Archiv der Kategorie: Presse

Presse 05.05.2015

Mit leichter Verspätung noch die gesammelten Werke zum 0:1 von RB Leipzig beim FC St. Pauli. Eine Niederlage, die endgültig alle leisen Aufstiegshoffnungen der Leipziger zerstörte und den Gastgebern drei wichtige Punkte im Abstiegskampf schenkte.

Lennart Thy schoss für St. Pauli nach 45 Minuten vor reichlich 23.000 Besuchern (davon 2.000 Gästefans) das goldene Tor. RB Leipzig verpasste es mit einer über weite Strecken uninspirierten Leistung gegen leidenschaftliche und zweikampfstarke Gastgeber, die Partie in die eigene Richtung zu lenken.

Durch die Niederlage rutschte RB Leipzig auf Rang 6 ab und hat sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. Bei nur noch drei Partien nicht machbar, zumal noch zwei Mannschaften dazwischenstehen.

Presse 05.05.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 30.04.2015

Transfergerüchte. Die LVZ verstärkt das Gerücht um Stefan Ilsanker, indem sie berichtet, dass der 25jährige Mittelfeldspieler von Red Bull Salzburg sich schon mal in Leipzig umgesehen habe. Das heiße nicht, dass alles schon fix sei, aber man sei auf einem guten Weg. Ilsanker will sich verändern und den nächsten Schritt machen. Unklar nur noch, ob er sich für RB Leipzig entscheidet oder eine andere Option wahrnimmt. Die wäre dann allerdings mit ordentlich Ablöse verbunden, von der unklar ist, welcher Verein die sich leisten möchte.

Skurrile Geschichte, dass Fans von Red Bull Salzburg wegen des Ilsanker-Gerüchts am Rande eines Pokalspiels „Scheiß RB Leipzig“-Rufe anstimmten (siehe Kurier). Hintergrund ist, dass man nicht ausschließlich ein Club sein will, der seine besten Spieler nach Leipzig gibt. Grundsätzlich nachvollziehbar und tatsächlich muss man sich in Salzburg überlegen, wie man den Spagat zwischen Ausbilder und Club mit eigener Identität hinkriegen will.

Im konkreten Fall ist es aber schwierig, weil der Salzburger Publikumsliebling Ilsanker sowieso wechseln will und nur die Frage ist, wohin er wechselt und nicht dass er wechselt. Insofern ist RB Leipzig wohl der falsche Adressat des Unmuts. Eher kann man den Unmut schon gegen die eigene Liga richten, die für die Spieler ab einem bestimmten Leistungspunkt zu klein wird.

Presse 30.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 29.04.2015

Das Spiel gegen den FC St. Pauli wirft schon langsam seine Schatten voraus. Grund genug für die BILD mit Aufstiegsoptimismus aufzumachen, während FCSP-Coach Ewald Lienen sich mit Verbandsstrafen und gebrochenem Arm rumärgert.

Aufsteigen wird mit sehr, sehr hoher Wahrscheinlichkeit die U23 von RB Leipzig. In die Regionalliga. Die LVZ ist angesichts dessen sicher, dass der auslaufende Vertrag von Trainer Tino Vogel verlängert wird. Ganz im Gegensatz zur Situation vor fünf Jahren, als Tino Vogel nach dem Aufstieg mit den Profis in die Regionalliga in den Nachwuchs versetzt wurde. Zudem spektuliert die LVZ, dass Henrik Ernst (Vertrag läuft auch aus) künftig Korsettstange der U23 für die Zielstellung dritte Liga werden könnte.

Die Welt berichtet, dass Red Bull vor dem Einstieg in Leipzig auch am FC St. Pauli interessiert gewesen sein soll. Allerdings ein wenig das Selbstverständnis des Clubs missverstand. Die alternative Attitüde bzw. wie die Welt es ausdrückt „Coolness, Party, feiern und so“ schien Red Bull zu gefallen. Die eher kritische Fanszene schien man nicht als solche wahrzunehmen. „Das Thema schaffte es nicht mal in die Präsidiumssitzung. Für den FC St. Pauli konnte und kann das kein Weg sein.“, so der damals zukünftige, inzwischen ehemalige Präsident (2010-2014) von St. Pauli Stefan Orth.

Presse 29.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 28.04.2015

RB Leipzig seit heute wieder im Training, nachdem man sich nach dem Darmstadt-Spiel erst mal eine kleine Pause gönnte. Da man erst am Sonntag gegen den FC St. Pauli spielt, bleibt aber auch noch genügend Zeit für die direkte Spielvorbereitung.

