Presse 17.11.2016

Morgen Abend das Aufeinandertreffen von Bayer Leverkusen und RB Leipzig. Der vor der Saison als diesjähriger Bayern-Jäger gehandelte Klub, der bisher hinter den Erwartungen zurück blieb, gegen den Tabellenzweiten und Aufsteiger, der punktgleich mit den Bayern und quasi in der erwarteten Bayer-Rolle ist.

Spannendes Duell. Weil Bayer über eine enorme Qualität im Kader verfügt. Und Bayer und RB in Bezug auf Pressing und Umschaltspiel ähnlich ticken. Dafür steht auch Roger Schmidt als Ex-Trainer unter Rangnick in Salzburg. Könnte für ein Spiel sprechen, in dem es mit viel Geschwindigkeit und nicht immer genauso viel Genauigkeit auf und ab geht. Vermutlich wird Hasenhüttl aber genau so einen offenen Schlagabtausch verhindern wollen.

Für RB Leipzig bietet sich in Leverkusen die Chance, mit mindestens einem Punkt den besten Start eines Aufsteiger aller Zeiten zu werden (elf Spiele ungeschlagen). Zudem könnte man für mindestens eine Nacht die Tabellenspitze von den Bayern übernehmen, die am Samstag in Dortmund antreten. Was natürlich, so lassen die Beteiligten unisono verlauten, für RB Leipzig gar kein Thema ist.

Bei RB ist Oliver Burke nach Erkältung fraglich. Timo Werner hatte Magen-Darm, soll aber wieder fit werden. Ansonsten sind abgesehen von den Langzeitverletzten Bernardo und Klostermann alle Spieler an Bord.

Bei Bayer war die Lage zuletzt etwas unübersichtlicher. Lars Bender wird defintiv ausfallen. Ansonsten kehren von den Verletzten wohl die meisten zurück (Kampl, Brandt und Toprak zum Beispiel). Und auch Aranguiz ist fit. Es ist also mit einer topbesetzten Bayer-Elf zu rechnen.

Irgendwas um die 27.000 Zuschauer werden die Partie verfolgen. Im Gästeblock sollen sich irgendwas bei 1.200 Anhänger tummeln. Karten gibt es für Heim- und Auswärtsbereich noch an der Abendkasse.

Geleitet wird die Begegnung von Felix Brych. Einer der angesehensten Schiedsrichter in diesem Land. Es ist das fünfte Mal, dass Brych mit RB Leipzig zu tun hat. Das letzte Mal war die DFB-Pokal-Partie in Dresden zum Auftakt der Saison (reden wir nicht weiter drüber). Wo er insgesamt souverän auftrat, aber auch wenig Stress bei der Spielleitung über hartes Durchgreifen stellte. Aber im Normalfall ist ein Brych über jeden Zweifel erhaben.

Ralph Hasenhüttl im Interview bei der Berliner Zeitung. Der in Leverkusen bestehen will und die mögliche Tabellenführung nur als angenehmen Nebeneffekt sieht. Für einen Aufsteiger stehe man zudem super da und nehme eine rasante Entwicklung. Auf dem Boden bleibt Hasenhüttl auch im Interview mit der Rheinischen Post. Mit einigen in diesen Tagen typischen, rhetorischen Floskeln vom Verein, der eine Bereicherung für die Liga ist und so weiter.

Ralf Rangnick antwortet sich durch ein DPA-Interview. Lobt Ralph Hasenhüttl, lässt durchklingen, dass er Europa am Ende der Saison schon auch nicht ungern mitnehmen würde, träumt nicht von der Meisterschaft und kündigt (mal wieder) an, dass die Gehaltsobergrenze von 3 Millionen pro Jahr pro Spieler fallen wird. Wohl eher sehr bald fallen wird, wie man vermutend hinzufügen darf.

Auch bei der Stuttgarter Zeitung ist Rangnick im Interview. Auch hier kommunizierte Bodenständigkeit, Stolz auf den Erfolg, keine Bayern-Jäger-Ansprüche (auch aus den Erfahrungen der Hoffenheim-Zeit heraus).

