Verpflichtungen jenseits der ausgetretenen Pfade

Gestern ging es an dieser Stelle, um den Altersschnitt in der Stammelf der Bundesligisten. Eine kleine Übersicht, die unterschiedliche Ideen und Zukunftspotenziale bei der Kaderzusammenstellung deutlich machten.

Ergänzend dazu heute noch ein kleiner Blick auf einen anderen Teil, der direkt mit der Erfahrung der Teams und damit auch mit dem Alter der Mannschaften zu tun hat. Es geht um die Zahl der Einsätze, die die elf meisteingesetzten Spieler der Vereine bisher in ihrer Karriere national und international sammelten.

Dabei kommen die Bundesligisten im Schnitt pro Stammspieler auf ungefähr 105 Spiele in einer der fünf europäischen Topligen (also Deutschland, England, Spanien, Italien oder Frankreich) und 30 Spiele in anderen ersten Ligen in Europa und der Welt. Macht zusammen also 135 Erstligaspiele, die ein Bundesligaakteur im Schnitt bereits auf dem Buckel hat. Pro Mannschaft sind das mehr als 1480 Erstligaspiele, davon mehr als 1150 in einer europäischen Topliga. In jedem Team stehen im Schnitt fünf Spieler, die bereits mehr als 100 Spiele in einer europäischen Topliga absolviert haben.

Dazu kommen pro Spieler in der Bundesliga noch 18 Spiele in einem europäischen Wettbewerb, also in der Champions League oder Europa League (oder UEFA-Cup wie er früher hieß). Pro Mannschaft sind das knapp 200mal internationale Erfahrung.

Insgesamt 94 aktuelle und ehemalige Nationalspieler mit mindestens fünf Einsätzen für ihre jeweiligen Teams gibt es in der Bundesliga unter den meisteingesetzten Akteuren. Das sind in jedem Team fünf von elf. Wobei insgesamt 37 bei Nationen aus der Top20 der FIFA-Weltrangliste spielen (ja, die Weltrangliste mag als Analysetool nicht so richtig gut sein, aber zur Kategorisierung hier sollte sie taugen). Gerade mal zwei Spieler pro Team spielen also bei internationalen Schwergewichten.

Vielleicht wenig überraschend, dass Bayern der einzige Klub ist, bei dem jeder der meisteingesetzten Spieler auch Nationalspieler ist. Davon spielen gleich zehn in Topnationen. Zehn von 37 Spielern der Bundesliga, die in Nationalteams aus der Top20 der FIFA-Weltrangliste spielen, stehen also beim FC Bayern auf der Gehaltsliste. Unter den meisteingesetzten Spielern in Dortmund sind noch sieben auch Spieler in Top-Nationalmannschaften, in Wolfsburg sind es fünf, in Leverkusen drei. Der Rest der Liga kommt auf zwei oder weniger. Fünf Teams haben gar keinen Spieler einer Top-Nationalelf unter ihren Stammspielern.

Darunter ist neben Freiburg, Augsburg, Darmstadt und Ingolstadt auch RB Leipzig. Die ihre Nationalspieler (immerhin sechs) eher in Nationen abseits des Rampenlichts sammeln. Was einerseits etwas über die Verbindung nach Österreich aussagt. Aber andererseits auch darüber, dass man bisher eher abseits der ganz großen, ausgetretenen Pfade gescoutet hat und dabei in Schweden, Dänemark und Österreich und/ oder in unterklassigen Ligen gelandet ist.

Darauf verweist auch die Tatsache, dass man das einzige Team der Liga ist, bei dem die Spieler bisher weniger Erfahrungen in europäischen Topligen als in anderen Ligen gesammelt haben. Das wird sich im Saisonverlauf durch die Bundesligaeinsätze ändern, ist aber für den Moment zumindest dahingehend interessant, dass es etwas über die Zusammenstellung des Teams aussagt.

Insgesamt verweisen die Zahlen bei RB Leipzig darauf, dass das Team tatsächlich im Ligavergleich über noch nicht allzuviel Erfahrung verfügt. Nur in Freiburg und in Darmstadt haben die Spieler noch weniger Spiele in ersten Ligen absolviert. Allerdings verweisen die durchschnittlichen Einsätze in Europa und die sechs Nationalspieler auch darauf, dass man mit dem Team auch nicht bei Null anfängt. Von der Erfahrung her ist man einfach eine Mannschaft im unteren Drittel der Liga, deren erfahrenste Akteure nicht zu den Topligen und Topnationalmannschaften der Welt gehören.

Blickt man im Ganzen über untige Tabellen, dann ist natürlich der FC Bayern auch aufgrund des Alters das erfahrenste Team der Liga. Fast 800 Spiele in Europa und fast 3000 Erstligaspiele versammeln die elf Nationalspieler, die die meisteingesetzten Akteure der Münchener sind. Da kann Dortmund nur in ganz fernen Ansätzen mithalten.

Vielleicht die eklatanteste Lücke zwischen Kader und Tabellenplatz klafft beim VfL Wolfsburg. Sechs Nationalspieler, davon fünf aus Topnationen. Dazu ordentliche Erfahrung aus internationalen und nationalen Einsätzen. Und am Ende reicht es nur dazu, auf Augenhöhe mit Darmstadt zu stehen.

Im positiven Sinne klafft die größte Lücke derweil in Freiburg. Keine 50 Erstligaspiele pro meisteingesetzten Spielern. Europäische Erfahrung fast inexistent. Nur ein Nationalspieler. Und trotzdem Elfter in der Bundesliga mit 16 Punkten. Und es hätten angesichts einiger guter Leistungen durchaus sogar noch mehr sein können.

[Top = Einsätze der elf meisteingesetzten Spieler pro Verein in europäischen Topligen (Deutschland, England, Spanien, Italien, Frankreich); 100 = Anzahl der elf meisteingesetzten Spieler pro Klub, die schon mindestens 100 Spiele in europäischen Topligen auf dem Buckel haben; nTop = Einsätze der elf meisteingesetzten Spieler pro Verein in ersten Ligen abseits europäischer Topligen; Europa = Einsätze der elf meisteingesetzten Spieler pro Verein in europäischen Wettbewerben (Champions League, Europa League; TopNat = Anzahl der elf meisteingesetzten Spieler pro Klub, die in Topnationalmannschaften (Top20 der FIFA-Weltrangliste) schon mindestens fünf Spiele bestritten haben; Nat = Anzahl der elf meisteingesetzten Spieler pro Klub, die in anderen Nationalmannschaften (nicht Top20 der FIFA-Weltrangliste) schon mindestens fünf Spiele bestritten haben]

Top100nTopEuropaTopNatNat
Leipzig415246111506
Bayern27431058783101
Hertha1086674612216
Hoffenheim102352167421
Frankfurt1208563310914
Dortmund1698721942871
Köln135761395712
Schalke138962131015
Leverkusen1047536931333
Mainz817238013312
Freiburg41311272001
Augsburg1379640916405
Mönchengladbach1204637230124
Bremen1229650915014
Wolfsburg1501721331251
Darmstadt42811901102
Hamburg1267636412324
Ingolstadt64214705805

———————————————————————————

Emil Forsberg ist einer der Spieler, der für die internationale Erfahrung im Team von RB Leipzig sorgt.. Foto: GEPA Pictures - Roger Petzsche.
Foto: GEPA Pictures – Roger Petzsche.

———————————————————————————

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.