Schlagwort-Archive: rotebrauseblogger.de

Der rotebrauseblog in der Saison 2017/2018

Eine neue Saison hat sich schon letzte Woche auf den Weg gemacht. Die zweite für den RasenBallsport in der Bundesliga. Und die erste Saison in Europa. Viele Abenteuer warten auf alle Beteiligten. Wie viel Happy End die Geschichte haben wird, weiß man vorher nie. Auf jeden Fall warten diverse aufregende Fußballtage.

Auch für diesen Blog geht es damit in eine neue Saison. Mittlerweile die achte Spielzeit mit (stetig wachsender) Komplettbegleitung. Wobei das Nachvollziehen aller Dinge, die rund um den RasenBallsport passieren, in den vergangenen Jahren und vor allem in den letzten 12 Monaten immer schwieriger wurde.

Das Rad, mit dem Neuigkeiten oder weniger neue Igkeiten publiziert werden, dreht sich immer schneller. Sich davon frei zu machen und das ganze auf seinen relevanten Kern zu reduzieren, ist durchaus eine Herausforderung, die ich immer noch nicht komplett gemeistert habe.

Der rotebrauseblog in der Saison 2017/2018 weiterlesen

Flattr this!

Support-your-local-rotebrauseblogger-Schallplatte

Seit 2010 gibt es diese kleine Blogpräsenz nun schon. Mit der Spielzeit 2016/2017 geht es in das siebte Jahr, in dem ich den RasenBallsport in all seinen Facetten und diskursiven Wirren verfolge und nach bestem Wissen und Gewissen mit Empathie aufarbeite und analysiere. Ab und zu versucht mich mal jemand zu fragen, ob das nach so einer langen Zeit nicht langweilig werden würde. Eine Frage, auf die ich zu leicht verrücktem Kichern eine gleichbleibend abschlägige Antwort formuliere.

Langweilig ist es tatsächlich nie geworden, was nicht nur an den fußballerischen Dingen liegt, sondern auch daran, dass rund um den Verein immer irgendwas los ist, zu dem man sich in einer bunten Mischung aus Beschreibung, (statistischer und nicht-statistischer) Analyse und Meinung äußern kann. Vorberichte und Spielberichte sind der Kernbereich des Bloggens, zu dem Dinge der Tagesaktualität hinzukommen. Spielerstatistiken, Äußerungen von Verantwortlichen von RB oder anderen Vereinen, allgemeine Fragen der Entwicklung des Fußballs, Beobachtungen aller Art und vieles mehr.

Dazu kommen die unter der Woche täglichen Presseupdates, die im Schnelldurchlauf die Dinge der letzten 24 Stunden rund um RB Leipzig aufgreifen und an vielen Stellen auch einordnend kommentieren. Angenehme Nebenprojekte (zumindest in Bezug auf ihre Häufigkeit) bleiben der Podcast Champagner statt Bier und das (etwas eingeschlafene) Videoprojekt Bis Dose leer.

Support-your-local-rotebrauseblogger-Schallplatte weiterlesen

Flattr this!

La Bundesliga et moi

Die Bundesliga, dieses ferne Wesen. Handgeschätzte 60 Minuten habe ich in der abgelaufenen Saison aus der obersten deutschen Spielklasse in Form von Zorniger-Fußball in bewegten Bildern gesehen. Und in den Jahren davor waren es nicht wesentlich mehr. Mag also nicht sehr verwundern, dass sich diese neue Liga aus meiner Sicht immer noch seltsam fern anfühlt.

Letztmalig persönlich in Kontakt war ich mit einer ersten Liga in den späten 80ern bis ins Jahr 1991 hinein. Damals noch mit Energie Cottbus in der DDR-Oberliga. Es folgte der Absturz in die Drittklassigkeit und das Beobachten vieler spannender Spiele gegen den SC Gatow, Hertha Zehlendorf, Union und ähnliche Berliner Stadtteilvereine.

Irgendwann Mitte bis Ende der 90er verlor sich die Fußballbegeisterung ein wenig in den Irrungen und Wirrungen persönlicher Lebensentwürfe. Der Aufstieg von Energie Cottbus in die 2. Bundesliga 1997 stellte so etwas wie den vorläufigen Endpunkt dar, während es in der Bundesliga (der Erinnerung nach) schon ein Jahr früher mit der live beim Auswärtsspiel bei 1860 verfolgten Meisterschaft von Borussia Dortmund ein Ende hatte. Zu einer Zeit, als man für ein solches Spiel im Vorfeld noch ohne größere Mühen an Karten kommen konnte.

La Bundesliga et moi weiterlesen

Flattr this!

Auf ein Neues

Ein paar Tage des Jahres 2016 sind schon ins Land gegangen. Zumindest auf schreibender Ebene ist es hier im Blog bisher ruhig geblieben. Die frühe Januar-Aufregung um einen möglichen Forsberg-Transfer, der sowieso von vornherein (zumindest im Winter) extrem unwahrscheinlich bis unmöglich war, ging so an der geneigten Leserschaft bisher vorbei.

Die Fragen der nächsten Wochen werden sich natürlich auch weiterhin um Transfergerüchte und Co drehen. Selbst wenn man vereinsseits bisher Transfers eher ausgeschlossen hat, bleibt es auch dabei, dass man rund um RB Leipzig auf Abgangs- und auf Neuzugangsseite nie irgendwas ausschließen sollte. Zumal der Schritt in die Bundesliga in Planung ist und jeder, der jetzt schon kommt, nicht erst im Sommer kommen müsste. Selbst Jugendspieler, die im Winter dauerhaft in den Profikader aufrücken, sollte man nicht per se ausschließen.

Eher mittelfristig entschieden wird die Frage, ob der Aufstieg von RB Leipzig gelingt oder nicht. In einem ähnlichen Zeitrahmen dürfte auch die Entscheidung für einen Rangnick-Nachfolger auf dem Trainerstuhl fallen, die wohl in den nächsten Wochen immer wieder sehr viel mediale Aufmerksamkeit kriegen wird.

Auf ein Neues weiterlesen

Flattr this!