Dominik Kaiser im Interview auf der Bundesliga-Website. Wo er stolz ist, dass er Teil der Entwicklung von RB Leipzig ist, gern mehr von Anfang an spielen würde, aber um die Konkurrenz im Team weiß, den sehr guten Saisonstart auch nicht erwartet hat und in Leverkusen erst mal eine defensiv stabile Partie sehen will.

Apropos Dominik Kaiser. Der ist am Sonntag auch ab 11 Uhr zu Gast im Doppelpass bei Sport1.

RB-Fanvertreterin Luise Neuhaus-Wartenberg im Interview bei der Mitteldeutschen Zeitung. Die Landespolitikern der Linken will ihre Partei nicht ins Stadion und nicht in den Fanverband tragen. Macht sich aber für eine ostdeutsche Identität stark (was auch immer das sein soll). Zudem will sie als Vertreterin des Fanverbands mit allen Fangruppen auch außerhalb des Fanverbands im kommunikativen Kontakt bleiben. Was sicherlich vernünftig ist. Für den Fanverband wünscht sie sich, dass er „lauter“ und „wortmächtiger“ wird. Strukturen müssten ausgebaut und mit Leben gefüllt werden. Bezüglich der Mitbestimmung bei RB Leipzig glaubt sie, dass sich da künftig Dinge hin zu mehr Mitgliederteilhabe ändern werden und man darüber auch schon mit dem Verein spricht und der sich nicht grundsätzlich sträubt.

Ein recht offensives Interview zu einer Zeit, in der innerhalb des Fanverbands vielleicht erst mal die Frage steht, was er überhaupt zu leisten in der Lage ist. In seinen Ursprüngen war der Fanverband mal als Kommunikationsplattform angelegt, um unterschiedliche Fanfraktionen an einen Tisch zu kriegen und gegenseitiges Verständnis zu fördern. Und Fanvertreter zu haben, die Probleme dem Verein kommunizieren und von dort wiederum Einsichten, Ansichten und Ansprüche quasi als Kommunikationsscharnier zurücktragen. Sich verselbstständigende (Vertreter-)Strukturen sind da gar nicht das wichtigste. Genausowenig wie gemeinsame Entscheidungen im Fanverband.

Der Fanverband und vor allem Einzelpersonen waren in der Vergangenheit sehr gut darin, Einzelprojekte in Form von Veranstaltungen oder Aktionen mit Sozialbezug zu organisieren oder zu unterstützen. Auch die Entstehung eines Fansongs (mal abgesehen davon, wie den jeder findet) können sich Personen des Fanverbands auf die Fahnen schreiben. In Bezug auf Aktionismus ging es immer dann schief, wenn man krampfhaft versucht hat, Einigkeit und Mehrheiten herzustellen. Das wird künftig nicht viel anders werden, auch wenn der Verband durch die Austritte verschiedener Fangruppen homogener geworden ist.

Sprich, die Vorstellung, als Fanvertreter als lauter Botschafter von Fanverbandsentscheidungen aufzutreten, könnte unter Umständen (so zumindest die Erfahrungen der Vergangenheit) ein überzogener Selbstanspruch sein, an dem man nur scheitern kann. Schon beim Thema Mitbestimmung wird man diesbezüglich wohl keine Einigkeit im Fanverband erzielen, weil viele diese gar nicht anstreben. Es bleibt eigentlich aktuell dabei, dass die wichtigste Funktion von Fanvertretern nicht ist, laut zu sein, sondern Kommunikation (auch besser strukturierte) zwischen verschiedenen Fraktionen und Gruppen und Ansichten herzustellen und gleichzeitig kommunikativen Austausch (als Spiegler von Themen aus den Reihen der Fans) mit dem Verein zu ermöglichen (und den Anspruch der Transparenz bei der Kommunikation mit dem Verein auch tatsächlich einzulösen). Alles was dann noch käme an gemeinsamen Auftreten und Vertreten von Beschlüssen und lauterem Auftreten, wäre on top. Aber eben nicht das Hauptaugenmerk.

Hans-Joachim Watzke meint, dass in Leipzig nur eine „Getränkedose performt“ wird. Das lässt natürlich viel Platz für Interpretationen, wie man denn eine Getränkedose performt (und müsste eigentlich eine Reihe von entsprechenden Youtube-Videos nach sich ziehen). Vielleicht ja so, wie die Spieler von RB Leipzig mit ihrem Video von der Mannequin-Challenge, in dem permanent irgendwo Dosen platziert werden. Vielleicht geht es aber auch ein wenig subtiler.