In Ungarn spekuliert man über einen leihweisen oder festen Wechsel von Zsolt Kalmár von RB Leipzig zu Red Bull Salzburg. Eine etwas erstaunliche Spekulation. Klar ist, dass Kalmár mehr Spielpraxis braucht, als er in Leipzig kriegt. Klar ist auch, dass Kalmár bisher unter zwei Trainern in Leipzig nicht entscheidend zum Zug gekommen ist und ein (leihweiser) Wechsel sicher eine Option wäre.

Warum es allerdings ausgerechnet Salzburg werden sollte, wo Kalmárs Chancen im Mittelfeld eines Champions-League-Anwärters nicht viel besser wären als in Leipzig, bleibt etwas unklar. Selbst wenn man davon ausgeht, dass der Plan sicherlich vorsähe, Kalmár parallel beim FC Liefering Spielpraxis sammeln zu lassen. Wobei auch dies bei RB Leipzig nächstes Jahr in der U23 in der Regionalliga auf vergleichbarem Niveau wie beim FC Liefering möglich wäre.

Presse 28.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 27.04.2015

Heute im Nachklapp allerlei Nachberichte zum 2:1 von RB Leipzig gegen den SV Darmstadt 98. Inklusive natürlich der gesammelten Elogen auf Fabio Coltorti, der mit seinem Siegtreffer in der dritten Minute der Nachspielzeit historisches schaffte und der erste Keeper der ersten zwei Ligen Deutschlands wurde, der aus dem Spiel heraus den Siegtreffer erzielte.

Zuvor hatte Hanno Behrens die Gäste eine knappe Viertelstunde vor dem Ende in Führung gebracht. Lukas Klostermann glich mit seinem ersten Tor für RB Leipzig keine drei Minuten später für die Gastgeber aus, die in der Folge ihre Defensive komplett auflösten, um mit einem Siegtor noch die allerletzte Chance auf den Aufstieg zu wahren. Glück hatte man dabei, dass Sandro Sirigu mit zwei Großchancen in den letzten 10 Minuten erfolglos blieb.

Reichlich 25.000 Zuschauer wollten sich die Partie zwischen dem Dritten und dem Fünften (vor der Begegnung) anschauen. Etwa 200 davon drückten Darmstadt die Daumen.

Presse 27.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 24.04.2015

Heute Abend trifft RB Leipzig am fünftletzten Zweitligaspieltag auf den SV Darmstadt 98. Für beide ein wichtiges Spiel. Darmstadt will im Aufstiegskampf punkten und einen möglichen Konkurrenten auf Distanz halten. Leipzig will die vor ihnen liegenden, primären Aufstiegsanwärter noch mal unter Druck setzen.

Zur Partie wurde gestern an diese Stelle schon fast alles gesagt. Bliebe noch zu erwähnen, dass die LVZ vermeldet, dass bei RB Leipzig Rodnei wahrscheinlich wegen einer Zerrung ausfallen wird. Wäre angesichts der Physis der Darmstädter sicherlich ein schmerzhafter Verlust.

Die Salzburger Nachrichten bringen Stefan Ilsanker und Marel Sabitzer von Red Bull Salzburg als Neuzugänge bei RB Leipzig für die kommende Saison ins Gespräch. Der 25jährige Ilsanker ist ein groß gewachsener zentraler Mittelfeldspieler mit eher defensiv-robusten Qualitäten. Also durchaus ein Spielertyp, den man im Kader noch brauchen kann, weil es mit Rani Khedira erst einen davon gibt.

Presse 24.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 23.04.2015

Volle Kraft voraus Richtung Spiel von RB Leipzig gegen den SV Darmstadt 98. Mit dem üblichen Vorgeplänkel. In Leipzig versucht man Darmstadt einzureden, dass sie was zu verlieren hätten, ergo unter Druck stünden. In Darmstadt versucht man Leipzig so groß zu reden, dass schon ein Punkt eine Sensation wäre (wobei in den Worten von Dirk Schuster, der Kaiserslautern gegen Leipzig als eines der besten Zweitligaspiele der Saison gesehen hat, auch eine Menge tatsächlicher, sportlicher Respekt steckt). Und schiebt den Druck nach Leipzig zurück, die ja gewinnen müssten, um im Aufstiegsrennen noch mal mitschleichen zu dürfen.

