Zuschauerschelte

Ach lieber „Pele“ Wollitz: Seit 2009 arbeiten Sie nun schon in Cottbus und haben gerade Ihren Vertrag bis 2013 verlängert. Haben Sie wirklich erst gestern festgestellt, dass die Zuschauerresonanz im Vergleich zu anderen Vereinen eher unterdurchschnittlich ist? Oder wie ist es sonst zu erklären, dass Sie nach dem gestrigen, grandiosen DFB-Halbfinaleinzug im Rahmen der Pressekonferenz feststellen, dass 15.000 Zuschauer eines solchen Spieles unwürdig sind? Sinngemäß hieß es da gestern bei Ihnen, dass in jeder anderen Stadt das Stadion ausverkauft gewesen wäre. Nun ja, mal abgesehen davon, dass das gleichzeitig laufende Spiel der Duisburger gegen Kaiserslautern auch nicht ausverkauft war (wenngleich besser besucht), sollte man eventuell die Cottbusser Stadtspezifika in Betracht ziehen; ein Schritt, der eigentlich in der logischen Folge vor Vertragsunterschrift passieren sollte. Zuschauerschelte weiterlesen

Flattr this!

Pressekritik

Es gab ja schon Kritik von Naturschützern. Können Sie da beruhigen?
Absolut kann ich da beruhigen. Es ist auch eher keine Kritik von Naturschützern, sondern von möglicherweise nicht vollumfänglich informierten Pressevertretern, die da vielleicht ihr Mütchen kühlen. Ich kann so viel sagen, dass wir sowohl mit BUND, als auch mit NABU, als auch mit den Ökolöwen hervorragende Gespräche geführt haben und wir auch in einem ständigen Austausch sind und ich kann ebenfalls beruhigen, dass der Auenwald durch unser Bauvorhaben nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Demzufolge kann ich diese Aufregung nicht verstehen. (Hans-Georg Felder, Pressesprecher von RB Leipzig bei ‚in Leipzig: Kontroversen 2011‚, Leipzig Fernsehen 11.01.2011)

Hehe, das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Alles der Presse in die Schuhe schieben, während der BUND in Form von Herrn Kasek mit Querstellen und der NABU mit dem Gericht droht.

Lustig aber auch Philipp Steuer, Geschäftsführer vom NABU Sachsen in der selben Sendung wie der Herr Felder:

Wir haben bisher noch keinerlei Kontaktaufnahme von Red Bull erfahren. Man hat zwar Kontakt zu unserem Regionalverband [den Leipziger NABU Regionalverband/ Anm. rotebrauseblogger] aufgenommen, das ist aber nicht der NABU Sachsen und damit nicht der anerkannte Verband.

Erinnert ein wenig an das Leben des Brian: ‚Seid ihr von der judäischen Volksfront?‘ ‚Judäische Volksfront? So ein Quatsch, wir sind die Volksfront von Judäa!‘ Wenn man mit naturschützenden Verbänden die Kommunikation sucht, die sich sogar innerhalb der eigenen Organisation untereinander die Legitimation absprechen, dann wird es natürlich schwierig und dann beginnt man auch zu verstehen, wie der Pressesprecher von RB Leipzig zu seinen obigen Einschätzungen kommen kann. Kommt ja dann schließlich immer drauf an, mit wem man spricht..

Und noch was sachliches zum Thema: Wie es aktuell um das Cottaweg-Trainingszentrum und die Debatte darum steht, vermittelt sich in einem Beitrag über eine Informations- und Diskussionsrunde der Jusos unter Beteiligung zweier SPS-Stadtbezirksbeiräte (aus dem betroffenen Stadtbezirk Alt-West) bei rb-fans.de (broken Link) und in einer Link- und Auszugssammlung aus dem Deutschen Architektur-Forum.

Flattr this!

