Presse 28.10.2016

Morgen Nachmittag das Spiel von RB Leipzig in Darmstadt. Wo man einen „Traditionsspieltag“ abhält. ‚Leipzig kommt, was können wir denn da machen?‘ ‚Ey, wir machen einen Traditionsspieltag!‘ ‚ Ey, was für eine klasse Idee, da wäre ich nie drauf gekommen! Ich hole schon mal Sepia und die Tafeln für die manuelle Spieltstandsanzeige.‘ So oder so ähnlich muss es gelaufen sein.

Die Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 1998 e.V. versucht sich unter dem Titel „Unser Fußball verträgt kein Red Bull“ in ausformulierter Kritik an RB Leipzig. In verschiedenen Punkten. Könnte man zu allen irgendwas sagen, aber das würde hier und heute zu weit führen. Und sowieso seid ihr ja selbst alt genug, euch eine eigene Meinung zu bilden. Nur soviel: Das Problem solcher (durchaus sachlich-analytischen) Geschichten bleibt meistens eine Mischung aus Verkürzung, Ursprünglichkeitsromantisierung und Projektion von Problemen auf einen einzelnen Akteur.

Sportlich gesehen kann RB Leipzig nach heutigem Stand aus dem Vollen schöpfen. Auch Marcel Sabitzer wird wieder mitwirken können, wenn auch vielleicht nicht in der Startelf. Darmstadt will zeigen, dass die Niederlage im DFB-Pokal unter der Woche bei Astoria Walldorf nur ein Ausrutscher war. Ausfalltechnisch hat man auch keine zusätzlichen Belastungen zu beklagen.

Geleitet wird die Partie von Wolfgang Stark. Einer der erfahreneren Schiedsrichter des DFB, der schon den RB-Heimsieg gegen Dortmund leitete und dort kleinlich, aber konsequent und im Auftreten klar und deutlich agierte.

Aus Leipzig werden zur Partie des neuten Spieltags der Bundesliga reichlich 1.000 Fans erwartet. Das Stadion fasst aktuell nach Neubau einer Stahlrohrtribüne hinter einem der Tore 17.400 Zuschauer. Ausverkauft wird es schon wegen des nicht ganz vollen Gästeblocks nicht sein. Im Heimbereich dürfte es, wenn überhaupt, kaum noch freie Plätze geben.

Die Zeit in einem nicht uninteressanten Beitrag mit der Frage, wie weit Ralf Rangnicks Konzeption, nicht auf Ballbesitz und vornehmlich auch junge Fußballer zu setzen, führen kann. Bisher trete man eher mit einer Aufsteiger- und Außenseitertaktik an und ist damit erfolgreich. In seiner bisherigen Karriere hat Rangnick bis auf einen DFB-Pokalsieg (errungen mit Schalke), bei dem Rangnick allerdings nur für das Finale gegen Duisburg als Trainer Verantwortung trug, keine Trophäen gewonnen und immer wieder Probleme mit Stars gehabt. Leipzig sei so etwas wie die letzte Chance, zu beweisen, dass er mit seinem Fußballansatz auch größere Erfolge feiern kann.

Oliver Burke ist Nottinghamshires Fußballer des Jahres. Nottinghamshire ist eine Region in England, zu der (wenig überraschend) Nottingham gehört, von wo aus Burke im Sommer nach Leipzig wechselte.

Oliver Mintzlaff heute früh im ZDF-Morgenmagazin. Mit nichts Neuem. Wenn man mal von der mathematischen Erstaunlichkeit absieht, dass im Verein von den Verantwortlichen 250% gegeben werden. Letztlich ein Interview, das so war, wie die Fragen eben waren.

Kein Logo-Thema bei RB Leipzig heißt es aus dem Verein in Bezug auf gestrige Berichte, dass Wikipedia das Vereinslogo nicht mehr nutzen könne. Es gebe seitens des Vereins kein Untersagen der Nutzung für das Onlinelexikon. Eine entsprechend dort angeführte Mail sei aus dem Jahr 2014, heißt es bei RB Live. Seltsam daran allerdings, dass in der Mail Oliver Mintzlaff als Geschäftsführer einer GmbH aufgeführt ist, in die RB Leipzig erst mit Beschluss der Mitgliederversammlung Ende 2014 ausgegliedert wurde und der Mintzlaff erst seit 2016 vorsteht.

Halten wir jenseits dieser kalendarischen Merkwürdigkeit fest: RB Leipzig hat nichts dagegen, wenn das Logo irgendwo verwendet wird. Kontext spielt trotzdem eine Rolle, weil es keine freie Grafik ist und ich es nicht einfach auf einen Schokoriegel kleben darf. Wie frei sich die Wikipedia fühlt, quasi per Ausnahmegenehmigung das Logo bei ihnen frei und kostenlos zu benutzen, bleibt unklar.

Kreuzer und Mitteldeutsche Zeitung mit Besprechungen einer Veranstaltung mit Alex Feuerherdt am Mittwoch („RB Leipzig – der Untergang des Fußballs?“). Nicht unkritische Besprechungen. Zentrale Kritikpunkte: zu viele offene Frage, Verkürzungen und Vernachlässigung der Punkte, was RB Leipzig wirklich ausmacht.

Am 07.11. wird das DFB-Sportgericht laut Mitteldeutscher Zeitung entscheiden, ob und welche Strafe Dynamo Dresden für die Vorfälle beim Spiel gegen RB Leipzig kriegt. Stichwort abgetrennter Bullenkopf und Banner aller Art.

Die Frauen von RB Leipzig am Sonntag mit einem Ausflug zum TSV 1861 Spitzkunnersdorf (zwischen Neugersdorf und Zittau). Achter gegen Siebter. Beide zehn Punkte. Allerdings hat Spitzkunnersdorf schon vier Spiele mehr als RB ausgetragen. Zu Hause haben die TSV-Frauen aber auch schon ein paar bemerkenswerte Resultate eingefahren. Unter anderem ein Sieg gegen Wacker Leipzig (aktuell Tabellenführer) und ein Unentschieden gegen Bischofswerda (aktuell Dritter und noch ungeschlagen). Mit einem Sieg würde RB trotz einiger Spiele Rückstand Anschluss an das vordere Tabellendrittel herstellen.

Im Nachwuchsbereich geht es heute bereits mit der U23 in der Regionalliga los. Zu Besuch im Markranstädter Stadion am Bad ist der VfB Auerbach. Anpfiff ist 19 Uhr. RB Leipzig in bisher vier Spielen mit vier Siegen, zuletzt aber nach unfreiwilliger Spielpause von drei Wochen mit einem ernüchternden 0:3 beim bis dahin noch sieglosen ZFC Meuselwitz. Wie dort wird auch gegen Auerbach robuster Viertligafußball warten. Auerbach steht derzeit mit 12 Punkten und fünf Punkten hinter RB auf Rang 12. Letzte Woche besiegte man Lok Leipzig mit 3:1. Bis vor dem Meuselwitz-Spiel hätte man die RB-U23 in dem Duell für einen klaren Favoriten gehalten. Nach dem Meuselwitz-Spiel gibt es deutlichere Unklarheiten zum aktuellen Leistungsstand des Klauß-Teams.

Die U19 von RB Leipzig nach dem 2:2-Rückschlag gegen Energie Cottbus morgen mit einem Ausflug zum Hamburger SV. Nennen wir es Verfolgerduell. Schließlich spielt der Sechste gegen den Dritten, wobei der Sechste bei vier Punkten Rückstand auf RB auch ein Spiel weniger absolivert hat. Letztlich ist es aber derzeit eher ein Duell darum, wer das breite Mittelfeld der Bundesliga anführen darf. Neun bzw. sieben Punkte Rückstand hat RB auf die Plätze 1 und 3.

Bleibt noch die U17 von RB Leipzig, die in der Bundesliga trotz acht Siegen aus neun Spielen drei Punkte Rückstand auf Bremen hat. Morgen (29.10.2016) empfängt das Nachwuchsteam den 1.FC Magdeburg. Magdeburg startete mit elf Punkten aus sechs Spielen sehr gut in die Saison, zuletzt standen allerdings drei Niederlagen am Stück. Leipzig sicherlich Favorit. Ganz einfach wird es aber auch nicht. Anpfiff am Cottaweg ist 13 Uhr.

———————————————————————————

Auch eine Form von Tradition. Wenn man an Darmstadt denkt, immer auch an Coltorti denken müssen. | GEPA Pictures - Roger Petzsche
GEPA Pictures – Roger Petzsche

———————————————————————————

[Ballraum] Schnelle Rehabilitation steht auf dem blau-weißen Wunschzettel: http://ballraum.de/index.php/top-in-hessen/1-bundesliga/item/8673-schnelle-rehabilitation-steht-auf-dem-blau-weissen-wunschzettel

[BILD] Blitz-Comeback von Sabitzer: http://www.bild.de/sport/fussball/sabitzer-marcel/mit-blitz-comeback-48488544.bild.html

[BILD] Ich habe eine Krise: http://www.bild.de/sport/fussball/marcel-heller/ich-habe-eine-krise-48489028.bild.html

[BILD] RB-Coach Hasenhüttl warnt vor Darmstadt: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/hasenhuettl-warnt-vor-darmstadt-48479464.bild.html

[Echo] Die neuen Bayern-Jäger?: http://www.echo-online.de/sport/top-clubs/darmstadt98/die-neuen-bayern-jaeger_17429644.htm

[Frankfurter Rundschau] In den Wahnsinn getrieben: http://www.fr-online.de/lilien-sv-darmstadt-98/sv-darmstadt-98-in-den-wahnsinn-getrieben,10813562,34891226.html

[Freie Presse] Mlika: Schlitzohr mit Torriecher: http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/VOGTLAND/Mlika-Schlitzohr-mit-Torriecher-artikel9668530.php

[Fufa] Unser Fußball verträgt kein Red Bull: http://fufa-sv98.de/v2/wordpress/unser-fussball-vertraegt-kein-red-bull/

[Hessenschau] Bei Darmstadt 98 raucht es gewaltig: http://hessenschau.de/sport/fussball/darmstadt-98/nach-pokal-blamage-bei-darmstadt-98-raucht-es-gewaltig,lilien-nach-pokal-aus-100.html

[Kicker] Der geheilte Sabitzer und der verwechselte Ilsanker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/663443/artikel_der-geheilte-sabitzer-und-der-verwechselte-ilsanker.html

[Kicker] Musterschüler Burke: „Immer besser, immer reifer“: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/663405/artikel_musterschueler-burke_immer-besser-immer-reifer.html

[Kicker] Orban und die Bescheidenheit: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/663317/artikel_orban-und-die-bescheidenheit.html

[Kreuzer] Ist Kritik an RB antisemitisch?: http://kreuzer-leipzig.de/2016/10/27/ist-kritik-an-rb-antisemitisch/

[LVZ] Leipziger Auswärtsstärke trifft auf Darmstädter Heimeuphorie: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Leipziger-Auswaertsstaerke-trifft-auf-Darmstaedter-Heimeuphorie

[MDR] RB und Darmstadt – von Fußballfesten und Protesten: http://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/rueckblick-auf-rb-leipzig-darmstadt-100.html

[MDR] RB Leipzig vor Darmstadt – Aus drei mach zwei (Audio): http://www.mdr.de/sport/mdr-aktuell-radio/audio-207876_allUrl-true_zc-c7a224ef.html

[Mitteldeutsche Zeitung] RB Leipzig in Darmstadt – Rückkehr zum Lieblingsgegner: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rb-leipzig-in-darmstadt-rueckkehr-zum-lieblingsgegner-24989106

[Mitteldeutsche Zeitung] RBL will sich nicht blenden lassen von Darmstadts Pokal-Aus: http://www.mz-web.de/sport/fussball/bundesliga/rbl-will-sich-nicht-blenden-lassen-von-darmstadts-pokal-aus-24987850

[Mitteldeutsche Zeitung] DFB-Gericht – Verhandlung um Dresdner Bullenkopf-Affäre am 7. November: http://www.mz-web.de/sport/fussball/2-bundesliga/dfb-gericht-verhandlung-um-dresdner-bullenkopf-affaere-am-7–november-24989546

[Mitteldeutsche Zeitung] RBL-Kritik – Publizist: Protest gegen RB Leipzig ist „ideologische Versautheit“: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/rbl-kritik-publizist–protest-gegen-rb-leipzig-ist–ideologische-versautheit–24987368

[RB Leipzig] „Wir müssen couragiert unser Spiel durchziehen!“: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Stimmen-Hinspiel-Darmstadt.html

[RB Leipzig] Gegnercheck: Zu Gast bei heimstarken Darmstädtern!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Statistiken-Hinspiel-Darmstadt.html

[RB Leipzig] U23: Unter Flutlicht gegen den VfB Auerbach!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/U23-Vorschau-Hinspiel-Auerbach.html

[RB Leipzig] Frauen: Nächster Landesliga-Sieg angepeilt!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Frauen-Maedchen-Vorschau-KW-43.html

[RB Live] Oliver Burke: Nottinghamshires Fußballer des Jahres: https://rblive.de/2016/10/28/oliver-burke-nottingham-award-hasenhuettl/

[RB Live] RB Leipzig hat nichts gegen Logo-Nutzung bei Wikipedia: https://rblive.de/2016/10/27/rb-leipzig-logo-nutzung-wikipedia-verbot-vereinsemblem/

[Rumpelfussball] Vorher: Ein bisschen mehr Balli-Balli bitte. Darmstadt – RB (Spieltag #9): https://rumpelfussball.wordpress.com/2016/10/27/vorher-ein-bisschen-mehr-balli-balli-bitte-darmstadt-rb-spieltag-9/

[Sächsische Zeitung] Duell der Gegensätze: http://www.sz-online.de/nachrichten/duell-der-gegensaetze-3527965.html

[sofascore] The story of RB Leipzig – tactical analysis of Hasenhuttl’s side: http://www.sofascore.com/news/story-rb-leipzig-tactical-analysis-hasenhuttls-side/

[Sportschau] Darmstadt gegen Leipzig – Lilien loben RB nach Europa: http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/sv-darmstadt-rb-leipzig-100.html

[Süddeutsche Zeitung] DFB-Präsident Grindel hofft auf Euro 2024 in Deutschland: http://www.sueddeutsche.de/sport/dfb-praesident-grindel-hofft-auf-euro-in-deutschland-1.3226142

[SV Darmstadt 98] Oldschool-Anzeigetafel bedienen beim Traditionsspieltag: http://sv98.de/home/lilien/aktuelles/nachrichten-ansicht/news/oldschool-anzeigetafel-bedienen-beim-traditionsspieltag/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ea83277707b0375dc5dc23a2f2f494ed

[SV Darmstadt 98] Unter der Lupe: Leipzig: http://sv98.de/home/lilien/aktuelles/nachrichten-ansicht/news/unter-der-lupe-leipzig/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9588070d20444fed11118daba6c85f34

[Thüringer Allgemeine] Leipzig-Stürmer Forsberg: So eine Serie ist «ein Kick»: http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/sport/detail/-/specific/Leipzig-Stuermer-Forsberg-So-eine-Serie-ist-ein-Kick-2003208822

[Urbanite] RB Leipzig: Hasenhüttl bittet vor Darmstadt-Spiel: „Gebt den Jungs Zeit“: http://www.urbanite.net/de/leipzig/artikel/rb-leipzig-hasenhuettl-bittet-vor-darmstadtspiel-gebt-den-jungs-zeit

[whoscored] Form Guide: RB Leipzig – the vilified franchise with a likeable side: https://www.whoscored.com/Articles/CTZ87jWfmEKbd8LoXU8pOw/Show/

[ZDF] RB Leipzig: „Geld schießt keine Tore“: https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/videos/oliver-mintzlaff-102.html

[Zeit] Vielleicht hat er doch recht: http://www.zeit.de/sport/2016-10/rb-leipzig-ralf-rangnick-trainer-zukunft

Flattr this!

2 Gedanken zu „Presse 28.10.2016“

  1. Zuerst: Ein wunderbares Bild!!

    Kann es sein, daß Kreuzer und MZ bei dem Vortrag von Alex Feuerherdt zu hohe Erwartungen hatten? Also ich wusste was kommen wird und fand den Vortrag + Nachklapp sehr gelungen, schliesslich hat Alex diesen Vortrag schon öfter gehalten und auf YT ist dieser zum Teil auch veröffentlicht. In der anschliessenden Diskusion wurde doch auf offene Fragen eingegangen. Ja, er könnte gewisse Argumente in dem Vortrag einbinden, aber das war mMn doch nicht das Thema. Und wenn ich die Überschrift vom Kreuzer lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

    Schön, Dich mal als Moderator erlebt zu haben. Top!

  2. Natürlich glaubte vor einem Jahr kaum jemand, dass sich zu einem Punktspiel in der 1. Bundesliga beide genannten Vereine 2016 gegenüberstehen werden. Um noch weiter staunen zu können, wird sogar bei dieser kommenden Begegnung der „RaBa“ – Gast aus Leipzig, der leider immer noch meistens falsch genannt wird, was sich zumindest für mich in der Praxis u.a. als ein entscheidendes Problem der nach wie vor ständigen Anfeindung herauskristallisiert, während die geringe Mitgliederzahlen, trotz Vorgaben unbedeutend sind!

    Mit dem etwas feigen und vorzeitigen Weggang vom Trainer Dirk Schuster, der dadurch das mühsam aufgebaute und allseits bundesweit bewunderte Team nun aus der Sicht der Gegnerschaft verfolgt, ist das Buch einer großen Darmstädter Erfolgsgeschichte längst geschlossen worden! Sein Nachfolger hat in der Vergangenheit aber für genügend Aufmerksamkeit anderer Art gesorgt, sodass normalerweise mit einem kurzfristigen sportlichen Aufschwung kaum gerechnet werden kann. Bekanntlich umarmte er kürzlich nach einem eigenen Torerfolg orientierungslos versehentlich den 4. Schiedsrichter, der vor Schreck seine Anzeigetafel für Aus-und Einwechselungen aus den Händen gleiten ließ und damit zumindest zur Belustigung der zahlreichen Stadion- und Fernsehzuschauer beigetragen haben dürfte!

    Es wird vermutlich eine knappe Sache werden, bei dem es einen glücklichen Sieger geben könnte, dessen Platzreservierung im Bus für die drei Punkte bei der Rückfahrt wohl möglich etwas zu voreilig war……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *