Presse 05.08.2016

Fünftes Testspiel der Vorbereitung von RB Leipzig auf die Bundesliga gestern Abend. Bei 30 Grad in Kufstein. Am Ende gab es ein 0:0 gegen den italienischen Erstligisten FC Turin, sodass RB in der Vorbereitung weiter ohne Gegentor blieb. Bei einem Pfostenschuss kurz vor der Pause hatte man aber auch Glück, dass diese Statistik erhalten blieb.

RB Leipzig setzte insgesamt 21 Spieler ein (darunter erstmals der 17jährige Paul Grauschopf), wechselte aber erstmals in der Vorbereitung nicht in er Halbzeit komplett durch. Vor der Pause spielte man im 4-3-3 mit Stefan Ilsanker als alleinigem Sechser und Dominik Kaiser und Naby Keita als Achtern. Nach der Pause spielte man im gewohnten 4-2-2-2.

In den ersten 15 bis 20 Minuten bestimmte RB Leipzig das Spiel deutlich, verpasste aber das Führungstor. Danach wirkte Turin etwas reifer und hätte sich in einer für ein Testspiel recht ruppigen Partie den Sieg verdient gehabt. Das 0:0 geht aber auch in Ordnung.

Weiter geht es mit Testspielen schon am morgigen Samstag (06.08.2016). Ab 18.30 Uhr geht es für RB Leipzig dann gegen den spanischen Erstligisten SD Eibar. Das Spiel wird auf der RB-Homepage wieder per Stream übertragen.

Beim olympischen Fußballturnier trennte sich Deutschland gestern Nacht nach zweimaligem Rückstand von Mexiko mit 2:2. Lukas Klostermann spielte über die komplette Spielzeit auf der ungewohnten Linksverteidigerposition und zeigte eine gute bis sehr gute Leistung. Davie Selke rieb sich im Sturm für die Mannschaft auf, blieb aber ohne Durschlagskraft und wurde kurz vor Schluss ausgewechselt.

Am Sonntag geht es bei Olympia weiter mit Fußball. Dann trifft Deutschland auf Südkorea. Vielleicht schon das vorentscheidende Spiel um den Gruppensieg, nachdem Südkorea mit 8:0 gegen Fidschi gewonnen hat. Anpfiff ist 21 Uhr. Das ZDF überträgt. Entweder im TV oder wenn dort andere Olympiadinge laufen, dann eben per Stream.

Die LVZ hat Marco Rose im Interview, der 2013 vom Trainerstuhl bei Lok Leipzig in den Nachwuchs von Red Bull Salzburg wechselte und dort aktuell die U18 betreut. Leipzig sei „immer eine Option“ für ihn, erklärt Rose in Bezug auf seine weitere Trainerkarriere. Vielleicht sieht man ihn ja irgendwann noch mal bei RB Leipzig. Ralf Rangnick hatte Rose schließlich 2013 auch nach Salzburg geholt.

In Bezug auf die Saisonziele von RB Leipzig (und auch von Lok) hält Rose den „Klassenerhalt als Ziel“ eher für Understatement, auch wenn sich „beide erstmal in der neuen Liga etablieren müssen“.

Anthony Jung erklärt im Kicker, was er so mit seinem neuen Verein, dem FC Ingolstadt vorhat. Interessant vielleicht, dass ihm in Leipzig „klar kommuniziert wurde, dass Marcel Halstenberg auf meiner Position weiterhin vorne liegt“. Sicherlich einer der Gründe, warum er einen „neuen Vertrauensschub“ gesucht hat und meint in Ingolstadt gefunden zu haben. Klingt weiterhin danach, als sei man bei RB Leipzig nicht sonderlich unfroh gewesen, dass sich ein Interessent für Jung gemeldet hat.

Timo Werner erklärt bei der Thüringer Allgemeinen, dass er fernab der Heimat gut zurechtkomme und inzwischen nicht mal mehr jeden freien Tag zur Heimfahrt nutze.. Mannschaft ist super, Spielsystem ist super. „Die Bundesliga kann sich auf uns freuen.“

Die RB-Fans setzen sich mit der Vereinspolitik unter Vorstandsvorsitzendem Oliver Mintzlaff auseinander und sehen einen „Paradigmenwechsel“. Anhand verschiedener Details wie einem gestrichenen Fanzug, einem nicht mehr zur Verfügung stehenden Vereinsheim, einer wenig fanfreundlichen Aufstiegsfeier, teuren Tickets und Trikots und einem möglichen Stadionneubau am Stadtrand folgern sie, dass das „Pendel gerade sehr stark in Richtung Einnahmen- und Ausgabenoptimierung schwenkt“ und man aufpassen müsse, Fanbelange nicht zu vernachlässigen, um nicht zu einer schlechten Stimmung wie um die Nationalmannschaft zu gelangen. „Der Marketingslogan „Wir sind E1ns“ stand exemplarisch für das Verhältnis zwischen Fans und Verein in den vergangenen Jahren, geht die aktuelle Entwicklung allerdings weiter, dann ist dieser Slogan in Frage zu stellen. „, so das abschließende Fazit.

