Archiv der Kategorie: Presse

Presse 20.11.2017

RB Leipzig am Samstag mit dem 2:2 bei Bayer Leverkusen. Angesichts dessen, dass man zweimal in Führung lag und nach dem 2:1 zehn Minuten nach der Pause über 30 Minuten in Überzahl spielte, waren es zwei verlorene Punkte. Angesichts dessen, dass Leverkusen in der zweiten Halbzeit meistens das bessere Team mit den deutlich besseren Chancen war, konnte man am Ende aber über den Punkt auch froh sein.

Timo Werner hatte nach 13 Minuten RB Leipzig per Elfmeter in Führung gebracht. Mehmedi hatte Sabitzer gehalten. Leon Bailey erzielte kurz vor der Pause den Ausgleich, als RB das Verteidigen eingestellt hatte, weil Naby Keita an der Mittellinie liegengeblieben war. Emil Forsberg erzielte nach 55 Minuten das 2:1 wieder nach Elfmeter. Zuvor hatte Benjamin Henrichs auf der Linie den Ball mit der Hand gespielt und war dafür auch vom Platz gestellt worden. Kevin Volland erzielte nach ganz starker Phase des Heimteams nach reichlich 70 Minuten den verdienten Ausgleich nach einer Ecke.

Knapp 30.000 Zuschauer waren in Leverkusen dabei. Im Heimbereich blieben keine Plätze leer. Im Gästeblock war derweil bei 1.400 Gästefans noch einiger Platz.

Presse 20.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 17.11.2017

Morgen Nachmittag geht es dann also mit der Bundesliga weiter. Noch sechs Spiele bis zur Winterpause. Dazu noch zweimal Champions League. Am 18.12.2017 wird dann die Hinrunde zugemacht.

Zuerst einmal geht es allerdings nach Leverkusen. Junges, schnelles Team mit viel Offensivqualität. Seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen. Zu Hause bei drei Siegen und zwei Unentschieden noch komplett ungeschlagen. Wird eine ordentliche Herausforderung die Partie.

Auf Leverkusener Seite fast Bestbesetzung. Sven Bender fällt aus. Tin Jedvaj wird man nach längerer Verletzung wohl auch nicht auf dem Feld sehen.

Presse 17.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 16.11.2017

Noch zwei Tage bis zum Spiel von RB Leipzig bei Bayer Leverkusen. Langsam rückt die Partie beiderseits schon etwas in den Fokus. Auf Bayer-Seite sieht es danach aus, dass zwischenzeitliche Szenarien mit vielen Ausfällen sich überhaupt nicht bewahrheiten. Zudem sieht man sich von der Qualität her als ein Team, das den zweiten Platz von RB auch einnehmen könnte und das im direkten Duell auch zeigen will. Mehr dazu dann morgen.

Für Kevin Kampl ist das Spiel auch die Rückkehr zu seinem alten Verein, den er vielleicht nicht verlassen hätte, wenn dort Roger Schmidt noch Trainer wäre. Noch mal was neues sehen, sich noch mal weiterentwickeln wollen, so begründet er inzwischen seinen Wechsel nach Leipzig. Und warnt vor den offensiven Qualitäten Bayers.

Im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung verrät Kampl auch, dass schon letzten Sommer ein Wechsel nach Leipzig im Raum stand, der damals aber noch nicht zu finanzieren war. Diese Saison machte das Burke-Geld den Wechsel dann möglich.

Presse 16.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 15.11.2017

Erfolgreicher Abschluss der Länderwoche für die Profis von RB Leipzig. Vorneweg natürlich für Yussuf Poulsen, der es gestern Emil Forsberg gleichmachte und das Ticket für die WM löste. 5:1 stand am Ende für Dänemark im Auswärtsspiel auf der Anzeigetafel. Und das trotz eines frühen 0:1-Rückstandes. Poulsen spielte 70 Minuten lang mit und war am 2:1 noch vor der Pause wesentlich beteiligt, steckte aber auch einen ordentlichen Kopftreffer nach knapp 60 Minuten ein, nach dem man ihn im Football in den USA aufgrund dortiger Bestimmungen wohl erst mal aus dem Spiel genommen hätte (Stichwort Schutz vor Kopfverletzungen und Gehirnerschütterungen)..

