Presse 06.02.2018

Ralf Rangnick gestern bei Sky (siehe Zusammenfassung bei RBlive). Entspannter und souveräner Auftritt. Wie der Sportdirektor in der Sendung Ewald Lienen angelächelt hat, dürfte auch die Herzen der größten Zyniker zum Schmelzen gebracht haben. Ob Lienen im Anschluss an die Sendung gleich einen fertigen Scouting-Vertrag zugesteckt bekam, ist nicht überliefert.

Bestätigt hat Rangnick in der Sendung die Verpflichtung von Chefscout Paul Mitchell (wird heute Nachmittag vorgestellt). Bestätigt hat er auch, dass man nach der Halstenberg-Verletzung quasi jeden relevanten Linksverteidiger auf Machbarkeit abgeklopft (also mal leicht bei den entsprechenden Vereinen angefragt) hat. Darunter auch Marvin Plattenhardt von Hertha, also den ursprünglichen Nationalmannschaftskonkurrenten von Halstenberg. Der war aber zu teuer (vermutlich auf ‚Hertha baut sich von der Ablöse ein neues Stadion‘-Niveau zu teuer), was angesichts der Qualität des Spielers auch nicht sonderlich überraschen kann. Überraschend dagegen, dass Rangnick hofft, dass Forsberg diese Woche wieder mit der Mannschaft trainiert, nachdem zuletzt ein Saison-Aus im Raum stand.

Überraschend auch, dass Rangnick mal wieder die Geschichte auftischt, dass ein Sponsor wegen Financial Fairplay nur 30% des Etats eines Vereins bestreiten darf und dass sich Red Bull in Leipzig natürlich daran halte. Erstens gibt es weiterhin keine Regel, die es einem Geldgeber verbietet, mehr als 30% des Etats zu tragen. Wenn es denn dafür einen Werbegegenwert gibt (ansonsten zählen die Zahlungen nicht als Einnahmen, sondern als Defizitausgleich eines Mäzens) . Allerdings gilt man halt ab 30% als bestimmende Partei in einem Verein und damit quasi als Eigentümer. Was ja im Sommer auch das Problem mit der UEFA und Salzburg war. Sprich, die UEFA sah Red Bull mit bestimmendem Einfluss bei RB Leipzig und in Salzburg. Weswegen man in Salzburg den Etatanteil auf unter 30% drückte und dazu noch einige Personalien tauschte (und Salzburg aus der gemeinsamen Fotodatenbank mit Liefering, Leipzig, Racing und Eishockey nahm, was immer noch eines der absurdesten Details der UEFA-Lizenzierung ist).

Egal wie, dass Leipzig in der Vergangenheit mindestens 70% des Etats ohne Red Bull bestritt, ist praktisch unvorstellbar. Sowohl für die zweite Liga, als auch auf jeden Fall für die erste Bundesliga-Saison und eigentlich auch für die aktuelle, zweite Bundesliga-Saison (zumal Leipzig bei einem Red-Bull-Anteil unter 30% in dieser Saison eigentlich hätte kein Problem mit der UEFA wegen Salzburg kriegen dürfen; wobei sich da wieder die Frage stellt, wie die UEFA die 99% Anteile an der RB Leipzig GmbH sieht, die ja aber keine Stimmenmehrheit beinhalten; wenn die UEFA aber die 99% schon als Problem sieht, dann muss man sich um die 30% sowieso nicht kümmern, weil Leipzig dann in jedem Fall ein Red-Bull-Klub ist und nicht erst durch die Etatzahlungen von Red Bull dazu wird). Erst ab der kommenden Saison könnte man dann mit weiter steigenden TV-Geldern, einer möglichen erneuten CL-Teilnahme und Transfereinnahmen an einen Punkt kommen, wo man sich tatsächlich zu wesentlichen Teilen nicht mehr von Red-Bull-Geld finanziert. Wobei selbst ein Viertel des Gesamtetats (plus Geld für die Infrastruktur) natürlich immer noch ein ordentlicher Batzen wäre.

Interessant vielleicht auch Rangnicks klare Aussagen zu Peter Fischer (der in der Sky-Sendung erstaunlich handzahm war angesichts früherer Aussagen über RB Leipzig). Der Eintracht-Präsident hatte kürzlich mit sehr plakativen Anti-AfD-Aussagen für Furore gesorgt und war anschließend mit SED-liker Mehrheit auf der Mitgliederversammlung wiedergewählt worden. Entsprechend verkaufte er seinen Standpunkt gegen AfD und Diskriminierung bei Sky auch als von praktisch allen mitgetragene Vereinsposition.