Sicherlich keine unspannende Debatte. Mit Mintzlaff ist in die Vereinsführung ein Pragmatiker eingezogen, für den die Einnahmenoptimierung ganz oben auf der Prioritätenliste steht. Was sicherlich nicht ganz falsch ist für den Chef eines Fußballunternehmens, das auf Einnahmen angewiesen ist, wo dann aber auch immer die Frage steht, wo im Verein das Korrektiv ist, das die Lücke zum nicht ganz so pragmatischen, sondern sehr subjektiven Fan schließt (vielleicht ist der Lückenschließer im Endeffekt ja auch einfach der sportliche Erfolg). Die Frage bleibt spannend und bietet für die mittlere Zukunft noch einigen Zündstoff.

Bei manchen Gerüchten schüttelt man schon über ihre Entstehung den Kopf. So wie bei dem von Het laatste Nieuws in Belgien, dass Ralf Rangnick einer der Kandidaten für den Trainerposten der belgischen Nationalmannschaft gewesen sei. Thierry Henry habe sein Co-Trainer werden sollen. Aber Rangnick habe mit seinem Konzept nicht final punkten können.

Das Gerücht besagt letztlich und darauf beruht das Kopfschütteln, dass Ralf Rangnick einen Bewerbungsprozess beim belgischen Fußballverband mitgemacht hat, also ein Eigeninteresse an dem Job hatte. Mitten in einer Phase, in der es um die Bundesliga-Planung bei RB Leipzig ging. Was mehr als nur schwer vorstellbar ist. Möglich, dass er mal mit den Belgiern geredet hat, weil die Rat brauchten oder Interesse hatten und möglich, dass er dabei auch über Philosophie oder Postenbesetzungen geredet hat, aber ein ernsthaftes Interesse am Posten eines Nationaltrainers und dazu noch in Belgien ist zum jetzigen Zeitpunkt schlicht nicht vorstellbar.

In diese Richtung geht dann auch Rangnicks Aussage via Sport1: „Es gab eine Anfrage. Es gab auch lose Gespräche. Aber für mich war von Anfang an klar, dass ich hier bei Red Bull bin und dort auch bleiben werde und möchte. Im Zuge dessen haben sich die Gespräche dann auch als nicht umsetzbar erwiesen.“ Eine Doppelfunktion als RB-Sportdirektor (und quasi Vereinsvordenker, wie ihn auch Sportschau kennzeichnet) und belgischer Nationaltrainer sei zudem nicht in Frage gekommen.

Streit derweil um die Frauenfußballer von RB Leipzig. Die offenbar doch nicht, so berichtet heute auch Bild, als Spielgemeinschaft mit dem Leipziger FC 07 in die Saison gehen, sondern als eigenes Team. Was allerdings verschiedene Beschwerden von Seiten anderer Vereine und vor allem auch arge Bedenken des Sportgerichts des Sächsischen Fußballverbands mit sich bringt, wie man bei Paparazzo Orange nachvollziehen kann.

Während vereinsseits eher die ‚Geld vs. ehrliche Arbeit‘-Schiene gefahren wird, zweifelt das Sportgericht daran, dass RB Leipzig als (da keine Spielvereinigung mit dem LFC) neuer Verein in die Landesliga eingestuft werden durfte. Man interpretiere die Spielordnung eher dahingehend, dass das Team hätte in der untersten Liga starten müssen und dass die Möglichkeit, ihn höher einzuordnen, nur für den Fall einer „Vereinsfusion“ oder eines „Vereinszusammenschlusses“ bestanden hätte. Das liegt allerdings in diesem Fall nicht vor.

Vier Wochen vor Saisonbeginn eine etwas schräge Situation, dass das Sportgericht eines Verbandes die Entscheidungswege des Verbands in Frage stellt, auch wenn die Aussagen Teil einer Anwort auf einen Einspruch eines anderen Vereins sind, der offenbar als „nicht form- und fristgerecht“ abgelehnt wurde. Erstaunlich auch, dass RB Leipzig keinen geräuschlosen Weg gefunden hat, um in den Frauenfußball einzusteigen.