Fakt ist, es spielt der Fünfte der Tabelle gegen den sechs Punkte besser platzierten Dritten. Irgendetwas müssen die Darmstädter also im Saisonverlauf besser gemacht haben, was sie automatisch nicht zum chancenlosesten Außenseiter aller Zeiten macht. Fakt ist aber auch, dass die Kaderqualität im Normalfall für RB Leipzig spricht. Aber was ist in dieser Saison bei Spielen unter Beteiligung des SV Darmstadt 98 schon normal.

Auf Seiten von RB Leipzig werden Sebastian Heidinger und der weiter langzeitverletzte Terrence Boyd ausfallen. Ansonsten sollten alle Spieler einsatzbereit sein. Beim SV Darmstadt 98 fehlt sicher fehlt Marco Sailer gelbgesperrt. Ansonsten werden sich auch hier alle Spieler einsatzfähig melden.

Presse 23.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 22.04.2015

Heute noch ein paar Nachberichte zum Spiel von RB Leipzig in Kaiserslautern. Dabei arbeitet man sich auch häufig an der Frage ab, ob RB Leipzig noch aufsteigen kann.

Mönchengladbach soll nach Schätzung der BILD gewillt sein, 10 Millionen Euro für Yussuf Poulsen auf den Tisch zu legen. Klingt gut, aber ein Wechsel diesen Sommer ist weiter extrem unrealistisch. Für RB Leipzig gibt es keinen wirtschaftlichen Grund, das Geld mitzunehmen. Und Yussuf Poulsen hat einen Wechsel vor 2016 zuletzt selber recht deutlich ausgeschlossen. Erst in einem Jahr, falls RB Leipzig dann noch nicht in die Bundesliga aufgestiegen ist, könnte das Thema als realistisches auf den Tisch kommen.

Der Sportchef von Energie Cottus Roland Benschneider bestätigt gegenüber der Lausitzer Rundschau das Interesse seines Vereins an Daniel Frahn, betont aber auch, dass man nicht der einzige Verein sei, der sich mit der Personalie beschäftige.

Presse 22.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 21.04.2015

Spektakuläres, hart umkämpftes Spiel da gestern zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und RB Leipzig. Am Ende steht ein gerechtes 1:1-Unentschieden. Yussuf Poulsen hatte die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung geschossen. Simon Zoller glich nur kurz darauf für die Gastgeber aus.

Reichlich 31.000 Zuschauer wollten die Begegnung aus dem vorderen Tabellendrittel der zweiten Liga sehen. Reichlich 200 davon reisten aus Leipzig an.

Durch den Punkt hat sich Kaiserslautern wieder auf Platz 2 geschoben und RB Leipzig auch auf Distanz gehalten. Die Leipziger verbesserten sich auf Platz 5, liegen aber weiter sieben, sechs bzw. fünf Punkte hinter den Plätzen 2 bis 4. Fünf Spieltage hat die Saison noch.

Presse 21.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 20.04.2015

Heute Abend also das Spiel zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und RB Leipzig. Zweiter gegen Sechster. Dank der Ergebnisse der Konkurrenz kann RB Leipzig bis auf vier Punke an den Relegationsplatz und an Kaiserslautern heranrücken. Kaiserslautern auf der anderen Seite mit der Möglichkeit mit einem Sieg RB bei dann 10 Punkten Vorsprung endgültig abzuhängen.

Entsprechend kampfeslustig geben sich die Beteiligten auf beiden Seiten in den Äußerungen vor dem Spiel. Nicht mitkämpfen können bei RB Leipzig neben dem Langzeitverletzten Terrence Boyd auch Rani Khedira, Sebastian Heidinger und Omer Damari, die nach Verletzungen bzw. Erkrankungen noch nicht so weit sind. Beim 1.FC Kaiserslautern fehlen die Langzeitverletzten Ruben Jenssen und Marcel Gaus. Ansonsten sind wieder alle an Deck.

Circa 30.000 Besucher werden der für die Konstellation an der Tabellenspitze hinter dem enteilten Spitzenreiter Ingolstadt wichtigen Partie bewohnen. Aus Leipzig werden irgenwas über 200 Anhänger anreisen.

Presse 20.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 17.04.2015

Spielfreies Wochenende bei den Profis von RB Leipzig, weil man erst am Montag zum spannenden Duell beim 1.FC Kaiserslautern antritt. Entsprechend medialerseits in Sachen sportlicher Tagesaktualität noch ein wenig Ruhe vor dem direkten Spieltagsvorbereitungssturm. Aber es gibt ja auch genug abseits des konkreten Spieltags..

BILD lässt Kapitän Daniel Frahn sprechen, der seinen Abgang bei RB Leipzig im Sommer öffentlich ankündigt und entweder in der zweiten Liga bleiben oder zu einem ambitionierten Drittligisten gehen will. Angebote gebe es reichlich.

Froh scheint er über die Art des Abgangs nicht, weil er sich enttäuscht darüber zeigt, dass er keine „faire Chance in der Rückrunde“ bekam, obwohl man ihm dies versprochen habe. Die Sache ist mit dem Trainerwechsel für ihn aber auch maximal ungünstig verlaufen. Dass er es danach noch schwerer haben würde, als angesichts der Offensivneuverpflichtungen in der Winterpause sowieso schon, war absehbar. Dass er den Verein jetzt eher frustriert verlässt, gehört wohl zum Job, ist trotzdem unschön.

Presse 17.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 16.04.2015

Heute beginnt die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Kaiserslautern. Rani Khedira will nach mehrwöchigem Ausfall dabei laut BILD wieder in das Mannschaftstraining einsteigen.

BILD widmet sich auch Yussuf Poulsen, dessen Vertrag RB Leipzig gern verlängern würde. Yussuf Poulsen sagt, was man in so einer Situation eben sagt, nämlich dass er sich wohl fühlt und es keinen Grund zum Wechseln gibt. Das aktuelle Arbeitspapier von Yussuf Poulsen läuft noch bis 2017. Verlängert er schon jetzt, würde das wohl mit einer ordentlichen Gehaltsanpassung verbunden sein. Ob eine Ausstiegsklausel Teil einer solchen Vereinbarung wäre, wie BILD andenkt, wäre dann Verhandlungssache.

liga-zwei zitiert den Kicker derart, dass Clemens Fandrich Interesse hat, über das Ende seines im Sommer endenden Leihvertrags bei Erzgebirge Aue zu bleiben, falls der Club denn die Klasse hält.

Presse 16.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 15.04.2015

Die Mittwochsedition der Pressenews. Trotz Trainerwahnsinns in der Bundesliga rund um Thomas Tuchel (nicht zum HSV, vielleicht zum BVB), Jürgen Klopp (nicht mehr BVB) und Bruno Labbadia (wieder HSV) soll es nicht um diese drei Herren gehen..

Ralf Rangnick beim Blatt, bei dem noch der zukünftige RB-Kommunikationschef arbeitet (also bei der Sportbild), mit der Aussage, dass er nicht ausschließe, nächste Saison selber als Trainer auf der Bank von RB Leipzig zu sitzen, aber dies nicht die „Wunschlösung“ sei. Zudem sei es „durchaus möglich, dass wir mit Achim Beierlorzer weitermachen“, offenbar weil man sich eingesteht, dass eine „optimale externe Lösung“ praktisch schwerlich zu finden ist. Das dürfte das erste Mal sein, dass Rangnick dies in der Klarheit öffentlich äußert, auch wenn der Sportdirektor im Zurückrudern darauf verweist, dass man einen Trainer Beierlorzer über das Saisonende hinaus „nie ausgeschlossen“ habe (Zitate nach Zeit und Sport1).

BILD lässt sich von Ante Rebic kameratauglich den Mittelfinger zeigen. Und findet daraufhin, dass es gut ist, dass der „Proll“ bald weg ist. Klingt ein bisschen so, als würde hier jemand zum Buhmann aufgebaut werden. Ja, die Sache mit Ante Rebic bei RB Leipzig war bisher ein großes Missverständnis, das sich wohl nicht mehr auflösen wird, aber man sollte lieber fragen, warum er überhaupt geholt wurde, als ihn zum Rüpel zu erklären und zum Abschuss freizugeben.

Presse 15.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 14.04.2015

Bei RB Leipzig ist heute und auch morgen trainingsfrei. Nach dem Sieg in Bochum gab es einen Tag Sonderurlaub. Donnerstag geht es mit der Vorbereitung auf das Montagsspiel in Kaiserslautern weiter.

Achim Beierlorzer betont im Interview mit der LVZ die Wichtigkeit eines Lebens abseits des Fußballs, sieht eine Tabellensituation, in der es für RB Leipzig noch um etwas geht, sah Emil Forsberg in Bochum ein sehr gutes Spiel machen, hofft dass man bei RB noch lange mit Yussuf Poulsen zusammenarbeiten kann und macht keine Aussage zu seiner persönlichen Zukunft als Cheftrainer von RB Leipzig.

Erstaunlich derweil, dass Beierlorzer davon spricht, dass die Spieler vor dem Spiel in Bochum vom Pressing überzeugt werden musste. Erstaunlich deswegen, weil hohes Verteidigen und Pressing bis vor ein paar Wochen zur DNA des Teams gehörten. Dass die Spieler nun davon überzeugt werden wollen, dass sie abgesichert sind, wenn sie vorn Pressing spielen, mag mit Neuzugängen und auch mit den letzten Wochen zu tun haben, als genau das mannschaftliche Pressing und gegenseitige Absichern nicht immer funktionierte, ist aber trotzdem erstaunlich, da die Zeit, in der man beim kollektiven Offensivverteidigen das gegenseitige Vertrauen Spieltag für Spieltag lebte, noch nicht lange her ist.

Presse 14.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 13.04.2015

Gestern der verdiente und insgesamt auch souveräne 2:1-Auswärtssieg von RB Leipzig beim VfL Bochum. Abgesehen von 20 Minuten nach der Pause waren die Gäste mal deutlicher, mal weniger deutlich das bessere Team. Insbesondere in der ersten halben Stunde bekam der VfL kaum ein Bein auf den Boden.

Das 1:0 durch Yussuf Poulsen in der 13. Minute glich Simon Terodde in der 62. Minute nach einem blitzsauberen, schlecht verteidigten Konter aus. Nur fünf Minuten später schoss Dominik Kaiser einen Freistoß direkt zum Endstand ein. Dabei hatte er den vor dem Spiel analysierten Umstand ausgenutzt, dass die Bochumer Mauer in solchen Situationen immer hochspringt und wählte entsprechend den Weg unter der Mauer hindurch.

Das Freistoßtor mitten in eine gute Phase der Gastgeber hinein war der entscheidende Knackpunkt in der Partie. Dazu kam noch eine gelb-rote Karte für Anthony Losilla, der nach 78 Minuten vom Platz musste. Zu zehnt kam der VfL dann zu keinen klaren Toraktionen mehr, sondern musste eher froh sein, nicht noch weitere Gegentore zu kassieren.

Presse 13.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 10.04.2015

Am Sonntag wartet das Spiel von RB Leipzig beim VfL Bochum. Sportlich eine interessante Aufgabe gegen ein heim- und unter Verbeek auch spielstarkes Team. Wobei spielstarke Mannschaften RB in der Vergangenheit eher lagen als physisch robuste Teams.

Nicht mit nach Bochum reisen wird Omer Damari, der erst eine Woche später in Kaiserslautern nach Verletzung wieder ein Thema wird. Bei Stefan Hierländer sieht es gut aus. Rani Khedira braucht dagegen noch ein paar Tage. Für Sebastian Heidinger wird es nach Erkrankung und vier Kilogramm Gewichtsverlust unter der Woche auch eher eng mit dem Bochum-Spiel. Ansonsten könnten bis auf den Langzeitverletzten Terrence Boyd alle Spieler zur Verfügung stehen.

RB Leipzig sucht im Auswärtsspiel in Bochum nach mannschaftlicher Stabilität und möchte nach einem Heimsieg endlich auch mal einen Auswärtssieg landen. Der VfL Bochum bringt nach der 0:2-Niederlage in Darmstadt genug Eigenmotivation mit, um gegen Leipzig drei Punkte mitnehmen zu wollen.

Presse 10.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 09.04.2015

Langsam gerät dann doch mal das sonntägliche Spiel von RB Leipzig beim VfL Bochum in den Fokus. Die LVZ widmet sich Lukas Klostermann, der Anfang der Saison mit allerlei Nebengeräuschen aus Bochum kam und seit dem Winter zum Stammspieler bei RB Leipzig wurde. Entsprechend ein paar Lobhudeleien auf den 18jährigen, der innen und außen verteidigen kann.

