Presse 12.05.2012

Da ist er der Spieltag. Der Worte sind genug gewechselt..

[Dass man bei RB darauf verzichten will, Zwischenstände durchzusagen, finde ich im Internetzeitalter witzig. Die vielen Smartphonebesucher werden schon dafür sorgen, dass das Publikum schnell über die Spielstände Bescheid weiß. Und diese mit Ahs und Ohs und irgendwas kommentieren wird. Was dann auf dem Spielfeld dazu führen könnte, dass man über die Publikumsreaktion nachdenkt, ohne dass man sie final einordnen könnte. Schnell die Zwischenstände durchsagen und gut fände ich die sinnigere Alternative.

Und in Bezug auf die Freikartenaktion bin ich auch unschlüssig. Mal gucken, was es bewirken wird. Falls es dazu führt, dass die Sektoren A und B sehr viel leerer sind als normal, weil viele mit Freikarten in Sektor C gezogen sind, dann hat man sich damit im letzten Saisonheimspiel selbst ins Bein geschossen, weil es natürlich schön wäre, dass die gewohnten und bereits eingespielten Sektoren zusammen mit der Mannschaft den Heimabschluss begehen und nicht so eine Freundschaftsspielatmosphäre entsteht wie beim Freikartenspiel gegen Hannover II. Mal gucken, wie es im Stadion aussehen wird..]

———————————————————————

[LVZ] Frahn: „Unsere Chancen liegen bei 20 Prozent“ – RB-Spieler wollen keine Zwischenstände hören: http://www.lvz-online.de/gestaltete-specials/knipser/rb-leipzig/frahn-unsere-chancen-liegen-bei-20-prozent-rb-spieler-wollen-keine-zwischenstaende-hoeren/r-rb-leipzig-a-136496.html

[LVZ] Wunder gibt es immer wieder – RB Leipzig spielt heute gegen Wolfsburg – und mit dem verwegenen Gedanken an den Aufstieg: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=4235

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.