Ralph Hasenhüttl und Oliver Mintzlaff sehen naturgemäß sowieso alles anders als Watzke und Leipzigs Beliebtheit in Deutschland steigen und glückliche Menschen und guten Fußball. Mintzlaff gibt Watzke zudem noch einen kleinen Treffer mit, indem er ihm quasi Populismus unterstellt (BILD), weil Watzke die Sticheleien gegen RB Leipzig über die Medien eigentlich an die eigenen Fans richte, während er im direkten Gespräch zahm und positiv gegenüber RB auftrete. Nun ja, gut dass wir mal drüber geredet haben, über Dosenperformance und Co..

Bernd Leno bekennt, dass er wusste, dass RB Leipzig vor dieser Saison Interesse an ihm hatte. Im April war darüber öffentlich sehr intensiv spekuliert worden. Bis Ende April hätte damals die Ausstiegsklausel von Leno bei Bayer Leverkusen gezogen werden müssen. Für rund 15 Millionen Euro. Der allgemeinen Medieninterpretation zufolge wollte Leno damals aber nicht zu RB, weil er weiter Champions League spielen wollte und die sportliche Perspektive in Leverkusen für besser hielt.

Der Kandidat, der bei „Wer wird Millionär“ nicht den Namen von Ralph Hasenhüttl kannte und Sepp Hundehuus stattdessen für einen Fußballtrainer hielt, wird von RB Leipzig zu einem der nächsten Heimspiele eingeladen. Ob er auch kommt, weiß man noch nicht. Man muss die Möglichkeiten zur Selbstvermarktung ergreifen, wenn sie sich einem bieten. Zumal wenn es so eine gute Gelegenheit ist.

Die LVZ mit einem Einblick in das Gastfamilien-Programm bei RB Leipzig. In Gastfamilien werden Jugendspieler von außerhalb Leipzigs untergebracht, die noch nicht zur U16 gehören. Ab der B-Jugend werden die Jugendlichen dann in der Akademie untergebracht. Das Gastfamilien-Programm wird von RB Leipzig finanziell und pädagogisch betreut. Interessant vielleicht an dem Beispiel aus dem Artikel, dass der Gastbruder des RB-Spielers Paul Meseberg selber beim Roten Stern in Leipzig spielt. So nah liegt es dann eben im Leipziger Alltag fußballerisch dann doch beieinander..

Als Gedankenanregung auch nicht zu vernachlässigen der Einwand des Kieler Nachwuchstrainers Torben Hamann, dass ein Wechsel vor der B-Jugend sowieso nicht notwendig und die eigene familiäre Umgebung wichtiger sei. Die Diskussion über Vereinswechsel in sehr jungen Jahren ist nicht neu, aber weiterhin nicht uninteressant. Aber auch hier muss man im Hinterkopf behalten, das am Ende eben Eltern im Zusammenspiel mit ihren Kindern eigenverantwortliche Entscheidungen treffen.

Die Mainzer Fanhilfe ruft zu Spenden auf. Damit die 7.000 Euro zusammenkommen, die drei Fans für das Zerstören der Werbeplane vor dem Gästeblock in der Red Bull Arena bezahlen sollen. Viel zu hoch die Strafe, heißt es dazu. Natürlich. Und überhaupt, was für eine Provokation, die von Red Bull bezahlte Werbebande mit roten Bullen in Menschen- und Tierform auch vor den Gästeblock zu hängen. Quasi zwangsläufig, dass man als Gästefan zur Zerstörung greifen muss..

Die Frauen gestern im Nachholespiel beim DFC Westsachsen Zwickau mit einem 6:0-Sieg. Vor knapp 50 Zuschauern das zu erwartende Ergebnis beim Spiel Tabellenletzter gegen Tabellenführer. RB jetzt mit drei Punkten und 14 Toren Vorsprung auf Bischofswerda. Bei einem Spiel weniger.