Sportdirektoren-Roulette

Guido Schäfer bettelt gerade um die Besetzung des RasenBallsport-Sportdirektor-Postens mit Dietmar Beiersdorfer (LVZ vom 22.01.2011), woraufhin ihn der Trainer von RB Leipzig Tomas Oral freundlich, aber bestimmt und vor allem in der Sache völlig richtig zurecht weist:

Didi kann sich ja nicht verteilen, er koordiniert alle Fußball-Aktivitäten von Red Bull. (LVZ vom 24.01.2011)

Und wie ich finde, ist er in dieser Position die perfekte Besetzung. Der Mann fürs Große und Ganze, für die strategische Planung der Clubs, die unter den Fittichen von Red Bull stehen, für das Generieren von Synergieeffekten und nicht zuletzt für des Entsprechen seines in Hamburger Zeiten erworbenen Rufs, ein (wirtschaftlich) glückliches Händchen bei Transfers zu haben. Auf dem Leipziger Sportdirektoren-Stuhl braucht es keinen Beiersdorfer und ein nach Leipzig ziehender Beiersdorfer würde auch nichts ändern, denn ob der Head of Global Soccer Red Bull nun von Salzburg oder von Leipzig aus durch die Welt jettet, macht keinen großen Unterschied. Sportdirektoren-Roulette weiterlesen

Flattr this!

Örebro SK vs. RasenBallsport Leipzig 0:2

Drittes Testspiel der Vorbereitung auf die Rückrunde. Zweites Testspiel von RasenBallsport Leipzig im Traingslager in Antalya, wo gestern nach einer Woche quasi Bergfest gefeiert werden durfte. Heraus sprang ein 2:0 gegen den letztjährigen Dritten der ersten schwedischen Liga heraus, der erst im April in die Saison einsteigt und diverse Stammkräfte verloren hat oder kurzfristig ersetzen musste. Örebro SK vs. RasenBallsport Leipzig 0:2 weiterlesen

Flattr this!

Sportblogger-Beitrag des Jahres 2010: Der Gewinner ist…

Vor kurzem hatte ich an dieser Stelle dazu aufgerufen, den Sportblogger-Beitrag des Jahres 2010 mitzuwählen. Nur fair, nun auch aufzulösen, wer es geworden ist: Passend zur Nachricht, dass das Team des letztjährigen ‚F’ormel 1‘-Weltmeisters, nämlich Red Bull 2010 einen Rekord beim Verkauf von Dosen erzielte, geht der hoch nicht dotierte Preis in der Kategorie Sportblogger-Beitrag des Jahres 2010 an Don Dahlmann vom Racingblog mit dem Beitrag Formel Eins: Die Sache mit dem Überholen, mit dem er die versammelte Fußball(blog)prominez alt aussehen ließ. Glückwunsch an den Gewinner. Und wer mag darf hier noch mal das komplette Teilnehmerfeld samt Gesamtergebnis unter die Lupe nehmen.

Flattr this!

Kartalspor Külübü vs. RasenBallsport Leipzig 0:0

Ein Drittel des recht umfänglichen Trainingslagers in der türkischen Sonne ist für die RasenBallsportler bereits wieder Geschichte. Und auch das erste Testspiel im Rahmen des Vorbereitungstrips haben sie hinter sich gebracht. Der türkische Zweitligist und nach jetzigem Stand Bald-Drittligist Kartalspor Külübü war der Gegner. Wie meist in Testspielen wieder nach dem Prinzip, zwei Hälften, zwei verschiedene Mannschaften. Spannender als das Ergebnis sicherlich wieder einmal die Aufstellung und die Spekulation über die taktische Ausrichtung. Kartalspor Külübü vs. RasenBallsport Leipzig 0:0 weiterlesen

Flattr this!

Markensynergien

Dank des Medienlotsen bin ich über die dikri- (Deutsches Institut für Kommunikation und Recht im Internet) Studie ‚Social Media Bundesliga Report 2010‘ gestolpert (broken Link). Neben vielen interessanten Zahlen über Aktivität der Bundesligisten und ihrer Fans und die Wahrnehmung und Beliebtheit der Vereine im Web 2.0 gibt es auch einen interessanten Vergleich zwischen der Marke Bayern München und Red Bull (S.27): Markensynergien weiterlesen

Flattr this!

