Pressekonferenz: RB Leipzig vs. SC Freiburg

[Nach dem Bundesligaspiel zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg hier die Einschätzungen der beiden Trainer Christian Streich und Ralph Hasenhüttl von der Pressekonferenz.]

——————————————————————————–

17.36

Na das war doch mal ein überzeugender Start in die Heimspiele in dieser Saison. 4:1 nach viel Offensivfeuerwerk. In der ersten Halbzeit fehlte noch die Chancenverwertung und die letzte Durchschlagskraft. In der zweiten Halbzeit passte dann im Offensivespiel inklusive der Tore fast alles gegen überforderte Freiburger. Krasse Power und Energie im Angriffsspiel in den ersten zehn Minuten nach der Pause. Irrer Treffer direkt nach der Einwechslung von Bruma. Das hat über weite Strecken der Partie sehr viel Spaß gemacht.

17.40

Zu reden sein wird natürlich auch über die defensiven Wackler in der ersten Halbzeit. Da war man immer mal wieder nicht wach genug. So auch beim Gegentreffer, der Mitte der ersten Halbzeit das Spielgeschehen ein wenig auf den Kopf stellte. Mit solchen Nummern kann man sich auch ganz schnell mal um den Lohn seiner Bemühungen bringen.

17.43

Und natürlich: Er kam wieder und er spielte so großartig wie letzte Saison. Diego Demme. Irrer Typ und mit seiner Art zu spielen so wichtig für die Stabilität und das Spiel mit dem Ball.

17.47

Christian Streich: „Gratulation an Leipzig. Wir haben es eine Halbzeit mit Glück gut gemacht. Gute Aktionen gehabt. Terrazzino hat uns belebt. Leipzig hatte auch schon Torchancen in der ersten Halbzeit. Herausragende Qualität. Standardtor darfst du in so einem Spiel nicht kriegen. Danach 2:1, dann konnten wir es nicht mehr halten. Gegen die Qualität von Leipzig kannst du da nichts machen. Nicht unser Maßstab. Auf Sensation gehofft, aber konnte nicht eintreten.“

17.49

Christian Streich zum Videoreferee: „Lange genug drüber geredet. Ist ok. Man hat sich dafür entschieden und jetzt macht man es.“ Über Dembele will er nicht reden. (Warum er dazu gefragt wird, bleibt unklar.) Streich muss schnell los und geht deswegen vorzeitig und vor Hasenhüttls Statement.

17.50

Ralph Hasenhüttl: „Bin froh und erleichtert über den Sieg. War eine mentale Glanzleistung in der zweiten Halbzeit. Inklusive Schalke drei Halbzeiten viel investiert und jede Halbzeit 0:1 verloren. Nicht selbstverständlich, das wegzustecken. War wichtig, in der Halbzeit klar zu machen, dass wir viel gut gemacht haben. Aufgabe war wie auf Schalke. Tiefer Gegner mit Fünferkette. Zusäzlich auch Druck auf unsere Innenverteidiger. Brauchten mehr Tiefgang. Haben wir in der ersten Halbzeit schon gut gemacht. Man wird aber nicht immer gleich belohnt. Standards haben wir noch mal besprochen in der Pause. 15 Minuten nach der Pause war der Tempofußball, für den wir stehen wollen. Alle Spieler sehr aktiv. Auch die Tore gemacht. Das war der Unterschied zu den drei Halbzeiten zuvor. 29 Torschüsse, das sagt alles über das Spiel. Furios. Kompliment an alle, die daran mitgewirkt haben.“

17.52

Hasenhüttl zum Videoref: Entscheidungen werden auf neue Ebene verlagert. „Schafft für mich mehr Unklarheit als Klarheit. Diskussionen entstehen noch mehr. Bin im Moment noch skeptisch, ob uns das weiterbringt.“

17.53

Hasenhüttl: „Phantastisches Tor von Bruma. Augustin hat seine Chance heute sehr gut genutzt. Im Abschluss noch unglücklich. Gegen Ende ein paar mehr Pausen und dann runtergenommen. Hat viel Vertikalität und das ist für unser Spiel wichtig. Hab ein Lächeln bei ihm gesehen, das hat man nicht so oft. Hat gezeigt, dass er uns besser macht.“

17.55

Hasenhüttl zu Werner: „Tore sind das wichtigste. Ist ein Wettkampftyp. Brustlöser die Tore. Auf Schalke war nicht einfach. Für einen jungen Burschen nicht so einfach zu verdauern. Wenn er trifft, geht es uns gut. Wenn nicht, wird es für alle schwerer. War heute viel präsenter. Hat viel gerabeitet. Gute Laufwege. Keine optimale Vorbereitung. Muss man Nachsicht haben. Aber heute war er schon wieder der Alte.“

17.56

Hasenhüttl zu Demme: „Erste Halbzeit schon sehr aktiv. Wollte immer das Spiel antreiben. Immer ein Blick für die Spitze. Das hat uns auf Schalke gefehlt. Hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Tolles Comeback. Froh, dass er wieder da ist.“

17.57

Hasenhüttl: „1:0 von Freiburg sehr gut rausgespielt. Upamecano heute bombenstark. Nimmt viel Risiko und nicht jeder Ball kommt an. Aber brutal zweikampfstark und mit enormer Physis. Orban auch immer einen Fuß dazwischen, wenn es brenzlig wurde.“ Außenverteidiger auch gut. Zwei-, dreimal insgesamt nicht gut verteidigt.

17.58

Hasenhüttl über warum er zwischendurch gesessen und nicht gestanden hat.

Mannschaft und Trainer waren sich in der Pause einig, dass man nur so weiterspielen muss.

18.00

Hasenhüttl: Poulsen mit Adduktorenverletzung. Bleibt in Leipzig. „Nicht so schlimm, aber vorsichtig sein.“

„Drei Punkte waren wichtig“, weil es nach der Länderspielpause in die englischen Wochen geht, „Wird intensiv, aber wir werden die Aufgaben mit viel Freude angehen. Sind bereit. Erster Sieg ist immer der schwerste. War wichtig für den Kopf. Durchpusten und dann so weitermachen.“

18.02

Das war es von hier. Ein sehr viel entspannterer Ralph Hasenhüttl als noch vor dem Spiel ist hier vollumfänglich zufrieden mit seiner Mannschaft und erleichtert über den Sieg. Dem kann man wenig hinzufügen. Sehr gutes Bundesligaspiel, in der ersten Halbzeit auch wegen der Freiburger Gäste. Da möchte man gern mehr von haben in den nächsten Wochen. In diesem Sinne viel Spaß mit dem Restsonntag.

——————————————————————————–

Sehr gutes Spiel, nach der Pause auch die passenden Tore. RB Leipzig gewinnt 2:1 gegen Freiburg. | GEPA Pictures - Roger Petzsche
GEPA Pictures – Roger Petzsche

——————————————————————————–

Flattr this!

2 Gedanken zu „Pressekonferenz: RB Leipzig vs. SC Freiburg“

  1. Bin mal gespannt, wer es nicht! schafft, morgen zu den Lichtblicken zu gehören 😉
    Vielen Dank für den Service!

    Und Randbemerkungen bzw der VR werden eine große Rolle spielen.
    Gab ja so einiges.

  2. Ich fand heute alle Spieler bemerkenswert gut. Allerdings muss ich bei Upa immer Abstriche machen. Wirkt mir zu langsam und ungelenk. Keine Ahnung warum RH ihn immer viel besser sieht. Was sagst Du RBB a.k.a MK?

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.