Presse 07.09.2016

Nur noch drei Tage bis zum ersten Heimspiel der Saison. Sven Bender wird auf Dortmunder Seite wohl ausfallen. Inwieweit Mario Götze dabei ist, ist noch unklar. Vermutlich kommt er eher von der Bank. Für Marco Reus dürfte das Spiel noch zu früh kommen. Auf Leipziger Seite sind alle Spieler soweit einsatzfähig. Auch von den Nationalspielern ist nichts bekannt, dass sie mit ernsthafteren Blessuren zurückgekehrt sind.

Fabio Coltorti sieht in BILD das Spiel gegen Dortmund als ein leichtes, auch weil man in Hoffenheim nicht mit einer Niederlage in die Saison startete und ist unzufrieden, aber entspannt angesichts seines Reservistendaseins.

Lukas Klostermann gesteht in der WAZ, dass er als Junge BVB-Sympathisant gewesen ist und er sich deswegen besonders auf das Spiel gegen Dortmund freut. Es geht außerdem um Olympia, um Nationalmannschaftsperspektiven, die Zukunft bei RB, die Vorfreude auf die Bundesliga und natürlich wie immer darum, wo Klostermann seine Geschwindigkeit her hat.

Die neugegründete Verein Charity Bulls schreibt sich auf die Fahnen, sozial benachteiligten Menschen den Zugang zum Stadionbesuch zu erleichtern. Berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Erstmals werden bei der Partie gegen Borussia Dortmund insgesamt 32 Kinder, Jugendliche und Begleitpersonen davon profitieren.

Wer Dortmundern weiter beim Selbstgespräch über RB Leipzig zuhören will, der ist bei den Ruhrnachrichten gut aufgehoben.

RB-Co-Trainer Zsolt Löw im längeren, interessanten Spox-Interview über Ralf Rangnick und wie der um Löw als Spieler und später als Trainer geworben hatte, über seinen Karriereweg als Trainer, seine Rolle unter Ralph Hasenhüttl und seine mögliche Zukunft als Cheftrainer irgendwann.

Sportbild ruft vor dem Spiel zwischen Leipzig und Dortmund unter dem Titel „Geld oder Liebe“ den Klassenkampf aus. Passt zwar nicht zum Text, aber was macht das schon. Im hinteren Teil des Hefts dann der große Red-Bull-Report (höher, schneller, weiter) und nächste Woche vielleicht irgendwas wie ‚Die schlimmsten Hassbanner gegen Red Bull‘. Geht halt um Aufmerksamkeit und das Anheizen von Aufmerksamkeit. Bis es langweilig wird und man alles durchgekaut hat und ausspucken kann.

Auch in Sportbild ein bisschen was zu Tuchel und Rangnick. Letzterer war letztes Jahr nicht sehr amüsiert, dass ihm Tuchel (bzw. dessen Berater) absagte. („soll später vor Wut sogar einen Papierkorb durch den Raum getreten haben“(!!!!)). Heute aber alles gut zwischen beiden und man werde sich am Samstag „freundlich grüßen“ (!!!!!!!).

Die Stadt Leipzig informiert heute die Bewohner des Waldstraßenviertels darüber, wie man zukünftig verkehrstechnisch bei RB-Heimspielen und anderen Veranstaltungen rund um die Red Bull Arena plant. Sagt die LVZ. Nennen wir die Mischung aus Absperren und den Anwohnern Parkkarten verkaufen mal freundlich Teil eines Verkehrskonzepts. Oder so.

Der Werfer des Bullenkopfs von Dresden ist laut LVZ ermittelt und muss nun mit einer Geldstrafe und der Übernahme der Verbandsstrafe, die Dresden noch erhalten dürfte, rechnen. In einer Holzkiste(!) soll der Kopf ins Stadion gelangt sein. Eventuelle Mittäter werden im besten Fall noch ermittelt.

Terrence Boyd wird am Sonntag im Spiel bei Lok Leipzig für die U23 von RB Leipzig in der Regionalliga auflaufen. Sagt BILD. Ficht Lok nicht sonderlich an. Die wollen natürlich trotzdem gewinnen.

Die Länderspielpause ist seit gestern vorbei. Heißt, dass heute so langsam die letzten RB-Nationalspieler eintrudeln und ab morgen dann am Mannschaftstraining teilnehmen werden.