Am Sonntag (20.11.2016) geht es für die Frauen in der Landesliga schon weiter. Der SV Johannstadt aus Dresden kommt nach Leipzig. Achtplatziert in der Tabelle. Vier Siege und nur drei Niederlagen in neun Spielen. Zuletzt trotzte man dem Bischofswerdaer FV ein 4:4 ab und besiegte im Sachsenpokal den Dritten der Landesliga, Wacker Leipzig mit 3:0. Kein Selbstläufer, aber natürlich ist RB bei bisher acht Siegen aus neun Spielen und keiner Niederlage Favorit. Anstoß am Gontardweg ist 11 Uhr.

Im Nachwuchsbereich die U23 am Wochenende in der Regionalliga mit dem absoluten Topspiel gegen Tabellenführer Carl Zeiss Jena. Jena pflügt bisher mit elf Siegen und zwei Unentschieden aus 13 Spielen durch die Saison und hat auswärts sechs von sechs Spielen gewonnen. Leipzig steht dafür zu Hause nach sechs Spielen bei fünf Siegen und einem Unentschieden. Fünfter gegen Erster der Regionalliga. Und für den RB-Nachwuchs ein absoluter Test, wie weit man von der Spitze der Liga weg ist. Die Spitze jener Liga, die man nächste, spätestens übernächste Saison gern selber wäre. Titelträume waren für die aktuelle Saison sowieso noch völlig irrealistisch. Und sind es bei 13 Punkten Rückstand auf Jena auch geblieben. Anpfiff am Sonntag (20.11.2016) im Markranstädter Stadion am Bad ist 14.05 Uhr. Die Uhrzeit deutet es schon an: Der MDR wird die Partie online auch als Livestream übertragen.

Die U19 von RB Leipzig gestern mit einem 11:0-Pflichtsieg im Sachsenpokal beim Landesligisten VFC Plauen. Bis kurz nach der Pause tat man sich allerdings schwer, bevor das Ergebnis deutlich wurde. Damit steht man im Viertelfinale. Am Wochenende geht es in der Bundesliga mit einem Heimspiel gegen Holstein Kiel weiter. Die sind guter Sechster und stehen weit vor der Abstiegszone. Aber auch weit hinter den Toprängen. Hinter denen hechelt aber auch RB Leipzig als Dritter mit neun bzw. zehn Punkten deutlich hinterher. RB Favorit, Kiel (aktuell vier Punkte hinter RB) Außenseiter. Keine Rolle, mit der sich der RB-Nachwuchs diese Saison immer leicht tat. Anpfiff ist am Cottaweg am Samstag (19.11.2016), um 11 Uhr.

Die U17 löste ihre Sachsenpokal-Aufgabe gestern auch souverän. Am Ende stand ein 8:1 bei der zweiten Mannschaft der U17 von Dynamo Dresden, die in der Landesliga ihr Zuhause hat. Am Wochenende ist man allerdings spielfrei. Weil die deutsche U17-Nationalmannschaft sich versammelt hat. Die trägt heute und am Samstag in Island jeweils ein Länderspiel gegen die dortige U17-Nationalmannschaft aus. Gleich vier RB-Spieler reisen mit dem Team. Torwart Julian Krahl. Und die Mittelfeldspieler
Nicolas Kühn, Kilian Ludewig und Erik Majetschak.

Das nächste Presseupdate gibt es am Montag.

———————————————————————————

Oliver Mintzlaff hat einen guten privaten Kontakt zu Hans-Joachim Watzke. | GEPA Pictures - Roger Petzsche
GEPA Pictures – Roger Petzsche

———————————————————————————

[Bayer Leverkusen] Der nächste Gegner: RB Leipzig im Check: http://www.bayer04.de/B04-DEU/de/_md_aktuell-dt.aspx?aktuell=aktuell-13494

[Berliner Zeitung] Trainer Hasenhüttl: „Das ist mehr als nur Euphorie“: http://www.morgenpost.de/sport/fussball/article208725021/Trainer-Hasenhuettl-Das-ist-mehr-als-nur-Euphorie.html

[BILD] Watzke stichelt, Leipzig schlägt zurück: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/wehrt-sich-gegen-watzke-attacke-48791308.bild.html

[BILD] Werner fit für Bayer: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/werner-fit-fuer-bayer-48791858.bild.html