Das Dilemma ist natürlich ein Stückweit, dass der Sächsische Fußballverband seit Jahren verzweifelt versucht, sein Landesleistungszentrum im Frauenbereich an einen erfolgreichen Club anzugliedern (seit 2007 war es nacheinander an den LFC 07, an Lok Leipzig und an den FFV Leipzig angegliedert) und nun glaubt mit RB Leipzig den nachhaltig richtigen Partner gefunden zu haben. Dass weder Verband noch RB das Interesse haben mit ihrem leistungsorientierten Frauenfußball in der unteresten Spielklasse anzufangen, ist klar. Dass andere darüber sauer sind, ist vermutlich auch nachvollziehbar.

Die Frankfurter Neue Presse berichtet, dass Eintracht Frankfurt den „Angriff von RB Leipzig“ auf den 15jährigen Nachwuchsnationalspieler Sahverdi Cetin abgewehrt habe. Todesmutig fehlt noch in der Beschreibung der Abwehr, aber so ungefähr muss es gewesen sein, als die „extrem aggressiven“ (Bobic) Horden aus Mittelerde, äh Mitteldeutschland den Traditionsclub mit der hervorragenden Nachwuchsausbildung zu plündern planten, während man in Frankfurt sein Juwel mit einem kostenlosen Pilates-Gruppenkurs zum Bleiben bewegen konnte. Und wenn sie nicht gestorben sind..

Mal abgesehen davon darf man eine Aussage von Fredi Bobic durchaus im Hinterkopf behalten: „Es gibt Vereine, die schmücken sich mit 30 Nationalspielern und gefühlt schafft es dann am Ende keiner in die Bundesliga.“ Das ist sicherlich ein Punkt, an dem RB Leipzig durchaus noch beweisen muss, dass man Nachwuchsspieler tatsächlich auf das Niveau der Profis entwickeln und dort dann auch integrieren kann oder sie ihren Karriereweg beim Erwachsenwerden woanders machen.

Im Fanumfeld von Dynamo Dresden will man, dass im Spiel gegen RB Leipzig viel gelb zu sehen ist und dass man seine Meinung in Form von Spruchbändern präsentiert. Viel Pathos in dieser ultratypischen Erklärung.

Im Nachwuchsbereich wartet am morgigen Samstag (06.08.2016) auf die U23 in der Regionalliga der zweite Spieltag und die Partie bei Energie Cottbus. Der Absteiger aus der dritten Liga, bei dem auch Ex-RBLer Tom Nattermann zum Kader gehört, gilt als einer der Aufstiegsfavoriten, musste sich aber am ersten Spieltag mit einem 1:1 bei Lok Leipzig begnügen. Sicherlich für das sehr junge RB-Team eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe, die man nach dem Auftaktsieg gegen Hertha ohne Druck angehen kann.

Ken Gipson und Gino Fechner können der U23 in dieser Partie nicht helfen, da sie mit den Profis im Trainingslager sind. Vitaly Janelt fehlt verletzungsbedingt.

Die U19 startet am Wochenende auch in ihre Pflichtspielsaison. Zum Auftakt wartet bei Abwesenheit von Dadashov, Grauschopf, Diawusie und Stahl (alle mit den Profis im Trainingslager) das DFB-Pokalspiel gegen den Bundesligakontrahenten Eintracht Braunschweig. Anpfiff am Cottaweg am morgigen Samstag um 11 Uhr.

Bliebe noch die U17, die parallel zur U19 auch am Cottaweg ihren letzten Test vor Saisonbeginn bestreitet. Gegner ist Regionalligist Empor Berlin.

[Anthony Jung] Danksagung: https://www.facebook.com/756166554470187/photos/a.760495790703930.1073741828.756166554470187/1066151390138367/?type=3&theater

[BILD] Rangnick sollte Belgien-Trainer werden: http://www.bild.de/sport/fussball/ralf-rangnick/belgien-heiss-auf-macher-rangnick-47167842.bild.html

[BILD] Bullen bleiben cool: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/bullen-bleiben-cool-47158814.bild.html

[BILD] Doppeljob für Schmitz: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/doppeljob-fuer-schmitz-47158812.bild.html

[BILD] Frauen heißen auch RB: nur Print

[Bundesliga] Vorschau: RB Leipzig im Check: http://www.bundesliga.de/de/liga/news/vorschau-rb-leipzig-im-check-vor-dem-saisonstart-blmd1v.jsp

