Presse 03.02.2017

Na dann, auf in die letzten Stunden bis zum Topspiel zwischen Borussia Dortmund gegen RB Leipzig. Vierter gegen Zweiter. Oder zweitgrößter Klub Deutschlands gegen überraschenden Aufsteiger mit ordentlicher finanzieller Ausstattung. Gegensatzpaare mit fußballkulturellem Hintergrund bitte selber und je nach Bedarf einsetzen.

Ausfallen wird bei RB Leipzig neben gesperrten Emil Forsberg auch der vergrippte Timo Werner. In Dortmund antreten ist schon so sauschwer. Ohne die beiden besten Offensivspieler in Dortmund anzutreten, ist dann noch mal eine ganz andere Herausforderung. Ersatz für Werner könnten Selke oder Burke (der aber nach Grippe wohl nur auf der Bank sitzen wird) sein. Im Sinne des wichtigen Spiels gegen den Ball müsste es aber auf eine Verschiebung von Sabitzer auf die zweite Sturmposition und auf Kaiser auf der Zehn hinauslaufen.

Bei Borussia Dortmund fehlen die Langzeitverletzten Nuri Sahin und Sven Bender. Beide spielen diese Saison aber sowieso keine große Rolle (eben auch wegen der Verletzungen). Raphael Guerreiro und Sebastian Rode absolvierten unter der Woche nur Lauftraining. Ein Guerreiro-.Ausfall wäre bitter, ist aber unwahrscheinlich. Ein Rode-Ausfall ist wahrscheinlich, aber verlustfrei auffangbar. Nähere Details zur Dortmunder Seite in der heutigen Pressekonferenz, die aber erst nach dem Entstehen dieses Presseüberblicks stattfindet bzw. je nach zeitlicher Perspektive stattfand.

[Update: Neuesten Meldungen der LVZ zufolge fallen auch Diego Demme und Marcel Sabitzer bei RB Leipzig vergrippt aus. Das würde natürlich die Chancen auf Punkte aus dem Spiel in Dortmund auf nahe null reduzieren. Bis auf Keita fehlen dann alle Spieler, die bisher verlässlich zur Offensivproduktion beigetragen haben. Dazu Demme, der wichtige Staubsauger und Balancegeber. Für die vier Offensivpositionen hat man jetzt faktisch mit Selke, Poulsen, Keita und Kaiser vier gesunde Spieler, da Burke für die Startformation noch nicht fit genug ist. Na das wird ein Spaß, dieses Aufstellungspuzzle..]

Eingetroffen ist pünktlich zum Spiel die Spielgenehmigung von Alexander Isak. Aufgrund seines Alters (17) brauchte er eine Sondergenehmigung, die etwas länger dauerte. Dass er gegen Leipzig Einsatzzeiten bekommt, ist aber dann doch eher unwahrscheinlich. Zumal Dortmund in der Offensive enorm gut besetzt ist. Allerdings fehlt hinter Aubameyang nach dem Ramos-Abgang auch ein echter Stürmer. Das wäre künftig die Position von Alexander Isak.

Geleitet wird die Partie von Tobias Stieler. Sein fünfter Einsatz bei einem RB-Spiel. In der Bundesliga war er der Spielleiter am ersten Spieltag in Hoffenheim. Stieler war bisher bei RB-Spielen immer ein sehr souveräner Spielleiter. Souveränität kann am Samstag Abend beim Topspiel in Dortmund sicherlich nicht schaden..

Mehr als 81.000 Zuschauer werden das Spiel im Stadion verfolgen. So viele wie noch nie bei einem RB-Spiel. Auf Leipziger Seite werden auch etwa 8.000 Fans, darunter 800 Sonderzug-Reisende sein. Ob der Gästeblock komplett voll ist, bleibt ein wenig unklar. Eigentlich war er schon ausverkauft. Anfang der Woche gingen dann aber doch noch ein paar Resttickets in den Verkauf. Die wurden im Online-Verkauf nicht komplett abgesetzt. An der Tageskasse wird es aber keine Tickets mehr geben.

