Schlagwort-Archive: Werder

Relegationswatch Teil 1: Regionalliga Nord

Drei Wochen noch bis regulär die Rückrunde der Regionalliga im Nordosten beginnen soll. Mal sehen, was der Winter dann so von dieser Idee halten wird. Glücklicherweise gibt es bis zum zweiten Märzwochenende nur ein Auswärtsspiel für RB Leipzig, nämlich das Spiel bei Union Berlin II (das heute für den 10.02.2013 angesetzt wurde), sodass dank Red Bull Arena kaum Spielausfälle zu erwarten sind.

In der Regionalliga Nordost werden die Rollen dann klar verteilt sein. RB Leipzig geht dank einigem Vorsprung in der Tabelle als absoluter Topfavorit in die Rückrunde, in der vor allem Jena mit langsam eingespielter und stabilerer Mannschaft noch mal zum Konkurrenten werden könnte. Beim FSV Zwickau, die mit zwei Siegen in Nachholespielen an Jena vorbeiziehen könnten, muss man mal abwarten. Als Aufsteiger dürfen sie ihre Durststrecke noch vor sich haben. Auf jeden Fall sollte es unwahrscheinlich sein, dass das Team an den Platz an der Sonne rücken kann.

Von immer größerem Interesse dürfte in der Rückrunde auch der Blick auf die anderen Staffeln und damit auf mögliche Relegationsgegner werden. Laut offizieller Vereinslinie ist das Schielen auf die Relegation ja verpönt, aber da ich hier ja ein bisschen Narrenfreiheit genieße, muss ich mich natürlich nicht darum scheren. Weswegen ich heute eine kleine, in unregelmäßigen Abständen erscheinende Serie beginne, in der die vier anderen Regionalligastaffeln und mögliche Relegationsgegner unter die Lupe genommen werden sollen. Beginnen wir heute einfach mal im Norden, in dem noch so einige Teams unterwegs sind, die man als Anhänger des einzig wahren RasenBallsports ja schon aus der vergangenen Spielzeit kennt. Relegationswatch Teil 1: Regionalliga Nord weiterlesen

Flattr this!

Werder Bremen II vs. RasenBallsport Leipzig 1:0

Nachdem die Testspielserie letzte Woche kurz für ein Pflichtspiel unterbrochen wurde, ging es nun endlich wieder mal um nichts. Außer vielleicht um Stammplätze. Probetorwart Christopher Gäng durfte sich für 90 Minuten in den Kasten stellen, blieb dort aber offenbar weitgehend beschäftigungslos. Über seine Anstellung bei RB Leipzig wird wohl in den nächsten Tagen entschieden. Die Viererkette war dieselbe wie im ersten Pflichtspiel gegen Türkiyemspor. Das Mittelfeld wurde einer fast schon radikalen Neuordnung unterzogen. Lediglich Timo Rost durfte von Anfang an auf angestammtem Posten im defensiven Mittelfeld spielen. Maximilian Watzka rutschte auf der rechten Seite neu in die Startelf, Tom Geißler wich von der Mitte nach links aus und machte so Platz für Benjamin Baier. Daniel Frahn wiederum rutschte von seiner viel diskutierten Position auf der linken Außenbahn in den Sturm, wo er jetzt zusammen mit Carsten Kammlott bleibt oder nicht oder doch? Weiterhin erwähnenswert: das Comback von Paul Schinke nach mehrmonatiger Verletzung. Willkommen zurück auf dem Fußballplatz. Und auch erwähnenswert: Im 10. Freundschaftsspiel des Sommers traf RB Leipzig zum ersten Mal nicht in den Gegnerischen Kasten. Naja, ein Aufwärtstrend sieht wohl anders aus, statistisch gesehen..

Aufstellung 1. Halbzeit: Gäng – Ismaili, Kläsener, Sebastian, Müller – Watzka, Rost, Baier, Geißler – Kammlott, Frahn

Aufstellung ab 46. bzw. 60. bzw. 75. Minute: Gäng – Albert, Hertzsch, Sebastian, Franke – Laas, Bick, Baier, Schinke – Kutschke, Frahn

Link: RBL-Bericht [broken Link], Werder-Bericht [broken Link]

Flattr this!