FC Grimma vs. RasenBallsport Leipzig 0:4

Der zweitägigen Leistungsdiagnostik in Thalgau bei Fuschl am See bei Salzburg folgte fast direkt das erste Testspiel zur Vorbereitung auf die Rückserie, die vermutlich in genau 4 Wochen am 13.02. in Hannover ihren Beginn finden wird. Heraus kam ein in etwa standesgemäßes 4:0 gegen den Tabellenletzten der Landesliga (zum Vergleich: der Chemnitzer FC gewann vor ein paar Tagen beim Fünften der Landesliga SV Naunhof mit 5:1). FC Grimma vs. RasenBallsport Leipzig 0:4 weiterlesen

Flattr this!

Top 11

Und weiter geht es mit gut gemeinten Winterpausenstatistiken. Heute ist der Ausgangspunkt eine Analyse Dietmar Beiersdorfers:

Wir haben 10 Spieler behalten und 14 Spieler dazu bekommen. Das ist natürlich schwer, da eine Mannschaft zu finden. Im Gegensatz zu unserem größten Konkurrenten Chemnitz. Die haben eine eingespielte Mannschaft seit ein, zwei Jahren und relativ wenige Veränderungen. (Dietmar Beiersdorfer, Head of Global Soccer Red Bull bei MDR Info am 07.01.2011) Top 11 weiterlesen

Flattr this!

Linke Füße

Vielleicht machen wir noch etwas, zum Beispiel für die linke Seite, erhöhen den Konkurrenzdruck. (Tomas Oral, RB-Trainer in der LVZ vom 28.12.2010)

Auf dieser Position werden wir nichts mehr machen. Wir sind froh, dass Paul Schinke endlich gesund ist und eine komplette Vorbereitung durchziehen kann. Er ist gewissermaßen ein Neuzugang. (Dieter Gudel, RB-Geschäftsführer in der LVZ vom 06.01.2011 über mögliche Verstärkungen für das linke Mittelfeld) Linke Füße weiterlesen

Flattr this!

Plus/Minus-Werte

Winterpause, Zeit für diverse Statistiken. Heute mal in einer leicht gewagten Version. Aber beginnen wir ganz einfach mit dem Leistungsnachweis der einzelnen Spieler in Spielen und abgeleisteten Minuten pro Spiel. Plus/Minus-Werte weiterlesen

Flattr this!

(Keine) Transfergerüchte (mehr): Rockenbach, Rangnick

Nun ist sie vorbei, die bloglose Zeit. Ganz schlecht hat sie sich nicht angefühlt. Über ein unstillbares Mitteilungsbedürfnis konnte ich jedenfalls nicht klagen. Manchmal ist Schweigen auch ganz nett. Aber eben nur manchmal. Deshalb hier und heute die Aufarbeitung des spektakulären Transfercoups und eines Nichtmalgerüchts aus den letzten 2 Wochen. (Keine) Transfergerüchte (mehr): Rockenbach, Rangnick weiterlesen

Flattr this!

Auszeit

An dieser Stelle wird in den nächsten reichlich 2 Wochen Ruhe und Besinnlichkeit einkehren. Sprich, falls mich nicht doch noch ein extremes Mitteilungsbedürfnis überfällt, werde ich meinen Computer in dieser Zeit vom Schreiben neuer Blogbeiträge verschonen. Wer trotzdem nicht auf das Lesen verzichten möchte, dem empfehle ich die leicht durcheinander geratene Hinrundenanalyse gleich hier unter diesem Beitrag, die gesammelten Werke zur Regionalliga-Reform (kleiner Insider-Witz) und natürlich die Volltext-Suchfunktion oben rechts.