Der Kicker listet die Einnahmen der deutschen Vereine aus den Abstellungen der Europameisterschaft aus. Für jeden Spieler erhält man als Verein in Abhängigkeit von der Länge der Teilnahme an der EM Geld. Pro Tag wurden bei der EM mehr als 5.000 Euro ausgeschüttet. Zu zählen begonnen wurde 14 Tage vor dem Turnier. Geendet wurde einen Tag nach dem Turnierausscheiden. 620.000 Euro verdiente RB Leipzig damit. Das ist im innerdeutschen Vereinsvergleich ’nur‘ Platz 12. Was daran liegt, dass Forsberg, Ilsanker und Sabitzer schon nach der Vorrunde nach Hause fuhren und Gulacsi bereits nach dem Achtelfinale folgte.

90minuten mit einer recht großzügigen Transkription dessen, was Oliver Mintzlaff auf dem Spobis gesagt hat. Da steckt nicht mehr drin, als auch bisher auf Schlagzeilenebene schon rauskam. Aber es ist immer gut, manche Aussage in einem Kontext von Argumenten zu lesen. Das vermittelt einen besseren Eindruck vom Zungenschlag der Aussagen.

Mintzlaff auch weiter in der Medienoffensive. Bei Sport 1 ein paar eher nichtssagende Sätze zum Verhältnis zum BVB. In der FAZ zusammen mit Ralf Rangnick ein längeres Interview zur Situation im Fußball generell. Nationale Ligen werden auch künftig eine wichtige Rolle spielen. Asiatische Fußballmärkte sind lernfähiger als der amerikanische. Die Champions League wird wohl analog zu WM und EM eine Erweiterung um kleinere Klubs erfahren. Die Bundesliga muss Italien und Spanien international überholen, um langfristig Topliga zu bleiben, da künfig nur noch zwei europäische Ligen den Markt diktieren (England ist da gesetzt). Wachstum im Fußball ist gerade im Fernsehen am Limit (Bogen nicht überspannen). Fans mitnehmen. 50+1 bald Geschichte. Red Bull langfristig in Leipzig aktiv. Keine weiteren Red-Bull-Teams geplant. So im Grobüberblick.

Der Focus mit einem Interview mit „Leipzig-Kapitän“ Willi Orban (ein fröhliches Hallo Richtung Dominik Kaiser an dieser Stelle..). Über Unbekümmertheit, Matchplan, „Herr Hasenhüttl“, Ballbesitz, Anfeindungen und Nationalmannschaftsträume.

Marcel Halstenberg, einst in der U23 von Borussia Dortmund aktiv, bekennt, dass er als Kind schon BVB-Fan war und sich über seinen Wechsel nach Dortmund einst sehr gefreut hat. Für den Durchbruch bei den Profis sei er damals aber noch nicht weit genug gewesen. Über St. Pauli und Leipzig in der Bundesliga zu landen, war dann entwicklungstechnisch perfekt. Und nun träumt er auch davon, vielleicht mal irgendwann Nationalspieler zu werden.

ESPN mit einer längeren (aber englischsprachigen) Lobhudelei auf Naby Keita, der laut LVZ auch Teil eines DFL-Filmchens zur Auslandsvermarktung wird. Den sie als „fast unglaublichen Mix aus N’Golo Kante, Luka Modric und Franck Ribery“ sehen. Weil Keita Bälle erobern , Spielgestalter sein und dribbeln kann. Wenn man fertig ist mit lesen, dann sieht man Keita fast schon irgendwann als Weltfußballer des Jahres geehrt werden.

RB- und Lok-Nachwuchskicker als Teil einer Spendengeschichte für Kinder in Afrika in der LVZ. Was nach Darstellung der Geschichte dazu führen könnte, dass künftig in ein und derselben Fußballmannschaft Spieler in Lok- und RB-Trikots spielen..

Die Fraktion Red Pride weist auf der Red-Aces-Website darauf hin, dass man bei der Urlaubsplanung für das Jahr doch im Hinterkopf behalten sollte, dass es kommende Saison durch Europa gehen könnte. Netter Service der Gruppe. Aber für die Urlaubsplanung ist es wohl auch ein wenig schwierig, da man nicht nur nicht weiß, ob man wirklich europäisch spielt, sondern auch nicht wann man spielen würde (Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag) und wann und wo man auswärts spielt. Schwierig..