Die Westdeutsche Allgemeine berichtet, dass der Vorverkauf für das Spiel in Bochum eher schleppend läuft (aktuell ’nur‘ 11.000 Tickets weg trotz Sonderaktion) und vermutet, dass das an der geringen Attraktivität von RB Leipzig liegt. Wobei ihre Vergleichsgrundlage der Zuschauerschnitt in Bochum über die Saison ist und man nicht betrachtet, dass 2015 in bisher drei Heimspielen deutlich weniger Zuschauer kamen (reichlich 13.000 im Schnitt) als noch in der Anfangsphase der Saison (einige Spiele mit über 20.000 Zuschauern). Das könnte wiederum etwas mit der Leistungsentwicklung beim VfL selbst zu tun haben..

Personelles: Sebastian Heidinger ist krank. Terrence Boyd und Omer Damari absolvieren nach Verletzungen leichtes Lauftraining. Fabian Franke steht nach langwieriger Verletzungszeit wieder voll im Mannschaftstraining.

Presse 09.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 08.04.2015

Trainersuche bei RB Leipzig auf allerlei Kanälen. Nach der Tuchel-Absage geraten interne Lösungen in den Fokus. Die LVZ bringt Interimscoach Achim Beierlorzer als Möglichkeit auch für die kommende Saison ins Gespräch. BILD sieht die Chance, dass es Ralf Rangnick gleich selbst machen könnte und behauptet, dass Markus Gisdol kein Kandidat mehr sei, weil man ihn in Hoffenheim aus seinem Vertrag kaufen müsste und man zudem Dietmar Hopp als Rangnick-Freund nicht auf den Schlips treten will.

Auch BILD, aber in der Darmstädter Version greift die Nichtreise des Darmstädter Anhangs nach Leipzig auf. Mit der interessanten Behauptung, dass die Hessen auswärts mit „mindestens 3000“ Anhängern unterwegs wären. Vielleicht sollte man der Redaktion mal Bilder vom Auswärtsspiel in Aue an einem Freitagabend (auch das Spiel in Leipzig wird an einem Freitag stattfinden) Ende Februar zeigen, als etwa 300 Anhänger vor Ort waren. Und nein, damit soll sich nicht über die Anzahl der damals Mitreisenden lustig gemacht werden (wozu auch?), sondern über die Zählmethode der BILD-Redakteure.

Sportbild mit Zitaten, warum Davie Selke zu RB Leipzig wechselt. „Einen Schritt zurück, um langfristig zwei Schritte nach vorne zu machen“, „sehr gute Perspektiven“, „der Klub setzt vor allem auf junge und hungrige Spieler“, „Gesamtpaket stimmt“, „Geld ist nicht der Hauptgrund“ und so..

Presse 08.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 07.04.2015

Vorgestern schon der 2:1-Sieg von RB Leipzig gegen den 1.FC Nürnberg. Nachdem Leipzig in der ersten Halbzeit noch komplett unterlegen blieb und Glück hatte, nur mit 0:1 in die Kabine zu gehen, drehte man die Partie in einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit aufgrund der höheren Effektivität vor dem Tor.

Guido Burgstaller hatte die Gäste nach einer knappen halben Stunde nach einem Standard in Führung gebracht. Yordy Reyna glich mit seinem ersten Saisontor direkt nach der Pause, in der Coach Achim Beierlorzer einige Umstellungen bei RB vorgenommen hatte, aus. Dominik Kaiser sorgte schließlich nach einer reichlichen dreiviertel Stunde mit einem Fernschuss, bei dem Gästekeeper Patrick Rakovsky nicht sehr gut aussah, für die Entscheidung.

Reichlich 30.000 Zuschauer wohnten der Partie am Ostersonntag bei. Bis zu 5.000 davon drückten den Gästen aus Nürnberg die Daumen.

Presse 07.04.2015 weiterlesen

Flattr this!

Presse 02.04.2015

Selke, Selke, Selke. Dann noch mal Selke und Selke. Und zum Schluss noch ein bisschen Selke. Allerlei Meinung und Berichterstattung also zum Acht- bis Zehnmillionen-Euro-Transfer von Davie Selke zu RB Leipzig im Sommer.

Inklusive der SID-Behauptung (siehe Frankfurter Rundschau), dass Werder Selke selbst auf dem Markt angeboten hat, um Geld zu generieren. Einer Darstellung, der Bremens Geschäftsführer Sport Thomas Eichin (natürlich) widerspricht.

Davie Selke wurde derweil in Bremen vorsorglich Personenschutz zur Seite gestellt. Manche Reaktion in den Weiten der Online-Welt zeigt, dass diese Vorsichtsmaßnahme vielleicht nicht ganz unberechtigt ist.

Presse 02.04.2015 weiterlesen

Flattr this!