Deutschland testete sich derweil zu einem späten 2:2 gegen Frankreich nach zweimaligem Rückstand. Timo Werner erzielte im zehnten Länderspiel sein siebtes Tor zum zwischenzeitlichen 1:1. Insgesamt stand er 85 Minuten auf dem Platz. Ein paar Minuten weniger hätte man sich hinsichtlich des Spiels gegen Leverkusen am Samstag sicherlich auch gewünscht. Marcel Halstenberg saß nicht unerwartet komplett auf der Bank, weil Konkurrent Plattenhardt seinen Einsatz bekam.

Die deutsche U21 in der EM-Qualifikation gestern mit einem 5:2 in Israel, mit dem man die Führung Gruppe 5 übernahm. Lukas Klostermann spielte durch und erzielte die zwischenzeitliche 2:1-Führung. Sein zweiter Treffer in dieser Länderspielwoche. Sein zweiter Treffer für die U21 überhaupt.

Presse 15.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 14.11.2017

Emil Forsberg konnte sich gestern mit Schweden tatsächlich das Ticket für die WM in Russland sichern. Abwehrschlacht, dieses 0:0, wenn man den Berichten glauben darf. Forsberg spielt erneut durch. Großer Erfolg für Schweden. Aus RB-Sicht heißt das, dass Forsberg nächsten Sommer viel Zusatzbelastung kriegt. Wird halt die Frage, ob das für RB dann auch noch viel Relevanz hat oder ob Forsberg sich nächste Saison woanders sieht. Nach den zwei anstrengenden Spielen gegen Italien kann man dann wohl auch davon ausgehen, dass Forsberg in Leverkusen erstmal auf der Bank sitzt, zumal am Dienstag drauf das Spiel in Monaco ansteht.

Philipp Köhn blieb gestern beim 1:4 der Schweizer U20 gegen Tschechien erwartungsgemäß ohne Einsatz im Tor.

Heute dann der letzte Tag in Sachen Länderspiele. Mit einem ganzen Schwung an Partien. Ganz vorn natürlich Yussuf Poulsen und die Dänen mit ihrer Chance auf die WM in Russland. Dafür müssen sie nach dem 0:0 zu Hause gegen Irland im Auswärtsspiel gewinnen. Und sei es nach Verlängerung und Elfmeterschießen. Anpfiff ist 20.45 Uhr. Live gibt es das bei DAZN.

Presse 14.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 13.11.2017

Marcel Halstenberg am Freitag mit seinem Debüt im DFB-Trikot. Solide Premiere, bei der man schon auch merkte, dass die Abläufe in ungewohnter Position im linken Mittelfeld im 3-4-3 noch nicht zu 100% sitzen. Erste Halbzeit war etwas aktiver und präsenter als die zweite. Insgesamt war es solide, also ok für einen ersten Auftritt in der Nationalmannschaft.

Bei Timo Werner lief es etwas unglücklicher. Früh mit dem englischen Keeper zusammengeprallt, woraufhin er am Nacken behandelt wurde. Anschließend wirkte manches bei Werner unrund und ging er immer mal in die Hocke und schien weiter so ein bisschen benommen zu sein. Letztlich spielte er aber reichlich 70 Minuten und scheiterte in der ersten Halbzeit bei zwei guten Chancen an Englands Keeper Pickford.

Emil Forsberg war am Freitag beim 1:0 gegen Italien in den WM-Playoffs Schwedens auffälligster Spieler. Heute Abend ist Rückspiel, in dem Forsberg den Vorsprung verteidigen und sich das WM-Ticket sichern will. Anpfiff ist 20.45 Uhr. DAZN überträgt live.

Presse 13.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 10.11.2017

Lukas Klostermann gestern mit der deutschen U21 in Aserbaidschan in der EM-Quali mit einem klaren 7:0-Sieg. Klostermann erzielte dabei das zwischenzeitliche 6:0. Deutschland ist in Gruppe 5 derzeit Zweiter hinter Irland. Nur der Erste fährt zur EM. Philipp Köhn stand gestern beim 0:1 der Schweizer U20 bei der niederländischen U20 90 Minuten lang im Kasten.

Vor allem heute geht es in Sachen Länderspiele aus RB-Sicht so richtig ab. Timo Werner und Marcel Halstenberg könnten schon am heutigen Freitagabend Abend mit Deutschland zum Testspiel in England zum Einsatz kommen. Halstenberg wurde dabei von Jogi Löw schon ein Einsatz versprochen. Erstes Länderspiel und dann gleich Wembley. Nicht schlecht. Witzigerweise hatte auch Werner im März gegen England sein Debüt im Nationalteam gefeiert. Damals allerdings in einem Heimspiel und nicht in Wembley. Anpfiff für das Halstenberg-Debüt ist 21 Uhr. Das ZDF überträgt live.

Das spektakulärste Spiel hat wohl Emil Forsberg vor der Brust. WM-Quali-Playoff-Hinspiel gegen Italien. Alles oder nichts für ein Ticket für Russland. Anpfiff heute Abend 20.45 Uhr. Auch zum WM-Quali-Playoff-Hinspiel tritt Yussuf Poulsen dann morgen Abend um 20.45 Uhr an. Dänemark empfängt Irland. Beide Spiele gibt es live bei DAZN zu sehen.

Presse 10.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 09.11.2017

Ralf Rangnick in der LVZ mit diversen Personalien. Marcel Sabitzer soll verlängern. Ralph Hasenhüttl auch. Dayot Upamecano und Emil Forsberg sollen noch möglichst lange bei RB bleiben, da ist der Sportdirektor guter Hoffnung, weiß aber auch, dass andere Vereine in Sachen Gehalt andere Möglichkeiten haben. Dominik Kaiser und Marvin Compper legt man derweil keine Steine in den Weg, wenn Angebote kommen, die die beiden interessant finden. Kaisers Vertrag läuft aber sowieso am Saisonende aus. Dass man Keita im Winter nicht gehen lässt, wurde ja schon gestern vorveröffentlicht.

Nun ja, nichts überraschendes. Wie Forsberg, Upamecano und andere ihre Karriere planen, wird man sehen. Dass Kaiser spätestens nächsten Sommer wohl eine neue Herausforderung suchen wird, ist derweil ziemlich wahrscheinlich.

Länderspielzeit beginnt aus RB-Sicht heute. Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté sind dabei ihren französischen Nachwuchsnationalteams abhanden gekommen. Beide sind wegen leichteren Blessuren zu Hause geblieben. Was die Länderspielfraktion auf neun reduziert hat.

Presse 09.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 08.11.2017

Charmeoffensive seitens RB Leipzig bezüglich Naby Keita in der LVZ. Liebes, nettes Kerlchen, den alle gern haben und dem man Rückendeckung gibt und den man im Winter nicht verkaufen will. Zum laufenden Verfahren und zur Sache selbst sagt man vereinsseits nichts. Es bleibt weiterhin erstaunlich, wie unterschiedlich man mit Verfehlungen im Nachwuchsbereich letzte Saison und den Vorwürfen gegenüber Keita umgeht. Was nicht heißt, dass der Umgang mit Keita falsch ist. Einem Spieler auch bei Problemen den Rücken zu stärken und ihn nicht fallenzulassen, ist (je nach Sachlage) ein absolut vernünftiges Vorgehen.

Interessant vielleicht noch, dass die LVZ die 415.000 Euro aus dem Strafbefehl als zu hoch einschätzt, weil die Berechnungsgrundlage von 3 Millionen Euro Jahreseinkommen netto bei Keita nicht stimme. Schließlich liege das vereinsinterne Salary Cap bei 4,5 Millionen Euro brutto. Eine Einschätzung, die die inoffizielle vereinsoffizielle Position wiedergeben dürfte.

Marcel Halstenberg erklärt in der Sportbild, dass ihm Rangnick schon beim zweitligainternen Wechsel vom FC St. Pauli nach Leipzig vor zwei Jahren erklärt habe, dass er sich bei RB zum Nationalspieler entwickeln könne. Ein weiteres Puzzlestück in den Geschichten, was Rangnick so alles an Verlockungen den potenziellen Neuerwerbungen in den Gesprächen vor der Vertragsunterschrift erzählt.

Presse 08.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 07.11.2017

BILD schreibt, dass der Strafbefehl gegen Naby Keita aufgrund eines Nettoeinkommens von 3 Millionen Euro (was dann aber auch mal mehr als die ominösen 4,5 Millionen Euro brutto wären, die bei RB als Einkommensobergrenze gelten) eine Höhe von 415.000 Euro hat. Die Anwälte haben Einspruch eingelegt. Nun wird die Sache wohl im kommenden Jahr verhandelt. Sachstand ist also ein offenes Verfahren mit klaren Aussagen aus dem Landeskriminalamt (Fälschung) und gegenteiliger Meinung bei RB und Keita (keine Fälschung).

Könnte also sein, dass man das Problem so lange aussitzt bzw. sich die Sache so lange zieht, bis Keita gar nicht mehr in Leipzig spielt. Hätte für RB den Vorteil, dass man sich in der Sache nicht äußern will und muss. Nachteil ist, dass dadurch die Geschichte auch weiter köcheln und immer wieder zum Thema werden wird.

RB Leipzig lässt das Trainingslager im Winter in dieser Saison aus und trainiert lieber zu Hause am Cottaweg. Berichtet RBlive. Eigentlich war mal angedacht, dass man wegen des frühen Rückrundenstarts schon rund um den 13.01. bereits vor Silvester ins Wintertrainingslager fährt. Das hat man nun offenbar wieder kassiert. Wäre auch alles ganz schön eng, wenn man acht bis zehn Tage Trainingslager wollen würde und schon ein paar Tage vor dem Rückrundenstart wieder in Leipzig sein und vielleicht auch noch ein letztes Testspiel in Leipzig absolvieren will.

Presse 07.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 06.11.2017

RB Leipzig am Samstag mit dem 2:1 gegen Hannover 96. Lange war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem RB die Kontrolle über den Ball und einige wenige gute Chancen hatte, aber am Abseits und der Latte scheiterte.

Hannover, die im Umkehrspiel immer gefährlich blieben, ging kurz nach der Pause durch Jonathas in Führung. In der halben Stunde zum Schluss drehte RB Leipzig noch mal auf und durch Treffer von Yussuf Poulsen und Timo Werner auch die Partie. Insgesamt gegen gute 96er ein verdienter Sieg. Es war schon das dritte Mal, dass RB diese Saison eine Partie drehen konnte.

Durch die drei Punkte rückte RB Leipzig auf Platz 2 in der Bundesliga vor. Vier Punkte liegt man hinter den Bayern, zwei Punkte vor Dortmund und Schalke. Hannover fiel auf Rang 6 zurück, hat aber weiterhin schon 18 Punkte auf dem Konto.

Presse 06.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 03.11.2017

Vorgestern schon das 1:3 von RB Leipzig in der Champions League beim FC Porto. Also schon ein bisschen Zeit gehabt, die Dinge sacken zu lassen..

Ein bisschen Grummeln bleibt. Über eine erste Halbzeit, die auf ganz vielen Ebenen gar nicht gut war. Und über zwei schlecht verteidigte Standards und daraus folgende Gegentore, die verhinderten, dass RB sich zu einem dreckigen Punkt kämpft. In der zweiten Halbzeit spielte Leipzig besser als vor der Pause, ließ die Gastgeber nach dem 1:1 aber auch zu sehr ins Spiel kommen. Bei allem Einsatz und Wollen fehlten an dem Tag zudem die Mittel, um defensivstarke und ballsichere Gastgeber ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Hector Herrera hatte die Gastgeber früh in der Partie nach Ecke in Führung gebracht. Timo Werner glich direkt nach der Pause mit dem schönsten Angriff des Spiels aus. Danilo köpfte dann nach einer Stunde unbedrängt aus leichter Abseitsposition nach Freistoß zur erneuten Führung ein. Maxi Pereira sorgte in der Nachspielzeit per Konter für die endgültige Entscheidung.

Presse 03.11.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 31.10.2017

Europapokal. Wichtiges Spiel für RB Leipzig beim FC Porto heute Abend. Ein Punkt als Minimalziel. Drei Punkte als Optimum. Eine Niederlage wäre schlecht, weil man dann (außer man verliert 2:3, 3:4, 4:5 und so weiter) das direkte Duell in der Gruppe gegen Porto verloren hätte und das bei Punktgleichheit entscheiden würde. Zudem wäre man bei einer Niederlage wieder im deutlichen Hintertreffen im Kampf um das Achtelfinale.

Bei RB Leipzig ist Naby Keita nach seinem Schlag aus dem Bayern-Spiel weiter fraglich. Hasenhüttl hofft darauf, dass der Mittelfeldmann die Zähne zusammenbeißt. Stefan Ilsanker fehlt weiter. Ansonsten sind alle einsatzbereit. Auf Seiten der Portugiesen steht die Stammformation der letzten Wochen zur Verfügung.

Geleitet wird die Partie zwischen dem FC Porto und RB Leipzig vom Rumänen Ovidiu Haţegan. Der gehört zur Elite-Kategorie der UEFA und war auch bei der EM letztes Jahr im Einsatz. Diese Saison ist es sein zweites Champions-League-Spiel. Das erste war auch in Portugal beim Spiel zwischen Sporting Lissabon und dem FC Barcelona.

Presse 31.10.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 30.10.2017

0:2-Niederlage von RB Leipzig am Samstag für RB Leipzig beim FC Bayern München. Viel gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. RB war komplett chancenlos und nach der Pause nur bemüht, mit wenig Laufaufwand das Ergebnis im Rahmen zu halten. Was gelang, auch weil die Bayern ebenfalls Kraft sparten und den Fokus auf Ballsicherheit statt auf Torejagd legten. Langweilig war es dadurch nach der Pause.

James Rodriguez hatte die Bayern Mitte der ersten Halbzeit in Führung gebracht. Robert Lewandowski beseitigte noch vor der Pause die letzten Zweifel am Sieg.

Durch das 2:0 und die gleichzeitige Dortmunder Niederlage in Hannover holte sihc München wieder die Tabellenführung. Drei bzw. vier Punkte Vorsprung sind es nun auf BVB und RBL. Von der spannendsten Bundesliga seit langem hin zu Business as usual binnen eines Wochenendes. Aber von den von Spieltag zu Spieltag wechselnden Schlagzeilen und Analysen zur langfristigen Wettbewerbsentwicklung in der Bundesliga muss man sich sowieso ein bisschen freimachen..

Presse 30.10.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 27.10.2017

So, geht schon wieder weiter zwischen RB Leipzig und Bayern München. Diesmal in München. Diesmal in der Bundesliga. Samstagabend. Topspiel.

Wie es personell bei beiden Teams aussieht, wird man wohl abwarten müssen. Heute im Laufe des Tages wird man nach den Pressekonferenzen schon eine erste Tendenz haben. Final weiß man es dann morgen Abend.

Auf Bayern-Seite steht James Rodriguez jedenfalls schon wieder im Mannschaftstraining, was die etwas komplizierte Lage im dünnen Kader quantitativ ein wenig lindern würde. Kingsley Coman hat sich auch einsatzbereit gemeldet.

Presse 27.10.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 26.10.2017

Nun, schon runtergekommen nach dem gestrigen Pokalabend? Schwierig, ist mir schon klar.

Am Ende steht ein Ausscheiden von RB Leipzig in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Bayern München. Nach der vor allem über den Schiedsrichter Felix Zwayer geredet wird. Was schade ist, weil das Spiel es, so wie es 60 Minuten lang lief, eigentlich verdient gehabt hätte, dass man viel mehr über den sportlichen Teil redet. Und was auch schade ist, weil Zwayer tatsächlich keinen sonderlich guten Tag erwischte (ohne das hier noch mal im Detail auszurollen, dazu steht genug im Spielbericht hier im Blog und in den diversesten Artikeln).

54 Minuten lang war es ein sehr gutes, sehr reifes Spiel von RB Leipzig, bei dem man die Bayern im Griff und die besseren Chancen hatte. Mit dem (berechtigten) Platzverweis gegen Naby Keita kippte das Spiel komplett und Bayern dominierte (natürlich) in Überzahl.

Presse 26.10.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 25.10.2017

Heute Abend also das Spiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München. Zwei Spiele gab es bisher erst zwischen beiden Teams, aber ein bisschen was an Geschichten hat sich in der kurzen Historie schon angesammelt. Und vor allem ist man bei RB Leipzig selbstbewusster geworden. Ein 50:50-Spiel sieht Ralph Hasenhüttl heute. Mal gucken, wie RB gegen die Bayern in einem Do-or-die-Spiel bestehen kann.

Auf Seiten von RB Leipzig sind Stefan Ilsanker (Zeh) und Bruma (Oberschenkel) noch fraglich. Interessant vielleicht Hsasnehüttls Bemerkung vor dem Spiel, dass man gegen Stuttgart Halstenberg und Upmecano hinsichtlich des Bayern-Spiels geschont bzw. rausrotiert habe. Bisher hieß es da doch immer etwas vorsichtiger, dass die Rotation nichts mit dem nächsten Gegner, sondern nur mit der Frische der Spieler zu tun hat.

Auf Seiten der Bayern fehlen Thomas Müller, James Rodriguez, Franck Ribery, Juan Bernat und Manuel Neuer. Mats Hummels kann genauso mitwirken wie der zuletzt ebenfalls angeschlagene Kingsley Coman. Javi Martinez kehrt in den Kader zurück. Ob er auch in der Startformation steht, ist noch unklar.

Presse 25.10.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 24.10.2017

Ralf Rangnick erklärt im MDR, dass man bei Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Marcel Sabitzer spätestens in der Winterpause an der Verlängerung der Verträge arbeiten wird. Marcel Sabitzer erklärt dazu bei BILD, dass er keinen Druck verspürt (weil noch Vertrag bis 2021) und dass man mal abwarten müsse. Seit zwei Monaten spreche man schon, die nächsten Wochen werden zeigen, was draus wird.

In Spanien meint man, dass Barcelona beim RB-Spiel in Dortmund Dayot Upamecano beobachtet hat und Timo Werner beobachten wollte.

Spielverlagerung macht sich Gedanken, wen RB Leipzig denn als Ersatz für Naby Keita im kommenden Sommer verpflichten könnte und stellt ein paar Kandidaten vor.

Presse 24.10.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 23.10.2017

Am Samstag das 1:0 von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart. Ein Arbeitssieg, der aufgrund des größeren Aufwands und der Mehrzahl an Chancen auf Seiten von RB durchaus verdient war.

Marcel Sabitzer hatte das goldene Tor per schönem Schuss aus 18 Metern Mitte der ersten Halbzeit erzielt. Es war die erste gelungene Offensivaktion im Spiel überhaupt und es blieb der einzige Schuss auf das Tor in den ersten 45 Minuten. Erst nach der Pause mussten beide Keeper noch jeweils zweimal bei Torabschlüssen zupacken.

Rechlich 42.000 Besucher wollten die Partie verfolgen. Ausverkauft war das Stadion. Rund 4.500 Gästefans waren auch dabei.

Presse 23.10.2017 weiterlesen

Flattr this!

Presse 20.10.2017

Samstag Nachmittag das Spiel von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart. Dritter gegen Elfter. Vizemeister gegen Aufsteiger. Klingt nach einer klaren Sache. Das verkennt allerdings die Qualität der Stuttgarter. Als Duell mitten in den englischen Wochen und zwischen den Spielen gegen Dortmund, Porto und Bayern durchaus auch interessant, wie RB diese Aufgabe angeht und ob man vom Kopf her auch für dieses Spiel bereit ist.

Auf RB-Seite fehlt auf jeden Fall Stefan Ilsanker gesperrt. Ob es ansonsten noch Ausfälle gibt, wird man nach der Pressekonferenz heute bzw. dann morgen beim Blick auf den Aufstellungsbogen wissen. Timo Werner ist bei seinem ersten Spiel gegen seinen Ex- und Ausbildungklub für die Startelf eingeplant.

Auf Stuttgarter Seite fehlt seit kurzem Anastasios Donis. Auch Marcin Kaminski und die schon länger verletzten Carlos Mané und Christian Gentner muss man ersetzen. Der verbleibende Kader ist aber trotzdem noch eine interessante Mischung aus jungen, talentierten und namhaften, erfahrenen Spielern.

Presse 20.10.2017 weiterlesen

Flattr this!