Zum Abschluss trennte sich Schweden gestern in der WM-Quali von den Niederlanden sehr, sehr glücklich mit 1:1. Emil Forsberg spielte ganz ordentlich und durch. Ungarn blamierte sich beim 0:0 auf den Färöern. Peter Gulacsi konnte immerhin seinen Kasten sauber halten. Zsolt Kalmár seinerseits schaute sich die Dinge von der Bank an. Griechenland kam beim 4:1 in Portugal gegen Gibraltar um eine Blamage herum, auch wenn es bis kurz vor der Pause noch 1:1 stand. Kyriakos Papadopoulos sah sich den Sieg von draußen an.

Die deutsche U21-Nationalmannschaft gewann gestern in Finnland mit 1:0. Timo Werner spielte reichlich 80 Minuten mit, blieb aber unauffällig bis wenig eingebunden. Dank Punktverlust von Verfolger Österreich hat Deutschland nach acht Siegen aus acht Spielen in der EM-Qualifikation nun fünf Punkte Vorsprung auf Platz 2 in Gruppe 7. Bei nur noch zwei ausstehenden Spielen (gegen Russland und in Österreich).

Die 11Freunde präsentieren ein selbsterdachtes RB-Vereinsmuseum. Mit Stierhodenpresse, Scrabble-Spiel zur Namensfindung, Betäubungsgewehr zur Jungtalentejagd und ein bisschen mehr. Durchaus eine witzige Bildergalerie, wenn man jetzt nicht über jede einzelne Zeile unter den Bildern diskutieren und nachdenken will.

Max Eberl hält in der Welt hinsichtlich der Transferpolitik der Vereine die „Balance zwischen Einnahmen und Ausgaben“ für „das Entscheidende“. Beim HSV sieht er diesbezüglich „scheinbar willkürlich große Transfers trotz fehlender Einnahmen“. „Das widerspricht sportlichem Wettbewerb.“ Bei RB sei „bekannt“, wo das Geld herkommt und „man erkennt eine Strategie dahinter, ob man die gut findet oder nicht“. Ob das für Eberl nun auch dem sportlichen Wettbewerb widerspricht oder nicht, wird aus der Interviewpassage nicht klar.

—————————————————————————–

Lukas Klostermann. Photo by Karina Hessland/Bongarts/Getty Images
Photo by Karina Hessland/Bongarts/Getty Images

—————————————————————————–

[BILD] Burke am Ball: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/burke-am-ball-47690858.bild.html

[BILD] Coltorti – Wir werden nicht in Ehrfurcht erstarren: nur Print

[BILD] „Kühlschrank“ Boyd stürmt gegen Lok: nur Print

[Kicker] Leipzigs Keita: Grünes Licht für die Premiere: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/659715/artikel_leipzigs-keita_gruenes-licht-fuer-die-premiere.html

[Kicker] Bender: Comeback erst in der kommenden Woche?: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/659689/artikel_bender_comeback-erst-in-der-kommenden-woche.html

[LVZ] Waldstraßenviertel: Leipzig informiert zu Sperrkreis und Bewohnerparken: http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Parkchaos-im-Waldstrassenviertel-Leipzig-informiert-zu-Sperrkreis-und-Bewohnerparken

[LVZ] 21-jähriger aus Brandenburg soll Bullenkopf-Täter sein: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/21-jaehriger-aus-Brandenburg-soll-Bullenkopf-Taeter-sein

[Mitteldeutsche Zeitung] Heimspiel gegen Dortmund – Charity Bulls ermöglichen bedürftigen Kindern Stadionbesuch: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/heimspiel-gegen-dortmund–charity-bulls-ermoeglichen-beduerftigen-kindern-stadionbesuch–24702430

[RB-Fans] Leipziger Nationalspieler: http://www.rb-fans.de/artikel/20160907-special-nationalspieler.html

[RBLive] Vor #RBLBVB: Sportbild ruft den „Klassenkampf“ aus: http://rblive.de/2016/09/07/vor-rblbvb-sportbild-ruft-den-klassenkampf-aus/

[Reviersport] Das Duell der Supersprinter: http://www.reviersport.de/337677—aubameyang-gegen-klostermann-duell-supersprinter.html

[Ruhrnachrichten] Dortmund vor brisantem Duell bei RB Leipzig: http://www.ruhrnachrichten.de/sport/bvb/BVB-Podcast-Folge-4-Dortmund-vor-brisantem-Duell-bei-RB-Leipzig;art11635,3105867

[Schwatzgelb] #weilwirFußballlieben – Rote Erde – Tradition – Leidenschaft – Fußball pur – #weilwirFußballlieben: http://www.schwatzgelb.de/2016-09-06-kurzbericht-weilwirfussballlieben.html

[shz] Lukas Klostermann – Schneller und trickreicher: http://www.shz.de/deutschland-welt/kina/schneller-und-trickreicher-id14764156.html

[Sport1] Rangnick mit RB im nächsten Level: http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/09/ralf-rangnick-im-naechsten-level-rb-leipzig-vor-duell-mit-dem-bvb

[Sportbild] Rangnick tobte: Das passierte, als Tuchel Leipzig absagte: http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/bundesliga/als-tuchel-absagte-flippte-rangnick-aus-bvb-dortmund-leipzig-47682894.sport.html

[Spox] Zsolt Löw – „Als Trainer brauchst du einen Laptop“: http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1608/Artikel/zsolt-loew-interview-rb-leipzig-co-trainer-hasenhuettl.html

[WAZ] RB-Spieler Klostermann: „Als Junge war ich BVB-Sympathisant“: http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/rb-spieler-klostermann-als-junge-war-ich-bvb-sympathisant-id12171665.html

[Welt] „Wir dürfen nicht vor den Bayern kapitulieren“: http://www.welt.de/print/die_welt/sport/article157972649/Wir-duerfen-nicht-vor-den-Bayern-kapitulieren.html

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Presse 07.09.2016“

  1. Es ist aus meiner Sicht schon sehr interessant, dass sich meinen zuletzt kritischen Worten über die Wechselpraktiken innerhalb der erweiterten „bekannten Familie“, die auch längst andere Beobachter schon kritisierten und somit deshalb nicht gerade zu einem Stimmungshoch für den 2009 aus dem SSV Markranstädt entstandenen neuen Club beitrugen, mittlerweile auf weitere Medienkreise von nah und fern ausgebreitet haben. Zudem hat Sportdirektor Rangnick hat das große Glück, dass ein abrechenbarer nachhaltiger Vergleich zwischen den Transferausgaben und den Einnahmen bei dem großzügigen Geldgeber, im Gegensatz zum Gladbacher Manager Eberl, (noch) keine wesentliche Rolle spielt! Bekanntlich hat der gern im Hintergrund möglichst unauffällig agierende Investor hinter den Bergen bereits auch in Salzburg 2005 die Fäden in die Hand genommen, um „nach oben“ zu kommen, das leider – im Gegensatz zu Leipzig – aber dort nicht gelang!

    Es ist andererseits aber doch verständlich, dass ein lockerer Spender auch entscheiden kann und will, was mit seinen finanziellen Mitteln passiert! Warum sieht man im Leipziger Lager und auch beim fleißigen Medienbetreuer, „RBB“, einfach nicht ein, dass das zu einem möglichst erfolgreichen Geschäftsleben einfach dazugehört, indem der gängigen Praxis ständig widersprochen wird? Naheliegend ist doch auch, warum nun gerade u.a. die übrig gebliebenen Fans vom „befreundeten“, leider aber erneut international gescheiterten Verein aus Salzburg „mit einem „offenen Brief“ für eine erhöhte Aufmerksamkeit bitten, weil sie, einschließlich der weiterverliehenen Akteure, zuletzt insgesamt gleich neun (!) Spieler „konzernintern“ an den neuen Bedarfsträger in Leipzig verloren!

    Nun bin ich natürlich gespannt, ob die meisten von RR ausgesuchten Fohlen um den Salzburger Brasilianer Bernardo mit seinen Kameraden im Konzert der „Großen“, die oftmals auch mehr oder weniger etwas älter als 23 Jahre sind, tatsächlich auch noch nach ein paar absolvierten Punktspielen entsprechend mithalten können……

    Wenn man sich abschließend den durchwachsenen Kader anschaut, liegt die Vermutung nahe, dass sich aus diesem in naher Zukunft schon gestandene Akteure befinden, die einen steinigen Weg bewältigen müssen, den der ehemalige Wahlmünchener „WM-Goldjunge“ Götze, außerhalb der Nationalmannschaft, immer noch durchleben muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *