Keine Transfergerüchte mehr: Ismaili

Kaum war es ein Gerücht, schon ist es wieder erledigt. Shaban Ismaili wird wie vermutet und gewünscht in der kommenden Saison für RasenBallsport Leipzig antreten. Das war nicht sonderlich überraschend, war doch das Gerücht von handfester Natur. Überraschend eher, was Tomas Oral zum Neuzugang zu sagen hat:

Ja, wir haben noch Shaban Ismaili verpflichtet, einen 21-jährigen, interessanten Mann. Er hat in der Jugend beim VfB Stuttgart gespielt und war an den Süd-Regionalligisten Großaspach ausgeliehen. Er wird sich bei uns mit Sebastian Albert um den Platz rechts hinten streiten. (Tomas Oral in der LVZ vom 26.06.2010)

Ehrlich gesagt hatte ich Ismaili eher als Backup fürs rechte Mittelfeld und damit für Maximilian Watzka auf der Rechnung. Was aber noch erstaunlicher ist, ist die Tatsache, dass für diesen, von Oral skizzierten Fall das rechtsverteidigerfähige Duo Albert und Ismaili heißen würde, eine im Vergleich zu anderen Positionen im Team nach jetzigem Stand der Dinge qualitativ eher dünne Besetzung. Naja, ich vermute, man wird Shaban Ismaili beobachtet und dabei Gründe gewonnen haben, ihn hinten rechts zu sehen. Oder es war geflunkert, um die Ablöse für einen anderen Rechtsverteidiger, den man im Auge hat,  zu drücken..

Und noch etwas für mich erstaunliches hat Tomas Oral die RasenBallsport-Anhänger via LVZ wissen lassen:

Und wir suchen noch einen Spieler für die linke Seite. Hinten links haben wir mit Lars Müller bereits einen gestandenen Mann, aber wir wollen noch eine Alternative.

Ok, Lars Müller als gestandener Linksverteidiger ist klar. Doch dann weiß ich schon wieder nicht weiter. Mit Schinke, Laas und Geißler hat man bereits drei Linksfüße geholt, zwei davon mit größerem Namen. Nach meiner Interpretation war Geißler als Alternative hinten links vorgesehen, während die anderen beiden im linken Mittelfeld agieren sollten. Da dem offenbar nicht so ist, plant Oral entweder nicht wirklich mit Schinke und lässt Geißler und Laas den Kampf um den Platz im linken Mittelfeld ausfechten oder er sieht einen der drei Linksfüße gar nicht als Linksfuß, sondern bspw. Geißler in einer zentraleren Rolle. Oder Schinke als Stürmer. Oder Lars Müller wird Spielertrainer bei der Zweiten und Geißler rückt doch nach links hinten zusammen mit einem neuen Mann. Oder?

Puh, also unter den Umständen kann man das mit der Kaderplanung wohl aufgeben.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.