Presse 13.03.2015

BILD widmet sich den angesichts der im Winter für ihn gezahlten Ablöse enttäuschten Erwartungen an den weiterhin torlosen RB-Stürmer Omer Damari, der dies mit Anpassungsproblemen erklärt. Sein Trainer Achim Beierlorzer versteht das, erwartet aber verstärkt Sekundärtugenden: „Dann muss er bis zum eigenen Strafraum zurück und auch mal die Bälle erobern, die er vorn vielleicht nicht bekommt.“ Klingt ein bisschen arg parolenhaft, könnte aber auch am Zeitungszusammenschnitt des Zitats liegen.

BILD auch mit der Aussage, dass aus unterschiedlichen, leichten Erkrankungs- und Verletzungsgründen Anthony Jung, Marvin Compper und Ante Rebic gestern nicht mittrainieren konnten. Bei Marvin Compper ist es eher egal, weil er sowieso die nächsten zwei Spiele gesperrt ist. Und bei Ante Rebic könnte man inzwischen vermuten, dass es einen Zusammenhang zwischen Verletzungsanfälligkeit und persönlicher Stimmungslage gibt. In Karlsruhe war er sichtbar nicht sonderlich erbaut, dass er kurz vor der Halbzeitpause für Yussuf Poulsen vom Platz musste.

Beim nächsten RB-Gegner Fortuna Düsseldorf (Montagsspiel) fehlte im gestrigen Training laut Rheinischer Post Stürmer Joel Pohjanpalo, war aber heute nach Erkältung schon wieder dabei. Sturmkollege Erwin Hoffer trainierte dagegen nur individuell und fällt eventuell in Leipzig aus. Lukas Schmitz hat zudem Knieprobleme.

Im Express ganz viel Spielerverständnis für den Boykott des Leipzig-Spiels von einigen Fortuna-Fans. Michael Liendl, Julian Schauerte und Jonathan Tah äußern sich entsprechend. Schade findet man die Verweigerung der Unterstützung trotzdem (siehe BILD). Trotz Boykott wurden im Vorverkauf in Düsseldorf allerdings 350 Tickets für den Gästeblock für das Montagabendspiel verkauft. Die Abendkasse wird auch geöffnet sein.

Die LVZ berichtet, dass an der Verlängerung des Vertrags mit Sportdirektor Ralf Rangnick gearbeitet werde. Das aktuelle Arbeitspapier laufe bis 2016. Größere Hindernisse gebe es dabei nicht.

Zudem soll laut LVZ Leipzigs RB-Pressechef Sharif Shoukry nach Salzburg wechseln und dort die Kommunikationsabteilung übernehmen. Sportbild-Mann Florian Scholz, dessen künftiges Arbeiten bei RB Leipig die Tageszeitung schon vor kurzem vermeldet hatte, werde derweil am 01.07.2015 seinen Job antreten. Ob er dann direkt Shoukry nachfolgen soll, ist dem Bericht nicht zu entnehmen.

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, dass RB Leipzig fristgerecht die Anträge für eine Erst- und eine Zweitligalizenz einreichen wird. Bis zum 15.03.2015 sei dafür Zeit. Die letzte Auflage aus dem letztjährigen Lizenzierungsverfahren, bei der es um Mitgliedermitbestimmung ging, werde durch die am Montag stattfindende Mitgliederversammlung final erfüllt, bei der aus dem Kreise der Fördermitglieder ein zusätzliches Aufsichtsratsmitglied gewählt wird.

Bei Red Bull Salzburg wird der Abgang von Ralf Rangnick vorbereitet. Es ist wie schon bekannt eine interne Lösung geworden. Geschäftsführer Jochen Sauer und Sportkoordinator Christoph Freund teilen sich die Aufgaben. Und werden wohl auch künftig auf dem kurzen Dienstweg Ralf Rangnick mit im Boot haben. Zumal Rangnick ja auch künftig daran interessiert ist, dass Talente über den Umweg Liefering und Salzburg vielleicht nach Leipzig kommen. Rangnick selbst dementiert schon mal via Laola 1 (in einem längeren, lesenswerten Transkriptionsstück aus einem Mediengespräch), dass er in Zukunft bei Salzburger Fragen noch „Entscheidungshoheit“ habe.