[BILD] Jauch-Kandidat stolpert über Leipzig-Trainer: http://www.bild.de/sport/fussball/ralph-hasenhuettl/bei-jauch-unbekannt-am-freitag-spitze-48775084.bild.html

[BILD] Rückkehrer Papa hat sich verzockt!: http://www.bild.de/sport/fussball/kyriakos-papadopoulos/hat-sich-verzockt-48775098.bild.html

[Bundesliga] Leipzig-Kapitän Dominik Kaiser: „Stolz auf diese Erfolgsgeschichte“: http://www.bundesliga.de/de/liga/news/dominik-kaiser-rb-leipzig-aufstieg-entwicklung-mannschaft-blmd11V.jsp

[Eurosport] Andreas Beck von Besiktas im Interview: „Die Derby-Stimmung hier ist unvergleichlich“: http://www.eurosport.de/fussball/super-lig/2016-2017/andreas-beck-von-besiktas-im-interview-die-derby-stimmung-hier-ist-unvergleichlich_sto5946012/story.shtml

[football365] The Last Defender: Corporate sponsorship: http://www.football365.com/news/the-last-defender-corporate-sponsorship

[Freie Presse] Sprung nach oben: Hasenhüttl interessiert Tabelle nicht: http://www.freiepresse.de/SPORT/Sprung-nach-oben-Hasenhuettl-interessiert-Tabelle-nicht-artikel9684320.php

[Freie Presse] Plauener U19 liefert gegen RB eine starke erste Halbzeit ab: http://www.freiepresse.de/SPORT/REGIONALFUSSBALL/Plauener-U19-liefert-gegen-RB-eine-starke-erste-Halbzeit-ab-artikel9684634.php

[Kicker] Hasenhüttl: „Wo ein Punkt ist, sind auch drei“: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/664752/artikel_hasenhuettl_wo-ein-punkt-ist-sind-auch-drei.html

[Kicker] Leno sieht Siegzwang – Bayer wohl ohne Bender: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/664804/artikel_leno-sieht-siegzwang—bayer-wohl-ohne-bender.html

[Kicker] „Alle warten darauf, dass Leipzig fällig ist“: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/664764/artikel_alle-warten-darauf-dass-leipzig-faellig-ist.html

[Kicker] Gulacsi ist zurück und bereits wieder im Training: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/664676/artikel_gulacsi-ist-zurueck-und-bereits-wieder-im-training.html

[Kicker] Entwarnung bei Aranguiz – nicht bei Bender: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/664678/artikel_entwarnung-bei-aranguiz—nicht-bei-bender.html

[LVZ] Duell der ähnlichen Systeme: nur Print

[LVZ] RB Leipzig reist mit Selbstbewusstsein zum Duell nach Leverkusen: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/RB-Leipzig-mit-viel-Selbstbewusstsein-vor-dem-Duell-mit-Leverkusen

[LVZ] BVB-Boss Watzke ätzt gegen RB Leipzig – Hasenhüttl kontert: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/BVB-Boss-Watzke-aetzt-gegen-RB-Leipzig-Hasenhuettl-kontert

[LVZ] Nestwärme: RB Leipzig bringt Jugendspieler bei Gastfamilien unter: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Nestwaerme-RB-Leipzig-bringt-Jugendspieler-bei-Gastfamilien-unter

[Mainzer Fanhilfe] Spendenaufruf: http://mainzer-fanhilfe.de/?p=196

[MDR] Hasenhüttl: „Wo es einen Punkt gibt, gibt es auch drei“: http://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/vorschau-bl-rbl-leverkusen-100.html

[Mitteldeutsche Zeitung] So will Trainer Ralph Hasenhüttel Bayer 04 Leverkusen knacken: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rb-leipzig-so-will-trainer-ralph-hasenhuettel-bayer-04-leverkusen-knacken-25108216

[Mitteldeutsche Zeitung] Fußball nur für Marketingszwecke? So reagiert Trainer Ralph Hasenhüttl: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rb-leipzig-fussball-nur-fuer-marketingszwecke–so-reagiert-trainer-ralph-hasenhuettl-25110396

[Mitteldeutsche Zeitung] Fanvertreter-Interview – Linken-Politikerin kämpft für Fankultur und Teilhabe bei RBL: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/fanvertreter-interview-linken-politikerin-kaempft-fuer-fankultur-und-teilhabe-bei-rbl-25102466

[NWZ Online] Warum Leipzig zu recht da oben steht: http://www.nwzonline.de/fussball/warum-leipzig-zu-recht-da-oben-steht_a_31,1,3467835311.html

[Ostthüringer Zeitung] RB Leipzig will auch in Leverkusen gewinnen: http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/RB-Leipzig-will-auch-in-Leverkusen-gewinnen-770822339

[RB-Fans] Topspiel in Leverkusen: http://www.rb-fans.de/artikel/20161116-vorbericht-b04rbl.html

[RB Leipzig] „Wir wollen in Leverkusen mutig und frech auftreten!“: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Stimmen-Hinspiel-Leverkusen.html

[RB Leipzig] Frauen: Deutlicher Sieg in Zwickau!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Frauen-Nachholspiel-Zwickau.html

[RB Leipzig] Pokal-Mittwoch für den RBL-Nachwuchs!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Nachwuchs-Englische-Woche-KW-46.html

[RB Live] Bernd Leno wusste von Interesse von RB Leipzig: https://rblive.de/2016/11/17/bernd-leno-interesse-rb-leipzig/

[RB Live] Watzke sieht performende Getränkedose – Rangnick schließt Meisterschaft nicht aus: https://rblive.de/2016/11/16/watzke-rb-leipzig-rangnick-rummenigge/

[RB Live] RB Leipzig mit Product Placement in der Mannequin Challenge: https://rblive.de/2016/11/15/rb-leipzig-red-bull-mannequin-challenge-borussia-dortmund-fc-schalke/

[RB Live] Nach „Wer wird Millionär“: Einladung zu RB-Spiel: https://rblive.de/2016/11/16/wer-wird-millionaer-rb-leipzig/

[RB Live] Günter Netzer: Kein Schaden durch Meisterschaft für RB Leipzig: https://rblive.de/2016/11/17/guenter-netzer-meisterschaft-rb-leipzig/

[Red Bull] „Red Bull Leipzig staat niét voor bier en worsten“: http://www.redbull.com/be/nl/stories/1331829237851/red-bull-leipzig-staat-ni%C3%A9t-voor-bier-en-worsten

[Rheinische Post] „Es gibt keinen Ersatz für Siege“: http://www.rp-online.de/sport/fussball/rb-leipzig/rb-leipzig-ralph-hasenhuettl-im-interview-aid-1.6400561

[rotebrauseblogger] Bis Dose leer 12 – Dosengetränkperformance nach Watzke-Art: https://www.youtube.com/watch?v=25R4O6puC6A

[Spiegel] „Fußball, um eine Getränkedose zu performen“: http://www.spiegel.de/sport/fussball/bvb-chef-hans-joachim-watzke-uebt-kritik-an-rb-leipzig-a-1121680.html

[Sport1] Wie sich Leipzig in die Herzen spielt: http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/11/warum-rb-leipzig-langsam-salonfaehig-wird

[Sport1] Leno: Leipzig Kandidat für CL-Plätze: http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/11/bernd-leno-erwartet-grosses-von-rb-leipzig

[Sportbild] Watzkes Albtraum: BVB schießt Leipzig an die Spitze!: http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/bundesliga/coenens-klartext-watzke-alptraum-bvb-schiesst-leipzig-an-spitze-48800138.sport.html

[Stuttgarter Zeitung] Ralf Rangnick – „Wir fischen in kleinen Teichen“: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ralf-rangnick-im-interview-wir-fischen-in-kleinen-teichen.3da3a18f-df14-42c8-8159-9fdebfe09d6a.html

[Süddeutsche Zeitung] RB-Sportdirektor Rangnick: «Träumen ist auch erlaubt»: http://www.sueddeutsche.de/news/sport/fussball-rb-sportdirektor-rangnick-traeumen-ist-auch-erlaubt-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-161116-99-208237

[Süddeutsche Zeitung] Hasenhüttl sieht bei seinen Spielern DFB-Team-Potenzial: http://www.sueddeutsche.de/news/sport/fussball-hasenhuettl-sieht-bei-seinen-spielern-dfb-team-potenzial-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-161116-99-204101

[Südwest Presse] Kick der Neuzeit: http://www.swp.de/ulm/sport/fussball/ueberregional/kick-der-neuzeit-14006448.html

[tastenzeux] Herr Watzke und die Brausekicker: https://tastenzeux.wordpress.com/2016/11/16/herr-watzke-und-die-brausekicker/

[The long Passball] Warum Bullen ein rotes Tuch für mich sind: http://aroemelt.blogspot.de/2016/11/warum-bullen-ein-rotes-tuch-fur-mich.html

[WAZ] Kevin Kampl spielt im Kampf der Konzerne eine Hauptrolle: http://www.derwesten.de/sport/fussball/kevin-kampl-spielt-im-kampf-der-konzerne-eine-hauptrolle-id12361874.html

[Welt] Die vier größten Transferflops von RB Leipzig: https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/rb-leipzig/article159503755/Die-vier-groessten-Transferflops-von-RB-Leipzig.html

[Welt] Real Madrid liegt bei den Gehältern nur auf Platz 4: https://www.welt.de/sport/fussball/article159488611/Real-Madrid-liegt-bei-den-Gehaeltern-nur-auf-Platz-4.html

[Welt] Gescheiterter Jauch-Kandidat amüsiert RB Leipzig: https://www.welt.de/sport/article159552037/Gescheiterter-Jauch-Kandidat-amuesiert-RB-Leipzig.html

[Zeit] BVB-Boss Watzke ätzt gegen RB Leipzig – Hasenhüttl kontert: http://www.zeit.de/news/2016-11/16/fussball-bvb-boss-watzke-aetzt-gegen-rb-leipzig-16131804

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Presse 17.11.2016“

  1. Natürlich wird trotz des unerwartet starken bisherigen Auftritt der Leipziger „RasenBaller“ in der 1. Bundesliga sowie eine große Anzahl der Fußballanhänger im Land, wie auch der nicht so oft genannte Vertreter des positiven Denkens und Bayer Manager Jonas Boldt, hoffen, dass ihre fast unglaublich erfolgreiche Serie bei dem heutigen Aufeinandertreffen endlich ausläuft…..

    Ob das tatsächlich in Leverkusen stattfindet, wo auf er der einen Seite nun ein Trainer tätig ist, der noch vor ein paar Jahren den Anweisungen seines damaligen teilweise gleichzeitig zweifachen amtierenden Sportdirektors folgen musste, wird sich herausstellen. Eine zu erwartende besondere Brisanz ist natürlich u.a. auch dieser Tatsache geschuldet! Die extra nach dem Länderspiel gegen Italien in dieser Woche mit einem Privat-Jet nach Köln geflogenen Bayer – Spieler, um sie nicht aus dem Rhythmus zu bringen, deutet diese Spannung auch an!

    Weil diese längst überstrapazierte nicht vorhandene „Tradition“ bei den Gästen erst in vielen Jahren zutreffen wird, erhalten verständlicherweise geäußerte Kritiken aller Art außerhalb des Spielfeldes große Aufmerksamkeit. Bei den derzeitig vielen Interviews mit den Medien haben die „Oberen“ der derzeitig überaus erfolgreich spielenden Fußballer der Messestädter, die lt. einzelnen Umfragen nicht als treuer „Anhang“, sondern „Kunden“ bezeichnet werden sollen, natürlich auch Fehler gemacht, die man eingestehen sollte. Wenn z.B. ein Herr Rangnick als ehrgeiziger Verbindungsmann des im Hintergrund bestimmenden Geldgebers öffentlich verkündet, dass demnächst seine Spieler und Betreuer mit Gehaltserhöhungen zu rechnen haben, entfacht das bei den Gegnern zusätzlichen Neid, weil diese bereits ein wenig schon von der Schmerzgrenze nach oben entfernt den Alltag bestreiten dürften……. Andererseits verkündet die gleiche Person, dass er mit seinem Verein noch eine gewisse Zeit „in flachen Gewässern“ angeln werden muss, um größere Fische fangen zu können……..

    Passt das wirklich zusammen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *