Schlagwort-Archive: SG LVB

Neustart ohne Lerneffekt

Am Wochenende beginnt für die Frauen von RB Leipzig mit dem Auswärtsspiel beim Bischofswerdaer FV ihre erste Saison. Geräuschlos geht der Start in eine neue Epoche allerdings nicht vonstatten, denn diverse Konkurrenten warfen in den letzten Tagen vor allem dem Sächsischen Fußballverband Täuschung im Vorfeld der Entscheidung über die Eingruppierung von RB Leipzig in die Landesliga vor und beklagen Vorgehen und Strategie des Verbandes. Aber vielleicht fangen wir besser weiter vorn an..

Denn wenn man den Frauenfußball in Leipzig in seiner aktuellen Form auch nur ansatzweise verstehen will, kommt man nicht umhin, in seine Entwicklung hineinzuschauen. Für diese ist das Jahr 2007 ein entscheidendes Datum. Denn vor neun Jahren suchte der Sächsische Fußballverband einen Verein, an den er sein sächsisches Nachwuchsleistungszentrum anschließen konnte. Ein Leuchtturmprojekt sollte entstehen und Erfolg in Sachsens Frauenfußball einziehen.

Zu diesem Zwecke wurde der Leipziger FC 07 gegründet und am Gontardweg beheimatet. Idee des Vereins war es, die Kräfte des Frauenfußballs in Leipzig zu bündeln und vor allem Lok und FC Sachsen ins Boot zu holen. Es sollte also gelingen, was im Männerfußball immer undenkbar war. Dass sich quasi jenseits der Konkurrenten ein übergeordneter Verein findet, der als starker Leipziger Verein Erfolge feiert.

Neustart ohne Lerneffekt weiterlesen

Flattr this!

Testspiel: RB Leipzig vs. SG LVB 7:0

Gestern also Testspielauftakt für RB Leipzig. Zu diesem frühen Zeitpunkt der Vorbereitung natürlicherweise gegen einen unterklassigen Gegner. Zu Gast am Cottaweg war erstmals Siebt-, also Bezirksligist SG LVB, benannt nach den hiesigen Verkehrsbetrieben. Quasi das stadtinterne Werksduell.

Fast schon traditionellerweise für Winterpausentestspiele am Cottaweg wurde das Spiel bei ungemütlichen Frosttemperaturen ausgetragen. Temperaturen, bei denen man die Wahl der kurzen Hosen seitens der Schiedsrichterassistenten doch als gewagt empfinden musste. Zumal ihre bewegungsintensivste Beschäftigung für 90 Minuten das Anzeigen von Abseitsstellungen der RasenBallsportler war. Vor allem in den ersten 45 Minuten, als gefühlt jeder zweite Angriff im Abseits landete.

Das Testspiel von RB Leipzig schloss sich direkt an ein kurzes, bewegungsintensives und ballfernes Trainingslager in Oberwiesenthal an, bei dem unter anderem Biathlon im Selbstversuch getestet wurde. Dass einige RasenBallsportler jetzt noch mal kurzfristig die Sportart wechseln, ist aber unwahrscheinlich.. Wahrscheinlich ist hingegen, dass die Spieler nach diesen intensiven Trainingstagen ordentlich platt waren. Weswegen der Test gegen die SG LVB bei standesgemäßem Ergebnis nicht überbewertet werden sollte. Das Spiel war letztlich eine zusätzliche Lauftrainingseinheit mit Ball und Gegner, eine Einheit bei der man noch einmal auf spielerischem Wege Belastung aufbaut.

Testspiel: RB Leipzig vs. SG LVB 7:0 weiterlesen

Flattr this!