Schwatzgelb beschäftigt sich mit der Frage, ob RB Leipzig und Red Bull Salzburg gleichzeitig in einem europäischen Wettbewerb starten dürften. Ohne Themen wie Sponsoring, Mäzene, bestimmender Einfluss auf einen Verein und ähnliches aufzudröseln, macht das inhaltlich aber leider keinen Sinn. Wenigstens hat man der UEFA mal eine Mail geschrieben bzw. zwei..

Hans-Joachim Watzke bei Sky mit dem offensichtlichen. Dass Leipzig noch ewig brauchen wird, um gegenüber den Bayern (und auch Dortmund) das aufzuholen, was diese Teams für den deutschen Fußball und dessen Stellung in Europa geleistet haben. Respekt vor der sportlichen Arbeit von RB hat er aber trotzdem.

Der Fanclubverband der Frankfurter Eintracht mit einer Nachbetrachtung zum Drumherum beim Leipzig-Spiel. Schlimme Zustände durch Witterung und Organisation seitens der Gastgeber. Nur die eigene „Besonnenheit“ habe dazu geführt, dass nichts schlimmes passiert ist. Dass man RB unterstellt mit „Absicht die Gesundheit von uns Fußballfans zu gefährden“, ist allerdings harter Tobak. Sieht man mal vom konfrontativen und leicht eindimensionalen Trallala ab, bleiben die Zugänge der Red Bull Arena gerade im Winter ein Problem. Und vermutlich wäre es für einen reibungslosen Einlass sinnig, wenn tatsächlich alle Drehkreuze funktionieren oder bei Ausfall durch Handscanner oder was auch immer ersetzt werden. Davon ab bleibt es immer ein Problem, wenn Tausende Fans nach einem (stimmungstechnisch ja auch nicht nur kuscheligen) Fanmarsch gleichzeitig an einer Stelle eintreffen, an der nur wenige Fans gleichzeitig durch ein Nadelöhr gelangen können.

Im Nachwuchsbereich hat sich die U23 von RB Leipzig nach der Absage ihres Regionalliga-Spiels gegen Energie Cottbus, das ursprünglich gestern stattfinden sollte, mit der VSG Altglienicke einen Oberligisten als Testgegner geangelt. Dort kickt der Ex-Unioner Torsten Mattuschka. Ob sein Vertrag auch die Teilnahme an Testkicks zwingend vorsieht, ist nicht bekannt. Auch Ex-Hertha-Talent Lennart Hartmann oder Ex-Hier-und-Da Björn Brunnemann sind aus dem Altglienicker Team vielleicht noch dem einen oder anderen ein Begriff. Anpfiff für den gar nicht uncharmanten Testkick ist am Cottaweg um 19 Uhr.

Die U19 startet wieder in die Bundesliga. Ohne Renat Dadashov, der wieder bei Eintracht Frankfurt spielt (und dort angekommen auch sein Herz für die Nationalmannschaft Aserbaidschans entdeckte). Dafür mit einem Kapitän Ermin Demirovic, der in der Liga noch mal angreifen will. Bei acht Punkten Rückstand auf Hertha und sieben auf Wolfsburg (die sogar ein Spiel weniger absolviert haben) ein eher ambitioniertes Ziel. Will man da noch irgendwas reißen, muss am Sonntag ein Sieg in Braunschweig her. Braunschweig ist Sechster und gewann bisher zu Hause sechs von sieben Spielen. Allerdings ausschließlich gegen Mannschaften von Platz 7 abwärts.

Bleibt noch die U17, die auch testspieltechnisch unterwegs ist. Wie für die U19 letzte Woche ist auch für die U17 dabei heute der FC Bayern München der Gegner. Gespielt wird in Neudrossenfeld. Das ist einmal 200 km die A 9 Richtung München runter. Letzte Woche war dort noch kein Fußball möglich. Mal sehen, ob das heute Nachmittag anders ist.