Und da das Jahresende ja auch immer die Zeit für Versöhnliches ist, bleibt nach den gelegentlich auch kritischen Tönen an dieser virtuellen Stelle auch die Zeit, allen Beteiligten danke für das RasenBallsport-Jahr zu sagen. Wenn man den Verein, der Anfang des Jahres am Gontardweg vor knapp 800 Zuschauern Borea Dresden mit 5:0 bezwang, mit dem heutigen Verein vergleicht, dann liegen da trotz unbefriedigender sportlicher Entwicklung der ersten Männermannschaft Welten dazwischen. Neue Geschäftsstelle, Traininszentrum auf dem Weg, Umzug in die Red Bull Arena, deutlich gewachsener Zuschauerschnitt, eine qualitativ und quantitativ wachsende Nachwuchsabteilung, ein (nominell) verjüngter Profikader, eine auf Dauer etablierte, eigene zweite Mannschaft. RasenBallsport Leipzig ist auf vielen Ebenen auf dem richtigen Weg. Dafür verantwortlich sind ganz konkrete Menschen, denen egal ob Spieler- und Trainerteams, Vereinsverantwortlichen im administrativen Bereich oder Anhängern an dieser Stelle der uneingeschränkte Dank für ihr Engagement gilt.

Ansonsten bleibt mir nur allen Leserinnen und Lesern, die in diesen Tagen vorbei schneien, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen.

Flattr this!

Mehr Schatten als Licht

Da das Weihnachtsfest unerbittlich nährer rückt, wird es nun wohl endgültig Zeit für eine kleine Halbserienbilanz. Dass ich mir das lange Warten auch hätte sparen und gleich nach dem Chemnitz-Spiel meine da noch frischen Gedanken aufs virtuelle Papier bringen können, konnte vor drei Wochen ja noch keiner so recht ahnen. Und zugegebenermaßen fällt es schwerer eine Bilanz zu ziehen, die vornehmlich aus Baustellen besteht, als eine sportlich erfolgreiche Hinserie blumig zu beschreiben. Vielleicht sollte ich für einen Tag Chemnitzblogger werden? Ach nein, so dann auch nicht. Mehr Schatten als Licht weiterlesen

Flattr this!

Die Deutsche Amateurmeisterschaft

Streit, Escudero, Pliatsikas, Papadopoulos, Baumjohann, Pander, Gavranović. Gesamtmarktwert: 13.250.000 Euro (zum Vergleich: RB Leipzig hat einen Gesamtmarktwert von 5.500.000 Euro). Nein, das ist nicht meine Wintertransferwunschliste, das alles sind Spieler, die in dieser Saison (zugegeben bis auf Streit nicht sehr oft) bereits für die U23 von Schalke 04 in der Regionalliga West aufliefen. Durchaus beachtlich und einmal mehr ein Indiz dafür, dass der Kader der zweiten Mannschaften vor allem von den Erfordernissen der Profis abhängt. Da können junge Spieler ohne Spielpraxis, aber auch Spieler aus disziplinarischen Gründen schnell mal in der 4.Liga auflaufen. (Gibt es eigentlich neben dem Argument, dass die zweiten Mannschaften Zuschauer kosten, auch das Argument, dass Zuschauer extra wegen solcher, oben genannter Spieler kommen?) Die Deutsche Amateurmeisterschaft weiterlesen

Flattr this!

Kommunikative Bauprobleme

Bauleitplanung, planungsrechtliche Voraussetzungen, Bebauungsplan, Aufstellungsbeschluss, Flächennutzungsplan, Umweltverträglichkeitsprüfung. Das sind die Begrifflichkeiten, die die derzeitig fußballlose und dafür traininszentrumsbaugefüllte Zeit mit sich bringt. Ganz klar vorneweg, für mich sind die Spitzfindigkeiten des Verwaltungs- und Baurechts weitestgehend ein Buch mit 7 Siegeln, weswegen ich bisher auch die Finger vom Thema Bau „eines größeren Trainingsgeländes mit Sport- und Übungsplätzen sowie verschiedenen zweckentsprechenden Gebäuden“, wie es in der Begründung des Bebauungsplans [broken Link] so schön heißt, ließ. Ein paar grundsätzliche Bemerkungen seien mir trotzdem erlaubt, bei einem Thema, wo eh jeder eine Meinung und Ahnung von der Materie zu haben scheint. Kommunikative Bauprobleme weiterlesen

Flattr this!

rotebrauseblogger unterstützen