Ralf Rangnick zeigte sich davon sehr angetan und nannte Fischers Position „mutig und ehrenwert“ und erklärte, dass RB als Verein gerade in Sachsen mit hohem AfD-Wähleranteil auch seine Spielregeln klar kommunizieren müsse und man in Leipzig die Integration auch durch ausländische Spieler lebe. Erstaunlich offene Bemerkungen des Sportdirektors eines Vereins, der zuletzt eher durch holzschnittartige und zu Teilen der eigenen Praxis widersprechende ‚Politik gehört nicht ins Stadion‘-Statements aufgefallen war.

Die Europa-League-Kader sind offiziell draußen. Bei RB Leipzig fehlen im Vergleich zum Champions-League-Kader der Hinrunde der verletzte Marcel Halstenberg und die gewechselten Marvin Compper und Nicolas Kühn. Aber auch Elias Abouchabaka steht wie zwei Keeper aus dem Nachwuchs aus unbekannten Gründen nicht mehr auf der Liste. Nachnominiert wurden dafür Fabio Coltorti und Philipp Köhn. Das wurde durch das Ausscheiden von Halstenberg und Compper möglich. Für die Champions League hatte RB wegen UEFA-Bestimmungen zur Kaderzusammenstellung Coltorti und Köhn noch nicht nominieren können. Nun wurde dafür Platz. Ademola Lookman ist wie bereits bekannt nicht im Kader für die Europa League, da er wegen Spielen für Everton in dem Wettbewerb nicht spielberechtigt ist.

Für RB Leipzig nicht ganz irrelevant: Martin Kind hat seinen Antrag auf eine Ausnahmeregelung von 50+1 (also den Antrag Hannover 96 übernehmen zu können) zurückgezogen. Im Gegenzug verpflichtet sich die DFL zu einer ergebnisoffenen Grundsatzdiskussion zur Zukunft der 50+1-Regel. Wird wohl letztlich darauf hinauslaufen, 50+1 in der aktuellen Form zu kippen und ein paar Wettbewerbskriterien einzubauen, mit denen gesichert werden soll, dass Vereine und Fans kein Spielball von Investoren werden.

Eintracht Frankfurts Axel Hellmann schlägt diesbezüglich beispielsweise im Kicker Dinge wie ‚Investoren dürfen Klubfarben nicht verändern und müssen sich zu bezahlbaren Ticketpreisen verpflichten‘ vor. Ist natürlich alles schwer umzusetzen. Ex-DFLer Christian Müller weist im Deutschlandfunk (neben einigem weniger nachvollziehbaren, aber Müller ist inhaltlich auch ein spezieller Freund von mir) wohl richtigerweise darauf hin, dass es eigentlich nicht möglich ist, ein juristisch haltbares Regulativ zu entwickeln, das zwischen guten und schlechten Investoren unterscheidet, glaubt aber gleichzeitig nicht, dass 50+1 vor Gericht zwangsläufig gekippt werden würde (damit dürfte er wohl eher eine Minderheitenmeinung vertreten).

Generell wird es kein unspannender Prozess. RB Leipzig wünscht sich bezüglich 50+1 die freie Wahl der Vereine (was aber de facto eine Abschaffung von 50+1 wäre). Ich persönlich wünsche mir eine Regelung, bei der es keine Rolle spielt, ob man 50+1 beachtet oder nicht, weil das eine wirtschaftlich keine Vorteile gegenüber dem anderen hat. Aber das würde auch tiefgreifende Änderungen für den Wettbewerb in Sachen Etatbeschränkungen bedeuten, die wohl in Deutschland gerade Topklubs wie die Bayern (Stichwort internationale Wettbewerbsfähigkeit) nicht mittragen würden.

Interessant vielleicht, dass die DFL im Jahre 2018, also fast neun Jahre nach Gründung von RB Leipzig und sechseinhalb Jahre nach der letzten Aufweichung der Regel, feststellt, dass man mal grundsätzlich über 50+1 nachdenken sollte. Ist nicht gerade ein Hochgeschwindigkeitsdiskussionszug..

Die Jungs der Südkurve erklären bei Facebook (hatte ich gestern vergessen zu erwähnen) noch mal die Idee des Boykotts des Auswärtsspiels in Frankfurt. Ich teile davon manches nicht und finde den Boykott (bzw. die anfangs gewählte Form des Boykottaufrufs) immer noch reflexhaft, aber der Debattenbeitrag der Südkurven-Jungs ist sachlich und frei von dem in Deutschland sonst üblichen Fanszenen-Pathos und interessant und deshalb ein guter und lesenswerter Debattenbeitrag. Weil letztlich natürlich ein Punkt bleibt, dass es für Fans, die regelmäßig auswärts fahren, blöd ist, wenn auch noch zusätzliche Bundesliga-Spiele ohne ganz zwingenden Grund unter der Woche landen.

Die Rasenballisten mit einer ironischen Antwort auf ein zynisches Mönchengladbach-Banner vom letzten Jahr (siehe RBlive).

Tim Thoelke treibt sich ein bisschen in der Mitteldeutschen Zeitung herum. Aber Texte zu Thoelke, die nicht aus 47 Trillionen Zeichen bestehen, kann ich nicht ernstnehmen (sorry, kleiner Insiderwitz).

Meedia hat die Einschaltquote fürs Gladbach-Spiel. Ordentlich, aber für ein Samstagabendspiel auch nicht überragend. Sich über die erste Halbzeit zu retten, stelle ich mir für neutrale TV-Zuschauer auch schwer vor.

BILD sucht die Hunderunden von RB-Spielern. Allerdings hinter der Paywall. Und mit geringem Erkenntnisgewinn.

Bei RB Leipzig sind mal wieder Jobs ausgeschrieben. Ein Projektmanager, der sich unter anderem um Geschäftsprozessanalysen kümmen soll und ein Verkäufer für den Fanshop sind gesucht.

Linktipps

[Jungs der Südkurve] Montagspiel in Frankfurt – warum ein Boykott nicht das richtige Mittel, jedoch das Beste ist: https://www.facebook.com/FanszeneRasenball/photos/a.207311522785239.1073741828.206534656196259/851280808388304/?type=3

[Mitteldeutsche Zeitung] RBL-Anheizer – Tim Thoelke zwischen Comedy-Tribunal und Red Bull Arena: https://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rbl-anheizer-tim-thoelke-zwischen-comedy-tribunal-und-red-bull-arena-29619282

[RBlive] Ralf Rangnick hofft auf Forsberg-Rückkehr und bestätigt Mitchell-Verpflichtung: https://rblive.de/2018/02/06/ralf-rangnick-sky90-rb-leipzig-emil-forsberg-paul-mitchell-ralph-hasenhuettl-marvin-plattenhardt-peter-fischer/

———————————————————————————–

Ralf Rangnick drückt bei Sky seine Wertschätzung für Peter Fischer aus. | GEPA Pictures - Roger Petzsche.
GEPA Pictures – Roger Petzsche.

———————————————————————————–

Linkliste

[BILD] Hecking ignoriert Bobadilla und Drmic: http://www.bild.de/sport/fussball/borussia-moenchengladbach/hecking-ignoriert-drmic-und-bobadilla-54711252.bild.html

[BILD] Hier gehen die Leipzig-Stars mit ihren Hunden Gassi: http://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/rb-leipzig/hier-gehen-stars-mit-ihren-hunden-gassi-54697248.bild.html

[BILD] Darum handelt Rangnick richtig: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/darum-handelt-rangnick-richtig-54712688.bild.html

[Deutschlandfunk] „Ich glaube, dass die Rechnung von Herrn Kind nicht aufgeht“: http://www.deutschlandfunk.de/50-1-regel-und-hannover-96-ich-glaube-dass-die-rechnung-von.1346.de.html?dram:article_id=409978

[DFL] Hannover 96 und Martin Kind lassen Ausnahmeantrag ruhen – DFL-Präsidium einstimmig für intensive Grundsatzdebatte zu 50+1 innerhalb der Ligen: https://www.dfl.de/de/home/hannover-96-und-martin-kind-lassen-ausnahmeantrag-ruhen-dfl-praesidium-einstimmig-fuer-intensive-grundsatzdebatte.html

[Fohlen hautnah] 0:1! Borussia mit Großchancen, Leipzig mit Siegtor: http://fohlen-hautnah.de/themen/spieltag/spielbericht/465-0-1-borussia-mit-grosschancen-leipzig-mit-siegtor

[Fohlen hautnah] Lars Stindl: Gewillt, aber ohne Erfolg: http://fohlen-hautnah.de/themen/kurz-und-knapp/468-lars-stindl-gewillt-aber-ohne-erfolg

[FPMG] Wir ALLE wollen nur das eine: Borussia siegen sehen: http://www.fp-mg.de/de/beitrag-zwei/newsarchiv/973-wir-alle-wollen-nur-das-eine-borussia-siegen-sehen.html

[HSV] 2:0 gegen Leipzig: U19 feiert Auftaktsieg: https://www.hsv.de/nachwuchs/meldungen/saison-201718/januar-2018/20-gegen-rb-leipzig-u19-feiert-sieg-zum-rueckrundenauftakt/

[Jungs der Südkurve] Montagspiel in Frankfurt – warum ein Boykott nicht das richtige Mittel, jedoch das Beste ist: https://www.facebook.com/FanszeneRasenball/photos/a.207311522785239.1073741828.206534656196259/851280808388304/?type=3

[Kicker] Grifo sammelt Pluspunkte: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/716674/artikel_grifo-sammelt-pluspunkte.html

[Kicker] Sieht so die Zukunft von 50+1 aus?: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/716639/artikel_sieht-so-die-zukunft-von-502b1-aus.html

[LVZ] RB Leipzig holt neuen Chefscout aus England: http://www.sportbuzzer.de/artikel/rb-leipzig-holt-neuen-chefscout-aus-england/

[LVZ] RB Leipzigs U19 verliert nach Rangnicks Brandrede 0:2 beim Tabellenführer: http://www.sportbuzzer.de/artikel/rb-leipzigs-u19-verliert-nach-rangnicks-brandrede-0-2-beim-tabellenfuhrer/

[Meedia] Erneuter Samstags-Zuschauerrekord für Sky, Duell zwischen Hamburg und Hannover holt am Sonntag Top-Quoten: http://meedia.de/2018/02/05/erneuter-samstags-zuschauerrekord-fuer-sky-duell-zwischen-hamburg-und-hannover-holt-am-sonntag-top-quoten/

[Mitteldeutsche Zeitung] RBL-Anheizer – Tim Thoelke zwischen Comedy-Tribunal und Red Bull Arena: https://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rbl-anheizer-tim-thoelke-zwischen-comedy-tribunal-und-red-bull-arena-29619282

[RB Leipzig] Prokektmanager: https://www.stepstone.de/stellenangebote–PROJEKTMANAGER-BUSINESS-COORDINATOR-W-M-Leipzig-RasenBallsport-Leipzig-GmbH–4725576-inline.html

[RB Leipzig] Verkäufer: https://www.stepstone.de/stellenangebote–VERKAEUFER-W-M-Leipzig-RasenBallsport-Leipzig-GmbH–4761297-inline.html

[RBlive] Ralf Rangnick hofft auf Forsberg-Rückkehr und bestätigt Mitchell-Verpflichtung: https://rblive.de/2018/02/06/ralf-rangnick-sky90-rb-leipzig-emil-forsberg-paul-mitchell-ralph-hasenhuettl-marvin-plattenhardt-peter-fischer/

[RBlive] Kevin Kampl: „Kein Spieler ist 200 Millionen Euro wert“: https://rblive.de/2018/02/05/kevin-kampl-rb-leipzig-kein-spieler-ist-200-millionen-euro-wert-ssc-neapel/

[RBlive] RB Leipzig mit Fabio Coltorti in die Europa League: https://rblive.de/2018/02/06/rb-leipzig-mit-fabio-coltorti-in-die-europa-league/

[RBlive] Zäsur bei 50+1: Mintzlaff und Co. wollen Autonomie: https://rblive.de/2018/02/05/50plus1-vor-der-zaesur-mintzlaff-will-autonomie-rb-leipzig-dfb-dfl-martin-kind-hannover-96-investoren-bundesliga/

[RBlive] Wenn die Post in Mönchengladbach die Bücher nicht zustellt: https://rblive.de/2018/02/06/wenn-die-post-in-moenchengladbach-die-buecher-nicht-zustellt-rb-leipzig-red-aces-rasenballisten-banner/

[Rheinische Post] Seltsamer Schweige-Orden: http://www.rp-online.de/sport/fussball/borussia/borussia-moenchengladbach-kommentar-zum-protest-gegen-rb-leipzig-aid-1.7368735

[rotebrauseblogger] Kaderschmiede RB Leipzig 2018 – Update 1: http://rotebrauseblogger.de/2018/02/06/kaderschmiede-rb-leipzig-2018-update-1/

[Süddeutsche Zeitung] Herzlich willkommen, Dickkopf!: http://www.sueddeutsche.de/sport/bundesliga-herzlich-willkommen-dickkopf-1.3853432

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Presse 06.02.2018“

  1. Schöne Zusammenfassung der Sky90 Runde, war ja nix anderes gewöhnt.

    Ein Thema ging ein wening unter, weil Wasserziehr Rangnick unterbrochen hatte.
    Und zwar das Thema Kommunikation.
    Spirch Rangnick hat den Vergleich zum Superbowl bzw Football gebracht, wo die Coaches alle mit Funk verbunden sind und er meinte, das dies beim Fußball in Deutschland nicht erlaubt sei.
    Stimmt dies?
    Bzw. das wäre doch mal eine Frage bei der nächsten PK an Hasenhüttl, ob er sich das vorstellen kann, das er oder Löw einen Knopf im Ohr hat.
    Weil Du ja tickerst, könnte ja Ulli Krömer nachfragen.
    Ich finde das im Grunde ein sehr gutes Hilfsmittel, weil man ja von oben viel besser sieht als von der Grasnarbe
    #FragHasenhüttl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.