————————————————————————-

Zukünftiger Weltstar Naby Keita? | GEPA Pictures - Kerstin Kummer
GEPA Pictures – Kerstin Kummer

————————————————————————-

[90minuten] Oliver Mintzlaff: ‚Es wäre verdammt schwierig, Ralph Hasenhüttl zu ersetzen‘: http://www.90minuten.at/index.php/magazin/reportage/90520-oliver-mintzlaff-es-waere-verdammt-schwierig-ralph-hasenhuettl-zu-ersetzen

[BILD] Rangnick will BVB-Serie knacken: http://www.bild.de/sport/fussball/ralf-rangnick/will-bvb-serie-knacken-50086198.bild.html

[BILD] Leipzigs Notfall-Plan gegen den BVB: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/notfall-plan-gegen-den-bvb-50084344.bild.html

[Borussia Dortmund] Das erste Heimspiel im Kalenderjahr 2017: http://www.bvb.de/Spiele/Spielberichte/2016/Bundesliga/19-Borussia-Dortmund-Rasenballsport-Leipzig/Vorbericht/Das-erste-Heimspiel-im-Kalenderjahr-2017

[Dortmund24] BVB – „Pils und Bratwurst statt Brause und Popcorn“: http://www.dortmund24.de/intern/schwarz_gelb/pils-und-bratwurst-statt-brause-und-popcorn/

[ESPN] Meet Naby Keita, the uncanny mix of N’Golo Kante and Franck Ribery: http://www.espnfc.com/german-bundesliga/10/blog/post/3052169/meet-naby-keita-the-uncanny-mix-of-ngolo-kante-and-franck-ribery

[Fanclubverband] Nachtrag Leipzig: https://www.facebook.com/EFFVeV/posts/691998234302288

[FAZ] Rangnick und Mintzlaff – „Das große Wachstum, da bin ich skeptisch“: nur Print

[Focus] Willi Orban – „Bei Facebook geht es unter die Gürtellinie“: http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/interview-leipzig-kapitaen-ueber-hass-attacken-die-leute-kennen-timo-werner-gar-nicht_id_6583591.html

[Frankfurter Rundschau] So nah und doch so fern: http://www.fr-online.de/sport/dortmund-vs–leipzig-so-nah-und-doch-so-fern,1472784,35130908.html

[Inside11] So spielt man gegen RB Leipzig: http://inside11.de/so-spielt-man-gegen-rb-leipzig/

[Kicker] Hasenhüttl: „Elf Punkte vor dem BVB – das ist der Wahnsinn!“: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/670284/artikel_hasenhuettl_elf-punkte-vor-dem-bvb—das-ist-der-wahnsinn.html

[Kicker] Genehmigung da: Isak darf für den BVB stürmen: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/670283/artikel_genehmigung-da_isak-darf-fuer-den-bvb-stuermen.html

[Kicker] Zorc fordert Steigerung – und rüffelt Aubameyang: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/670254/artikel_zorc-fordert-steigerung—und-rueffelt-aubameyang.html

[LVZ] Tolle Aktion: Trikots aus Leipzig für Kicker in Kenia: http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Tolle-Aktion-Trikots-aus-Leipzig-fuer-Kicker-in-Kenia

[LVZ] Virus-Alarm bei RB Leipzig: Nach Werner liegen weitere Spieler flach: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Virus-Alarm-bei-RB-Leipzig-Nach-Werner-liegen-weitere-Spieler-flach

[LVZ] Hasenhüttl: „Wenn es uns nicht gäbe, wäre die Bundesliga im Februar entschieden“: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Hasenhuettl-Wenn-es-uns-nicht-gaebe-waere-die-Bundesliga-im-Februar-entschieden

[LVZ] Dosenöffner, Hoffnungsträger, Filmstar: RB Leipzigs Keita ist alles in Einem: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Dosenoeffner-Hoffnungstraeger-Filmstar-RB-Leipzigs-Keita-ist-alles-in-Einem

[MDR] RBL im Flutlichtspiel ohne Werner: http://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/vorschau-bundesliga-borussia-dortmund-rb-leipzig-100.html

[Mitteldeutsche Zeitung] „Alles kann, nix muss” – Hasenhüttl: Mit dem Swinger-Klub-Motto gegen den BVB: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/-alles-kann–nix-muss–hasenhuettl–mit-dem-swinger-klub-motto-gegen-den-bvb-25665330

[Mitteldeutsche Zeitung] Bundesliga-Spitzenspiel – Wie RB Leipzig das Highlight beim BVB angeht: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/bundesliga-spitzenspiel-wie-rb-leipzig-das-highlight-beim-bvb-angeht-25666670

