wieder so Situationen, wo man manchmal Glück hat, manchmal nicht. Tor kann man aber sicher geben.“

22.53

Christian Streich: „Wenn du dir Leipzig in Videos und auch hier heute anschaust, dann findet sich die Mannschaft langsam. Fußballerisch und vom Tempo her steht ein großes Potenzial auf dem Platz. Spielen dominant und mutig. Gegner sind hochmotiviert gegen Leipzig. Gegner kriegen bei der mutigen Spielweise auch immer wieder Konter, das ist nicht einfach. Ralf hat Erfahrung mit der Situation von Hoffenheim. Wird immer schwerer, gegen die Mannschaft zu spielen. Viel fußballerisches Verständnis.“

22.55

Ralf Rangnick: „Vor zwei Jahren trennten uns noch drei Klassen. Freiburg hat uns lange Zeit Erst- und Zweitligaerfahrung voraus. Das hat man heute auch gesehen. Haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt. Wir haben eine junge Mannschaft, das darf man auch nicht vergessen. Hochtalentierte Spieler. Bei uns schreibt jeder, dass wir Topfavorit sind, bei Freiburg niemand. Dabei haben sie keine schlechtere Mannschaft. Unsere Gegner immer hochmotiviert. Da muss man 20, 30% besser sein, um zu gewinnen. Das ist gegen Freiburg schwierig.“

22.56

Rangnick: „Kurze Vorbereitung auf München. Unglücklich von der Ansetzung her, dass München schon vor zwei Tagen gespielt haben. Möglich, dass wir einige Spieler wechseln. Ilsanker in der Pause rausgenommen, weil er seinen Cut am Kopf hatte und unglücklich gespielt hat. Wechsel aufgrund von Spielstand und taktischer Situation.“

23.08

Das war es von hier. Ein langer Fußballabend bringt ein 1:1 zwischen Leipzig und Freiburg. Von den Großchancen her geht das sicherlich in Ordnung. Die beiden Trainer sahen das unisono genauso. Aus Leipziger Sicht und mit Blick auf die Tabelle ist das Unentschieden allerdings fast ein bisschen wenig. Die große Chance, den Rückstand zur Tabellenspitze zu verringern, wurde jedenfalls vorerst liegengelassen.

23.10

Atempause gibt es nach dem Spiel keine. Morgen (Freitag) Mittag, also gleich, geht es mit der Pressekonferenz vor dem Spiel in München weiter. Aus Sicht des Fußballanhängers sicherlich ein Schlaraffenland so eine englische Woche. In diesem Sinne einen schönen Freitag und viel Spaß mit dem Wochenende und dem Fußball.

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Pressekonferenz: RB Leipzig vs. SC Freiburg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.