Die Mitteldeutsche Zeitung widmet sich noch mal dem geplanten Fußballcamp in Halle im Stadion des HFC. Nachdem Motor Halle dieses in Zusammenarbeit mit RB Leipzig geplante Camp wegen Onlinedrohungen abgesagt hatte, hatte Oberbürgemeister Bernd Wiegand beschlossen, dass das Camp mit Unterstützung der Stadt und eingebettet in eine „Mitteldeutsche Fußballwoche für Toleranz“ im stadteigenen HFC-Stadion durchgeführt werden soll. Interessanterweise gibt es bisher weder von RB Leipzig noch vom HFC dazu eine Stellungnahme, was ihre mögliche Teilnahme an der Veranstaltung angeht. Im Umfeld des HFC gibt es derweil bereits Unmut, dass ausgerechnet ein Camp mit RB Leipzig in ‚ihrem‘ Stadion stattfinden soll.

Der DFB hat Erzgebirge Aue für das Fanverhalten beim Spiel gegen RB Leipzig eine Strafe von 35.000 Euro aufgebrummt. Zudem wurde ein Teilausschluss der Zuschauer auf Bewährung ausgesetzt. Bestraft wurden laut DFB Pyrotechnikeinsatz bei den Heimfans, zwei „verunglimpfende und diskriminierende“ Banner (also der Mateschitz-Hitler-Vergleich und die Bezeichung von RB-Fans als „gute Nazis“) und das Bewerfen der RB-Spieler beim Auslaufen mit Schneebällen. Für einen wirtschaftlich maximal durchschnittlich aufgestellten Zweitligisten wie Aue eine durchaus heftige Strafe.

Sebastian Heidinger in der Hamburger Morgenpost mit ein paar Worten zum Umgang der Mannschaft mit den Protesten gegen RB („Mittlerweile hat man sich daran gewöhnt, du wirst ja überall bepöbelt.“) Motto: Früher war alles schlimmer und nur für die neuen Spieler „ist das noch ein Problem“. Interessant auch die analytische Trennung zwischen Spieler und Verein: „Die Fans sind ja eigentlich auch nicht gegen uns Spieler, sondern gegen das Projekt.“ Interessant überhaupt, dass die RB-Presseabteilung dem Interview zugestimmt hat. Gehört normalerweise ja nicht unbedingt zur Kommunikationsstrategie, dass ein Spieler so exponiert ein Interview nur zu Protestthemen gibt.

Im Spiegel wird dem Fanbetreuer des Karlsruher SC Volker Körenzig Raum eingeräumt für seine Sicht der Dinge auf die Vorgänge rund um das KSC-RB-Spiel. Dabei wundert sich Körzenig über die Radikalrhetorik von Ralf Rangnick und schlägt die offene Diskussion zwischen Profispielern und Fans als Lösung für Probleme vor. Ob er tatsächlich meint, die RB-Spieler hätten mit den Hotelbesuchern oder den Busblockierern reden sollen und dann wäre am Ende alles ok gewesen, bleibt ein bisschen unklar. Die Argumentationslinie des Artikels legt diese Interpretationsrichtung aber nahe (beim Lesen bekommt man ein bisschen das Gefühl als stünde die Einladung an KSC-Spieler ins KSC-Fanprojekt in Sachen Diskussionsangebot auf einer Stufe mit dem Besuch des Hotels der Gästemannschaft durch 20 Heimfans).

Grundsätzlich ist Körenzig darin zu verstehen, dass er die Fansicht starkmacht und sich deshalb über Rangnick wundert (auch wenn Körzenig ein ähnliches Spiel spielt, wenn er Rangnick etwas vorwirft, was Rangnick nie gesagt hat, nämlich, dass die KSC-Fans, die das RB-Hotel besuchten, auf Spieler getroffen seien). Letztlich ist es (bei allen Überreaktionen und Law-and-Order-Geschichten der letzten Tage) aber die Aufgabe des KSC herauszufinden, wo ihre Grenzen im Verhältnis mit ihren Fans liegen und diese Grenzen (offenes Diskussionsklima hin oder her) im Fall der Fälle auch zu setzen. Denn alle Pädagogik im Umgang mit Fans und alles Verständnis haben nur Sinn und tragbaren Boden, wenn auch klar ist, bei welchen Dingen der Verein nicht mehr mit im Boot sitzt.

Das Kernmantra der Sozialarbeit mit Fans liegt natürlich auf dem Verständnis für das, „was in den Fans vorgeht“ (Körenzig). Das Mantra sollte aber nicht dazu führen, dass man Dinge verharmlost, nur weil weder Körper noch Dinge geschädigt wurden (wobei die Busblockade dann eben doch genausogut als Nötigung und damit als juristisch relevant angesehen werden kann), genausowenig wie die Gegenposition dazu führen sollte, nach einem Tag wie dem in Karlsruhe, Menschen für eine doofe aber juristisch irrelevante Aktion wie dem Hotelbesuch ins Gefängnis zu reden..

