Schlagwort-Archive: Ben Halloran

28.Spieltag – 2.Bundesliga 2014/2015

Qualitativ steht meine Mannschaft nicht über der von Karlsruhe oder Braunschweig. Die Eintracht etwa hat genauso viele Nationalspieler auf dem Level, wie wir sie haben und dazu eine bundesligaerfahrene Truppe. Darauf können wir noch nicht zurückgreifen. (RB-Trainer Achim Beierlorzer im transfermarkt-Interview)

Nationalspieler in der zweiten Liga. Sicherlich fallen da wohl jedem ein paar ein. Prominent sicherlich aktuell der Ingolstädter Mathew Leckie, der vor kurzem erst mit Australien Asienmeister geworden ist. Und mit Marvin Compper (Leipzig), Hanno Balitsch (Frankfurt) und Tobias Weis (Bochum) sind auch drei ehemalige, jeweils einmalige deutsche Nationalspieler im Unterhaus vertreten.

So richtig viele Nationalspieler werden wohl der Mehrheit nicht einfallen. Was auch daran liegt, dass die Zweitliganationalspieler vor allem aus Ländern kommen, die nicht die ganz großen Fußballnationen sind. Kroatien ist aktuell auf Platz 19 der FIFA-Weltrangliste das ranghöchste Team, das einen Nationalspieler aus der deutschen zweiten Liga in ihren Reihen hat. Und das ist mit Ante Rebic einer, der zuletzt im Ligaspiel gegen Nürnberg nicht mal im Kader stand. So richtig los geht es mit Nationalspielernationen in den 20ern der FIFA-Weltrangliste mit Dänemark oder Österreich oder auch der Slowakei.

28.Spieltag – 2.Bundesliga 2014/2015 weiterlesen

Flattr this!

WM-Fahrer

Mein persönliches WM-Fieber hält sich ziemlich in Grenzen. Die Turnierwochen werden wohl im heimischen TV sehr oft ohne Fußball auskommen. Was nach einer langen Saison mit viel Live-Fußball und viel Live-Fußball, der in der kommenden Saison (hoffentlich) auch wieder wartet, völlig ok so ist.

Vielleicht ganz passend dazu nehme ich trotzdem an einem Tippspiel teil, das unter dem Titel talentfrei läuft, für das man sich noch registrieren kann. Talentfrei ist nicht nur ein Name, sondern auch ein Twitter-Hashtag (#taLEntfrei), unter dem Aktivitäten verschiedener, mal mehr, mal weniger schweißtreibender Natur koordiniert werden. Alles immer unter dem stilbildenden Motto, dass (im besten Fall neben einem Twitteraccount) ein bisschen Talentfreiheit gute Voraussetzung für die jeweilige Teilnahme ist.

Talentfreiheit ist definitv wiederum keine Voraussetzung, um an der WM in Brasilien (traditoneller und wenig zielführender Meistertipp meinerseites: England) aktiv teilzunehmen. Interessanterweise bin ich nun mit meinem Alltagsfußballinteresse tatsächlich in einer Liga angekommen, in der auch Spieler aktiv sind, die an diesem Turnier teilnehmen. Was einem die sonst so ferne Welt des Nationenturnies doch etwas näher bringt.

WM-Fahrer weiterlesen

Flattr this!