Presse 03.05.2013

Vorgestellt wurden heute im Rahmen einer Pressekonferenz die weiteren Baupläne am Cottaweg. Neben einem Internat mit 50 Plätzen für Nachwuchsspieler werden dort von RB Leipzig eine Turnhalle, Kältekammer, ein Kaffee, diverse Büroräumlichkeiten und vieles mehr gebaut, sodass dann für alle Teams von den Profis bis runter zum Nachwuchs alles an einem Ort zu finden sein soll. Kostenpunkt: etwa 35 Millionen. Baubeginn soll im Herbst sein. Die finale Fertigstellung ist für den Saisonbeginn 2015 geplant.

Neben dem Ausbau am Cottaweg steht auch noch der Bau eines Stadions für die U23 auf der Agenda. Hier spekuliert man weiter auf eine Kooperation mit den Leichtathleten auf dem Gelände nördlich der Red Bull Arena. Entschieden ist hier allerdings noch nichts.

Neben den infrastrukturellen Plänen geht es am Wochenende auch sportlich weiter. Für RB Leipzig steht das Auswärtsspiel bei Energie Cottbus II an. Die Voraussetzungen sind beim Spiel abstiegsgefährdeter Tabellenvorletzter gegen den überlegenen Tabellenführer eigentlich klar. Allerdings braucht Cottbus jeden Punkt im Abstiegskampf und wird dementsprechend auftreten.

RB Leipzig könnte in diesem Spiel die Meisterschaft und somit die Relegationsteilnahme auch theoretisch fest machen. Voraussetzung ist dafür, dass man in diesem Spiel mehr Punkte holt als parallel Jena gegen Hertha II. Daniel Frahn würde die Meisterschaft allerdings nicht feiern, da damit ja in diesem Jahr nicht der Aufstieg verbunden sei.

Aus der Stammelf, die zuletzt Magdeburg mit 4:0 besiegte, wird Juri Judt nicht auflaufen können. Man hofft, dass er gegen Lok Leipzig vier Tage später wieder einsatzfähig ist. Für Judt wird wahrscheinlich entweder Paul Schinke oder Umut Kocin auflaufen.

Spox bringt auch einen Agenturtext zum Spiel, und untermalt dies mit einem Bild von Alexander Zorniger, auf dem allerdings Andreas Petersen in Magdeburg-Jacke zu sehen ist..

Die Nachwuchsteams nutzen das Wochenende auch zum Fußball. Die U23 ist am Sonntag am ab 15 Uhr am Cottaweg gegen den im Abstiegskampf befindlichen Tabellendreizehnten BSC Freiberg gefordert, die fast perfekte Rückrundenbilanz weiter zu perfektionieren und Platz 2 im sechstletzten Spiel der Saison zu festigen. Von Platz 1 träumt wohl niemand mehr ernsthaft.

Die U19 tritt derweil am morgigen Samstag (13 Uhr) bei Fortuna Chemnitz an. Tabellarisch geht es für den Tabellensechsten um nichts mehr, allerdings sollte man sich beim abgeschlagenen Tabellenletzten (4 Punkte aus 20 Spielen) dann doch keine Blöße geben.

Die U17 muss einen Tag nach der U19 am Sonntag zum Spiel bei Rot-Weiß Erfurt antreten (13 Uhr). Für die Gastgeber ist es eine Art Abstiegsendspiel. Als Tabellenelfter belegen sie derzeit mit drei Punkten Vorsprung auf Dynamo Dresden den ersten Nichtabstiegsrang (bei noch sechs zu spielenden Spielen). Ein Sieg gegen RB würde vieles vereinfachen. RB liegt aktuell noch neun Punkte vor Erfurt und eine Niederlage würde sicherlich nicht dazu führen, dass man in akute Abstiegsgefahr gerät. Allerdings müsste man doch wieder vorsichtig auf die Tabelle gucken, nachdem man bis vor kurzem eigentlich noch davon ausgegangen war, dass in diesem Jahr nicht mehr viel passieren könnte. Ein Sieg in Erfurt und 12 Punkte Vorsprung bei dann noch fünf Spielen würde sicherlich alle Rechenspiele beenden.

Im Nachwuchsbereich von Dynamo Dresden hat man derweil bekannt gegeben, dass U19-Coach David Bergner seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert hat. Bergner stand bis letzten Sommer bei RB Leipzig unter Vertrag (U23). Zusammen mit Pacult sind die Ex-RB-Trainer bei Dynamo damit schon zu zweit. Wäre ja für die Zukunft nicht uninteressant, wenn es ausgerechnet zwischen diesen beiden sächsischen Vereinen einen personellen Austausch gäbe.

Seine Schatten voraus wirft das Spiel gegen Lok nächste Woche. Und die Probleme mit den Verkehrsströmen. Denn am selben Abend spielen auch die Handballer in der Arena und steht weiterhin die Kleinmesse den Besuchern offen. Und im zeitlichem Umfeld des Spiels findet in Lindenau eine Demonstration statt. Was zumindest für die Verkehrsströme über den Lindenauer Markt ein wenig schwierig sein könnte.

Im Printteil der LVZ (nicht online) wird wieder mal das Thema Alkohol beim Spiel RB-Lok zum Thema gemacht. RB habe den Plan gehabt, in den eigenen Sektoren Bier mit Alkohol auszuschenken, dürfe dies aber wegen dem Ordungsamt nicht. Das ganze Spiel sei nun ein alkoholfreies. Was dieselbe Story ist wie beim dann abgesagten Spiel im Februar. Man rechne laut LVZ mit 15.000 bis 20.000 Besuchern zu diesem Spiel.

Nichtsportlicherseits hat das Lok-Präsidium noch mal klargestellt, dass zur Rettung des Vereins kein Geld aus der RB-Quelle fließen wird. Dabei ließ man gestern gegenüber der LVZ offen, ob man immerhin um Finanzhilfen gebeten hatte oder nicht. Einem Bericht der BILD vom Vortag zufolge sei es Präsidiumsmitglied René Gruschka gewesen, der die Geldfrage in einem Treffen mit RB zur Sprache brachte. Gruschka selbst bezeichnete den entsprechenden BILD-Bericht allerdings gestern auf seiner Facebook-Seite als Lüge.

Das Sachsenpokal-Endspiel, das RB Leipzig eine Woche nach dem Spiel gegen Lok austrägt, wird von 8sport live übertragen, wie der Sender auf seiner Internetseite schreibt. Weiterhin ist 8sport nur via Primacom verfügbar. Ob man mit dieser Mitteilung nur den Preis, den der MDR für eine Übernahme der Rechte zahlen müsste, hochtreiben will, ist nicht bekannt. 8Sport hatte vor der Saison die Übertragungsrechte am Sachsenpokal vom Sächsischen Fußballverband übernommen.

[BILD] Bullen schon Samstag Meister?: http://www.bild.de/regional/leipzig/rb-leipzig/bullen-samstag-etwa-schon-meister-30242012.bild.html

[dynamo-dresden] Vertrag von U19-Trainer David Bergner verlängert: http://www.dynamo-dresden.de/verein/news/newsdetails/vertrag-von-u19-trainer-david-bergner-verlaengert.html

[fc-energie] „Fette“ Brocken: [broken Link]

[L-IZ] Red Bull investiert 35 Millionen in Trainingszentrum: Profis möchten Samstag Ost-Meister werden: [broken Link]

[Leipzig] Verkehrsorganisatorische Maßnahmen im Bereich Sportforum am 8. Mai: [broken Link]

[LVZ] Gehobene Ausstattung: RB Leipzig baut bis 2015 neues Trainigszentrum am Cottaweg: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/gehobene-ausstattung-rb-leipzig-baut-bis-2015-sein-neues-trainigszentrum-am-cottaweg/r-rb-leipzig-a-186574.html

[LVZ] RB zeigt Akademie-Pläne: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=5699

[LVZ] Vier Demonstrationen in fünf Tagen – viele Verkehrseinschränkungen in Leipzig möglich: http://www.lvz-online.de/leipzig/citynews/vier-demonstrationen-in-fuenf-tagen-viele-verkehrseinschraenkungen-in-leipzig-moeglich/r-citynews-a-186524.html

[LVZ] „RB wird nicht unser Retter sein“: Lok-Präsident schließt Finanzhilfe vom Lokalrivalen aus: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/1-fc-lokomotive-leipzig/rb-wird-nicht-unser-retter-sein-lok-praesident-schliesst-finanzhilfe-vom-lokalrivalen-aus/r-1-fc-lokomotive-leipzig-a-186423.html

[Lok Leipzig] Rene Gruschka: [broken Link]

[redbulls] Am Samstag: Die Roten Bullen sind vor Tabellenvorletzten Cottbus gewarnt: [broken Link]

[redbulls] Pflichtaufgabe für die Roten Bullen! Auswärtsspiel bei FC Energie Cottbus II: [broken Link]

[redbulls] Hochmodern: Das Trainingszentrum der Roten Bullen wird weiter ausgebaut!: [broken Link]

[Spox] Leipzig kann Meisterschaft klarmachen: http://www.spox.com/de/sport/fussball/regionalliga/1305/News/rb-leipzig-kann-meisterschaft-klar-machen-regionalliga-nordost-energie-cottbus-ii-jena-hertha-bsc-berlin.html

2 Gedanken zu „Presse 03.05.2013“

  1. Tom Stohn soll wohl nächste Saison Co-Trainer der U23 von Dynamo werden. Also noch so ein Bindeglied. Denke mal die Dynamos freuen sich besonders. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.