Christian Beeck kolumiert im typischen Beeck-Style bei Sport1 zu den Vorfällen rund um das RB-Spiel in Karlsruhe.

Bei nein-zu-rb will man auch was zu den Debatten rund um das Karlsruhe-Spiel sagen, verweigert sich aber „einer Beurteilung der aktuellen Geschehnisse“. Das ist nur konsequent, zeigte man sich doch auf der hauseigenen Website schon letzten Herbst im Ton durchaus angetan davon, dass beim RB-Spiel in Darmstadt das dortige Mannschaftshotel der Gäste in der Nacht besucht wurde, im Gästeblock Wellenbrecher mit Fett eingeschmiert wurden und einiges mehr. Das übersetzt man dann jetzt nach dem Karlsruhe-Spiel mit einem lockeren „Mittel des Protestes sind Teil unserer lebendigen Fankultur.“ Na dann..

Der DFB hat nach eigenen Angaben im Übrigen ein Ermittlungsverfahren gegen den KSC wegen verunglimpfender Banner und der Blockade des RB-Mannschaftsbus nach dem Spiel eingeleitet.

Laut Südkurier wird die Kooperation zwischen RB Leipzig und dem SC Pfullendorf im Nachwuchsbereich demnächst mit Leben erfüllt. Ende März kämen acht C- und D-Jugendliche zum Training nach Leipzig. Mitte April ist eine Fortbildung für Pfullendorfer Nachwuchstrainer geplant.

Im Nachwuchsbereich tritt die U23 von RB Leipzig in der Oberliga zum Spitzenspiel gegen den SSV Markranstädt an. Nach der überraschenden Niederlage gegen Dresdens U23 am letzten Wochenende will man nun gegen den Tabellendritten wieder in die Spur finden. Mit einem Sieg würde der Spitzenreiter den Vorsprung auf den dritten Platz schon auf 10 Punkte ausbauen. Damit könnte man dann wohl bereits die Aufstiegsfeier planen. Eine Niederlage würde das Spitzentrio auf vier bis sechs Punkte zusammenrücken lassen. Ausgetragen wird die Partie am Sonntag (15.03.2015) in Markranstädt, im Stadion am Bad. Also jenem Stadion, das die Heimspielstätte sowohl von Markranstädt, als auch der RB-Reserve ist.

Die U19 spielt ebenfalls am Sonntag und muss nach Kiel reisen. Für den Tabellendritten geht es beim Elften darum, Anschluss an die Tabellenspitze der Bundesliga Nord/Nordost zu halten oder diese im besten Fall sogar zu übernehmen.

Die U17 misst sich ebenfalls mit Holstein Kiel, erwartet die Norddeutschen aber bereits am morgigen Samstag (14.03.2015) in einem Heimspiel. Der Tabellenführer der Bundesliga Nord/Nordost ist gegen den akut abstiegsbedrohten 13. deutlicher Favorit. Anpfiff am Cottaweg in Leipzig ist 11 Uhr.

[BILD] Damari ist der Torlos-Stürmer: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/torlos-stuermer-damari-40133830.bild.html

[BILD] „Wir brauchen die Fans auch auswärts!“: http://www.bild.de/sport/fussball/fortuna-duesseldorf/tah-wir-brauchen-die-fans-auch-auswaerts-40134536.bild.html

[DFB] Geldstrafe und Teilausschluss auf Bewährung für Erzgebirge Aue: http://www.dfb.de/news/detail/geldstrafe-und-teilausschluss-auf-bewaehrung-fuer-erzgebirge-aue-118296/

[DFB] DFB-Kontrollausschuss ermittelt nach Vorfällen in Karlsruhe: http://www.dfb.de/news/detail/dfb-kontrollausschuss-ermittelt-nach-vorfaellen-in-karlsruhe-118315/

[Express] Michael Liendl: „Bullen-Hatz kenne ich aus Österreich“: http://www.express.de/fortuna-duesseldorf/verstaendnis-fuer-fan-boykott-michael-liendl—bullen-hatz-kenne-ich-aus-oesterreich-,3292,30108480.html

[Fortuna Düsseldorf] Taskin Aksoy – „Werden uns verbessert zeigen“: [broken Link]

[Fortuna Düsseldorf] Gegner im Blick – Wiedersehen mit Sebastian Heidinger: [broken Link]

[Fortuna Düsseldorf] Rund ums Spiel: Leipzig vs. F95: [broken Link]

[Freie Presse] Fortuna-Fans boykottieren Auswärtsspiel in Leipzig: http://www.freiepresse.de/SPORT/Fortuna-Fans-boykottieren-Auswaertsspiel-in-Leipzig-artikel9140229.php

[Hamburger Morgenpost] Sebastian Heidinger: „Wir haben uns an die Pöbeleien gewöhnt“: http://www.mopo.de/fussball/hass-auf-rb-leipzig-sebastian-heidinger—wir-haben-uns-an-die-poebeleien-gewoehnt-,5067054,30098608.html

[HSV-Arena] Ich werde täglich mehr zum Red Bull-Fan: http://www.hsv-arena.hamburg/2015/03/12/ich-werde-taeglich-mehr-zum-red-bull-fan/

[Laola1] Ralf Rangnick – „Anderer Weg macht keinen Sinn“: [broken Link]

[Laola1] „Es geht nicht um den Namen Christoph Freund“: [broken Link]

[LVZ] Ralf Rangnick bleibt an Bord: http://rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=8957

[LVZ] Interne Lösung: Rangnicks Nachfolge bei RB Salzburg geklärt: http://www.lvz-online.de/sport/sportbuzzer/rb_leipzig/rb-news/interne-loesung-rangnicks-nachfolge-bei-rb-salzburg-geklaert/r-rb-news-a-278668.html

[LVZ] RB Leipzigs U23 geht ohne Kapitän Sorge ins Spitzenspiel gegen Markranstädt: http://www.lvz-online.de/sport/sportbuzzer/rb_leipzig/rb-reserve-nachwuchs/rb-leipzigs-u23-geht-ohne-kapitaen-sorge-ins-spitzenspiel-gegen-markranstaedt/r-rb-reserve-nachwuchs-a-278741.html

[Mitteldeutsche Zeitung] RB Leipzig beantragt Lizenz für 1. und 2. Bundesliga: http://www.mz-web.de/rb-leipzig/aufstieg-nicht-abgeschrieben-rb-leipzig-beantragt-lizenz-fuer-1–und-2–bundesliga,27404014,30113540.html

[Mitteldeutsche Zeitung] Viel Ärger um geplantes Camp von RB Leipzig: http://www.mz-web.de/hallescher-fc/die-woche-beim-hfc-taktikspiele-und-rb-camp-im-erdgas-sportpark,20652620,30104916,item,2.html

[nein-zu-rb] Stellungnahme zu den aktuellen Äußerungen rund um die Proteste gegen RB Leipzig: [broken Link]

[RB Leipzig] Düsseldorf zu Besuch! Die Fortuna im Gegnercheck!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2014_15/Statistiken-Rueckspiel-Duesseldorf.html

[Rheinische Post] Pohjanpalo wieder dabei, Schmitz muss passen: http://www.rp-online.de/sport/fussball/fortuna/fortuna-duesseldorf-joel-pohjanpalo-wieder-beim-training-lukas-schmitz-passt-aid-1.4941226

[Rheinische Post] LIVE: Aksoy spricht über Leipzig-Spiel: http://www.rp-online.de/sport/fussball/fortuna/fortuna-duesseldorf-gegen-rb-leipzig-die-pressekonferenz-live-aid-1.4941218

[rotebrauseblogger] 25.Spieltag – 2.Bundesliga 2014/2015: http://rotebrauseblogger.de/2015/03/13/25-spieltag-2-bundesliga-20142015/

[Spiegel] KSC-Ultras gegen RB Leipzig: Manchmal hilft Reden: http://www.spiegel.de/sport/fussball/ksc-fanbeauftragter-contra-ralf-rangnick-im-ultra-streit-a-1023240.html

[Sport1] „Erst mal vor der eigenen Tür kehren“: http://www.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2015/03/2-bundesliga-sport1-kolumne-von-christian-beeck-zum-24-spieltag

[Südkurier] SC Pfullendorf: Angebote für junge Spieler und Trainer: http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/pfullendorf/SC-Pfullendorf-Angebote-fuer-junge-Spieler-und-Trainer;art372570,7697814

[Tiroler Tageszeitung] Auf Rangnick 2 – Sorgen wegen Aggressionen gegen RB Leipzig: http://www.tt.com/home/9755248-91/fu%C3%9Fball-auf-rangnick-2—sorgen-wegen-aggressionen-gegen-rb-leipzig.csp

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.