[Forum] Fußball: Der lachende Dritte: http://www.magazin-forum.de/news/sport/fu%C3%9Fball-der-lachende-dritte

[Frankfurter Neue Presse] Eintracht wehrt Angriff von RB Leipzig ab: http://www.fnp.de/sport/eintracht/Eintracht-wehrt-Angriff-von-RB-Leipzig-ab;art785,2145542

[Het laatste Nieuws] Hoe Thierry Henry bijna in de staf van de Rode Duivels belandde: http://www.hln.be/hln/nl/16076/De-Rode-Duivels/article/detail/2822216/2016/08/05/Hoe-Thierry-Henry-bijna-in-de-staf-van-de-Rode-Duivels-belandde.dhtml

[Kicker] Hasenhüttl: „Die Körner waren sehr schnell verbraucht“: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/vereine/657386/artikel_hasenhuettl_die-koerner-waren-sehr-schnell-verbraucht.html

[Kicker] Jung: „Ich erwarte Spiele am Limit“: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/657349/artikel_jung_ich-erwarte-spiele-am-limit.html

[LVZ] Test gegen FC Turin: RB Leipzig bleibt in Vorbereitung weiter ungeschlagen: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/Spielberichte/Test-gegen-FC-Turin-RB-Leipzig-bleibt-in-Vorbereitung-weiter-ungeschlagen

[LVZ] Rangnick lehnt Angebot als belgischer Nationaltrainer ab: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Rangnick-lehnt-Angebot-als-belgischer-Nationaltrainer-ab

[LVZ] Marco Rose zu Lok und RB: „Klassenerhalt als Ziel ist eher tief gestapelt“: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Marco-Rose-zu-Lok-und-RB-Klassenerhalt-als-Ziel-ist-eher-tief-gestapelt

[LVZ] Cottbus-Atmosphäre als Bürde für RB-Bubis: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/Reserve-Nachwuchs/Cottbus-Atmosphaere-als-Buerde-fuer-RB-Bubis

[LVZ] RB Leipzig feiert Saisoneröffnung für Start in die erste Bundesliga: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/RB-Leipzig-feiert-Saisoneroeffnung-fuer-Start-in-die-erste-Bundesliga

[Mitteldeutsche Zeitung] Erstes Testspiel – RBL erkämpft sich 0:0-Remis gegen FC Turin: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/erstes-testspiel-rbl-erkaempft-sich-0-0-remis-gegen-fc-turin-24506316

[Mitteldeutsche Zeitung] Stimmen – RBL-Coach Hasenhüttl und Dominik Kaiser zum Spiel gegen Turin: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/stimmen-rbl-coach-hasenhuettl-und-dominik-kaiser-zum-spiel-gegen-turin-24506688

[Mitteldeutsche Zeitung] Vorbereitung in Grassau – Diese Familie hegt den Trainingsrasen von RB Leipzig: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/vorbereitung-in-grassau-diese-familie-hegt-den-trainingsrasen-von-rb-leipzig-24504994

[Paparazzo Orange] https://twitter.com/PaparazzoOrange/status/761142180383694848 | https://twitter.com/PaparazzoOrange/status/761299431123783682 | https://twitter.com/PaparazzoOrange/status/761468136075984896

[RB-Fans] Paradigmenwechsel: http://www.rb-fans.de/artikel/20160803-special-mintzlaff.html

[RB Leipzig] 0:0 im Hitze-Test gegen den FC Turin!: http://www.dierotenbullen.com/rbl/neuigkeiten/Saison_2016_17/Spielbericht-Testspiel-Turin.html

[RB Leipzig] Die RBL-Saisoneröffnung!: [broken Link]

[rotebrauseblogger] Testspiel: RB Leipzig vs. FC Turin 0:0: http://rotebrauseblogger.de/2016/08/05/testspiel-rb-leipzig-vs-fc-turin-00/

[Sport1] Rangnick: Gespräche mit Belgien: http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/08/ralf-rangnick-von-rb-leipzig-bestaetigt-gespraeche-mit-belgien

[Sportschau] Rangnick setzt die Leitplanken: http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/rangnick-setzt-die-leitplanken100.html

[Thüringer Allgemeine] Fernab der Heimat: Schwabe Werner fühlt sich wohl bei RB: http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/sport/detail/-/specific/Fernab-der-Heimat-Schwabe-Werner-fuehlt-sich-wohl-bei-RB-1270737503

[Ultras Dynamo] Infos zum Pokalspiel: http://ultras-dynamo.de/2016/08/04/infos-zum-pokal-spiel/

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *