Presse 01.02.2017

Das Transferfenster ist in Deutschland seit gestern geschlossen. Neuzugänge sind bis Sommer also nicht mehr möglich. Bei RB Leipzig passierte gestern erwartungsgemäß nichts mehr. Dafür fand man in Darmstadt erstaunlich viel Gefallen am Deadline Day. Der Fußball ist auch nicht mehr das, was er mal war.^^

Oliver Mintzlaff war gestern mit einem Auftritt auf dem Spobis (ein Sportbusiness Kongress) und heute mit einem Sportbild-Interview dran. So viel Medienpräsenz und schlagzeilenträchtige Aussagen ist man vom RB-Chef gar nicht gewohnt. Regelmäßige Teilnahme an europäischen Wettbewerben und Meisterschaft werden werden als Ziel für die nächsten fünf bis zehn Jahre ausgegeben. Viel lernen will man von den Bayern, während das Verhältnis zu den Dortmunder Funktionären eher kühl ist. Zudem sei Mintzlaff froh, dass nicht Tuchel sondern Hasenhüttl auf dem Trainerposten bei RB Leipzig gelandet ist. Vor dem direkten Duell kann man das durchaus als kleine Spitze verstehen.

Die Südtribüne Dortmund, ein Zusammenschluss verschiedener Fangruppen ätzt gegen „Mateschitz und sein charakterloses Gefolge“. Wir, wir, wir, wir und die, die, die, die. Macht da selber was draus, liebes charakterloses Gefolge.

Willi Orban freut sich in der Mitteldeutschen Zeitung schon auf Dortmund und die Stimmung dort, die noch mal stärker zu Höchstleistungen motiviere. Das Lob Nagelsmanns, dass RB Leipzig eine der stärksten Defensiven Europas habe, nimmt Orban als Ansporn, die beste Defensive werden zu wollen. Generell sieht der Aushilfskapitän noch viel Arbeit, auch im Offensivbereich.

Apropos Offensive. Timo Werner hat Grippe. Oder eine Erkältung. Da wird ja meist nicht so richtig differenziert. Die Blutwerte sollen heute Auskunft geben, wie es mit dem Stürmer Richtung Wochenende weitergeht. Wäre im Spiel mit und gegen den Ball durchaus eine ordentliche Schwächung, wenn Werner ausfällt.

Die RB-Fans thematisieren noch mal die Probleme in der Nachwuchsarbeit bei RB Leipzig.

Der Präsident des Sächischen Fußballverbands Hermann Winkler erklärt via LVZ, dass RB Leipzig gerade die Unterlagen für eine Bewerbund Leipzigs und der Red Bull Arena als Spielort für die EM 2024 zusammenstellt. Bis zum 17.02. muss Interesse beim DFB bekundet werden. Bis zum 12.06. muss eine „rechtsverbindliche Bewerbung“ eingegangen sein.

Nebenbei demonstreiert Hermann Winkler neues sächsisches Selbstvertrauen, wenn er mit Verweis auf ungefähr 15 interessierten Städten erklärt, dass „da auch Namen wie Bremen und Nürnberg dabei sind, bei denen man nicht sofort an EM-Spielorte denkt, wenn man sie hört“..

Verwiesen wird bei der Bewerbung für die EM nicht nur darauf, dass man neben Berlin der einzige passende Standort im Osten wäre, sondern auch, dass in Leipzig die Fußballbegeisterung dazu führe, dass auch nicht so interessante Länderspiele viele Zuschauer sehen wollen. Wobei das eher eine Beschreibung aus der Vergangenheit ist. Denn wie sich das Interesse an der Nationalmannschaft (oder an eventuellen Duellen wie Island gegen Kroatien) entwickelt, wenn RB Leipzig ein paar Jahre am Stück Bundesliga gespielt hat, ist eher unklar. Zu vermuten ist, dass das auch (negativen) Einfluss auf Länderspiele hat, weil das früher Events in einer ausgehungerten Region waren.

Die Welt mit der starken These, dass RB Leipzig deswegen so erfolgreich ist, weil man das „Konzept des BVB abgekupfert hat“. Beleg dafür. Man spiele den Umschaltfußball eines Jürgen Klopp und hole wie der BVB junge Spieler. Ähnlich sei man sich auch hinsichtlich schlanker Entscheidungsstrukturen. Nun ja.. (Anmerkung: Der Artikel wurde inzwischen überarbeitet und ein wenig entschärft. Das Abkupfern ist nun als Wort nicht mehr vorhanden und wurde als Thema im Artikel nach hinten verschoben.)

Der Wiesbadener Kurier berichtet über den 17-Jährigen Malik Karaahmet, der im Sommer von Eintracht Frankfurt zum Karlsruher SC wechselt (schade, dass man keine ‚Karlsruhe wildert bei der Eintracht‘-Überschrift verwendet hat). Der soll auch bei RB Leipzig im Gespräch gewesen sein. Wie wertvoll das als Info ist, bleibt dahingestellt. Inzwischen gehört es fast schon zum guten Ton, dass man Leipzig in solchen Beiträgen unterbringt. Interessant ist aber vor allem, dass ein 17-jähriges Talent, dessen Perspektive die Bundesliga ist, wegen der besseren Entwicklungsmöglichkeiten von Frankfurt nach Karlsruhe wechselt. Aus der Ferne nicht so richtig gut zu beruteilen, aber das klingt für die Frankfurter Nachwuchsausbildung nicht nach einer extrem guten Nachricht.

Und Marcel Reif will via Red Bulletin, wo er sich über RB Leipzig freut und über „das Gejammere und Heucheln ­angeblicher Traditions­klubs“ schimpft, unter die Nudisten gehen. Bei einer RB-Meisterschaft würde er nackt durch die Leipziger Innenstadt ziehen wollen. Ob man das unbedingt sehen möchte, bleibt eine offene Frage..

——————————————————————————–

Willi Orban will mit RB Leipzig zur besten Defensive Europas aufsteigen. | GEPA Pictures - Roger Petzsche
GEPA Pictures – Roger Petzsche

——————————————————————————–

[BILD] Grippe! Bullen zittern um Werner: http://www.bild.de/sport/fussball/timo-werner/grippe-bullen-zittern-um-werner-50051066.bild.html

[LVZ] Begeisterung größer als in fußballverwöhnten Gegenden im Westen: http://www.sportbuzzer.de/artikel/begeisterung-grosser-als-in-fussballverwohnten-gegenden-im-westen/

[Mitteldeutsche Zeitung] RB-Boss verteilt Spitzen gegen Konkurrenz und Rangnick: http://www.mz-web.de/sport/fussball/bundesliga/rb-boss-verteilt-spitzen-gegen-konkurrenz-und-rangnick-25652716

[Mitteldeutsche Zeitung] Oliver Mintzlaff – RBL-Chef nimmt die Bayern ins Visier: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/oliver-mintzlaff–rbl-chef-nimmt-die-bayern-ins-visier-25654224

[Mitteldeutsche Zeitung] RBL-Abwehrboss Willi Orban: „Müssen beste Verteidigung Europas werden”: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rbl-abwehrboss-willi-orban—muessen-beste-verteidigung-europas-werden–25654206

[Mitteldeutsche Zeitung] Bundesliga investiert knapp 90 Millionen: http://www.mz-web.de/sport/fussball/bundesliga/bundesliga-investiert-knapp-90-millionen-25648468

[RB-Fans] Verfehlte Nachwuchspolitik?: http://www.rb-fans.de/artikel/20170131-special-nachwuchsarbeit.html

[RB Leipzig] Hinweise zum Auswärtsspiel in Dortmund!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Hinweise-Rueckspiel-Dortmund.html

[RBLive] Oliver Mintzlaff: Austausch lieber mit den Bayern als mit Dortmund: https://rblive.de/2017/02/01/oliver-mintzlaff-watzke-rummenigge/

[RBLive] Thomas Tuchel gegen Ralph Hasenhüttl nur zweite Wahl: https://rblive.de/2017/02/01/thomas-tuchel-ralph-hasenhuettl-mintzlaff-rangnick/

[RBLive] Trainingswoche startet ohne Ralph Hasenhüttl und Timo Werner: https://rblive.de/2017/01/31/training-rb-leipzig-ralph-hasenhuettl/

[Red Bulletin] Die Marcel-Reif-Kolumne: Das Phänomen RB Leipzig: https://www.redbulletin.com/de/de/sports/marcel-reif-uber-das-phanomen-rb-leipzig

[Reviersport] Hooligan-Fahne – „0231 Riot“ kämpft um Macht: http://www.reviersport.de/345986—bvb-hooligan-fahne-0231-riot-kaempft-um-macht.html

[rotebrauseblogger] Kaderschmiede RB Leipzig 2017 – Update 1: http://rotebrauseblogger.de/2017/02/01/kaderschmiede-rb-leipzig-2017-update-1/

[Ruhrnachrichten] Andre Schürrle: „So treten wir auf der Stelle“: http://www.ruhrnachrichten.de/sport/bvb/Leistungsabfall-in-Mainz-Andre-Schuerrle-So-treten-wir-auf-der-Stelle;art11635,3206377

[Sportbild] RB-Boss: Unser Verhältnis zu Bayern ist besser als zum BVB: http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/bundesliga/mintzlaff-unser-verhaeltniszu-bayern-ist-besser-als-zum-bvb-rb-leipzig-50037272.sport.html

[Sportbild] Oliver Mintzlaff: „Ich bin nicht traurig, dass es mit Tuchel nicht geklappt hat“: nur Print

[Südtribüne Dortmund] Heimspiel gegen Leipzig: http://suedtribuene-dortmund.de/heimspiel-gegen-leipzig/

[Tagesspiegel] Bloß nicht zu forsch, RB Leipzig!: http://www.tagesspiegel.de/sport/aufsteiger-teilt-aus-bloss-nicht-zu-forsch-rb-leipzig/19329600.html

[Welt] RB Leipzig spielt so stark wie die alte Borussia: https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/article161696597/RB-Leipzig-spielt-so-stark-wie-die-alte-Borussia.html

[Wiesbadener Kurier] Fußball: 17-jähriger Wiesbadener Malik Karaahmet erhält beim Karlsruher SC seinen ersten Profi-Vertrag: http://www.wiesbadener-kurier.de/sport/lokalsport/fussball/fussball-17-jaehriger-wiesbadener-malik-karaahmet-erhaelt-beim-karlsruher-sc-seinen-ersten-profi-vertrag_17650458.htm

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Presse 01.02.2017“

  1. Warum es heute bei Twitter und in anderen Medien so ein Aufschrei wegen Marcel R. gab erschliesst sich mir mal wieder nicht. Das Interview bzw. der Inhalt war doch im November schon bekannt.
    Lustig ist aber, wenn man auf den Artikel klickt, ist daneben gleich die Entstehung des RBL-Logos zu lesen. Natürlich mit einem zwinkernden Auge. Aber wenn diversen Medien Klicks brauchen, könnten sie was daraus machen 😉

    Der Welt-Artikel ist nur deswegen lesenswert, weil unten eine Werbung zu einem Artikel steht, wo ich Schnappatmung und eine Idee bekam 😉
    #Kimmich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.