[RB-Fans] Ohne Werner beim Vizemeister: http://www.rb-fans.de/artikel/20170202-vorbericht-dortmund.html

[RB Leipzig] „Wir wollen maximal unangenehm sein!“: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Stimmen-Rueckspiel-Dortmund.html

[Red Aces] Informationen bezüglich der Saison 2017/2018: http://www.red-aces.de/blog/informationen-bezueglich-der-saison-20172018/

[Ruhrnachrichten] Tuchel bastelt am Geheimplan – Guerreiro zurück: http://www.ruhrnachrichten.de/sport/bvb/BVB-gegen-Leipzig-Tuchel-bastelt-am-Geheimplan-Guerreiro-zurueck;art11635,3207977

[Ruhrnachrichten] Günna: „Brause-Truppe in ihren Fundamenten zurechtrücken“: http://www.ruhrnachrichten.de/sport/bvb/Klartext-schwarzgelb-Guenna-Brause-Truppe-in-ihren-Fundamenten-zurechtruecken;art11635,3207783

[Schwatzgelb] RB und der Schrei nach Wettbewerbsverzerrung: http://www.schwatzgelb.de/2017-02-03-rb-leipzig-salzburg-el-cl-uefa-wettbewerbsverzerrung.html

[Sky] Watzke – RB Leipzig muss noch Jahrzehnte arbeiten: https://twitter.com/SkySportNewsHD/status/827445470779801601

[Sport1] RB-Boss: Smalltalk mit Watzke reicht: http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2017/02/rb-leipzig-boss-so-ist-das-verhaeltnis-zu-borussia-dortmund

[Sportbild] BVB vs. Leipzig: So läuft der Kampf um die Talente: http://sportbild.bild.de/bundesliga/2017/bundesliga/so-kaempfen-dortmund-und-rb-um-die-talente-50068044.sport.html

[Sportbild] „Leipzig wird eher Meister, als dass Dortmund sie einholt“: http://sportbild.bild.de/bundesliga/2017/bundesliga/matthaeus-kolumne-leipzig-wird-eher-meister-als-dass-dortmund-sie-einholt-rb-bvb-50069540.sport.html

[Urbanite] Rückspiel: RB Leipzig beim BVB – „Eine Kulisse entscheidet kein Spiel!“: http://www.urbanite.net/de/leipzig/artikel/rueckspiel-rb-leipzig-beim-bvb-eine-kulisse-entscheidet-kein-spiel

[Welt] Hasenhüttl: Ohne RB Leipzig wäre die Bundesliga langweilig: http://www.zeit.de/news/2017-02/02/fussball-hasenhuettlohne-rbleipzig-waere-die-bundesliga-langweilig-02161602

[Welt] BVB-Bosse fordern eine Trendwende: https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/article161749853/BVB-Bosse-fordern-eine-Trendwende.html

[Westfälische Rundschau] Vom Käfig in die Bundesliga: Kumpel-Duell in Dortmund: https://www.wr.de/sport/fussball/bvb/vom-kaefig-in-die-bundesliga-kumpel-duell-in-dortmund-id209483305.html

[Westline] Marcel Halstenberg: „Wir wollen mit RB Leipzig in den nächsten Jahren um Titel mitspielen“: http://www.westline.de/fussball/borussia-dortmund/bvb-gegen-rb-leipzig-interview-marcel-halstenberg-wir-wollen-mit-rb-leipzig-den-naechsten-jahren-um-den-titel-spielen

[Westline] Brisanz nicht nur auf dem Platz – BVB-Fans mit Protest gegen RB Leipzig: http://www.westline.de/fussball/borussia-dortmund/brisanz-nicht-nur-auf-dem-platz-bvb-fans-mit-protest-gegen-rb-leipzig

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Presse 03.02.2017“

  1. Wie kann man bei so einem professionellem Verein zum 2. Mal in Folge die Grippe-Impfung als überflüssig erachten? Die 20 Euro pro Nase hätten sich längst amortisiert. Wer ist dort der Doc für das Allgemeine? Hoffentlich nicht der Knie-„Spezialist“ aus Augsburg…
    Ich glaube weiter an den Sieg gegen die Watzke-Signal-Iduna-AG, Upa und Burke müssen jetzt ihre Chance nutzen und alles wird gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.