Presse 15.06.2017

Bruma nun also seit gestern Nachmittag offiziell ein Leipziger. 5 Jahre Vertrag. Ablöse sind 12,5 Millionen Euro netto. Bonuszahlungen können maximal weitere 2,5 Millionen Euro sein. Wobei die Bonuszahlungen sehr wahrscheinlich auch gezahlt werden müssen, wenn Bruma die gewünschte Entwicklung nimmt. Gezahlt werden muss bei Erreichen bestimmter Pflichtspieleinsatzzahlen und wenn RB ab 2018/2019 in Champions League oder Europa League einzieht. Auch eine Million für ein Freundschaftsspiel sind in den 2,5 Millionen schon drin.

Kaum da, schon wieder weg. Denn Bruma darf für Portugal bei der U21-EM mitkicken, die morgen startet. Im schlimmsten Fall ist er bis zum 30. Juni weg. Die Saison in der Türkei ging auch deutlich länger als in Deutschland, sodass bisher für Bruma noch gar keine Sommerpause drin war. Wird er nach der U21-EM sicherlich ranhängen. Dürfte bedeuten, dass man ihn vor dem Sommertrainingslager in Österreich (Start 20.07.) bei RB Leipzig gar nicht zu sehen kriegen wird.

Brumas Berater Catio Balde erklärt bei fussbaltransfers derweil die Hintergründe des Transfers. Gutes Angebot, klare Idee, wie man Bruma weiterentwickeln will. Für Bruma sei Deutschland und Leipzig gut, sich wieder mehr in den Fokus zu rücken und bei entsprechenden Leistungen „seine Karriere größer zu träumen“..

Hat lang gedauert der Transfer. Mal schauen, was draus wird und welche Rolle der Portugiese spielen kann. Ihm folgen wird sehr wahrscheinlich noch Konrad Laimer. Ein weiterer Stürmer als Selke-Ersatz steht laut MZ und LVZ auch noch auf der Liste.

Auf der Liste stand laut Kicker neben Maximilian Philipp, Serge Gnabry und Nadiem Amiri auch noch Leon Goretzka. Bei allen vier Spielern sei RB nicht zum Zuge gekommen. Goretzka habe sich nicht mal eine Offerte anhören wollen. Philipp hatte sich wenigstens in Leipzig mal umgeschaut. Der Kicker interpretiert daraus, dass RB Leipzig bei jungen deutschen Talenten nicht landen kann. Nun ja, da muss man wohl ein bisschen nach Einzelfällen differenzieren.

Fakt ist, dass man mit Dortmund und Bayern auf jeden Fall auf verschiedenen Ebenen nicht konkurrieren kann. Und auch ansonsten liegt man in manchen Dimensionen von Wirtschaftlichkeit und Strahlkraft eben nicht zwangsläufig über anderen Konkurrenten der Liga. Dass einer wie Goretzka, der aktuell große Verträge hinterhergeschmissen bekommen würde und nur noch ein Jahr Vertrag auf Schalke hat, wenn er schon wechseln würde wollen, dann nicht in Leipzig seinen nächsten Schritt sieht, liegt eigentlich auf der Hand. Ähnlich bei Gnabry und den Bayern und ein wenig auch bei Philipp und Dortmund.

Der Abgang von Benjamin Bellot ist seit gestern nicht nur fix, sondern auch offiziell. Wechsel zu Bröndby IF und Ex-Coach Alexander Zorniger. Vertrag vorerst bis 2019. Mal sehen, ob Bellot sich in Dänemark den Traum von der Nummer 1 oder zumindest konstanteren Einsatzzeiten auf hohem Niveau erfüllen kann. Wäre ihm zu wünschen. Dass er nun nach acht Jahren den Verein verlässt, ist nachvollziehbar und sinnig, aber ein kleines Tränchen im Auge darf man schon haben, wenn der letzte Spieler geht, der schon seit Anfang an dabei war. Im Bereich oberhalb der U19 sind nun Fabio Coltorti und Dominik Kaiser die Dienstältesten. Beide kamen 2012.

Namedropping: In Brasilien heißt es, dass RB Leipzig Anfang des Jahres wegen des Innenverteidigers Leo Duarte (20) von Flamengo Rio de Janeiro angefragt habe, der Verein ihn aber nicht abgeben wollte. Die Formulierung des Berichts läuft darauf hinaus, dass man ihn über New York für Leipzig aufbauen wollte. Wäre ja mal eine völlig neue Verbindung.

In Spanien lässt man derweil den Namen Dani Olmo in Zusammenhang mit RB Leipzig fallen. 19 Jahre. Offensivkraft. Spanier. Spielt in Kroatien. Nur wegen ‚mal gehört‘ und so.

Timo Werner ist für den Kicker der viertbeste Stürmer der Bundesliga in der Rückrunde gewesen. Hinter Robert Lewandowski, Pierre-Emerick Aubameyang und etwas überraschend auch hinter Max Kruse.

——————————————————————————

Benjamin Bellot fliegt künftig für Bröndby IF. Wenn man ihn dort fliegen lässt. | GEPA Pictures - Roger Petzsche
GEPA Pictures – Roger Petzsche

——————————————————————————

[BILD] Bruma endlich Bulle: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/bruma-endlich-bulle-52192374.bild.html

[Eurosport] Zwischen Champions League und Transfer-Frust: RB Leipzig in der Zwickmühle: http://www.eurosport.de/fussball/bundesliga/2016-2017/zwischen-champions-league-und-transfer-frust-rb-leipzig-in-der-zwickmuhle_sto6216509/story.shtml

[Flamengo Agora] Pouco utilizado, zagueiro Léo Duarte não será emprestado: “Ele é nosso”: https://flamengoagora.com.br/2017/03/pouco-utilizado-zagueiro-leo-duarte-nao-sera-emprestado/

[fussball] Pokalfinder: Tickets für Knaller gegen RB!: http://www.fussball.de/newsdetail/pokalfinder-tickets-fuer-knaller-gegen-rb/-/article-id/169113#!/section/news-detail

[fussballtransfers] Bruma-Transfer: Deshalb stach Leipzig die Bundesliga-Konkurrenz aus: http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/ft-exklusiv-deshalb-entschied-sich-bruma-fur-leipzig_78599

[Galatasaray] Teşekkürler Bruma: http://www.galatasaray.org/haber/futbol/tesekkurler-bruma/35859

[Kap] Transfer Görüşmelerinin Sonuçlanması veya Sona Ermesi: https://www.kap.org.tr/tr/Bildirim/612441

[LVZ] Habemus Bruma!: http://www.sportbuzzer.de/artikel/habemus-bruma-funf-jahre-und-12-5-millionen-euro-fur-rb-leipzigs-neuzugang/

[Mitteldeutsche Zeitung] Bruma und Konaté – Wie RB Leipzig junge Spieler sucht und auswählt: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/bruma-und-konat%C3%A9-wie-rb-leipzig-junge-spieler-sucht-und-auswaehlt-27796754

[Mundo Deportivo] Dani Olmo, muy pendiente del Barça: http://www.mundodeportivo.com/futbol/fc-barcelona/cantera/20170614/423395968939/dani-olmo-barca-dinamo-zagreb-red-bull-leipzig.html

[RB Leipzig] Bruma wechselt zu RB Leipzig!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Neuzugang-Bruma.html

[RBlive] RB Leipzig auf dem Transfermarkt nur zweite Wahl: https://rblive.de/2017/06/15/rb-leipzig-auf-dem-transfermarkt-nur-zweite-wahl/

[RBlive] Timo Werner hat internationale Klasse: https://rblive.de/2017/06/15/timo-werner-hat-internationale-klasse/

[RBlive] Details zum Bruma-Transfer – Portugiese will Karriere ankurbeln: https://rblive.de/2017/06/15/bruma-transfer-bonuszahlungen-rb-leipzig-galatasaray-balde/

[rotebrauseblogger] Praktische Tipps zur Trennungsverarbeitung: http://rotebrauseblogger.de/2017/06/15/praktische-tipps-zur-trennungsverarbeitung/

[Schwabenballisten] Traumlos Dorfmerkingen: http://www.schwabenballisten.de/fussball/traumlos-dorfmerkingen/

Flattr this!

2 Gedanken zu „Presse 15.06.2017“

  1. Bei Goretzka ist der Grund der Absage nicht nur das er bereits im Fokus der ganz großen Vereine wie Bayern ist sondern auch, daß man von Schalke aktuell zu zwei Clubs nicht gehen kann = Dortmund und Leipzig.

    Der eine ist der Derby- u. Intimfeind und Leipzig ein direkter Konkurrent und das vermeintliche Gegenteil „der hart arbeitenden und zusammenstehenden Bergleute von Schalke“….

    Wenn Goretzka vor diesem Hintergrund nach Leipzig wechseln würde, würde er „seines Lebens nicht mehr froh und wer ein Leben lang der Buhmann und Verräter für die Schalker, was sie bei jedem Spiel mit gellendem Pfeiffkonzert quittieren würden….

    Insofern hätte eine Verpflichtung weder für den Spieler noch RB Leipzig Sinn ergeben….

    Und man braucht ihn ja auch gar nicht, weil der franz. Markt so viele gute Spieler produziert, daß man sich ja auch da bedienen kann und der bereits im Kader vorhandene Franzosen-Anteil zum Pfund wird, mit dem man Wuchern kann…

    Darüber hinaus denke ich, daß Amiri aber nächster Saison Thema werden könnte. Der hat seinen Vertrag ja wohl auch nicht umsonst nur bis 2020 verlängert, so daß bereits nach 2018 wieder Verhandlungsbedarf besteht….

    Gruß!

  2. Und was man auch nicht vergessen darf – wenn sich RB jetzt dann zunächst mal auf allen Positionen doppelt mit International- u. Bundesligatauglichen Spielern „vollgesogen“ hat, dann kommen die deutschen Nachwuchs- u. Nationalspieler aus der eigenen Akademie nach!

    Leipzig hat da wohl so ziehmlich die meisten Junioren-Nationalspieler aller deutschen Vereine am Start….

    Und so wie es bis dato gelaufen ist, ist es einfach ideal = Leipzig hat seine CL-Teilnahme mit Spielern aus der 2. Liga, Österreich und bis dahin weitestgehend unbekannten Ausländern erreicht = ohne zuvor die Bundesliga plündern zu müssen – besser hätte es nicht laufen können!

    So wächst der Respekt und die Anerkennung und nicht der Hass auf „die bösen Leipziger, welche sich den Erfolg durch Plünderung der Liga zusammengekauft haben“….

    Und die Farmteams der Leipziger sorgen auch dafür, daß ständig neue Talente in Brasilien, Österreich und New York aufschlagen werden.

    Insgesamt ist die Farmteam-Geschichte aber schon problematisch und die FIFA sollte zukünftig „brutalstmöglich“ dafür sorgen, daß solche Konzepte und z.B. der Weg von Chelsea ein „Loan-Armee“ aufzubauen möglichst unterbunden werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.