RasenBallsport Leipzig vs. VfL Halle 96 3:1

Vorletztes Testspiel der Winterpause. Gegner in Grimma war der VfL Halle, mit dem die RasenBallsportler sich in ihrer jungen Vereinsgeschichte bereits zum dritten Mal duellierten (nur der FC Sachsen kommt auch auf drei Vergleiche mit RasenBallsport Leipzig). Zwei Pflichtspielen steht nun auch ein Freundschaftsspiel entgegen und nach zweimal 2:0 hieß es diesmal 3:1 für RB. Das wichtigste am Spiel aus der Sicht des geneigten Beobachters: hier zeigte sich die zu vermutende erste Elf für den Pflichtspielstart am Sonntag bei Hannovers U23.

Aufstellung: Neuhaus – Hertzsch, Rosin, Kläsener, Müller – Baier (46. Laas), Rost – Kammlott (70. Ismaili), Rockenbach (89. Watzka), Schinke – Frahn (80. Kutschke)

Das ganze dürfte als 4-2-3-1 daher kommen, offensiv eventuell auch als 4-2-1-3 interpretiert, bis hin zum 4-1-2-3. Heißt Benjamin Baier dürfte gegenüber dem klassischen Abräumer im Mittelfeld Timo Rost mit – entsprechend seines spielerischen Potenzials – mehr offensiven Freiheiten ausgestattet sein.

Rockenbach kann man sich gut als hängende Spitze vorstellen. Und Schinke und Kammlott dürften eher Flügelstürmer als Mittelfeldspieler sein. Dass Alexander Laas in der Halbzeit für Baier ins Spiel kam, dürfte ein Fingerzeig sein, dass er nah an der Startelf dran ist. Im (defensiven) Mittelfeld und nicht wie zuletzt in der Hinrunde auf der linken Seite. Von mir aus gern.

Watzka ist offensichtlich als Backup fürs Rockenbach und damit fürs offensive Mittelfeld vorgesehen. Er selbst behauptet von sich, dass er das könne. Ich bin da vorsichtig pessimistisch, lasse mich aber gern eines besseren belehren. Ins rechte Mittelfeld, wo in der Hinserie noch Watzka spielte ist nun Carsten Kammlott gerutscht, dem Shaban Ismaili auf den Fersen steht. Ismaili dürfte damit auch seine angestammte Position rechts hinten verloren haben. Das sollte seinem dynamischen, aber defensiv nicht immer sicheren Spiel entgegen kommen.

Im Sturm Kutschke als Frahn-Ersatz. Das ist nicht überraschend, sondern die selbe Konstellation wie im letzten Jahr, als beide noch in Babelsberg spielten. Glücklich war Stefan Kutschke damals nicht mit der Situation. Überraschend gar nicht auf dem Platz standen Tom Geißler und auch Kapitän Tim Sebastian. Letzterer fehlt zwar zum Saisonauftakt am Sonntag wegen Gelb-Sperre, aber dass er so gar keine Minute abbekommt, erscheint bemerkenswert. Und Tom Geißler bleibt in seinem Nichtankommen bei RB Leipzig – so er denn nicht verletzt war – ein Rätsel.

Rückschlüsse aus dem Spiel sind aus der Ferne sicher schwierig. Endlich mal ein Stürmertor könnte man sagen. Andererseits gab es, wenn man dem (dankenswerterweise bei leipzigkickt.blogspot.com eingerichteten) Live-Ticker [broken Link/ 20.04.2011] glauben darf auch viel spielerischen Leerlauf. Die Tore Nummer 2 und 3 fielen dementsprechend wenig überraschend nach Standards. Klingt alles in allem nicht übermäßig erbaulich gegen einen unterklassigen Gegner, aber wir reden hier immer noch über ein Freundschaftsspiel. Noch 6 Tage bis zum Rückrundenstart.

Flattr this!

3 Gedanken zu „RasenBallsport Leipzig vs. VfL Halle 96 3:1“

  1. Mein persönlicher Eindruck in Grimma: So schaffen wir die bevorstehenden Aufgaben nicht.
    Das ist Rasenschach ohne jeden Druck in der Offensive. Der Mannschaft gelingt es nicht das Spiel gegen einen unterklassichen Gegner spielbestimmend zu gestalten. Dabei teile ich nicht die Meinung das es sich nur um ein Freundschaftspiel handelte. Das war ein Testspiel , nur was hier eigentlich getestet wurde erschließt sich mir nicht.Wenn das des Trainers Weisheit letzter Schluß ist, bleibt nur noch mein Optimismus als Fan.

  2. Spitzenreiter beim Vergleichswettbewerb ist übrigens der FSV Zwickau:
    2*Oberliga
    1*Pokal (Schwamm drüber)
    1*Testspiel diesen Sommer

    Bei TS bin ich mir recht sicher, dass er nun frei bekam, damit man Hannover „realistisch“ testet. Ggf. darf ja gegen Dessau noch die zweite Garnitur auf sich aufmerksam machen.

  3. @Rumpel: Schon beim Schreiben wusste ich, dass ich bestimmt irgendjemanden vergessen hatte. Zwickau, na klar. Naja, deswegen ist das ja kein hochqualitativer Recherchejournalismus hier. 😉

    @diddi: Meine Einschätzung von ’nur ein Freundschaftsspiel‘ speist sich glaube ich aus dem selben Prinzip Hoffnung (das wird bestimmt besser) wie Dein Optimismus als Fan..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.